Machen unsere Vereinslager noch Sinn?

Sollen die Vereinslager weiterhin bestehen bleiben?


  • Umfrageteilnehmer
    40

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Hallo,

da durch die "KSC und Schalke-Forum Umfrage" eine größere Diskussion ausgelöst wurde, in welcher inzwischen auch teilweise die Abschaffung oder Zusammenlegung der einzelnen Vereinslager gefordert wird (angeblich werden durch die Existenz der Vereinslager die allgemeinen Fussballdiskussionen blockiert), würde mich abschließend und um diese Thematik endlich zu klären und zu beenden, einfach einmal die Meinung aller User interessieren. (keine Sorge - das war es dann erst einmal für längere Zeit mit derlei Umfragen *g*)

PS: Eine weitere Zusammenlegung bestehender Lager halte ich für äußerst unklug. Entweder es bleibt alles so wie es ist (mit klaren Kriterien/Bedingungen für alle zukünftigen Vereinsforen), oder aber die Vereinsforen werden komplett abgeschafft. Alles andere würde nur sehr begrenzt Sinn ergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

jens

Giovane forever!
Schaff' bitte das Bayern-Forum ab, da muss ich mich immer so anstrengen....argumentativ und so.

Die anderen sollen bleiben...ich will ja auch weiterhin was zum schmunzeln haben....
 

jens

Giovane forever!
O.K. jetzt ernsthaft - warum die bestehenden Lager abschaffen?
Ich treibe mich gerne rum, und bin gerne irgendwo heimisch - sollten die Reacts nachlassen, wo auch immer, egal, wenn der jeweilige Verein wieder in eine entscheidende Phase tritt (CL-Qualifikation, Abstieg) geht's auch wieder dementsprechend zu.
Ich würde an Deiner Stelle eher in die Richtung gehen, 36 Vereins-Foren offen zu halten, und wenn der BVB endlich absteigt, auch ein RL-Forum zu etablieren.
 
Ist das denn nicht das einzigartig Tolle an diesem Forum? Ist das denn nicht der Grund warum auch ich hier anwesend bin? :gruebel:

ICH DENKE JA :mahnen:

Wenn einige Probleme mit vereinzelten Lagerbereichen haben, dann sollen Sie doch mal wieder "back to the roots" oder auch Sport1 genannt gehen und schauen! Ihr seid hier im Forumsparadies, also macht es euch nicht madig und vorallem nicht kaputt! :frown:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Selbstverständlich machen sie Sinn, aber wie schon jemand im anderen Thread geschreiben hat (hab ihn nur leicht überflogen und nicht komplett durchgelesen) sollte an eben mal über regionalbezogene Lager nachdenken. In den reinen Vereinslagern sind doch fast ausschließlich die selben User und auch fast komplett nur Fans vom entsprechenden Verein. Wirkliche Diskussionen, vorallem mit auswärtigen, "feindlichen" oder neutralen Fans finden leider kaum noch statt. Von daher sollte man eben drüber nachdenken, ob es nicht eben mehr Sinn macht, wenn man den Norden, Süden, Westen (vielleicht auch irgendwann Osten) zusammenpackt und so zumindest schonmal gewisse Diskussionen zwischen den Regionalen mehr fördert. Wer von den Bayern-, oder BVB-Fans geht denn großartig bei Gladbach oder Stuttgart ins Lager? Doch nur, wenn dort irgendwas los ist, ansonsten wird dort eher unter sich diskutiert (trifft auf die anderen Lager genauso zu). Wenn aber eben Gladbach und Dortmund gemeinsam im Westlager wären, würde man automatisch auch auf die Themen des anderen Vereins stoßen und evt. sogar ein Thema sehen, das man sonst komplett übersehen hätte, weil man gar nicht ins andere Lager geguckt hätte. So würde man eben wieder Diskussionen fördern und die Übersicht würde auch nicht drunter leiden.
Man kann natürlich auch über andere Aufteilungen reden, das oben war eben nur ein Beispiel, aber ich denke regionenbezogene Lager würden auf jeden Fall wieder mehr Diskussionen mit verschiedenen Fangruppen fördern, als es bisher der Fall ist.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Icke schrieb:
.....sollte an eben mal über regionalbezogene Lager nachdenken. In den reinen Vereinslagern sind doch fast ausschließlich die selben User und auch fast komplett nur Fans vom entsprechenden Verein. Wirkliche Diskussionen, vorallem mit auswärtigen, "feindlichen" oder neutralen Fans finden leider kaum noch statt. Von daher sollte man eben drüber nachdenken, ob es nicht eben mehr Sinn macht, wenn man den Norden, Süden, Westen (vielleicht auch irgendwann Osten) zusammenpackt und so zumindest schonmal gewisse Diskussionen zwischen den Regionalen mehr fördert.


