mmmmmh lecker Döner

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Er kauft Aktien für 8 Millionen Euro

Von KAI TRAEMANN und MEHMET DEMIRCAN

Dönerwetter! Endlich gibt‘s Bares für Borussia Dortmund – aus der Türkei!

Chaos-Klub Dortmund im Trainingslager in Kemer/Türkei. Organisiert und bezahlt wird alles von einem gewissen Saadettin Saran. 2002 gehörte der wohlhabende Multi-Unternehmer zur Führung von Fenerbahce Istanbul, die Werner Lorant verpflichtete. Jetzt will Saran den klammen BVB (118,2 Mio Euro Schulden laut Bilanz aus Juni 2004) retten.

Letzte Woche verkündete Präsident Dr. Reinhard Rauball (58): „Wir haben einen neuen Investor. Er hat einen nicht unerheblichen Anteil von Aktien erworben.“

Saran (macht in Textilien, Werbung, Sport-Events) nennt in BamS Zahlen: „Ich habe BVB-Aktien für vier Millionen Euro gekauft. Und ich werde noch mehr investieren. Ungefähr noch mal die gleiche Summe. Dann hätte ich rund 10 Prozent der BVB-Aktien.“

8 Millionen aus der Türkei – ein großer Schritt zur Rettung der verschuldeten Borussia.

Saran über die Gründe des Riesen-Deals: „Ich habe viel für den türkischen Fußball getan. Doch das reicht mir nicht. Ich will mir einen Namen in Europa machen und zeigen, daß auch wir Türken auf dieser Bühne erfolgreich arbeiten können.“

Doch warum steckt er die ganze Kohle in den BVB?

Saran: „Dortmund hat ein großes Stadion, viele Fans und damit eine große Zukunft. Ich will bei Borussia nicht aktiv ins Geschäft eingreifen. Wenn der Verein aber einen Spieler braucht, zum Beispiel aus der Türkei, bin ich bereit zu helfen.“

Der BVB kann Hilfe gebrauchen. Beim Efes-Cup gestern gegen Galatasaray gab es nur ein müdes 2:4 im Elfmeterschießen (0:0 nach 90 Minuten).

quelle: die-kirsche.com / bild.de

wird echt immer besser. Bin schon wieder hellauf begeistert.
essen30.gif
sensationell.gif
 

muffy1971

RodalBär
naja in bayern hat ein weißwurst heini das sagen, dann kann es in dortmund doch auch ein dönfer fuzzi machen....

ich freu mich schon auf den lecker döner anstatt der öden bratwurst im stadion

ja ich weiß der hat nix mit döner zu tun euer investor
 

Teddy

Huck Finn
Woher das geld kommt soll uns doch egal sein. Ob nun aus Buxtehude, Timbuktu oder aus der Türkei.

Und hört sich ja auch nich so schlecht an was der Herr da sagt...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Teddy schrieb:
Woher das geld kommt soll uns doch egal sein. Ob nun aus Buxtehude, Timbuktu oder aus der Türkei.

Und hört sich ja auch nich so schlecht an was der Herr da sagt...

ne, das Beispiel Karlsruhe zeigt ja gerade, wie schön es ist, einen tatkräftigen Investor zu haben. :schimpf:

Das Problem liegt doch auf der Hand. Immer mehr Möchter-Gern Helden kaufen sich jetzt bei Borussia ein und versuchen mit aller Macht möglichst viel Einfluss zu gewinnen. Da werden Spieler versprochen und Schulden getilgt und in spätestens zwei Jahren weiß in Dortmund niemand mehr, was eigentlich geschehen ist. Investor 1 raucht in Ruhe seine Zigarre auf Malle, Investor 2 verkauft Döner in Istanbul und Investor 3 vertreibt Schneeknaonen in Sibirien...ich habe langsam keine Lust mehr :schimpf:
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
ne aber wir sollten die Konsolidierung mit Partnern betreiben, die wir kennen und die Borussia Dortmund nicht als Spekulationsobjekt betreiben!
 
Datt is ja geil.Jeder der noch irgendwelche Milliönchen irgendwo auf seinem Konto über hat kauft sich beim BVB ein------datt kann ja watt werden.
Dieser mysteriöse Homm laber schon in die Trainerarbeit rein und vergrault den Rest,und nu kommt noch einer von der Grenze Europas angerauscht und will sich als Retter feiern lassen.Armer BVB!!!

Bin ja mal gespannt wer der nächste is................feindliche Übernahme des FCB?
 

