Moore fliegt mit ins Trainingslager!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Der dritte Neue
Ex-Ranger Craig Moore mit an Bord
(03.01.2005 - 12:20 Uhr) Craig Moore checkte am Montag am Düsseldorfer Flughafen ein und wird mit der Borussia ins Trainingslager nach Marbella fliegen. Der Vertrag mit australischen Nationalspieler ist allerdings noch nicht unterzeichnet.


tfbk20050103122053.jpg


von Marc Basten
So wird mit dem 29-jährigen Moore neben Jörg Böhme und Bernd Thijs ein dritter neuer Spieler mit in die Saisonvorbereitung gehen. Moore ist Innenverteidiger und soll die dort bestehende ‚Baustelle’ bei der Borussia beheben.

Der Australier, der bereits in Glasgow unter Dick Advocaat gearbeitet hat, war in den letzten Wochen schon als heißer Kandidat bei der Borussia gehandelt worden. Mit dem Spieler bestand schon Einigung, zuletzt ging es nur um die Ablösemodalitäten mit den Glasgow Rangers.

Moore gilt als resoluter Zweikämpfer, der mit 1,85 Körpergröße auch im Luftkampf keine Kompromisse macht. Sein Berater bezeichnet ihn als einen Spieler, der den „einfachen Ball“ spielt.

Craig Moore hatte zuletzt Probleme bei den Rangers, weil er auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Athen für Australien nicht verzichten wollte. Er wurde als Kapitän abgesetzt und seitdem wurde damit gerechnet, dass sich der in Canterbury geborene Innenverteidiger neu orientieren würde.

Bei der Borussia mit Dick Advocaat, der zu gemeinsamen Rangers-Zeiten schon einiges von Moore gehalten haben soll, wird der Australier nun einen Neubeginn starten.
 
baerwurz schrieb:
Der dritte Neue
Ex-Ranger Craig Moore mit an Bord
(03.01.2005 - 12:20 Uhr) Craig Moore checkte am Montag am Düsseldorfer Flughafen ein und wird mit der Borussia ins Trainingslager nach Marbella fliegen. Der Vertrag mit australischen Nationalspieler ist allerdings noch nicht unterzeichnet.


tfbk20050103122053.jpg


von Marc Basten
So wird mit dem 29-jährigen Moore neben Jörg Böhme und Bernd Thijs ein dritter neuer Spieler mit in die Saisonvorbereitung gehen. Moore ist Innenverteidiger und soll die dort bestehende ‚Baustelle’ bei der Borussia beheben.

Der Australier, der bereits in Glasgow unter Dick Advocaat gearbeitet hat, war in den letzten Wochen schon als heißer Kandidat bei der Borussia gehandelt worden. Mit dem Spieler bestand schon Einigung, zuletzt ging es nur um die Ablösemodalitäten mit den Glasgow Rangers.

Moore gilt als resoluter Zweikämpfer, der mit 1,85 Körpergröße auch im Luftkampf keine Kompromisse macht. Sein Berater bezeichnet ihn als einen Spieler, der den „einfachen Ball“ spielt.

Craig Moore hatte zuletzt Probleme bei den Rangers, weil er auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Athen für Australien nicht verzichten wollte. Er wurde als Kapitän abgesetzt und seitdem wurde damit gerechnet, dass sich der in Canterbury geborene Innenverteidiger neu orientieren würde.

Bei der Borussia mit Dick Advocaat, der zu gemeinsamen Rangers-Zeiten schon einiges von Moore gehalten haben soll, wird der Australier nun einen Neubeginn starten.

www.torfabrik.de
 
Rund 130 Fans begleiten Gladbach ins Trainingslager

"Sonne und Borussia"

Von Frank van der Velden

Über ihren Winterurlaub macht sich Melanie Abruzzese keine großen Gedanken. Während andere Kataloge durchforsten und ihren Terminkalender wälzen, ist für die 30-Jährige alles klar.

Sie fährt dahin, wo sich ihr Lieblingsklub auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga vorbereitet. Und der heißt Borussia Mönchengladbach und fliegt vom 3. bis zum 10. Januar ins spanische Marbella.

