n tv Bericht über den BVB

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
[16.12.2004] Das erste und bislang einzige börsennotierte Fußball-Unternehmen in Deutschland, die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, ist heute Abend Thema auf n-tv. In der n-tv Reportage wird die aktuelle Situation des BVB beleuchtet. Die Sendung wird von 20.15 Uhr bis 21 Uhr ausgestrahlt. Im Beitrag kommt unter anderem auch Dr. Gerd Niebaum, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, ausführlich zu Wort.

Auch BVB-Team-Manager Stefan Reuter äußert sich zur aktuellen Situation und stellt sich den Fragen zur sportlichen Lage. Als Marktbeobachter hat n-tv zudem Dr. Vera-Carina Elter aus der Abteilung Corporate Finance der KPMG sowie Carsten Heise, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), befragt.

Wiederholungstermine der Sendung sind Sonntag, 19. Dezember, 3.15 Uhr und 19.15 Uhr sowie Montag, 20. Dezember, 1.15 Uhr und 16.15 Uhr.
 
S

s04rheinland

Guest
Ist der Heise nicht der Typ, der eine Art Privatfeldzug gegen den BVB führt ? (Ich meine den Kerl, der in den letzten Monaten in jedem Bericht auftauchte und als Retter der Waisen und Kleinaktionäre auftrat)
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Bei einem Kurs von 2,15 € gestern, ein Pflichtermin für mich.... -80% seit IPO..... Ein wahres Zockerpapier....Titel der Reportage BVB- oder der Weg zum Pennystock...... :lachtot:
 
Zuletzt bearbeitet:

drunkenbruno

Keyser Söze
Nachtigall ik hör´dir trapsen.....

ZDF VT

Die Aktie des BVB´s befindet sich weiter im freien Fall. Das Papier des ersten deutschen börsennotierten Vereins rutschte unter die Marke von 2,00 € und wurde am Börsenplatz Frankfurt bei HOHEN Umsätzen NUR noch mit einem Wert von 1,84 € notiert. Meldungen als Erklärung für den Einbruch lagen nicht vor. :mahnen:

Ich als Halblaie und Amateurzocker an der Börse kann nur spekulieren, dass nach Weihnachten der Ausstiegs Homms verkündet wird..... Er scheint sich wohl langsam von allen Papieren zu trennen......oder die Anleihe ist geplatzt und somit der Stadionrückkauf hinfällig.....

Oder habt ihr andere Ideen... :mahnen:
 
drunkenbruno schrieb:
Nachtigall ik hör´dir trapsen.....

ZDF VT



Ich als Halblaie und Amateurzocker an der Börse kann nur spekulieren, dass nach Weihnachten der Ausstiegs Homms verkündet wird..... Er scheint sich wohl langsam von allen Papieren zu trennen......oder die Anleihe ist geplatzt und somit der Stadionrückkauf hinfällig.....

Oder habt ihr andere Ideen... :mahnen:

Warum sollte Homm aussteigen? Homm wird eher noch mehr Geld investieren, damit er keinen Verlust macht, da er überzeugt davon ist, dass in der Aktie wesentlich mehr Potential steckt...
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Stewon schrieb:
Warum sollte Homm aussteigen? Homm wird eher noch mehr Geld investieren, damit er keinen Verlust macht, da er überzeugt davon ist, dass in der Aktie wesentlich mehr Potential steckt...

Glaubt ihr denn allen Ernstes, das sich ein Homm ein Kurs von 1,92 lange gefallen läßt....er hat 2,50 dafür bezahlt.....

Außerdem scheint wohl doch etwas an der Meldung dran zu sein, dass sich Homm den Rückkauf der Aktien zu 2,50 € zusichern ließ....
 
Zuletzt bearbeitet:
drunkenbruno schrieb:
Glaubt ihr denn allen Ernstes, das sich ein Homm ein Kurs von 1,92 lange gefallen läßt....er hat 2,50 dafür bezahlt.....

Außerdem scheint wohl doch etwas an der Meldung dran zu sein, dass sich Homm den Rückkauf der Aktien zu 2,50 € zusichern ließ....

Warum sollte er jetzt wo der Kurs richtig down ist aussteigen? Macht nich wirklich Sinn oder würdest du so dein Geld verbraten wollen?
Und wenn er die Zusage mit den 2,50 wirklich hat, dann kann er genauso gut auch noch warten und schauen ob die Aktie nicht doch noch steigt und sich Geldmachen lässt...
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Stewon schrieb:
Warum sollte er jetzt wo der Kurs richtig down ist aussteigen? Macht nich wirklich Sinn oder würdest du so dein Geld verbraten wollen?
Und wenn er die Zusage mit den 2,50 wirklich hat, dann kann er genauso gut auch noch warten und schauen ob die Aktie nicht doch noch steigt und sich Geldmachen lässt...

