Nun gehts um die Wurst

Turbo

Thorsten
Mainz hatte heute 0 : 0 gegen Bielefeld gespielt und dabei noch zweimal den Pfosten getroffen. War zwar wieder kein Sieg, aber immerhin endlich mal wieder zu null gespielt.
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Turbo schrieb:
Mainz hatte heute 0 : 0 gegen Bielefeld gespielt und dabei noch zweimal den Pfosten getroffen. War zwar wieder kein Sieg, aber immerhin endlich mal wieder zu null gespielt.


Ich sags mal so das war ein Schritt in die richtige Richtung. Bielefeld hat sich gut hinten rein gestellt und ist immer schön schnell bei jedem Zweikampf hingefallen. Clever eben...
Allerdings gab es schon 4 klare Chancen um mal wieder einen so wichtigen 3er zu landen.
Weiterhin bleibt festzuhalten das Christian Wetklo mehr als nur ein Ersatz für Dimo Wache sein kann.

Nun muss eben ein Auswärtsdreier in Dortmund her :floet:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Teammitglied
Wenigstens ist die Niederlagenserie zu Ende. Vielleicht startet Mainz jetzt eine Unentschiedenserie :floet:
Einerseits wurden 2 Punkte verloren, aber andererseits auch einer gewonnen. Dumm nur, dass Bochum gewonnen hat. Unentschieden wäre da richtig gut gewesen.
 

Turbo

Thorsten
SuperMainzer schrieb:
Ich sags mal so das war ein Schritt in die richtige Richtung. Bielefeld hat sich gut hinten rein gestellt und ist immer schön schnell bei jedem Zweikampf hingefallen. Clever eben...
Allerdings gab es schon 4 klare Chancen um mal wieder einen so wichtigen 3er zu landen.
Weiterhin bleibt festzuhalten das Christian Wetklo mehr als nur ein Ersatz für Dimo Wache sein kann.

Nun muss eben ein Auswärtsdreier in Dortmund her :floet:
Wenn Dortmund so spielt wie in München sollte der Dreier eine sichere Sache sein :zwinker3:
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Ach ... apropo Dortmund...

Da muss ich wieder was erzählen.
Ich hatte eine Karte.......

Ich fang mal so an:
Bush ist nicht nur an diversen Kriegen Schuld, nein er ist auch noch daran Schuld, dass ich mir nicht das schöne Westfalenstadion von innen ansehen darf.
Wie Ihr vielleicht schon gehört habt kommt der amerikanische Präserva... äh President am Mittwoch nach Mainz.
Warum hier her? Hätte man den nicht nach Frankfurt abschieben können ?
Egal, nun kommt der Heini am MIttwoch. An diesem Tag hätte ich eine Klausur geschrieben.
Doch da Bush Angst hat, dass eine Millionen Talibans ihm den Kopf wegsprengen, werden nicht nur alle Gullideckel in Mainz zugeschweißt und alle Strassen für Autos und Fußgänger gesperrt. Nein auch der Zugverkehr wird gestoppt, da ja kein Mensch mehr nach Mainz kommt.
(googlet mal nach "Bush in Mainz" )
Also hat die Uni beschlossen die Klausur auf Samstag 15.30 Uhr zu verlegen.
Klasse, oder?

Dazu sag ich nur noch Helau !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

BOH-Boy

Trunkenbold
SuperMainzer schrieb:
Ach ... apropo Dortmund...

Da muss ich wieder was erzählen.
Ich hatte eine Karte.......

Ich fang mal so an:
Bush ist nicht nur an diversen Kriegen Schuld, nein er ist auch noch daran Schuld, dass ich mir nicht das schöne Westfalenstadion von innen ansehen darf.
Wie Ihr vielleicht schon gehört habt kommt der amerikanische Präserva... äh President am Mittwoch nach Mainz.
Warum hier her? Hätte man den nicht nach Frankfurt abschieben können ?
Egal, nun kommt der Heini am MIttwoch. An diesem Tag hätte ich eine Klausur geschrieben.
Doch da Bush Angst hat, dass eine Millionen Talibans ihm den Kopf wegsprengen, werden nicht nur alle Gullideckel in Mainz zugeschweißt und alle Strassen für Autos und Fußgänger gesperrt. Nein auch der Zugverkehr wird gestoppt, da ja kein Mensch mehr nach Mainz kommt.
(googlet mal nach "Bush in Mainz" )
Also hat die Uni beschlossen die Klausur auf Samstag 15.30 Uhr zu verlegen.
Klasse, oder?

Dazu sag ich nur noch Helau !!!

Mainz wie es singt und lacht :lachtot:
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Ein weiterer Burner ist der:

EIn Freund arbeitet in Mainz und zwar genau in der Innenstadt. Da kommt der am Montag nach Hause und was fehlt??? :eek: :suspekt:
Genau - die Briefkasteneinheit. Die Stand vor seinem Haus. :lachtot:
Wenn er Einkaufen geht gehen Polizisten mit, und seiner Nachbarin ( 80 Jahre alt ) der wird der Dackel ausgeführt. :lachtot: :lachtot: Im ernst. :024: Ein Polizist holt den Hund und geht mit Ihm Gassi. :lachtot: :lachtot:

Und an dem Tag wo Bushy da ist muss der Hund weg. Immerhin, Ihr habt doch auch alle schon von diesen unheimlichen :eek: "BombDogs" :eek: gehört. Hunde mit einer Bombe unter dem Bauch, unglaublich!!!! :eek:


Und alles von unseren Steuergeldern. :schimpf: :schmoll2: :hammer: :schimpf: Yoooooooooooooooooooooooooooooooooo



Gruß,


ConJulio
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Wann reißt die Serie? Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund

www.mainz05.de schrieb:
Auswärtsspiel – nächster Versuch. Seit dem 2. Oktober 2004 warten die 05er auf Punkterfolge in der Fremde. Sieben Schlappen in Serie sind nun allerdings genug. Mutig wollen sich die Mainzer ins nächste Abenteuer stürzen. Borussia Dortmund wartet am Samstag mit mehr als 70.000 Fans im Rücken.


Die Zeit des puren Genusses ist vorbei. Ein halbes Jahr lang haben die 05er die Stadien der Bundesliga bereist. Frech und unbekümmert aufgespielt haben sie, sich mitreißen lassen von der tollen Atmosphäre in den Fußballtempeln. Manchmal haben sie auch ein wenig andächtig gestaunt und sich gefreut über die netten Kommentare der Konkurrenz, selbst dann, wenn die Punkte wieder einmal beim Gegner blieben. Doch zuletzt, gerade beim 0:2 in Leverkusen, ging dem Mainzer Trainer Jürgen Klopp das immer passivere Staunen seiner Jungs über die Ballfertigkeit des Leverkusener Ensembles dann doch etwas weit. Klopp und Manager Christian Heidel zogen die Notbremse, rein atmosphärisch betrachtet natürlich. „Schluss mit lustig“ lautete medial transformiert die Schlagzeile zum Ansatz der 05-Verantwortlichen, „Schunkelverbot“, oder: „05er rufen den Abstiegskampf aus!“ Tatsächlich glich der Aufruf eher einem Weckruf. Bei immer geringerem Vorsprung auf die Abstiegsränge sollte der schlummernde Kampfesmut der Spieler wieder erwachen.