Melanie Abruzzese gehört zu einer besonderen Spezies von Fußball-Fans. Sie ist "Trainingslager-Touristin". Im Winter geht es nach Portugal, in die Türkei oder eben nach Spanien, im Sommer reist sie an den Chiemsee. "Ich fahre jetzt zum neunten mal mit", erklärt die junge Frau aus Kreuznau in der Voreifel.

Erholung pur

Für die Mannschaft ist das Trainingslager ein notwendiges Übel, für die Fans ist es der Höhepunkt des Winters. Sie sind bei jedem Training dabei, sehen jedes Testspiel, sitzen im selben Flieger und wohnen im selben Hotel wie die Mannschaft. Die nimmt sich sogar einen Abend Zeit für ihre Fans. "Ich kann mir ganz in Ruhe das Training ansehen und auch mal hinter die Kulissen schauen. Ich treffe jede Menge Leute, die das gleiche Interesse haben wie ich. Das macht Spaß", erklärt Abruzzese.

Bis zu zehn Tage ihres Urlaubs verbringt sie mit dem Klub. "Es dreht sich alles nur um Fußball", sagt Abruzzese. "Abends beim Bier wird der Verein rauf und runter diskutiert." Das alles ist für die junge Frau Erholung pur. "Es ist eine sehr intensive Woche. Das tut richtig gut. Da zehre ich sehr lange von." Die jüngsten Niederlagen der Borussia machen Abruzzese nichts aus. "Gladbach-Fans sind leidensfähige Menschen", erklärt sie.

Tendenz steigend

Das Fanprojekt der Borussia organisiert die Reise nach Andalusien. Kosten: 305 Euro. "100 Leute fahren mit. Insgesamt werden rund 130 vor Ort sein", erklärt der Fanbeauftragte Thomas Jaspers. "Innerhalb von zwei Tagen waren alle Plätze vergeben. Wir mussten leider vielen Anhängern absagen. Im vergangenen Jahr hat es den Fans sehr gut gefallen. Das spricht sich rum", erklärt der 27-Jährige.

Im Sommer organisieren die Fans ihre Reise selbst, im Winter steht ihnen das Fanprojekt zur Seite. "Wir sind noch dabei, die Reisen zu perfektionieren", sagt Jaspers. "Das steckt bei uns noch in den Kinderschuhen." Die Tendenz sei jedoch eindeutig steigend, berichtet der gelernte Industriekaufmann.

Eine Herzensangelegenheit

Auch Michael Krämer und seine Frau Gabi sind Wiederholungstäter aus Überzeugung. Das Paar aus Altenahr fährt Sommer wie Winter der "Fohlenelf" hinterher. "Wir sind zum fünften Mal dabei und verbringen rund ein Drittel unseres Urlaubs mit der Mannschaft", erklärt Krämer. Dass es nun zum zweiten Mal in Folge nach Marbella geht, stört den 34-Jährigen nicht. "Es war sehr schön im vergangenen Jahr", sagt Krämer, der hofft, Gladbachs neuen Trainer Dick Advocaat kennen zu lernen.

"Im Winter schlägt man zwei Fliegen mir einer Klappe: Sonne und Borussia", sagt Krämer. Ihr Lieblinsklub ist für ihn und seine Frau Gabi eine Herzensangelegenheit. "Borussia Mönchengladbach ist ein wichtiger Teil unseres Lebens", sagt Krämer, der kein Saisonspiel seines Klubs verpasst. "Viele unserer Bekannten können das nicht verstehen. Aber es ist halt so."

Auch im nächsten Sommer wird die Borussia wieder in ein Trainingslager fahren. Melanie Abruzzese und die Krämers haben dann wieder keinen Stress mit Reiseterminen oder Katalogen. Sie fahren ganz einfach der Borussia hinterher.

Quelle (und Fotos): http://www.sport.ard.de/sp/fussball/news200501/03/trainingslager_touristen.jhtml
 
Ok, jetzt noch Sonck dann ist alles ok! :spitze:

Dann hoffe ich das einige , die im vergangenen Sommer geholt wurden sich noch steigern Z.B. Heinz, NvK und vor allem Fukal dann sollten wir ne gute Truppe beisammen haben!

Deweiteren hoffe ich das Advocaat jetzt im Trainingslager das richtige Sys für die Jungs findet und wir zur Rückrunde angreifen!