Aber jetzt hat er noch die Chance das Geld zu bekommen....später bei der Insolvenz bekommt er nichts mehr... :floet:

So nochmal zu der Aktie...Nach der BPK der AG und der Mitgliederversammlung waren doch schon fast alle negativen Nachrichten eingepreist...warum fällt die Aktie trotzdem? Da muß irgendwo eine noch nicht bekannte schlechte Nachricht sein....anders kann man einen sinkenden Kurs bei hohen Umsätzen nicht erklären... :zwinker3:
 
drunkenbruno schrieb:
Da muß irgendwo eine noch nicht bekannte schlechte Nachricht sein....anders kann man einen sinkenden Kurs bei hohen Umsätzen nicht erklären... :zwinker3:
wenn es so wäre, dann gäbe es glaub ich schon entsprechende gerüchte und spekulationen...
also ich hab bisher nix gehört............
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Homm kann nicht einfach aussteigen, zumindest nicht aus seinem kürzlich erstandenen Aktienpaket. Er könnte höchstens das alte Rentrop-Portfolio veräußern - dies wiederum macht aber keinerlei Sinn, da er damit sowohl seinen Einfluss als auch sein kürzlich erstandenes Paket entwerten würde.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
@Schlipkoweit

Hast du denn eine Idee, warum seit ca 3 Wochen die Aktie so unter Druck ist....ca.15-20% Verlust?

Es kann doch nur mit dem möglichen Nichtzustandekommen des Stadionrückkaufs zusammenhängen.....
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Hierzu vielleicht auch ganz interessant:

BVB-Aktie mit Allzeittief von 1,82 Euro


Dortmund – Die Weihnachtsruhe bei Borussia Dortmund fällt auch in diesem Jahr wieder aus. An der Börse setzte die BVB-Aktie in den letzten Tagen zum Sturzflug an. Am Mittwoch wurde die Aktie zwischenzeitlich auf einem neuerlichen Allzeit-Tief notiert – 1,82 Euro!


Das Wertpapier, im Oktober 2000 für 11 Euro emittiert, hatte damit innerhalb von drei Handelstagen 20 Prozent (!) verloren. Eine alarmierende Reaktion. Aufgrund der massiven Handelsumsätze liegt der Schluss nahe: Ein Investor bietet aggressiv seine Anteile auf dem Markt an.

Wunsch nach Ruhe

Aber wer ist dieser Mister X? Trennt sich etwa BVB-Großaktionär Florian Homm von Teilen seines Paketes? „Wir verkaufen nicht“, lässt Homm über sein Unternehmen sofort ausrichten. Im Gegenteil: „Die Entwicklung ist bitter, aber kein Super-GAU. Es gibt zurzeit keinen Handlungsbedarf.“ Homm, so Branchenkenner, dürfte seine Position eher durch billige Zukäufe stärken wollen.

Und Aktionär Bernd Geske, immerhin mit 5,13 Prozent an der BVB KGaA beteiligt, hat ebenfalls nicht reagiert. „Ich bin seit Oktober 2000 dabei und habe immer treu und brav meine Anteile aufgestockt“, so Geske. „Und ich verkaufe sicher nicht.“ Bleibt nur ein institutioneller Anleger, ein Kreditinstitut etwa, der sich zum Jahresende von Restbeständen trennt.

Doch auch abseits des stark schwankenden Aktienkurses, der sich bis zum Abend durch Zukäufe auf 1,98 Euro erholte, geht der Konsolidierungskampf auf allen Ebenen weiter. KGaA-Geschäftsführer Michael Meier wünscht sich einfach, dass „wir momentan weiter in Ruhe arbeiten können“. Man arbeite an allen Fronten „hart und schwer“ für den Erfolg des Unternehmens.

Am vergangenen Samstag etwa tagte fünf Stunden lang der Präsidialausschuss und lauschte unter anderem den Ausführungen von Dr. Stefan Mohr, Geschäftsführer der Beratungsfirma Metrum, der sein Sanierungskonzept präsentierte. Kernpunkte: Rückabwicklung des Stadiondeals und frische Liquidität in dreistelliger Millionenhöhe.
Die könnte neben der nicht weiter konkretisierten Gründung einer Stadiongesellschaft durch private Investoren die viel diskutierte Schechter-Anleihe bringen.

Neuester Stand: Die drei ausländischen Banken sollen nach Informationen von westline eine verbindliche Absichtserklärung abgegeben haben, die Anleihe unter Erfüllung bestimmter Bedingungen zu begeben. Mit dieser Absichtserklärung sollen die Gespräche der BVB-Führung mit der CommerzLeasing über die Rückabwicklung des Stadiondeals erleichtert werden.

Einziger Haken: Die Absichtserklärung soll neben der Bedingung „Nicht-Abstieg“ auch eine weitere Klausel enthalten: „Einsetzung eines neuen Geschäftsführers“.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
DÄN-de-Borussia schrieb:
Aktie steigt wieder , alles wird gut :floet:

aktuell: 2,08 € :Undweg:

...und heute wurde fast wieder mal das All-Time-Low getestet:

1,85 €

h_kl.html
 
Oben