lernt die FIS denn nichts dazu?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
der Auftakt zum Skisprung-WC im finnischen Kuusamo musste für heute abgesagt werden. Das Springen morgen, soll wie geplant stattfinden und der Wettbewerb von heute am Sonntag nachgeholt werden. Allerdings ist fraglich, ob sich der Wind bis morgen legt. Die Wettbewerbe in der nordischen Kombination stehen ebenfalls auf der Kippe. :hammer:
So weit so gut, aber ist es nicht jedes Jahr so, dass die Springen in Kuusamo zum einen fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und zum anderen vom Wind verweht werden? :schimpf:
Wie wärs einfach mal mit einem neuen Ort zum Weltcupauftakt, der nicht so wetter- und windanfällig ist?
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
derMoralapostel schrieb:
der Auftakt zum Skisprung-WC im finnischen Kuusamo musste für heute abgesagt werden. Das Springen morgen, soll wie geplant stattfinden und der Wettbewerb von heute am Sonntag nachgeholt werden. Allerdings ist fraglich, ob sich der Wind bis morgen legt. Die Wettbewerbe in der nordischen Kombination stehen ebenfalls auf der Kippe. :hammer:
So weit so gut, aber ist es nicht jedes Jahr so, dass die Springen in Kuusamo zum einen fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und zum anderen vom Wind verweht werden? :schimpf:
Wie wärs einfach mal mit einem neuen Ort zum Weltcupauftakt, der nicht so wetter- und windanfällig ist?

Na, das ist doch schon Tradition :spitze: Also warum was ändern?
 

sebastian

Mitglied
Wenn die Tradition sch.... ist, sollte man sie vielleicht überdenken. :zwinker3: Ich denke das Problem ist einfach, dass die Schanzen in Finnland alle so windanfällig sind. Und die Finnen gehören sowohl bei den Springern als auch den Kombinierern zu den allerstärksten Nationen. Da kann man sie bei der Ausrichtung der Veranstaltungen auch nicht einfach übergehen.
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
sebastian schrieb:
Wenn die Tradition sch.... ist, sollte man sie vielleicht überdenken. :zwinker3: Ich denke das Problem ist einfach, dass die Schanzen in Finnland alle so windanfällig sind. Und die Finnen gehören sowohl bei den Springern als auch den Kombinierern zu den allerstärksten Nationen. Da kann man sie bei der Ausrichtung der Veranstaltungen auch nicht einfach übergehen.


wenn sie keine vernünftige Schanze anbieten können auf denen gesprungen werden kann, dann kann man das doch.

kann doch nicht sein, dass da Sportler jedes Jahr Ihre gesundheit gefährden müssen um ein Springen stattfinden zu lassen
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
sebastian schrieb:
Und die Finnen gehören sowohl bei den Springern als auch den Kombinierern zu den allerstärksten Nationen. Da kann man sie bei der Ausrichtung der Veranstaltungen auch nicht einfach übergehen.
sicher ist das vollkommen richtig, aber es gibt doch in Finnland sicher eine Schanze, die nicht so windanfällig ist wie eben die in Kuusamo. Vielleicht ist es ja auch an einem anderen Termin besser dort mit dem Wind, aber das schafft die FIS ja auch in Planica jedes Jahr, dass man dort ausgerechnet dann springt, wenn erfahrungsgemäß am windigsten ist. :hammer:
 

Flash

Bienenkönigin
soviel ich weiß, werden die Bewerbe doch nicht an einzelne Ausrichter, sondern an die jeweiligen Nationen vergeben. Und es liegt wohl in der Hand des finnischen Verbandes einen anderen Veranstalter anzubieten. Die FIS kann da relativ wenig machen.... :erklär:
 
Oben