Ich bin verdammt gespannt und auch heiß auf Borussia, und kann den Rückrundenstart kaum noch erwarten! :frown:
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
baerwurz schrieb:
Ok, jetzt noch Sonck dann ist alles ok! :spitze:

So wie es zur Zeit aussieht wird das nichts mehr (im Interview mit Howie) :hammer:

Dann hoffe ich das einige , die im vergangenen Sommer geholt wurden sich noch steigern Z.B. Heinz, NvK und vor allem Fukal dann sollten wir ne gute Truppe beisammen haben!

Das hoffe ich auch. Alle drei haben letzte Siason bei ihren vorherigen Vereinen ne gute Saison gespielt, also ist bei allem noch ne erhebliche Steigerung möglich :mahnen: .

Ich bin verdammt gespannt und auch heiß auf Borussia, und kann den Rückrundenstart kaum noch erwarten! :frown:

So gehts es mir auch! Man solte die Winterpause endlich abschaffen:schimpf: .
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
ist moore jetzt euer hochkaräter? oder kommt der noch? :floet:

ps: für sonck hab ihr laut sat1-text trotz eurer toller finanzen kein geld mehr :024:
 

houtbay

Karnickeldompteur
Waschbaerbauch schrieb:
ps: für sonck hab ihr laut sat1-text trotz eurer toller finanzen kein geld mehr :024:

... Du Held könntest ja mal bei Eurem Mafia-Paten Beck 'n gutes Wort für uns einlegen. :frown:

"... wer im Glashaus sitzt ..."
 

houtbay

Karnickeldompteur
Waschbaerbauch schrieb:
bei uns werden keine internationale topstars gehandelt...

... womit auch, irgendwann ist jeder Vereinsponsorende Landesvater mal blank!! :zwinker3:
Ausserdem verstehe ich unter "internationale Topstars" etwas anderes.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Waschbaerbauch schrieb:
ist moore jetzt euer hochkaräter? oder kommt der noch? :floet:

ps: für sonck hab ihr laut sat1-text trotz eurer toller finanzen kein geld mehr :024:

Wir geben nur Geld aus, das wir besitzen..... :floet:

Es ist absolut grotesk, so ein statement von einem Klabauterer zu hören... :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Wenn wir wollten , dann könnten wir, aber anscheinend gibt es auch irgendwo Grenzen, die der Verein nicht überschreitet, um dessen Existenz nicht zu gefährden.... so hätte man bei euch auch handeln sollen, gelle.... :zwinker3: :lachtot:

Wer im Glashaus sitze, schweige besser.... :zwinker3:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
baerwurz schrieb:
Moore gilt als resoluter Zweikämpfer, der mit 1,85 Körpergröße auch im Luftkampf keine Kompromisse macht. Sein Berater bezeichnet ihn als einen Spieler, der den „einfachen Ball“ spielt.


Den "einfachen Ball"????? :suspekt:

Na,gut! Strasser und Pletsch für den Spielaufbau und Moore für den "einfachen Ball"!!! :lachtot:
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
drunkenbruno schrieb:
Wir geben nur Geld aus, das wir besitzen..... :floet:

Es ist absolut grotesk, so ein statement von einem Klabauterer zu hören... :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Wenn wir wollten , dann könnten wir, aber anscheinend gibt es auch irgendwo Grenzen, die der Verein nicht überschreitet, um dessen Existenz nicht zu gefährden.... so hätte man bei euch auch handeln sollen, gelle.... :zwinker3: :lachtot:

Wer im Glashaus sitze, schweige besser.... :zwinker3:

der vergleich zum fck ist völlig unpassend und irrelevant in diesem fall.

es eght hierbei auch nicht darum wie bei gladbach die finanzen stehen, sondern dass gewisse fans immer behaupten wie toll es dem verein doch geht und teilweise der größenwahn ausbricht...

aber hier sind ein paar so verblendet, dass die eh nix merken...
 
Waschbaerbauch schrieb:
der vergleich zum fck ist völlig unpassend und irrelevant in diesem fall.

es eght hierbei auch nicht darum wie bei gladbach die finanzen stehen, sondern dass gewisse fans immer behaupten wie toll es dem verein doch geht und teilweise der größenwahn ausbricht...

aber hier sind ein paar so verblendet, dass die eh nix merken...

Ach ja , wer denn?

