Neid!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Guter Artikel, lieber Kerp...

Vor allem weil er genauso auf die Aktionen seitens FC Bayern in Richtung Real Madrid...angepasst werden kann....(die Fußball-Welt beschränkt sich halt nicht nur auf Deutschland)

¿Sollte es daher doch der liebe NEID sein, der die Argumentations-philosophie im Hause FCB steuert?

Beantworten musst Du Dir dies natürlich selbst....

Saludos...
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
DisasterArea schrieb:
Guter Artikel, lieber Kerp...

Vor allem weil er genauso auf die Aktionen seitens FC Bayern in Richtung Real Madrid...angepasst werden kann....(die Fußball-Welt beschränkt sich halt nicht nur auf Deutschland)

¿Sollte es daher doch der liebe NEID sein, der die Argumentations-philosophie im Hause FCB steuert?

Beantworten musst Du Dir dies natürlich selbst....

Saludos...
Auch wenn es mir als Bayern-Anhänger schwerfällt - JA - das halte ich für durchaus möglich. Wäre ja auch nur allzu menschlich. ;-)

Allerdings trägt Real, meines Erachtens, auch extrem zu dieser Mißgunst bei....hier wirst wiederum Du mir zustimmen müssen. ^^

MFG!
 
Kerpinho schrieb:
Auch wenn es mir als Bayern-Anhänger schwerfällt - JA - das halte ich für durchaus möglich. Wäre ja auch nur allzu menschlich. ;-)

Allerdings trägt Real, meines Erachtens, auch extrem zu dieser Mißgunst bei....hier wirst wiederum Du mir zustimmen müssen. ^^

MFG!

NIEMALS !!!.... :zwinker3:

Und nun im Ernst:
¿In welcher Form meinst Du daß Real dazu beiträgt?
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Kerpinho schrieb:
...du kommst schon noch dahinter...

MFG!
nur weil ich die unbestritten vorhandene erfolge des FCBs nicht verleugne bin ich doch noch lange nicht neidisch?
Was ich damit sagen wollte ist doch einfach, dass man nur auf was neidisch sein kann, das andere erreichen, man selbst aber nicht...

und kann man nun auf einen anderen fußballverein neidisch sein? (abgesehen von den mitarbeitern dort)

nein... denn man leistet in dem sinne ja nichts, ist also auch nicht schlechter... wäre man neidisch, werde ich halt fcb-fan, dann hab ich ja das tolle fan-dasein auf das ich angeblich neidisch sein soll...

und ich frag nochmal klipp und klar: worauf soll man denn neidisch sein?
- dass der FCB jede saison oben mitspielt?
- dass es (fast) jede saison titel zu feiern gibt?
- dass sich der FCB bessere spieler leisten kann?

anders ausgedrückt:
stört mich etwa:
- dass mein verein öfters gegen den abstieg kämpft?
- dass mein verein nur sporadisch international dabei ist?
- dass mein verein nur ganz selten mal einen titel gewinnt?
- dass mein verein schon am abgrund stand?
- dass er weniger gute spieler hat?

nein, stört mich nicht...denn das ist mein lieblingsverein, den ich so mag und akzeptiere, wie er ist und warum sollte ich dann neidisch sein?

neidisch können nur die sein, die sich nicht wirklich mit ihrem verein identifizieren... und die sinds auch nicht, da sie eh jede saison zu dem verein wechseln, der grad oben steht ...
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
@ DA:

Ganz einfach: Real hat - unbestritten - jahrelange Mißwirtschaft (ohne wirklich ernsthafte Konsequenzen) betrieben bzw. betreiben dürfen. Fast jeder andere Verein würde heutzutage nicht mehr existieren. Ich will jetzt keine erneute Finanzdiskussion vom Zaun brechen...nur soviel: ohne diverse, "glückliche" Umstände (überhöhte "Entschädigungszahlungen" von Seiten der Stadt Madrid und ständiger Zuschüße von Privatmännern, die zufälligerweise auch noch immer Präsident des Vereins waren oder sind), wäre Reals Politik nie und nimmer tragbar gewesen. (was sie, in meinen Augen, eigentlich selbst heutzutage noch nicht ist)
Hinzu kommt natürlich das offensiv propagierte Vorhaben, die besten Spieler der Welt bei Real zu vereinen. Aber nicht nur das - nein - es wird sogar behauptet, dass ein Verein wie Real geradewegs die "Verpflichtung" hätte, eben jene zu transferieren und im "Kampfstern" (Bernabeu) dem königlichen Real-Publikum regelmäßig zu präsentieren....

MFG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
@ Matthes:

Deine Aussage war nun einmal etwas unpassend. ;-)
Beispiel gefällig?

Jemand der ständig über dicke Menschen ablästert, vermag sich zwar selbst zu "neutralisieren" indem er sich selber ganz bewußt eine dicke Wampe anfressen würde....und somit zwangsläufig (Ups) zur, zuvor, eigenen Zielgruppe gehört....die Verhältnismäßigkeit ist deshalb aber dennoch nicht zwangsläufig gegeben bzw. mehr als fragwürdig.^^

Was ich Dir damit sagen will ist, dass man sich immer erst ungewollt in einer Situation X befinden muss, um auch wirklich "Opfer" (sofern dies in diesem Zusammenhang überhaupt zutreffend sein kann) werden zu können. Denn erst dann ist das Empfinden (Identifikation) für gewisse Situationen so ausgeprägt, um diverse Äußerungen entsprechend wahrnehmen/interpretieren zu können.

MFG!
 
Kerpinho schrieb:
@ DA:

es wird sogar behauptet, dass ein Verein wie Real geradewegs die "Verpflichtung" hätte, eben jene zu transferieren und im "Kampfstern" (Bernabeu) dem königlichen Real-Publikum regelmäßig zu präsentieren....

MFG!

Letzteres, sollte einem Fußballfan eher Bewunderung entlocken anstatt Neid...Und wenn Neid...dann wohl nur weil man es nicht mit eigenen Augen "bestaunen" darf...

Man kann es interpretieren wie man will...Aber eine solche Personal-Politik ist gerade für den Real-Fan interessant...und dieser ist der einzige dem ein Präsi oder Vorstand Rechenschaft schuldig ist....

Und zum Thema Finanzen, sage ich nochmals....um es sehr kurz zu halten...
"Wer nichts hat...dem wird auch nicht gebürgt oder Kredit gegeben"...
"Wer nichts hat...kann auch nichts verkaufen"....
"Wer etwas verkauft...erhofft sich einen marktgerechten Preis"...
Nichts anderes...ist hier passiert....

Saludos...
 
Oben