Den Vorschlag finde ich sehr gut :spitze:

Schon vor Einführung des Hamburg Lagers (als an ein Werder Lager noch nicht mal gedacht wurde) hatte ich ja mal für ein Nord-Lager plädiert, was aber auf sehr wenig Zustimmung stieß.

Ich meine, das Fanlager könnte nur gewinnen, wenn alle Vereinslager (ja, auch die "heilige Kuh" FC Bayern Lager) abgeschafft würden und es statt dessen nur 4 Regionallager gäbe.

Das befürchtete "Sport 1 Niveau" könnte ja schon die Armee von Moderatoren im Keim ersticken :zwinker3:
Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass es erheblich mehr interessante Diskussionen als jetzt geben würde. Ggf. auch durch ein abgespeckte Variante mit der Zusammenlegung von jeweils 2-4 Vereinen in einem Lager.
Ich bin 99% sicher, das so etwas nicht nur beim Hamburger Lager funktioniert.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Meiner Meinung nach sollten die Fanlager bleiben. Denn was interessieren mich solche Themen wie: "18. Spieltag: Mainz-Stuttgart" oder was interessieren andere solche Sachen wie der "AllianzArena"-Thread? Wenn man jetzt regionale Lager schaffen würde wäre das m.E. zu unübersichtlich wenn dann die Themen zum BVB, Gladbach, Lautern usw. alle in einem Lager wären. Ich habe kein Problem mich zu den anderen zu "verirren"
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
Ich bin 99% sicher, das so etwas nicht nur beim Hamburger Lager funktioniert.

Also ich könnte mir das mit dem BVB und dem S04 auch vorstellen. Ähnlich wie im Hamburg Lager ist der andere Verein ja kein Konkurrent.
:lachtot: :lachtot:
 

Ibrox

Torwächter
Mittlerweile bin ich fast für ein gemeinsames VfB/KSC-Lager! :floet: Die Freiburger nehmen wir auch noch mit rein, da ich in Mannheim wohne schreib ich auch noch ein paar Einträge zum Waldhof! :zwinker3:
Damit wäre Ba-Wü abgedeckt und Diskussionsstoff reichlich vorhanden! :zwinker3:

Cheers, badische und schwäbische Brüder und Schwestern! :Undweg:
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Meiner Meinung nach sollten die Vereinslager bleiben. Allerdings muss auch ganz klar gesagt werden:

Dies sind keine Privatforen und dort darf jeder diskutieren, unabhängig ob er Bezug zu dem Verein hat oder nicht, weshalb sich darin auch so verhalten werden sollte.

Aussagen wie: "Hey, ihr seid doch nur hier um zu stänkern!" sind da kontraproduktiv. Auch wenn sie ab und an stimmen. ;)
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Hallo Kerp,

ich kann durchaus verstehen, dass dich diese Diskussion nervt, aber diese Umfrage ist doch wirklich Quatsch.

Außerdem würde ich es begrüßen, wenn man die Threats zu diesem Thema zusammenfaßt, oder aber einige schließt. Es werden doch mittlerweile in 5,6,7 die immer gleichen Argumente vorgetragen. Dies ist nicht nur unübersichtlich, sondern vermittelt Neulingen hier den Eindruck, dass wir hier ein völlig zerstrittener Haufen sind.