Wer hat den hier ernsthaft an Namen wie Ronaldo, Morientetes oder an andere geglaubt? :suspekt:

Die Savhe wird durch die Medien hochgepuscht: Originalüberschrift der Express:

Wo lässt Gladbach das Geld drucken, 3 Stars sollen kommen.... :hammer:

Hier ist niemand verblendet!

Und im Gegensatz zu manch anderem Verein der Liga geht es uns blendend, wir haben zumindest keine Schulden! :zwinker3:
 
Noch sind ein paar Formalitäten zu erledigen, der Transfer ist noch nicht endgültig perfekt. Doch als Borussia heute Mittag ins Trainingslager nach Marbella abreiste, saß Craig Moore schon mit im Flugzeug. Der australische Nationalspieler wird von den Glasgow Rangers zum VfL wechseln. Am Flughafen stand der 30 Jahre alte Innenverteidiger den Journalisten Rede und Antwort.

Craig, herzlich willkommen beim VfL. Wie sieht es denn aus, bist du schon ein Borusse?

“Es müssen noch ein paar Dinge zwischen den Clubs geregelt werden, aber wie du siehst, ich bin hier.“

Was hat den Ausschlag für deinen Wechsel nach Mönchengladbach gegeben?

“Ich habe bei den Rangers in Glasgow vier Jahre lang mit Dick Advocaat zusammen gearbeitet, er hat mich überzeugt, dass hier eine neue und schöne Herausforderung auf mich wartet. Ich schätze die Bundesliga als eine der besten Ligen in Europa, und für mich ist das nach elf Jahren in Schottland ein nächster Schritt in meiner Karriere.“

Was bist du auf dem Spielfeld für ein Typ, der Kämpfer, den wir uns unter einem britischen Abwehrmann vorstellen?

“Na ja, ich bin ja Australier, nur halber Fußballschotte. Ich kämpfe selbstverständlich um jeden Meter und möchte unbedingt Gegentore vermeiden. Das liegt vermutlich daran, dass ich ein sehr schlechter Verlierer bin. Aber ich glaube, dass ich auch für den Spielaufbau von hinten heraus ganz gut geeignet bin.“

Du kommst von einer Spitzenmannschaft zu einem Tabellenfünfzehnten.

“Ja, das müssen wir schnell ändern. Aber wenn Borussia schon oben wäre, dann hätte sie vielleicht jetzt keine Verstärkung gebraucht. Ich sehe darin kein Problem, sicher wird es schon bald auswärts gehen.“

Du sprichst kein deutsch.

“Nein, nur englisch. Aber ich lerne schnell. Zudem dürften wohl so ziemlich alle in der Mannschaft englisch sprechen, denke ich“

Bringst du Familie mit nach Deutschland?

“Ich bin mit einer Schottin verheiratet und habe zwei Kinder. Ich möchte sie natürlich so schnell wie möglich bei mir haben. “

Und wie sieht deine Zukunft in der australischen Nationalmannschaft aus?

Ich hoffe gut, ich bin Kapitän der Mannschaft und möchte das auch bleiben. Die Reisestrapazen werden sich im Rahmen halten, für uns wird das Jahr 2005 erst im November richtig interessant. Und beim Testspiel gegen Deutschland möchte ich jetzt noch dringender dabei sein. Wir haben ein gutes Jahr hinter uns, das war okay und darf gerne so weiter gehen.“

An einer Frage kommen wir nicht vorbei. Was sind deine Ziele beim VfL?

“Das ist schwer zu beantworten, ich bin erst seit ein paar Stunden bei der Mannschaft. Ich möchte mit dem Club eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte spielen und sicher von den Abstiegsplätzen entfernt in der Abschlusstabelle stehen. Mein erstes Ziel ist aber, die Fremde Sprache zu lernen und mich in die Mannschaft zu spielen.“


( borussia.de )
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Waschbaerbauch schrieb:
es eght hierbei auch nicht darum wie bei gladbach die finanzen stehen, sondern dass gewisse fans immer behaupten wie toll es dem verein doch geht und teilweise der größenwahn ausbricht...

Finanziel geht es uns auch sehr gut im gegensatz zu den meisten anderen Vereinen und die meisten Größenwahnsinigen Gerüchten um neue Spieler kommen nicht von uns sondern von der Blöd und der Express. :mahnen:

aber hier sind ein paar so verblendet, dass die eh nix merken...

Wer keine Ahnung hat sollte die klappe halten :hammer:
 
Oben