Korrell tritt endgültig ab!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Quelle: borussia.de

Steffen Korell beendet seine Karriere

02.02.2005

Borussias Innenverteidiger Steffen Korell muss seine aktive Karriere mit sofortiger Wirkung beenden. Der 33 Jahre alte Abwehrspieler laboriert seit einem Trainingsunfall im März 2003 an einer schweren Knieverletzung. Steffen Korell kam im Sommer 2000 zu Borussia und schaffte mit dem VfL 2001 den Aufstieg in die Bundesliga. Insgesamt bestritt er 117 Bundesligaspiele (davon 51 für Borussia) und 190 Zweitligaspiele (davon 29 für Borussia). Wir sprachen mit Steffen über eine Entscheidung und seine Pläne für die Zukunft.

Steffen, nach 15 Jahren im Profifußball geht deine aktive Laufbahn nun zu Ende. Wie schwer ist dir diese Entscheidung gefallen?

Sehr schwer, ich habe in der letzten Zeit viel darüber nachgedacht und hatte einige schlaflose Nächte. In der Vorbereitung auf die Rückrunde habe ich noch einmal versucht, Anschluss zu findenl. Doch das verletzte Knie bereitete auch jetzt wieder solche Probleme, dass es einfach keinen Sinn mehr macht.

Was ist genau das Problem?

Ich habe mich vor fast zwei Jahren im Training schwer am Knie verletzt. Die Ärzte stellten einen Knorpelschaden fest und ich wurde operiert. Mir war damals schon klar, dass es nicht leicht werden würde, noch einmal zurückzukommen, aber ich wollte es unbedingt. Es hat mich viel Arbeit und Geduld gekostet, und zwischendurch sah es durchaus wieder so aus, als könnte ich den Anschluss noch einmal schaffen. Aber für mehr als drei Kurzeinsätze in den letzten zwei Jahren hat es nicht mehr gereicht. Das Knie schwillt nach Belastung immer wieder an und schmerzt. So ging es nicht weiter.

In dreieinhalb Jahren als Profi bei Borussia war sicher der Aufstieg 2001 das schönste Erlebnis ...

Ja, natürlich. Das war ein tolles Erlebnis, damals war ich erst ein Jahr in Gladbach und habe gleich mitbekommen, was dies für ein besonderer Verein ist. Ich denke aber auch sehr gerne an das erste Jahr in der Bundesliga zurück. Ich hatte bei Borussia ein sehr, sehr schöne Zeit. Mein Sohn Paul ist hier geboren, wir fühlen uns wohl hier. Jetzt bricht eben ein neuer Abschnitt in meinem Leben an.

Welche Pläne hast du für die nähere Zukunft?

Im Moment bin ich noch damit beschäftigt, meine Zeit als Spieler sauber zu Ende zu bringen. Von Borussia hat es schon Signale gegeben, dass man mich gerne im Verein halten würde. Aber das ist noch recht unkonkret. Mal sehen, was wird.


---

Alles Gute, Steffen! :spitze:
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Schade ich hätte es ihm wirklich nochmal gegönnt zurückzukommen. Es hat nicht sollen sein.... Tschö, Steffen, mach´et joot....
 
Zuletzt bearbeitet:

pfalzborusse

Auswärtsgigant
Schade, von seiner Einstellung und vom spielerischen Potential war er der stärkste unter den "alten" Innenverteidigern.

Ich hätte ihn gerne nochmal im Borussiapark spielen sehen.

:danke: :heulen:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Ach Gottchen! :eek:

Naja. wenigstens macht er Platz im Kader. Da könnte man doch noch mal auf dem Transfermarkt zuschlagen?! :floet:
 

Bremoli

Mitglied
naja alles gute Steffen, hast auch mich bei deiner Freiburger Zeit sehr erfreut, nur irgendwann ist halt mal ende!
dann will ich mal für ihn hoffen das er einen schönen job im Sortbereich bekommt, udn das auf dauer!!
 

pfalzborusse

Auswärtsgigant
Bremoli schrieb:
naja alles gute Steffen, hast auch mich bei deiner Freiburger Zeit sehr erfreut, nur irgendwann ist halt mal ende!
dann will ich mal für ihn hoffen das er einen schönen job im Sortbereich bekommt, udn das auf dauer!!
Er soll Toni Polster beerben und im Marketingbereich arbeiten :spitze:
 
Oben