• WICHTIG! BITTE! Liebe Lageristi, wir haben ein neues Musik Forum🎵 🎧! Leider ist mir, beim Verschieben der Band-Duelle-Threads ein Fehler unterlaufen. Deshalb bitte ich Euch ALLE, noch einmal an den Umfragen in den entsprechenden Threads teilzunehmen und abzustimmen. DANKE!

Mal was zu den Finanzen von Real Madrid

Madridista

Mitglied
Und ich führe bewusst eine deutsche Quelle und keine spanischen auf. Vielleicht glauben es ja dann auch die größten Realhasser und Realitätsleugner.

Für einen Real-Angriff auf Mbappé spricht auch, dass Real finanziell einigermaßen glimpflich durch die Corona-Krise gekommen ist. Wie am Mittwoch präsentierte Zahlen belegen, konnte die Netto-Verschuldung von 240 auf 46 Mio. Euro gesenkt werden. Die Saison 2020/21 konnte mit einem finanziellen Gewinn von 874 000 Euo abgeschlossen werden. Und: Die Einnahmen sind zwar von 714,9 Mio. Euro auf 653 Euro gefallen, hier wurde aber nur mit 616,8 Mio. Euro kalkuliert.

Ein weiterer, wichtiger Parameter: Das Nettovermögen liegt bei knapp 534 Mio. Euro und der Kassenbestand bei 122,1 Mio. Euro. Heißt: Real wäre liquide genug, um einen Transfer in der Größenordnung Mbappé zu stemmen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Da kämpfst du bei manchen einen Kampf gegen Windmühlen....
Definitiv. Für viele gilt jeder Verein als unseriös, der mehr umsetzt als die ach so großen Bayern. Real ist halt weltweit nochmal ne andere Hausnummer als Bayern. Und Real hat auch nich nicht 25 Prozent seiner Anteile an Investoren verschachert.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Eine Frage zu dem text habe ich allerdings schon. Stimmen die Angaben oder hat sich da ein Fehlerteufel eingeschlichen. Denn wenn das stimmt, weist Real gleichzeitig eine Nettoverschuldung und ein Nettovermögen aus. Ist das nicht ein Ding der Unmöglichkeit?
 

Jaeger

Aktives Mitglied
Die Frage ist wie hoch sind die Bruttoschulden? Netto interessiert mich nicht. Da wird ja nur das Vermögen gegengerechnet was Real hat. Brutto ist das worauf es ankommt.
 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Eine Frage zu dem text habe ich allerdings schon. Stimmen die Angaben oder hat sich da ein Fehlerteufel eingeschlichen. Denn wenn das stimmt, weist Real gleichzeitig eine Nettoverschuldung und ein Nettovermögen aus. Ist das nicht ein Ding der Unmöglichkeit?
Bilanz eines fiktiven privaten Haushalts zur Veranschaulichung der Begriffe:

Aktiva:

Bargeld: 100 Euro
Konto: 10.000 Euro
Eigentumswohnung: 300.000 Euro

Summe: 310.100 Euro

Passiva:

Darlehen Wohnung: 210.100 Euro
Eigenkapital (=Nettovermögen: 100.000 Euro)

Summe: 310.100 Euro

Nettoschulden wäre das Darlehen minus Bargeld und Kontostand, also 200.000 Euro.

Unser Haushalt hätte also ein Nettovermögen von 100.000 Euro und gleichzeitig Nettoschulden von 200.000 Euro, denen aber eben die WOhnung als Wert gegenübersteht.
 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Die Frage ist wie hoch sind die Bruttoschulden? Netto interessiert mich nicht. Da wird ja nur das Vermögen gegengerechnet was Real hat. Brutto ist das worauf es ankommt.
Nein es wird nicht das "Vermögen" gegengerechnet, sondern lediglich liquide Mittel also Bargeld & Bargeldäquivalente (Kontoguthaben u.ä.)
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Die berechtigte Kritik an dem Konstrukt Real Madrid ist auf deren Umsatz bezogen? Sagt wer?
Oder ist das einfach wieder mal das typische Gelaber, wie man sich Fans des FC Bayern vorstellt?
Welche berechtigte Kritik, ich mein, Kritik gibt es viel, aber welche genau ist berechtigt?
 

