neue Ideen von Olli, Jogi und Klinsi

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Martin7851

Aktives Mitglied
Bin mal gepannt was als nächstes kommt von unserem verwirrten äh ich meine dynamischen Quartett.....
Hinterhof-Manager Seminare ? In 3 Monaten rennen sie alle mit "Tschakka" auf den Lippen übern Platz......
MfG
 

Schabbab

in Therapie
Ich könnte mir vorstellen, dass es nur noch Buddhisten in die NM schaffen...oder alle Beteiligten treten zum jüdischen Okkultismus über und binden sich Kabbalabändchen um...weil es grad so schick ist :zahn:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Martin7851 schrieb:
In 3 Monaten rennen sie alle mit "Tschakka" auf den Lippen übern Platz......
MfG
So schauts aus. Mich ödet so Zeug auch eher an. Trotzdem scheint das gerade Mode zu sein. Vor der Saison sind ja viele Teams zu solchen Adventure-Trips :suspekt: gegangen und Doll hat nun seine Spieler auch Team-bildende Spielchen verordnet. :hammer:

:mahnen: Das einzig gute daran wird wohl sein, dass sich keiner verletzt. :spitze:
 

Martin7851

Aktives Mitglied
Also ich weiß nich... langsam erinnert mich das ganze an eine Doku Soap....
Folgende Folgen gabs schon:
1. DFB - Jeder blamiert sich so gut er kann...
2. Deutschland sucht den Medien-BT "Guck mol wie i grinsa ka..."
3. Apps änd dauns.... I bin koin Träiner, aber dafür Brezelmacher....
3. Der Pfaff - zurück ins Kaff.... der mag mi net.....
4. Der alte Sepp des i a Depp... der kuscht ja gar net vor mir...
5. Oha, da gibts Ärger, ab in die USA, der Bierhoff ist ja au no da....
6. Leverkusen, des ist zu weit weg von meinem Busen....
7. Was die Bremer wollet spiela ? I hon dia als Ballfetter eingeladen....
Fortsetzung folgt....
MfG
 

gary

Bekanntes Mitglied
Zumindest ein Vortrag von R. Messmer müßte ja recht unterhaltsam sein, bei Schummi habe ich da so meine Zweifel.

Viele der teambildenden Maßnahmen bei Proficlubs hören sich wirklich nach Motivationsseminaren für Bausparkassenvertreter u.ä. an. Zumindest dürfte es mal eine Abwechslung zum Alltag sein, warum also nicht.

Im Abendblatt war heute auch ein Interview mit Klinsi. So wie es sich anhört, hat er ja ein gehetztes Tagesprogramm wie ein Top-Manager. Ich wußte gar nicht, das ein NM-Trainer täglich so viele Stunden am Schreibtisch verbringen muß :zahn: :


ABENDBLATT: Hatten Sie Ihren Job so erwartet?

KLINSMANN: Mir war bewußt, daß das ein Full-time-Job wird. Das habe ich auch lange mit meiner Frau diskutiert. Es ist sogar mehr als ein Full-time-Job, und egal wo ich bin, ob in Tokio, Los Angeles oder in Frankfurt - man ist permanent am Überlegen, wie man den Prozeß weiterführen kann. Und man denkt auch: "Hoffentlich machst du einen guten Job." Das heißt, wenn ich mich morgens um 5.30 Uhr in Los Angeles an den Computer setze, denke ich permanent an meine Arbeit und bin drin.

ABENDBLATT: Wie kommen Sie mit der Belastung und mit der Zeitverscheibung klar?

KLINSMANN: Für mich ist ein Flug, der zehn, elf Stunden dauert, im Prinzip ein Arbeitstag. Ich arbeite sechs, sieben Stunden am Laptop, schlafe zwei, drei Stunden - und bin da.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
garylineker schrieb:
Ich wußte gar nicht, das ein NM-Trainer täglich so viele Stunden am Schreibtisch verbringen muß :zahn:
Natürlich, man muss doch das Internet nach Aussagen seiner Angestellten durchforsten und sich den Rest des Tages dann Gedanken über Bestrafungen und Nachfolger machen :zwinker3:
 
Is doch alles total IN momentan.Der grosse Vorreiter is doch der ach so sympathische Klopp mit seinen ach so symathischen Mainzelmännchen.........mensch,die haben sich gegenseitig den Arsch abgewischt und aus verdreckten Sümpfen gesoffen-deshalb haben sie nun das Glück in der Liga gepachtet!!!!!!!!
Da wird Klinsi doch mal Anleihen nehmen dürfen................ :floet:
 

Martin7851

Aktives Mitglied
Vatreni schrieb:
Natürlich, man muss doch das Internet nach Aussagen seiner Angestellten durchforsten und sich den Rest des Tages dann Gedanken über Bestrafungen und Nachfolger machen :zwinker3:

Und nicht zu vergessen: Mit "Trollingergesicht" eMVau telefonieren und die nächste Folge schreiben.....