Baldrick

Póg mo thóin
Kurz-de-Borussia schrieb:
ne aber wir sollten die Konsolidierung mit Partnern betreiben, die wir kennen und die Borussia Dortmund nicht als Spekulationsobjekt betreiben!
Yep, und der Andrang dieser willigen Investoren sorgt regelmäßig für ein Verkehrschaos auf der B1.:floet:
 

Teddy

Huck Finn
Kurz-de-Borussia schrieb:
ne aber wir sollten die Konsolidierung mit Partnern betreiben, die wir kennen und die Borussia Dortmund nicht als Spekulationsobjekt betreiben!
Wäre natürlich ideal, aber die Herren laufen nun mal nicht in Scharen mit gezücktem Geldbeutel unsre Hauptgeschäftsstelle ein...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Teddy schrieb:
Wäre natürlich ideal, aber die Herren laufen nun mal nicht in Scharen mit gezücktem Geldbeutel unsre Hauptgeschäftsstelle ein...

das weiß ich ja auch, aber verstehe mich bitte richtig. Ich will einfach nicht, dass der BVB im mehr zum Spielball von irgendwelchen Menschen wird, denen der Verein nichts bedeutet. Das Problem ist, dass sich Investoren direkt einkaufen können, von heute auf morgen können und wollen sie mitbestimmen. Das ganze Homm-Theater mit Zorc war doch nur der Anfang! Das wird sich immer weiter hinziehen. Da werden Trainer und Spieler in die Schusslinie gebracht und du willst mir hoffentlich nicht erzählen, dass das gut für die Entwicklung von Borussia ist.

HIER GEHT ES IMMER NOCH UM EINEN FUSSBALLVEREIN !!!!
 

Teddy

Huck Finn
Kurz-de-Borussia schrieb:
das weiß ich ja auch, aber verstehe mich bitte richtig. Ich will einfach nicht, dass der BVB im mehr zum Spielball von irgendwelchen Menschen wird, denen der Verein nichts bedeutet.
Das will ja denk ich mal keiner, aber wir haben die Scheisse nun einmal an den Hacken und da hat der Verein nicht die großen Möglichkeiten sich die Geldgeber großartig auszusuchen.
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
muffy1971 schrieb:
naja in bayern hat ein weißwurst heini das sagen, dann kann es in dortmund doch auch ein dönfer fuzzi machen....

ich freu mich schon auf den lecker döner anstatt der öden bratwurst im stadion

ja ich weiß der hat nix mit döner zu tun euer investor

Welcher Weißwurst Heini, Hä?

Wenn du den Uli meinst, der produziert ausschließlich Nürnberger Rostbratwüstchen. Merx Dir, du Mufflon! :mahnen:
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
„Dortmund hat ein großes Stadion, viele Fans und damit eine große Zukunft"

Ah... diese zwingende Logik ist geradezu erdrückend.
 
Engel_Aloisius schrieb:
Wenn du den Uli meinst, der produziert ausschließlich Nürnberger Rostbratwüstchen. Merx Dir, du Mufflon! :mahnen:

:lachtot: :lachtot: :lachtot: .........da lachen ja die berühmten Hühner.

EDIT:Huuuuuuch---falsches Zitat....bitte löschen. :hammer:
 
Zuletzt bearbeitet:

Käpt´n Koma

Since 1887
Mal ne Frage an die Dortmund Insider: kauft der Döner Besitzer die Aktien direkt vom BVB, sodass der BVB weniger Aktienanteile behält, oder kauft er die Aktien von anderen Besitzern zusammen. Würde mich mal interessieren
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Käpt´n Koma schrieb:
Mal ne Frage an die Dortmund Insider: kauft der Döner Besitzer die Aktien direkt vom BVB, sodass der BVB weniger Aktienanteile behält, oder kauft er die Aktien von anderen Besitzern zusammen. Würde mich mal interessieren

das wüssten wir auch gerne. Deshalb warten eigentlich alle auf eine entsprechende Mitteilung vom BVB. Wenn er die Aktien nämlich aus Bankbesitz oder von anderen BEsitzern kauft dürfte der BVB gar kein gutes Geschäft machen, aber frag da lieber mal unsere Experten hier.

Gruß
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Anhand des Kurses, wie er die letzten 4-5 Wochen gelaufen ist...hat der liebe gute Mann, die Aktien über die Börse gekauft......

Hat sich wohl gedacht, spiele ich mal Roman A. aus Istanbul.... :lachtot:

BTW Ist das eigentlich in Deutschland möglich, dass ein Investor einen kompletten Verein übernimmt?
 
Oben