Nein zu Investoren in der DFL

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Die Abstimmungskriterien zu ändern fänd ich reichlich seltsam. Andererseits finde ich die Aussage der Fanvertreter reichlich anmaßend. Denn wirklich argumentiert wird da nicht. ich persönlich halte die DFL-Pläne für eine komplette Luftnummer und fürchte, dass sie den Clubs eher schaden als nutzen würde. Deshalb bin ich dagegen. Aber wenn sich Fans rein aus Prinzip dagegen wenden, dann kann ich damit nichts anfangen. Noch dazu, wenn es Fans von Clubs sind, die selbst schon reichlich Anteile verkauft haben. Und 50 plus 1 hat mit den DFL-Plänen aber mal so rein gar nichts zu tun.
Was sollte eine neue Abstimmung denn bitte bringen? Stehen dann auf einmal wieder mehr Investoren Schlange? Wäre aber wieder typisch DFL. 50+1 hat insofern was damit zu tun, weil Kind sich höchstwahrscheinlich nicht an die Weisung des Vereins gehalten hat. Ich denke darum geht es in der Stellungnahme.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Was sollte eine neue Abstimmung denn bitte bringen? Stehen dann auf einmal wieder mehr Investoren Schlange? Wäre aber wieder typisch DFL. 50+1 hat insofern was damit zu tun, weil Kind sich höchstwahrscheinlich nicht an die Weisung des Vereins gehalten hat. Ich denke darum geht es in der Stellungnahme.
Kind hat sich sehr wahrscheinlich satzungswidrig verhalten. Auch damit hat 50 plus eins aber nichts zu tun.Das wäre es auch ohne 50 plus 1.
 

Adi Preißler

Zweitnick
Das war, bzw. ist ein großer Erfolg für die die Fanszenen der deutschen Bundesligisten, weil sie die Strukturen des deutschen Fußballs vorerst so belässt, wie sie aktuell sind. Und diese Strukturen sind im Grunde ein Gegenentwurf zum englischen oder spanischen System.

Die Proteste zeigen auch, wie groß die Macht der Fans wirklich ist, wenn sie klug protestieren. Und diese Proteste waren außerordentlich klug. Es gab lange Unterbrechungen, aber keinen einzigen Spielabbruch. Die protestierenden Fanblöcke/Ultras haben immer dann eingepackt, wenn es eng wurde, aber gleichzeitig haben sie klargemacht, wer das Heft in der Hand hat. Die Durchführung von Fußballspielen gegen die Fans geht nicht.

Die Proteste waren ein Meisterstück politischer Kommunikation. Alle einschlägigen Kommunikationswissenschaftler, Spieltheoretiker, Soziologen und Politikwissenschaftler sollten sich dafür interessieren. Den Klimaklebern und den meisten protestierenden Bauern sind die Fußballfans jedenfalls meilenweit überlegen.
 

Baumi

Nyanpasu
Super, wenn man sieht, dass Engagement in der Gesellschaft noch beloht wird! Danke an alle Fans, die sich an den friedlichen Protesten beteiligt haben!
 

Baumi

Nyanpasu
Übrigens ist der Erfolg des Protest auch ein starkes Signal an die internationale Fußballfanszene... wenn demnächst die Superliga wieder ausgerufen wird, dürfte dann auch wieder eine ordentliche Protestwelle rollen.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Übrigens ist der Erfolg des Protest auch ein starkes Signal an die internationale Fußballfanszene... wenn demnächst die Superliga wieder ausgerufen wird, dürfte dann auch wieder eine ordentliche Protestwelle rollen.
Es gibt nur eine SüperLig :mahnen:
1268px-S%C3%BCper_Lig.png
 

jokie

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Die Kundschaft hat in diesem Fall gezeigt dass sie den windigen Deal besser eingeschätzt hat als die Verantwortlichen :zucken:
Einzelne Kunden sind der Meinung dass der Deal ihrer Meinung nicht gut ist . Du kannst das als Aussenstehender sicher auch besser als die dfl beurteilen!
 

Crazyyyy

SechzigOida
Teammitglied
Top-Aktionen , super das dieses Vorhaben mit irgendeinem windigen Investor erstmal auf Eis gelegt wurde.
Aber die DFL isn Sauhaufen..die werden weiter machen
 
Oben