:lachtot:
 

Bremoli

Mitglied
also ich finde fast alles neues ziemlich gut wenn sowas nicht die regel wird
etwas abwechslung in den methoden tut einem spieler immer gut, beeser als wenn es immer eintönig bleibt...
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Klinsmann nimmt die Sache halt ernster als die Bundestrainer vor ihm und bringt zudem innovative Ideen und Konzepte mit.
Begrüße ich absolut, schließlich klappts bei uns ja mit den alten, bewährten Methoden nicht mehr. Also muss mal was Neues her. Erst schreien alle danach und wenns dann soweit ist, ist es auf einmal Unfug.
Verstehe das einer ... :frown:
 
Webchiller schrieb:
. Erst schreien alle danach und wenns dann soweit ist, ist es auf einmal Unfug.
Verstehe das einer ... :frown:

:spitze: PRO KLINSI

Doll hat bei uns zB beim Abschlusstraining vor dem BVBSpiel Stadionatmosphäre aus dicken Lautsprechern dröhnen lassen,um das Westfalenstadion zu imitieren..........ob das irgendwas mit dem Sieg zutun hat kann man nich beweisen-das Gegenteil aber auch nich,also wars gut!!!!!
 

Martin7851

Aktives Mitglied
Sry Jungs, für mich ist das alles populistische Scheiße,... (wie gesagt Medien-BT...)
Kann mir keiner erzählen das Fußball Profis die seit 15 oder 20 Jahren kicken sich von solchem Schmarrn beeinflussen lassen bzw. besser Fußball spielen...
Die ham höchstens Respekt vor dem riesigen Geldhaufen den Schumi und "Mister 10%" angehäuft haben.... durch "wichtiges" im *kreisrumfahren*... gg
Klinsi, der ja nun mal *null* Erfahrung als Trainer hat, bedient sich der Medien um gute Stimmung zu machen.... daher auch solch lächerliche Statements wie nach der Iran-Spiel.... "großer Geger... viel gelernt...." ect...
Bin gespannt wie sein *wirsindallesogutdrauftschakka" Quartett nach weiteren schwachen Leistungen die Leistungen schönreden wird, bzw. die o.a. "Maßnahmen :lachtot: " rechtfertigt....

Btw: wer sagt denn das die "alten Methoden" nicht mehr funktionieren ? Blödsinn, frag mal nach in Brasilien Griechenland ect. ... Außerdem wäre es nicht schlecht wenn die "neuen Methoden" ein bisschen was mit Fußball zu tun haben.... :024:

Ich habe nicht nach "Rundumschlag" geschrien, einen BT der Ahnung vom Fußball hat hätt mir vollkommen gereicht...
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Offensichtlich scheinen diese "komischen" Ideen anderswo bereits mit Erfolg praktiziert werden. Vielleicht sollte man nicht immer meinen, alles geht weiter wie bisher.

Nowitzki-Interview

Klinsmann ist auf dem richtigen Weg




Im Unterschied zum deutschen Profisport werde in Amerika viel Wert auf mentale Fitness gelegt. Nowitzki: "Ich habe hier gelernt, wie wichtig die Freiheit im Kopf ist." Deshalb bewertet der Basketball-Star Jürgen Klinsmanns Plan, einen Mentaltrainer für die Fußball-Nationalmannschaft zu engagieren als positiv: "Klinsmann ist auf dem richtigen Weg. In Deutschland wurde die psychologische Betreuung viel zu lange belächelt als ob das nur etwas für Sportler mit Dachschaden sei."

Quelle: Stern-online
 
jokie schrieb:
Offensichtlich scheinen diese "komischen" Ideen anderswo bereits mit Erfolg praktiziert werden. Vielleicht sollte man nicht immer meinen, alles geht weiter wie bisher.


Seh ich auch so.Man sollte sich neuen Methoden nich grundsätzlich verschliessen,das is absolut blauäugig.Mancheiner hört sich an wie mein Opa:"Früher brauchten wir auch kein Navi oder Klimaanlage im Auto und sind überall hingekommen"---------Heute kommt nur noch ein Wagen mit Vollausstattung auf den Hof. :zwinker3:

"Früher" wär Deislers Karriere wohl schon zu Ende..............
 
Oben