Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Icke

Bekanntes Mitglied
Im dritten Anlauf hat es für Berlin endlich geklappt. Die Hauptstadt wurde mit überwältigender Mehrheit als Austragungsort der Leichathletik-WM 2009 bestimmt: 24 der 26 stimmberechtigten Council-Mitglieder votierten für Berlin, nur zwei für Valencia; der andere Mitbewerber Split/Kroatien ging völlig leer aus. Ursprünglich hatten sich sogar acht Städte um die WM beworben.

"Das ist ein wunderbarer sportpolitischer Erfolg für Berlin und ganz Deutschland. Die Leichtathletik-Fans werden sich freuen", sagte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), der Leiter der deutschen Delegation. "Wir sind sicher, dass wir den richtigen Platz für eine Weltmeisterschaften gewählt haben", meinte IAAF-Präsident Lamine Diack (Senegal), der vor allem auf die kulturelle Vielfalt der Millionen-Metropole verwies.

Berlin konnte die Council-Mitglieder mit einem hervorragenden Konzept und mit einer stimmungsvollen Präsentation überzeugen. Als Botschafter der 3,4-Millionen-Metropole traten neben Minister Schily und dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit auch Doppel-Olympiasiegerin Heike Drechsler und der frühere Sprintweltmeister Frank Fredericks aus Namibia in Aktion. Heike Drechsler hatte bei der WM-Premiere 1983 in Helsinki als 18-Jährige ihren ersten großen Weitsprung-Titel gefeiert.

Die WM soll nach derzeitiger Planung vom 15. bis 23. August 2009 im für 243 Millionen Euro grundsanierten Olympiastadion über die Bühne gehen. Die beste Werbung für die Be-Werbung war am 12. September das Internationale Stadionfest ISTAF - 61.150 Zuschauer erlebten ein perfektes Weltklasse-Meeting.

Berlin hatte sich zwei Mal vergeblich um das weltweit drittgrößte Sportereignis beworben: 1991 bekam Tokio den Zuschlag; die von London zurückgegebene WM 2005 richtet Helsinki aus. Die Weltmeisterschaften 2007 finden in Osaka/Japan statt.
:spitze: Somit ist nun auch klar, dass das Stadion zurecht mit Laufbahn umgebaut wurde :hand:
Ich freu mich jedenfalls. Erst 2006 Fussi und drei Jahre später nochmal Leichtathletik. :spitze: Hätte der Tag gestern eigentölich (sportlich gesehen) besser ablaufen können? :gruebel: Ich glaube nicht :fress:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Icke schrieb:
:spitze: Somit ist nun auch klar, dass das Stadion zurecht mit Laufbahn umgebaut wurde :hand:
Ich freu mich jedenfalls. Erst 2006 Fussi und drei Jahre später nochmal Leichtathletik. :spitze: Hätte der Tag gestern eigentölich (sportlich gesehen) besser ablaufen können? :gruebel: Ich glaube nicht :fress:

Hoffe die IAAF verbietet bis dahin diese häßliche blaue Laufbahn :lachtot:
 
Aimar schrieb:
Hoffe die IAAF verbietet bis dahin diese häßliche blaue Laufbahn :lachtot:
Hoff ich auch, ist echt furchtbar anzusehen ... :frown:

Aber schön das sich die Berliner freuen wegen ner LA-WM in 5 Jahren weiterhin ne Schüssel mit Laufbahn zu haben ... :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
mst8576 schrieb:
Hoff ich auch, ist echt furchtbar anzusehen ... :frown:

Aber schön das sich die Berliner freuen wegen ner LA-WM in 5 Jahren weiterhin ne Schüssel mit Laufbahn zu haben ... :zwinker3:

Die Sache mit der Laufbahn ist beim Fussball nartürlich schlecht. Allerdings finde ich das sich Berlin wenigstens so die Chance wahrt auf einige sportliche Großereignisse. Hat halt alles seine Vor-und Nachteile
:mahnen:

Hamburg wird sich ja nie auf so ein Großereignis einlassen.Hier kriegt man ja nicht mal ein Dorffest hin was die Leichtathletik angeht. :suspekt:
 
Aimar schrieb:
Die Sache mit der Laufbahn ist beim Fussball nartürlich schlecht. Allerdings finde ich das sich Berlin wenigstens so die Chance wahrt auf einige sportliche Großereignisse. Hat halt alles seine Vor-und Nachteile
:mahnen:
Richtig, aber für den Fussball meiner Meinung nach schlecht ... deshalb finde ich das Berline Olystadion auch nicht besonders ... :zucken:

Aimar schrieb:
Hamburg wird sich ja nie auf so ein Großereignis einlassen.Hier kriegt man ja nicht mal ein Dorffest hin was die Leichtathletik angeht. :suspekt:
Das kann ich nicht beurteilen, aber das Stadion passt schon wie es jetzt ist ... :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
mst8576 schrieb:
Richtig, aber für den Fussball meiner Meinung nach schlecht ... deshalb finde ich das Berline Olystadion auch nicht besonders ... :zucken:


Das kann ich nicht beurteilen, aber das Stadion passt schon wie es jetzt ist ... :zwinker3:

Für den Fussball sind Stadien ohne Laufbahn sicher das beste. Wobei ich sogar Stadien wie in Belgien und Holland - schön in der Wohngegend - noch besser finde. Nur durch das weglassen der Laufbahn beschneidet man teilweise halt die Durchführung anderer Veranstaltungen. Aber der Trend geht eindeutig dahin. Alles andere außer Fussball fristet hier eh nur ein Schatten dasein
:floet:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Hoffe die IAAF verbietet bis dahin diese häßliche blaue Laufbahn :lachtot:
Alles gewöhnungssache. :floet: Geh einfach alle zwei Wochen hin und nach spätestens dem dritten Besuch sieht es schon komisch aus, wenn im TV Leichtathletik mit roten Laufbahnen kommt. :zwinker3:
Am Anfang war ich auch skeptisch, doch nach den ersten Heimspielen hatte ich sie so verinnerlicht, dass ich sie zur ISTAF schon garnicht mehr soo bemerkt habe, dafür eine Woche später bei den TV-Bildern aus Monaco mich an die rote Laufbahn gewöhnen musste.

