Kreml-Propaganda Deutschland

Anja

Kitty Cat

Russische Hetzerin "friert" in Deutschland für die Propaganda – so plump fabriziert das Staats-TV Fakes​


Die Propaganda des Kremls führt eine gewisse Julia vor. Eine Jacke mit Kapuze soll Russland zeigen, wie Deutschland friert.


Die Propaganda des Kremls führt eine gewisse Julia Tschernyschowa vor. Eine Jacke mit Kapuze soll Russland zeigen, wie Deutschland
friert. Hierzuland trägt sie übrigens einen anderen Namen.

© Screenshoz Perwyj Kanal/stern


 

Katsche

Erfolgshungrig
Wenn das stimmt was diese Spiegeljournalistin gestern bei der Maischberger gesagt hat dann ist Friedrich Merz mit seiner Unterstellung des "Sozialtourismus" auf Kreml Propaganda reingefallen....
 

74 or more

Bekanntes Mitglied
Wenn das stimmt was diese Spiegeljournalistin gestern bei der Maischberger gesagt hat dann ist Friedrich Merz mit seiner Unterstellung des "Sozialtourismus" auf Kreml Propaganda reingefallen....
Oder er hat nur auf so was gewartet, um drauf einzusteigen.
Gibt ja oft genug stimmen, dass die Union wieder weiter nach Rechts rücken soll, dazu gehört dann auch so was
 

fradiavolo

Fraglos ein User
An anderer Stelle bereits gepostet:

Neues aus Russland:

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung weiß gar nicht was ihr geschieht, weil sie die russischen Medien nicht verfolgt. Seit Wochen schlagen die Nachrichtensprecher dort Alarm, sie machen sich Sorgen um eingefrorenes, verarmtes, dem Untergang geweihtes Europa. Laut russischen Informationen haben die Berliner nahezu alle Bäume im Tiergarten zu Heizzwecken abgeholzt, darüber soll die Nachrichtenagentur Blumberg berichtet haben. Nun sammeln die BürgerInnen Elefantenmist im Zoo, weil sie erfahren haben, dass man mit dem Mist auch heizen kann. Doch Mist reicht nicht für alle. Deswegen haben die „Russischen Häuser“ - noch übrig gebliebenen Kultureinrichtungen und Konsulate der russischen Föderation ein humanitäres Hilfsprogramm für die Europäer gestartet. In Deutschland, Frankreich, Luxemburg können die zugefrorenen Einheimischen in diesen Häusern ihre Handys vom stabilen Stromnetz aufladen, für Erwachsene werden zu warmen Tee mit Plätzchen Tarkowski-Filme gezeigt, für die Kinder Zeichentricks.

(Wladimir Kaminer via Facebook)
 
Oben