MfG
Bert
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Um mal eines klarzustellen:

Einigen ist offenbar der eigentliche Grundgedanke der Vereinslager nicht (mehr) bewußt!
Die Vereinslager wurden in erster Linie installiert, damit Fangruppen - die hier in großer Anzahl vertreten sind - die neutralen Foren (Stammtisch, Bundesliga etc.) nicht mit, für die Allgemeinheit, uninteressanten, vereinsspezifischen Threads "zumüllen" bzw. unübersichtlich machen.
Dies ist auch, wie ich finde, erstklassig gelungen.

Es ist also ein Irrtum, wenn viele meinen, in den Vereinslagern müssten sich mehr "Auswärtige" beteiligen - denn das war und ist eben nicht das primäre Anliegen dieser Foren.
Im Umkehrschluß heißt dies natürlich NICHT, dass dort keine Meinungen anderer Fans geduldet werden - ganz im Gegenteil.
JEDE(R) darf sich auch in den Vereinsforen an Diskussionen beteiligen! DAS wäre und ist sogar begrüßenswert.
Allerdings sollte die Beteiligung oder eben Nicht-Beteiligung anderer Fangruppen kein Maßstab/Kriterium sein.
Denn für allgemeine Diskussionen haben wir eben auch die hierzu passenden Foren!
Wer es nicht für nötig hält, sich dort mit seinem Anliegen der Allgemeinheit zu stellen, dem darf deshalb kein Vorwurf gemacht werden. Das muss jedes Mitglied für sich selbst entscheiden.

FAZIT: Das Diskussionsniveau bzw. die Diskussionsbeteiligung steigt und fällt lediglich durch EUCH, also die User. Es ist, meiner Meinung nach, ein fataler Trugschluß zu denken, dass Diskussionen durch Vereinsforen blockiert werden würden.
Wer wirklich gewillt ist eine interessante Diskussion mit unterschiedlichen Fangruppen zu führen, dem wird dies hier ohne Probleme gelingen.
Hierfür gibt es unzählige Beispiele - auch und gerade in den Vereinsforen!

MFG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
ich kann durchaus verstehen, dass dich diese Diskussion nervt, aber diese Umfrage ist doch wirklich Quatsch.
Sehe ich ähnlich. Künftig wird es derlei Umfragen öffentlich auch nicht mehr geben! Diese muss(te) aber noch sein, damit hier nicht die Meinung derer übergangen wird, die angeblich, die Vereinslager für unsinnig halten.
Ich gehe davon aus, dass der Großteil unserer Mitglieder die aktuelle Lösung für durchaus gut und sinnvoll erachtet.
Es gibt zudem nicht gerade wenige User, die gerade bzw. nur wegen der Vereinsforen hier aktiv sind.

MFG!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Wegen mir dürfen die Fanlager soweit alle bleiben, aber ich will jetzt ein Ruhrpottlager! :zahn:

Daran habe ich jetzt richtig gefallen gefunden ... :floet:

(Würde im Übrigen auch die Diskussion um das Schalke Lager beenden ...)
 
S

s04rheinland

Guest
Emmas_linke_Klebe schrieb:
man sollte unserem fanlager nicht das besondere nehmen... :mahnen:

Ich glaube, es geht doch gerade darum, "das Besondere" zu erhalten. Die "Fanlager pro Verein" sind nichts Besonderes (siehe zB www.foros.de) - was das FanLager zu etwas Besonderem machen würde (und manchmal eben auch macht) ist, dass sich Fans verschiedener Vereine an ein und derselben Diskussion mit hinreichend Sachkenntnis, Fairness, und Zielführend beteiligen.

Worüber also doch seit gestern(?) in mehreren parallelen Threads diskutiert wird, ist, wie man dieses "Besondere" mehr (oder: wieder mehr) zur Geltung bringen kann.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben