Niederlande - Tschechien 2:0

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Holland startete mit einem 2:0-Erfolg gegen Tschechien in die WM-Qualifikation und in den teaminternen Neuaufbau.

Im Gipfeltreffen der Gruppe 1 machte sich für den neuen holländischen Cheftrainer Marco van Basten der Mut zum Risiko bezahlt. Der ehemalige Goalgetter vertraute in seinem ersten Pflichtspiel als «Bondscoach» gegen Tschechien diversen jungen und vor allem international unerfahrenen Spielern. Die Flügelstürmer Dirk Kuijt (24) und Romeo Castelen (21) von Feyenoord Rotterdam dankten es ihm mit starken Leistungen.

Protagonisten waren mit Pierre van Hooijdonk und dem starken Goalie Edwin van der Saar mit diversen sehenswerten Paraden indes die Teamsenioren. Mittelstürmer «PvH» schoss im vierten Duell mit Tschechien innert 18 Monaten beide Treffer zum 2:0-Sieg und damit zur Revanche für die 2:3-Niederlage im EM-Gruppenspiel.


:applaus1:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Bei einer Holland-Niederlage hätte es hier sicher schon vor Häme getrieft :floet:

Für das neue Holland-Team ein guter Auftakt, auch wenn es kein überzeugender Sieg war. Tschechien muß man aber in der Quali erst mal schlagen...
Ab Mitte der 2. Halbzeit kam sogar der Neu-HSVer Boulahrouz zum Einsatz.


Die Tschechen werden überhaupt nicht gut auf einen Schri names Dr. Markus Merk zu sprechen sein. Der verweigerte in 2 strittigen Situationen jeweils einen Elfmeter für Tschechein....
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Rosicky, eigentlich ein Mann der besonnenen Töne, giftete: "Dieses Spiel hat Merk entschieden." Zwei Fouls an Baros (FC Liverpool) ließ er ungeahndet, das eine von Johnny Heitinga (Ajax), das man als Notbremse interpretieren konnte, kurz außerhalb des Strafraums, das zweite kurz vor Schluss deutlich innerhalb und deshalb elfmeterwürdig. "Jeder im Stadion hat das gesehen", schnaubte Rosicky, "nur Merk nicht. Es war lächerlich, was er entschieden hat."

:floet:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
zariz schrieb:
Rosicky, eigentlich ein Mann der besonnenen Töne, giftete: "Dieses Spiel hat Merk entschieden." Zwei Fouls an Baros (FC Liverpool) ließ er ungeahndet, das eine von Johnny Heitinga (Ajax), das man als Notbremse interpretieren konnte, kurz außerhalb des Strafraums, das zweite kurz vor Schluss deutlich innerhalb und deshalb elfmeterwürdig. "Jeder im Stadion hat das gesehen", schnaubte Rosicky, "nur Merk nicht. Es war lächerlich, was er entschieden hat."

:floet:

Da muss ich ihm recht geben. Merk hat wirklich klare Elfmeter nicht gepfiffen. Hatte wohl die Hosen voll wegen den Holländern und das sie ihm die Schuld an einer Niederlage geben würden. :floet: Die Schlagzeilen würden wir ja kennen: "Deutscher klaut Niederlande den Sieg und so ähnlich"
 

gary

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Hatte wohl die Hosen voll wegen den Holländern und das sie ihm die Schuld an einer Niederlage geben würden. :floet: Die Schlagzeilen würden wir ja kennen: "Deutscher klaut Niederlande den Sieg und so ähnlich"

Dafür ist er jetzt Sündenbock der Tschechen, u.a.:

"Das war unmoralisch. Wer eine solche schandhafte und arrogante Spielweise zulässt, sollte sich schämen“, echauffierte sich Trainer Karel Brückner über den Fifa-Referee aus Kaiserslautern, der drei umstrittene Entscheidungen gegen die Gäste traf. Marek Heinz wollte in dem Unparteiischen gar „den 12. Mann der Niederländer“ gesehen haben. „Herr Merk hat merkwürdige Maßstäbe angelegt, wir fühlen uns geschädigt“, sagte Borussia Mönchengladbachs Profi.


Das es Anti-Merk Schlagzeilen in NL gegeben hätte glaube ich nicht. Zumindest 1 Elfmeter war glasklar und wäre hinterher garantiert von niemanden angezweifelt worden.
Es ist umgekehrt eher so, das selbst die holländische Presse sich bei Merk "bedankt".


Wirklich ein sehr schwacher Auftritt von Merk, der ihn vielleicht erst mal aus der Liste der internationalen Topschiris rauskatapultiert.
 

gary

Bekanntes Mitglied
zariz schrieb:
wegen einem einzigen schlechten tag??

