Millionen Steuergelder wieder weg !!!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

schlappe

Blunaschlürfer a.D.
Was muß man in diesen schlechten Zeiten lesen, wo zig-tausende Arbeitsplätze in Deutschland auf dem Spiel stehen (auch und speziell im Ghetto Kaiserslautern)? :schimpf:


Quelle: www.swr.de

"Kaiserslautern

Stadionausbau erheblich teurer

Der Ausbau des Fritz-Walter-Stadions für die Fußball-WM 2006 wird 17,2 Millionen Euro mehr kosten als geplant. Das hat die Stadion-Gesellschaft bekannt gegeben. Ursprünglich waren für den kompletten Ausbau 48,3 Millionen Euro veranschlagt.

Die jetzt genannten zusätzlichen Kosten werden nach Angaben von Oberbürgermeister Bernhard Deubig (CDU) unter anderem durch stark gestiegene Stahlpreise und zusätzliche Umbauten verursacht. Das Land übernimmt zwei Drittel und die Stadt ein Drittel der Mehrkosten. Die Finanzierung des zusätzlichen Landesanteils von 10,8 Millionen Euro sei über die Planungen für den Doppeletat 2005/2006 gesichert, teilte Finanz-Staatssekretär Ingolf Deubel (SPD) mit. Die Bauarbeiten sollen Mitte November beginnen. "

Es wird einfach mal 17,2 Mio mehr kosten? Ja, gibt es denn vorher keine Pläne, Kostenaufstellungen oder andere Pläne? Da macht das fette Beckschweinchen mal wieder Geschenke an seinen Lieblingsverein vom Blocksberg, damit er bei den Heimspielen sich bequem in der VIP-Loge bei Tonnen kostenlosen Kaviars und frischem Lachs und Hummer aalen und räkeln kann. Und das in einer Zeit, wo es jedem ( ausser den Beamten) an den Geldbeutel geht und immer mehr Bürger arbeitslos werden und nach Hartz4 unter das Existenzminimum fallen werden. Haben die Politiker denn gar kein Gewissen mehr?? Hoffentlich wird dieser Steuergeldverschwender abgewählt!

Ach ja, werden aufgrund der gestiegenen Preise auch die Mietzahlungen der Bescheisser steigen, die ja in diesem von Steuergeldern finanzierten Stadion ihr kümmerliches Dasein fristen? Ich hoffe doch sehr, oder sollte dies mal wieder ein Vorteil für den Betrugsverein sein, der ja bekanntlich komplett durch Steuermittel finanziert wird!
Wahrscheinlich darf dieser Verein auch noch die Mehrausgaben steuerlich absetzen ( Lex Beck )! Na ja, dann muss wenigstens der VEB Verschwender Kaiserslautern keine Steuern mehr hinterziehen.

DIESE POLITIK KOTZT MICH AN !!! :kotzer: :kotzer: :kotzer: :kotzer:
 
glaubst du, unser achso grandioser Hauptstadtclub aus Berlin müsste eine Höhere Stadionmiete zahlen, wenn der Umbau teurer geworden wäre?

Mit Sicherheit nicht.
 

borible

Aktives Mitglied
schlappe, nenn mir einen bau in dieser grüßenordung, der nicht teurer wurde als geplant....................
 

schlappe

Blunaschlürfer a.D.
borible schrieb:
schlappe, nenn mir einen bau in dieser grüßenordung, der nicht teurer wurde als geplant....................
Gibt es nicht vor dem Bau Angebote, die bindend sind. Habe ich einen Kostenvoranschlag und vergebe den Autrag, zahle ich maximal 10 % mehr. Aber beim Staat/Land/FCK werden es immer gleich mal knapp 35 % !!! Komisch, oder?? Das geht mir auf den Sack! Und da bin ich dagegen!!!
Wer es noch nicht kapiert hat im übrigen, der Beitrag von mir war der erste, der nicht PRIMÄR gegen den FCK ging (o.k., doch schon etwas natürlich)!

@mimi
Nein , ich wandere nicht aus, denn ich will noch erleben, wie Dein Ungeborenes das alles zurückzahlen muss!!! Dämmert es jetzt???