Jaeger

Aktives Mitglied
Ganz Ehrlich Reals Umsatz ist mir Egal. Ich wüsste nur gerne mal die Bruttoschulden von Real. Bin mir sicher, dass die Zahlen dann nicht mehr so geil sind.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Ganz Ehrlich Reals Umsatz ist mir Egal. Ich wüsste nur gerne mal die Bruttoschulden von Real. Bin mir sicher, dass die Zahlen dann nicht mehr so geil sind.
Finde das ist eine seltsame Betrachtung.Man kann die Schulden doch nicht isoliert von der Wirtschaftskraft betrachten. Wenn z.B. VW nen Kredit von einer Millairde aufnimmt, sieht das in Relation immer noch besser aus, als wenn ein Tante-Emma-Laden, der z.B. 50000 Euro im Jahr Umsatz macht einen Kredit von mehreren 100000 Euro bedienen muss.
 

Dosamma

Modellierer
Viel lustiger als die geschönten Rechenschaftsberichte des Vereins sind die jüngst veröffentlichten Sprüche von Perez.
Ich sage nur eins: in Bezug auf Mourinho lag er goldrichtig.
 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Finde das ist eine seltsame Betrachtung.Man kann die Schulden doch nicht isoliert von der Wirtschaftskraft betrachten. Wenn z.B. VW nen Kredit von einer Millairde aufnimmt, sieht das in Relation immer noch besser aus, als wenn ein Tante-Emma-Laden, der z.B. 50000 Euro im Jahr Umsatz macht einen Kredit von mehreren 100000 Euro bedienen muss.
pscht...so viel Wahrheit auf einmal vertragen Personen mit zerebraler Insuffizienz nicht.
 

Jaeger

Aktives Mitglied
Finde das ist eine seltsame Betrachtung.Man kann die Schulden doch nicht isoliert von der Wirtschaftskraft betrachten. Wenn z.B. VW nen Kredit von einer Millairde aufnimmt, sieht das in Relation immer noch besser aus, als wenn ein Tante-Emma-Laden, der z.B. 50000 Euro im Jahr Umsatz macht einen Kredit von mehreren 100000 Euro bedienen muss.
Doch. Das geht. Es wird im Artikel genau das Gegenteil gemacht. Kein Wort zu den Bruttoschulden. Sorry aber es bringt mir doch nichts den Umsatz zu kennen, wenn ich die Bruttoschulden nicht kenne. Wird einen Grund haben warum die nicht im Artikel angegeben sind. Man muss schon das ganze Betrachten. Solange in Artikeln die Bruttoschulden nicht genannt werden ist mir Umsatz egal. Das ist nämlich eine einseitige Betrachtung.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Doch. Das geht. Es wird im Artikel genau das Gegenteil gemacht. Kein Wort zu den Bruttoschulden. Sorry aber es bringt mir doch nichts den Umsatz zu kennen, wenn ich die Bruttoschulden nicht kenne. Wird einen Grund haben warum die nicht im Artikel angegeben sind. Man muss schon das ganze Betrachten. Solange in Artikeln die Bruttoschulden nicht genannt werden ist mir Umsatz egal. Das ist nämlich eine einseitige Betrachtung.
Ach.Und zu sagen "Der Umsatz ist mir egal, ich will wissen wie hoch die Bruttoschulden sind" ist keine einseitige Betrachtung.
 

Jaeger

Aktives Mitglied
Ach.Und zu sagen "Der Umsatz ist mir egal, ich will wissen wie hoch die Bruttoschulden sind" ist keine einseitige Betrachtung.
Da hätte ich mich klarer ausdrücken müssen. Der Umsatz ist mir egal, solange ich die Bruttoschulden nicht kenne. Kenne ich die Bruttoschulden, kann ich das ganze besser einschätzen. Der Einzelne Umsatz bringt mir halt nicht viel. Nur wenn ale Zahlen bekannt sind kann man seriös seine Meinung dazu haben. In dem Artikel fehlen aber leider die Zahlen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Da hätte ich mich klarer ausdrücken müssen. Der Umsatz ist mir egal, solange ich die Bruttoschulden nicht kenne. Kenne ich die Bruttoschulden, kann ich das ganze besser einschätzen. Der Einzelne Umsatz bringt mir halt nicht viel. Nur wenn ale Zahlen bekannt sind kann man seriös seine Meinung dazu haben. In dem Artikel fehlen aber leider die Zahlen.
Google spuckt die Zahl 900 Mio als Nettoschulden aus.

 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Google spuckt die Zahl 900 Mio als Nettoschulden aus.

Ein Blick in die Bilanz fördert den Kenntnisstand. Sei hiermit jedem wärmstens empfohlen, das notwendige Wissen für die Rechenoperation habe ich oben bereits zur Verfügung gestellt.
 
Oben