Mitgliederversammlung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Einladung zur
Mitgliederversammlung
Am Montag, den 22.November 2004 um 18:30 Uhr findet im Congress Centrum Hamburg die Mitgliederversammlung des HSV statt.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung der Mitglieder
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit
3. Gedenken an die Verstorbenen
4. Ehrungen

1. Feststellung der Anwesenheit
2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 01.12.2003
3. Bericht des Aufsichtsrats
4. Bericht des Vorstandes
5. Bericht der Rechnungsprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Berichte der anderen Organe und ggf. Aussprache
8. Entlastungen

9. Wahlen
a) Aufsichtsrat
b) Rechnungsprüfer
c) Ehrenrat (Ergänzung eines Mitgliedes)

10. Anträge
11. Verschiedenes






Einer von euch vor Ort????????
 
Da_Chritsche schrieb:
Ich glaub kaum das steffen da ist, oder fährst du dafür extra nach Hamburg steffen?

ich bin ncih dabei, bin ja auch kein Mitglied.

Ich würd eigentlich gern hindüsen........bloss allein hab ich keine Böcke.Ein Kumpel hat auf die sms noch nich geantwortet--wenn der mitkommt hör ich mir mal an,was unsere Schlipsträger vorzubringen haben. :zwinker3:

Hauptsache es fliessen nich soviele Tränen wie beim BVB. :zahn:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Steffen44 schrieb:
Ich würd eigentlich gern hindüsen........bloss allein hab ich keine Böcke.Ein Kumpel hat auf die sms noch nich geantwortet--wenn der mitkommt hör ich mir mal an,was unsere Schlipsträger vorzubringen haben. :zwinker3:

Hauptsache es fliessen nich soviele Tränen wie beim BVB. :zahn:
stimmt du könntest ja noch fahren, ich dachte eben das sei heute abend^^
Und wenn du am Sonntag schon da bist kannste sehen wie wir den Tabellenführer weghaun :D ;) :)
 
Mopo 19.11

Wahlen stehen bevor

[font=Verdana,Arial,Helvetica,Sans-Serif]Hoffmanns Wort - am Montag wird gewählt![/font]

!
[font=Verdana,Arial,Helvetica,Sans-Serif]Die Nachricht hatte für Unruhe gesorgt. Wird die für den Montag geplante Wahl des neuen Aufsichtsrates wegen Zeitmangels auf den Januar verlegt? Claus Runge, bei der Mitgliederversammlung Leiter des Wahlvorgangs, hatte genau das in der MOPO angekündigt - für den Fall, dass mit der Vorstellung der Kandidaten bis "weit nach 22 Uhr" noch nicht begonnen werden könne. Diesbezüglich habe er mit Klubboss Bernd Hoffmann, Vorstandsmitglied Christian Reichert und Aufsichtsratschef Udo Bandow Einigkeit erzielt. Hoffmann indes will davon nichts wissen: "Selbst wenn es so käme, würde die Wahl spätestens im Dezember, möglichst noch im November nachgeholt werden."

Eine interne Einigung, den Akt auf den Januar zu verlegen, gebe es laut Hoffmann nicht. Das versicherte er auch Jürgen Hunke, der am Montag für das Gremium kandidiert, per Telefon. "Mir wurde gesagt, dass die Wahl 100-prozentig am Montag durchgeführt wird", so der Ex-Präsident. Ende gut - alles gut ...?
[/font]
 
Da_Chritsche schrieb:
Und wenn du am Sonntag schon da bist kannste sehen wie wir den Tabellenführer weghaun :D ;) :)

War eigentlich fest eingeplant........aber Samstagabend is ne Weihnachtsfeier,die erfahrungsgemäss immer ziemlich ausufert. :zwinker3: Mal sehen,vielleicht geht spontan ja noch was.
Wer früh voll is kann länger schlafen! :mahnen:
 

PaolaMaldini

Hamburger Perle
Da_Chritsche schrieb:
Na dann bin ich mal gespannt auf deinen Bericht ;)
Ich hoffe, ich kann berichten, dass Hunke unglaublich ausgepfiffen wurde und bei der Wahl mit Pauken und Tropeten durchgefallen ist!

Dann wäre es ein erfreulicher Bericht von einem erfreulichen Abend!

Jaaaaaaaaaaaaa, ich bin gegen Populismus und krankhafte Selbstdarstellung! Es geht um unseren Verein und nicht um einen Egomanen...

Bis später,
smiles
Paola
 

gary

Bekanntes Mitglied
PaolaMaldini schrieb:
Jaaaaaaaaaaaaa, ich bin gegen Populismus und krankhafte Selbstdarstellung! Es geht um unseren Verein und nicht um einen Egomanen...

Ein Selbstdarsteller ist der Hunke ohne Frage. Nachdem man lange nicht sehr viel von ihm hörte (im Sportbereich) trat er in den letzten Monaten bei diversen Proficlubs und -veranstaltungen mehr oder weniger lautstark als eine Art "Retter" auf den Plan.
Etwas merkwürdig kommt mir diese plötzlich wieder aufgeflammte Interesse auf mehreren Schlachtfeldern auch vor. Einige Ideen von Hunke bezüglich des HSV hörten sich für mich allerdings auch gar nicht schlecht an.