Schon klar, das es bei einem Schiri nicht so schnell geht. Man sieht ja an diesem Hoyzer, das die Leistungen von den Obmännern dann sogar noch schöngeredet werden.

Schiris, die in Europa Topspiele leiten dürfen kann man bislang eigentlich an einer Hand abzählen. Um zu diesem sehr elitären Kreis zu gehören darf man sich solche Leistungen wie in Amsterdam eigentlich nicht erlauben.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
nun aber alles an einem merk festzumachen halte ich für ungerecht... klar hat er mal so richtig beschissen gepfiffen, aber wer macht denn absolut nie fehler?! ... zudem ist der merk nicht alleinverantwortlich, auch seine assis haben eine rabenschwarzen tag verwischt.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
garylineker schrieb:
Schiris, die in Europa Topspiele leiten dürfen kann man bislang eigentlich an einer Hand abzählen. Um zu diesem sehr elitären Kreis zu gehören darf man sich solche Leistungen wie in Amsterdam eigentlich nicht erlauben.
Es gibt aber nunmal überall Leistungsschwankungen und die kommen halt auch mal bei Schiedsrichtern vor. Ich denke, dass das jetzt nicht soo schlim war, um ihn gleich au ser "liste der Topschiris" zu streichen. Es sei denn natürlich, es würde zur Regel werden, davon gehe ich aber erstmal nicht aus
 

gary

Bekanntes Mitglied
zariz schrieb:
nun aber alles an einem merk festzumachen halte ich für ungerecht...

Mache ich ja auch nicht und machen die Tschechen imho auch nicht.
Die Tatsache, das Merk in einem großen Spiel sehr schlecht ausgesehen hat bleibt aber bestehen, natürlich gehören seine Assis mit zu den Verlierern.

Meiner Meinung nach müßte das zumindest vorübergehend in der Ansetzung von "Sahnespielen" berücksichtigt werden. Es gibt genügend andere Schiris, die man alternativ in die Top-Liga nehmen kann.
Merk kann sich dann ja wieder bei anderen Begegnungen für diese Topspiele bewähren.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
welche denn z.b.? mir fallen da spontan net so viele ein, und mein krösus (collina) pfeifft auch nicht immer tadellos :zucken:
 

gary

Bekanntes Mitglied
im Prinzip z.b. alle Schiris, die bei der Euro dabei waren. Incl. Urs Meier, aber der ist ja ohnehin schon in der Topliste.

Alleine in der Bundesliga gibt es noch einige andere gute Schrirs außer Merk, ähnlich ist es in der anderen großen Ligen.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
in der buli fällt mir zumindest keiner spontan ein, der nicht zumindest auch einmal sonen tag wie der merk bereits verwischt hat.

urs meier? na da gibts aber auch ganz ganz andere meinungen zu :floet:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
garylineker schrieb:
Incl. Urs Meier, aber der ist ja ohnehin schon in der Topliste.

Leider, für mich eine der größten Pfeifen an der Pfeife (nein bin kein Engländer :zwinker3: ) Der pfeift immer für die Heimmannschaft und hat einfach kein Fingerspitzengefühl. Bei der EM war er nicht der Schlechteste, das geb ich zu aber mögen werd ich ihn nie, dafür hat er schon zuviel auf dem Kerbholz. Aber ich glaube jeder hat nen Schiri den er nicht leiden kann, oder?
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
zariz schrieb:
in der buli fällt mir zumindest keiner spontan ein, der nicht zumindest auch einmal sonen tag wie der merk bereits verwischt hat.

urs meier? na da gibts aber auch ganz ganz andere meinungen zu :floet:

Finde Herbert Fandel nicht schlecht, aber der ist natürlich auch nicht gegen Fehlentscheidungen immun :zucken:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
derMoralapostel schrieb:
hat jemand das Spiel Wales-Nordirland gesehen? Der italienische Schiedsrichter bei dem Spiel war ja mal sensationell schlecht :floet:

leider nicht... bin während der eurosportzusammenfassung eingepennt.

was er denn verbrochen?
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
ich versuch mal die Szene zu beschreiben: ein Waliser (Savage) läuft mit dem Ball am Flügel auf Höhe der Mittellinie, ein Nordire kommt mit ca. 20m Anlauf und grätscht ihn auf Kniehöhe von hinten um. Das Foul eine klare rote Karte, auf jeden Fall springt Savage dann gleich auf und geht auf den Nordiren zu, der schlägt nach Savage, trifft ihn auch und wie das so ist, hat sich inzwischen ein "Rudel" gebildet. Das Ergebnis war eine rote Karte für beide, warum auch immer für Savage :zucken: Später eine gelb-rote Karte für Nordirland bei der laut Reporter in der Eurosport-Zusammenfassung kein ersichtlicher Grund vorlag. Und auch sonst waren einige eher zweifelhaften Entscheidungen dabei.
 
Oben