@Devil
Warum müssen die nicht mehr zahlen?? Egal, welcher Klub ( o.k., die Bescheisser müssten schon)! :zwinker3:
 

muffy1971

RodalBär
als ich heute davon im radio gehört hab war mir natürlich klar der der größte heimliche fck fan überhaupt dies wieder für einen "schmieren" artikel in unserem schönen forum verwenden wird

so langsam wird er aus ausrechenbar

und sein zorn kann ich ja auch verstehen schließlich bekam sein 3. liebster klub neben lautern und 60 zwar auch ein stadion teilweise von stadt und land bezahlt, übrigens mit nem fassungsvermögen von 10.0000 leuten bei nem durchschnittsbesucher andrang von ca 600..... aber man hat das stadion vorsoglich eines aufstiegs schon mal überdimensioniert.......

aber das beste und deswegen kann ich den zorn auch verstehen ist die tatsache das man auf den einbau einer gaststätte o.ä. aus kostengründen verzichtet hat :lachtot: :lachtot: :lachtot:

btw und das wird den armen noch mehr treffen versucht nun sein klub im rahmen der wm bewerbung des fck in dessen fahrtwind mitzufahren und hat sich als trainingsgelände beworben :floet:

aber das geilste heut is is das ich auf seiner igno liste bin und daher keine dumme anwort zurückbekomme
 
Zuletzt bearbeitet:
muffy1971 schrieb:
als ich heute davon im radio gehört hab war mir natürlich klar der der größte heimliche fck fan überhaupt dies wieder für einen "schmieren" artikel in unserem schönen forum verwenden wird

so langsam wird er aus ausrechenbar

und sein zorn kann ich ja auch verstehen schließlich bekam sein 3. liebster klub neben lautern und 60 zwar auch ein stadion teilweise von stadt und land bezahlt, übrigens mit nem fassungsvermögen von 10.0000 leuten bei nem durchschnittsbesucher andrang von ca 600..... aber man hat das stadion vorsoglich eines aufstiegs schon mal überdimensioniert.......

aber das beste und deswegen kann ich den zorn auch verstehen ist die tatsache das man auf den einbau einer gaststätte o.ä. aus kostengründen verzichtet hat :lachtot: :lachtot: :lachtot:


Du hast vergessen zu erwähnen daß Ihr 1. Liga spielt und 1860 München nur in der 2.
Dies der Ordnung halber.

Gruesse aus Pirmasens
 
schlappe schrieb:
Gibt es nicht vor dem Bau Angebote, die bindend sind. Habe ich einen Kostenvoranschlag und vergebe den Autrag, zahle ich maximal 10 % mehr. Aber beim Staat/Land/FCK werden es immer gleich mal knapp 35 % !!! Komisch, oder?? Das geht mir auf den Sack! Und da bin ich dagegen!!!

Ist das grad bei 60 nicht so das Angebote nur durch Bestechung zum Zug kommen, und so ein kleiner verbrecher der zufaellig der Sohn des damaligen Praesidenten ist grad einsitzt?
Ist doch immer noch DER Wiesenhit: Ja sitzt den der Heinzi noch....... :hammer:
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Mhh - ich weiss nicht ob es von intensiver Beschäftigung mit dem Thema zeugt zu sagen: Oh ja - die bösen anderen sind ja genauso schlimm.

Ehrlich gesagt interessiert mich Lautern herzlich wenig - und ich leb auch nicht in der Pfalz.

Dennoch empfinde ich um 35% gestiegene Baukosten, für solch ein Grossprojekt einfach als weitaus zuviel, und ein Zeichen von schlechter Planung. Dafür kann der FCK herzlich wenig, aber das Schlappe sich drüber aufregt ist absolut nachvollziehbar, und sollte nicht durch unqualifizierte Kommentare überspielt werden.

Fakt ist, das da mal ebend 17 Mio Steuergelder verschwendet werden.
 

schlappe

Blunaschlürfer a.D.
Cashadin schrieb:
Mhh - ich weiss nicht ob es von intensiver Beschäftigung mit dem Thema zeugt zu sagen: Oh ja - die bösen anderen sind ja genauso schlimm.

Ehrlich gesagt interessiert mich Lautern herzlich wenig - und ich leb auch nicht in der Pfalz.

Dennoch empfinde ich um 35% gestiegene Baukosten, für solch ein Grossprojekt einfach als weitaus zuviel, und ein Zeichen von schlechter Planung. Dafür kann der FCK herzlich wenig, aber das Schlappe sich drüber aufregt ist absolut nachvollziehbar, und sollte nicht durch unqualifizierte Kommentare überspielt werden.

