Neymar, Tränen, Fake News

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Brasiliens Fußballstar Neymar hat angebliche Fake News beklagt und die Journalisten aufgefordert, "keine Geschichten über mich mehr zu erfinden". Dies sagte Neymar nach dem 3:1 (3:0)-Länderspielsieg des Rekord-Weltmeisters in Lille gegen Japan.

Der 222-Millionen-Mann von Paris St. Germain bezog sich damit vor allem auf seine angebliche Unzufriedenheit bei PSG, seine handfeste Auseinandersetzung mit dem uruguayischen Teamkollegen Edinson Cavani und Dissonanzen mit Paris-Coach Unai Emery.

"Ich sage, was ich denke. Ich bin total realistisch, und ich mag keine Unwahrheiten, die ich über mich lesen muss. Es gibt nichts, was mich an meinem Klub stört", sagte Neymar. Er sei sehr glücklich in Paris, er sei dorthin gewechselt, "weil ich es gewollt habe".

[YOUTUBE]4YdrsUyJz8c[/YOUTUBE]

Fußball: Neymar beklagt Fake News und bricht in Tränen aus - SPIEGEL ONLINE
 
Oben