Ich bin auch mal gespannt, wie die Wahl ausgeht. Für Hunke wird es ja wohl nur entweder (Aufsichtsrat-Vorsitzender) oder (gar kein Amt) geben, das riecht auch wieder verdammt nach eitlem Selbstdarsteller :gruebel:
 

PaolaMaldini

Hamburger Perle
garylineker schrieb:
Ein Selbstdarsteller ist der Hunke ohne Frage. Nachdem man lange nicht sehr viel von ihm hörte (im Sportbereich) trat er in den letzten Monaten bei diversen Proficlubs und -veranstaltungen mehr oder weniger lautstark als eine Art "Retter" auf den Plan.
Etwas merkwürdig kommt mir diese plötzlich wieder aufgeflammte Interesse auf mehreren Schlachtfeldern auch vor. Einige Ideen von Hunke bezüglich des HSV hörten sich für mich allerdings auch gar nicht schlecht an.
Seine Ideen sind alles nur Phrasen.
Er spricht die Dinge an, die die Massen gerne hören. Und dann ist nichts dahinter. Ein Populist eben!

Ihn interessiert der HSV gar nicht. Er sucht ja bei verschiedenen Vereinen Anschluss und seine Phrasenklopferei ist universal einsetzbar und austauschbar. Hauptsache, er ist medienpräsent..

Gestern beim SC ist mir richtig übel geworden und ich fühlte mich bestätigt... er ist jeder Frage ausgewichen und hat nur geschwafelt...

Smiles
Paola
 
PaolaMaldini schrieb:
Seine Ideen sind alles nur Phrasen.
Er spricht die Dinge an, die die Massen gerne hören. Und dann ist nichts dahinter. Ein Populist eben!
Leider ist er da nicht der einzige, wenn ich mir manche "Bewerbungen" von den Kandidaten anschaue wird mir schlecht. Das trift nur so von Schleimerei und Populistischen Gesabbere, man muss aufpassen wo man noch hintreten kann um nicht auszurutschen.

Bin mal gespannt wer alles gewählt wird ...
 

gary

Bekanntes Mitglied
mst8576 schrieb:
Leider ist er da nicht der einzige, wenn ich mir manche "Bewerbungen" von den Kandidaten anschaue wird mir schlecht. Das trift nur so von Schleimerei und Populistischen Gesabbere, man muss aufpassen wo man noch hintreten kann um nicht auszurutschen.
..


Den Eindruck hatte ich bei einigem, was ich gelesen hatte auch.

Am Samstag war im Abendblatt auch ein Interview mit einem der Supporters-Kandidaten. Das ist zwar eine völlig andere Richtung von Kandidat ohne diese Politiker-Anbiederei.

Ideal für einen Aufsichtsrat scheint mir der Typ aber auch nicht zu sein, da er teilweise einen zwar sympathischen aber auch recht weltfremden Eindruck macht.

Komplettes Interview siehe hier:

http://www.abendblatt.de/daten/2004/11/20/366683.html
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Den Hunke fand ich im Sportstudio auch nicht so toll, wählen würde ich ihn denke ich nicht. Allerdings weiss ich auch niht genau ob das was er sagt stimmt. Also droht dem HSV wirklich das gleiche Schicksal wie dem BVB oder is das nur Populismus um gewählt zu werden? Das kann ja eigentlich keiner von uns genau wissen, da wir alle keinen Einblick in die HSV-Finanzen haben. Allerdings bin ich eher gegen Hunke als für Hunke, also hoffe ich auch mal, dass er nicht gewählt wird.

Schon mit dem Vorbild Bremen beim Sportclub is er durchgefallen^^ ;)
 

gary

Bekanntes Mitglied
Hunkes Auftritt im Sportclub hatte ich nicht gesehen.

Im zweiten Wahlgang wurde er wohl auch in den AR gewählt:

Hamburg - Die Mitglieder des Hamburger SV haben den neuen Aufsichtsrat gewählt. Die Versammlung im Saal 2 des Congres-Centrums Hamburg dauerte bis zum frühen Dienstagmorgen. Um 0.56 Uhr beendete der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende Udo Bandow die Verantstaltung. Voher hatte Wahlleiter Claus Runge den versammelten Mitgliedern das Ergebnis des zweiten Wahlganges mitgeteilt. Bereits zuvor hatten sich Willi Schulz, Ronald Wulff, Horst Becker, Bernd Enge und Udo Bandow im ersten Wahlgang durchgesetzt. Im zweiten Durchgang wählten die Mitglieder dann Axel Formeseyn, Jürgen Hunke und Frank Mackerodt in das Kontrollgremium.


(von hsv.de)
 
D

downie

Guest
Da_Chritsche schrieb:
Den Hunke fand ich im Sportstudio auch nicht so toll, wählen würde ich ihn denke ich nicht. Allerdings weiss ich auch niht genau ob das was er sagt stimmt. Also droht dem HSV wirklich das gleiche Schicksal wie dem BVB oder is das nur Populismus um gewählt zu werden? Das kann ja eigentlich keiner von uns genau wissen, da wir alle keinen Einblick in die HSV-Finanzen haben. Allerdings bin ich eher gegen Hunke als für Hunke, also hoffe ich auch mal, dass er nicht gewählt wird.

Schon mit dem Vorbild Bremen beim Sportclub is er durchgefallen^^ ;)

Ach alles dummes Gequatsche! Dem HSV gehts super gut, ein pumperlgsunder Verein, würden man in Bayern sagen! :spitze:

Und jetzt haben sie den auch noch gewählt :dagegen:
 
Oben