Fakt ist, das da mal ebend 17 Mio Steuergelder verschwendet werden.

Es war ja auch nicht gegen den FCK, sondern gegen die Politik im allgemeinen und gegen die Steuergeldverschwendung speziell geschrieben! Das sich die üblichen Verdächtigen mal wieder angegriffen fühlen, zeugt ja nicht unbedingt von Verstand, da sie offensichtlich das Gelesene nicht richtig interpretieren können!

jokie schrieb:
Ist das grad bei 60 nicht so das Angebote nur durch Bestechung zum Zug kommen, und so ein kleiner verbrecher der zufaellig der Sohn des damaligen Praesidenten ist grad einsitzt?
Ist doch immer noch DER Wiesenhit: Ja sitzt den der Heinzi noch.......

Die AA wird gemeinsam mit dem FC Bayern gebaut. Natürlich ist/war das nicht in Ordnung, was Wildmoser jr. gemacht hat. Und er gehört wegen der Bestechung lange in den Knast und sollte den entstandenen Schaden (sofern man ihn genau beziffern kann) auch ordentlich ersetzen!
Aber was hat dieser Bestechungsfall mit der Politik bzw. mit dem eigentlichen Thema, der Steuerverschwendung, zu tun???
Und über Musikgeschmack läßt sich bekanntlich streiten...
 
Fakt ist, das da mal ebend 17 Mio Steuergelder verschwendet werden

Dafuer das Du nicht in der Pfalz wohnst und nicht weisst warum es zu einer Kostensteigerung kam: Respekt vor Deiner scharfsinnigen Analyse der Situation und der Gruende :spitze:

Die AA wird gemeinsam mit dem FC Bayern gebaut. Natürlich ist/war das nicht in Ordnung, was Wildmoser jr. gemacht hat. Und er gehört wegen der Bestechung lange in den Knast und sollte den entstandenen Schaden (sofern man ihn genau beziffern kann) auch ordentlich ersetzen!
Aber was hat dieser Bestechungsfall mit der Politik bzw. mit dem eigentlichen Thema, der Steuerverschwendung, zu tun???
Und über Musikgeschmack läßt sich bekanntlich streiten

Die Abstimmung ueber die Musik war einheitlich positiv, zumindest gestern im Augustiner :spitze: :lachtot:

Den entstandenen Schaden kann er nicht ersetzen. Rein rechtlich muesste der Vertrag gekuendigt und der Bau neu ausgeschrieben werden :mahnen:
Bei so einem Projekt unmoeglich, aber vielleicht klagt ja noch ein unterlegener Mitbewerber auch auf die Gefahr hin von der Stadt Muenchen oder dem Land Bayern bei oeffentlichen Auftraegen nie wieder beruecksichtigt zu werden :floet:
Aber da Du ja ebenfalls so genau weisst das das Steuerverschwendung ist, die natuerlich auch strafbar ist, erstatt einfach Anzeige anstatt dumm rumzusabbeln :zwinker3:
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Hey - wenn es plausible Gründe gibt, warum der Bau plötzlich solch einen hohen Preis hat nur her damit. Stahlpreise - ok, ist ein Argument. Umbaumassnahmen - kommt drauf an, welcher Art.
 
Cashadin schrieb:
Hey - wenn es plausible Gründe gibt, warum der Bau plötzlich solch einen hohen Preis hat nur her damit. Stahlpreise - ok, ist ein Argument. Umbaumassnahmen - kommt drauf an, welcher Art.

Ich kenn die Gruende nicht :zucken: deswegen kann ich nicht beurteilen ob sgerechtfertigt ist oder nicht. Aber deswegen kommentier ichs auch nicht :floet:
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Schlappe hat aber doch grundsätzlich in einem Punkt recht:
Warum schafft es die öffentliche Hand i.d.R. nicht die Kosten zu kontrollieren ? Das fängt ja schon in der Vorplanung an... in Frankfurt z.B. war der Leistungskatalog für die Ausschreibung des Neuen Waldstadions dermaßen lückenhaft und unpräzise, so daß jetzt irrsinnige Nachträge fällig werden...
Kann gut sein daß in K-Town genau das gleiche passiert ist, oder das geologische Gutachten war eher optimistisch... für beides kann der FCK aber eher weniger, er ist Mieter, nicht Bauherr.

