Kuriositäten aus der Wissenschaft

Croysant

Freidenker
Immer wieder tauchen in den Medien wissenschaftliche Ergebnisse auf, die keiner braucht oder die unter der Kategorie „Unnützes Wissen“ abgehakt werden können.
Mit dem Finger in der Nase bohren – eine Tätigkeit, die mit Scham behaftet ist und als eklig gilt. Bereits Kinder lernen, „Popeln“ sein zu lassen. Trotzdem tun es viele im Verborgenen. Jetzt steht das Bohren in der Nase sogar in Verdacht, das Risiko für Alzheimer zu erhöhen.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Immer wieder tauchen in den Medien wissenschaftliche Ergebnisse auf, die keiner braucht oder die unter der Kategorie „Unnützes Wissen“ abgehakt werden können.
Mit dem Finger in der Nase bohren – eine Tätigkeit, die mit Scham behaftet ist und als eklig gilt. Bereits Kinder lernen, „Popeln“ sein zu lassen. Trotzdem tun es viele im Verborgenen. Jetzt steht das Bohren in der Nase sogar in Verdacht, das Risiko für Alzheimer zu erhöhen.
Kann mich nicht erinnern in der Nase gebohrt zu haben.....
 

Anja

Kitty Cat
Das hängt mit den Eiweißen zusammen. Man kann es nicht ganz abstreiten, aber der Text ist übertrieben. Seriöse und langfristige Studien gibt es auch noch keine.
 

Croysant

Freidenker
Was soll dieser Blödsinn, der alte griechische Philosoph Epikur sagte dazu:
Wenn die Menschen akzeptieren könnten, dass der Tod keine Schmerzen oder Leiden mit sich bringen würde, müssten sie in ihrem Leben keine Angst mehr vor dem Tod haben. Diese Abwesenheit von Angst trug dazu bei, eine friedliche, ungestörte Denkweise zu schaffen, die in der griechischen Philosophie als Ataraxie bezeichnet wird . Mit diesem ruhigen Geisteszustand konnten seine Anhänger die Gegenwart genießen und Glück finden.
Recht hat er, solange wir leben, brauchen wir uns keine Sorgen um den Tod zu machen.
Das weiß jeder Soldat.
Welche grausamen Todesarten es gibt, ist unnützes Wissen, weil der Tod immer eine Erlösung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Croysant

Freidenker
Pfleger staunen - Rochen-Dame wird ohne Mann schwanger
Weltweit ereignen sich die erstaunlichsten Dinge. ntv fasst außergewöhnliche Geschichten für Sie zusammen. Dieses Mal wird eine Rochen-Dame im Alleingang schwanger, knutschen Pärchen in Mexiko um die Wette und entdeckt Japan einen neuen Meeresbewohner.
Solche „wissenschaftlichen“ Nachrichten braucht die Welt immer mal wieder.
Das gab es übrigens schon einmal, die Menschen-Dame hieß damals Maria und wurde ohne Mann schwanger.
Wer‘s glaubt…..
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Pfleger staunen - Rochen-Dame wird ohne Mann schwanger
Weltweit ereignen sich die erstaunlichsten Dinge. ntv fasst außergewöhnliche Geschichten für Sie zusammen. Dieses Mal wird eine Rochen-Dame im Alleingang schwanger, knutschen Pärchen in Mexiko um die Wette und entdeckt Japan einen neuen Meeresbewohner.
Solche „wissenschaftlichen“ Nachrichten braucht die Welt immer mal wieder.
Das gab es übrigens schon einmal, die Menschen-Dame hieß damals Maria und wurde ohne Mann schwanger.
Wer‘s glaubt…..
Du meinst da könnte ne Weltreligion draus werden?
 
Oben