Aber zur Fussi-WM schauts ja ganz gut aus für dich, da der Sepp sie da abdecken lassen will. Sie lenkt wohl zu sehr ab... :nachdenk:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Icke schrieb:
Alles gewöhnungssache. :floet: Geh einfach alle zwei Wochen hin und nach spätestens dem dritten Besuch sieht es schon komisch aus, wenn im TV Leichtathletik mit roten Laufbahnen kommt. :zwinker3:
Am Anfang war ich auch skeptisch, doch nach den ersten Heimspielen hatte ich sie so verinnerlicht, dass ich sie zur ISTAF schon garnicht mehr soo bemerkt habe, dafür eine Woche später bei den TV-Bildern aus Monaco mich an die rote Laufbahn gewöhnen musste.

Aber zur Fussi-WM schauts ja ganz gut aus für dich, da der Sepp sie da abdecken lassen will. Sie lenkt wohl zu sehr ab... :nachdenk:

Ne blaue Laufbahn hat zumindest in der leichtathletik nichts zu suchen. Was ihr bei den heimspielen des ach so tollen Hauptstadtklubs macht ist mir ziemlich egal
:mahnen:
 

mars85

FritzWaltersErben
Aimar schrieb:
Ne blaue Laufbahn hat zumindest in der leichtathletik nichts zu suchen. Was ihr bei den heimspielen des ach so tollen Hauptstadtklubs macht ist mir ziemlich egal
:mahnen:
kannst ja mal anfangen, sie rot zu streichen, hast ja jetzt gute 4 1/2Jahre zeit:lachtot: :zwinker3:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
ich mags einfach nicht. Außerdem war ja nicht der Grund das es toll aussieht.
:zwinker3:
Anfänglich nicht, aber mitlerweile wäre das mein Grund, der dafür sprechen würde :zahn:
Ich kann mich nur wiederholen, anfangs gefiel es mir auch nicht, doch nach der eingewöhnungsphase bin ich richtig überzeugt davon. Es sollte viel mehr Stadien geben, in denen mal eine andere Farbe auf die Laufbahn kommt (muss ja auch nicht unbedingt blau sein)
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Ein paar Details, die gestern bekannt wurden:

Das Organisations-Komitee:
Werner Gegenbauer (Chef der erfolgreichen Bewerbung) wird der Chef werden. Dazu kommen Manager aus dem Sport und der Wirtschaft, der Sitz wird wahrscheinlich auf dem Gelände des Olympiastadions sein.

Das Budget:
Die WM-Bosse planen mit einem Gesamtetat von 40 Millionen Euro. Sponsoren-Gelder von Daimler-Chrysler oder Telekom sollen 6,4 Millionen einbringen. An Zuschauer-Einnahmen sollen rund 15 Millionen fließen.

Termin:
Die WM geht über zehn Tage, voraussichtlicher Termin ist der Zeitraum zwischen dem 15. und 23. August. Die (konservative) Planung sieht 500.000 Zuschauer vor.

Tickets:
"Wir wollen die Karten möglichst günstig machen", sagt Gegenbauer. Wie es aussieht, gelingt ihm dies - der Durchschnittspreis soll bei rund 25 Euro liegen. Das ist weit weniger als beispielsweise nächstes Jahr in Helsinki.
 

gary

Bekanntes Mitglied
24 von 26 Stimmen für Berlin, das war ja ein eindrucksvolles Ergebnis :spitze:
Lag das vielleicht doch an der blauen Laufbahn? :zwinker3:


Am WE bekam auch Hamburg mit der Triathlon WM 2007 (olympische Distanz) mal wieder eine Weltmeisterschaft.
Sicher nicht so ein Mega-Spektakel wie eine LA-WM, für eine bislang völlig unbedeutende Sportveranstaltungs-Provinz wie Hamburg aber abgesehen von den paar WM-Spielen das Ereignis der nächsten 25 Jahre.... :zahn:

Immerhin ist es die erste WM in einer olypmpischen Sportart in Hamburg seit 29 Jahren. Das historische Highlight war 1978 die Ausrichtung der Fecht-WM.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
garylineker schrieb:
24 von 26 Stimmen für Berlin, das war ja ein eindrucksvolles Ergebnis :spitze:
Lag das vielleicht doch an der blauen Laufbahn? :zwinker3:
Angeblich an der eindrucksvollen Bewerbung. Ist aber auch nicht schwer, wenn bereits alles fertig ist, wärend Valencia oder Split das Stadion erst noch hätte bauen müssen...

Aber Triathlon-WM? Fecht-WM? Ihr bekommt auch nur die Creme de la Creme des Sports, oder?:lachtot:
 
Oben