Der Fall AA ist wesentlich komplexer als diese Kurzschlußfolgerung "Auftragserteilung an Alpine/HdM dank Bestechung"... wenn man eines nach dem heutigen Informationsstand sagen kann, dann daß die reine Vergabe an das Konsortium Alpine/HdM nicht in Verbindung mit dieser Affäre stand (komischerweise hat der Mitbewerber nicht, wie sonst üblich, geklagt...ok, wobei das vielleicht damit zu tun hat das dieser zufälligerweise federführend beim Stadion-Stahlbau und einigen Infrastrukturmaßnahmen ist).
 
Gute Frage! Gemaess Steuerzahlerbund sinds immerhin 30 Mrd pro Jahr und das ist nur das offensichtliche! Offensichtlich verfuegt die oeffentliche Hand nicht ueber diverse Anwaelte, die in der Lage sind entsprechende Vertraege auch aufzusetzen. Bestes Bsp aus der juengeren Vergangenheit ist die LKW- Maut, die dem Bund Mrd-mindereinahmen beschert, der Industrie aber offensichtlich kaum Strafen aufbrummt.

Dann weisst Du mehr als ich oder der Staatsanwalt :spitze: Der geht immer noch davon aus, das die Millionen nicht fuers Kaffekaesschen waren. Informier doch den mal, dann koennt sich der Staat einen teuren Prozess sparen. Waer doch mal ein Anfang :hammer:
Soviel ich weiss, will sich doch auch der fcb bzw die Stadiongesellschaft das Geld wieder holen :suspekt:
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Grundsätzlich war es auch nicht schlau den Bau der Ostkurve solange ruhen zu lassen... das mit den Stahlpreisen klingt zwar plausibel normalerweise sichert man sich auf Seiten der Bauunternehmer gegen solche Risiken mit entsprechenden Instrumenten (bis zu einem gewissen Rahmen) ab... da aber der Bauherr die öffentliche Hand ist, wird dieser eigentlich imaginäre Kostenaufwand prompt weitergegeben. :floet:

OT:
Dann weisst Du mehr als ich oder der Staatsanwalt Der geht immer noch davon aus, das die Millionen nicht fuers Kaffekaesschen waren. Informier doch den mal, dann koennt sich der Staat einen teuren Prozess sparen. Waer doch mal ein Anfang
Soviel ich weiss, will sich doch auch der fcb bzw die Stadiongesellschaft das Geld wieder holen

Äh, was habe ich denn gesagt ?
Es spricht ziemlich viel dafür, daß die reine Auftragserteilung auch OHNE den Vorgang "Heinzi" problemlos über die Bühne gegangen wäre. Anders macht das alles unter Berücksichtung der Umstände und Zeitlinie keinen Sinn.. um diesen Kernpunkt geht es mir, was danach/daneben gelaufen ist, wird sich heraus stellen.
Außerdem war das HdM-Modell bei allen Instanzen favorisiert... ich kann mir kein Szenario vorstellen, bei dem das Konkurrenzmodell von gmp/MB wirklich eine Chance gehabt hätte, zumal es, neben der fehlenden Attraktivität, angeblich noch immer wesentlich teurer war als HdM/Alpine (Heinzi-Rabatt not included)... i.e. ein Bestechungsversuch zum Zwecke der Vorteilserlangung beim letzten Entscheid der Stadionkommission wäre eher sinnlos da überflüssig.
 

mimi0815

unausgeschlafen
RomanAbramovich schrieb:
Grundsätzlich war es auch nicht schlau den Bau der Ostkurve solange ruhen zu lassen... das mit den Stahlpreisen klingt zwar plausibel normalerweise sichert man sich auf Seiten der Bauunternehmer gegen solche Risiken mit entsprechenden Instrumenten (bis zu einem gewissen Rahmen) ab... da aber der Bauherr die öffentliche Hand ist, wird dieser eigentlich imaginäre Kostenaufwand prompt weitergegeben. :floet:

Falsch.. für die Osttribüne war der FCK Bauherr.. und man hat die Bau auch nicht ruhen lassen, es ging schlicht nicht weiter weil man neu ausschreiben mußte weil der alte Bauträger pleite gegangen ist :floet:
 
Oben