So, dann sind wir nun also wieder. Abstiegskampf. Das ändert nicht die Ausgangsposition, wohl aber das Selbstverständnis. Die Bewusstseinsschärfung vor dem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld hat jedenfalls gewirkt. Die 05er zeigten trotz des im Resultat enttäuschenden 0:0 gegen die Arminia ihr über 90 Minuten betrachtet bestes Rückrundenspiel, suchten aggressiv den Weg zum gegnerischen Tor, gestatteten den auf Konter lauernden Gästen gerade einmal zwei Torchancen und scheiterten letztlich nur an der Chancenverwertung, wobei sie sich bei zwei Innenpfosten-Treffern auch auf das Pech im Abschluss berufen konnten. „Die Mannschaft hat in dieser Woche im Training gezeigt, dass ihnen das Spiel Auftrieb gegeben hat, auch wenn es nur ein Unentschieden war“, sagte 05-Coach Jürgen Klopp am Donnerstag in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Dortmund. „Unser Defensivverhalten war außergewöhnlich gut, die Offensivleistung war auch in Ordnung. Diese Leistung müssen wir jetzt auswärts über 90 Minuten bestätigen und noch etwas draufpacken. Nur mit Überzeugung können wir etwas holen. Wir wollen mutig Fußball spielen und müssen gleichzeitig Geduld mitbringen, sonst brauchen wir gar nicht hinfahren.“ Die Mainzer Fans haben den Stimmungsumschwung locker mitgemacht. Gegen die Arminia bebte der Bruchweg. Die erhoffte Wende und der erste Sieg seit dem 20. November des vergangenen Jahres blieben zwar aus, doch nun wollen 5.000 Fans die kämpferische Stimmung am Samstag ins Westfalenstadion tragen.

Personell dürften kaum Änderungen der Anfangsformation aus der Bielefeld-Partie anstehen. Antonio da Silva hat seine Oberschenkelzerrung weitgehend überwunden und ist ins Training zurückgekehrt, Keeper Dimo Wache, der am vergangenen Samstag verletzungsbedingt ausgewechselt wurde und so erstmals seit Jahren nicht während eines Punktspiels auf dem Feld stand, hat die Blockade im Halswirbelbereich überwunden und trainiert wieder beschwerdefrei. Gerade Dimo Wache dürfte auf den Auftritt der 05er im Westfalenstadion brennen. Ende des vergangenen Jahres köderten die Verantwortlichen des BVB den 05-Kapitän mit einem lukrativen Angebot – aber nur als Ersatzkeeper für Roman Weidenfeller. Dem 05-Urgestein waren Umfeld und Einsatzzeiten bei den 05ern dann noch lieber. So bleibt Wache die Nahansicht der Dortmunder Finanzkrise erspart. Jener Verein, der ihn mit einem wesentlich höheren als dem Mainzer Gehalt ködern wollte, verbucht Verluste, die das Gesamtbudget des 1. FSV Mainz 05 um ein Mehrfaches übersteigen. In die Beurteilung des Gegners bezieht Klopp die aktuelle Krise um den BVB eher nicht mit ein. „Ich gehe davon aus, dass es keinen Spieler kalt lässt, wenn der Arbeitgeber am Tropf hängt“, sagte Klopp. „Aber ich kann nicht einschätzen, ob sich das im Spiel auswirkt.“ Ohnehin ist eines klar: Auf schwache Momente des Gegners können die 05er nur spekulieren, wenn sie selbst auch auswärts endlich wieder einmal über die gesamte Spielzeit überzeugen.


Na dann bin ich mal gespannt ;)
 

Turbo

Thorsten
Wird gewiß en interessantes Spiel gegen Dortmund. Bei Mainz ging ja im letzten Spiel wieder ein Stück aufwärts, wo hingegen Dortmund ja ganz schön einstecken musste. Sowohl sportlich wie auch im Umfeld. Deshalb tippe ich auf ein 0 : 1 für Mainz.
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Teammitglied
Ich habe 1:1 getippt. Wäre wieder ein Pünktchen das Mainz weiterhilft. Natürlich muss auch mal wieder ein Sieg her, aber ob das in Dortmund klappt? Ich hab da meine Zweifel.
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Ich dachte schon die Freiburger würden sich heute auspowern und am Samstag in Mainz einen harten Pokalfight in den Knochen haben.
Aber da habe ich mich wohl getäuscht.
Trainerfuchs Volker Finke befahl anscheinend sich für das entscheidende Abstiegsendspiel am Samstag in Mainz zu schonen.
Er dachte sich wohl, wir machen lockeres auslaufen vor 3 Millionen Fernsehzuschauern. Das hat dann ja noch den Effekt das die Mainzer Manschaft, die wohl am TV zuschauen dürfte, den SC Freiburg dadurch am Samstag auf die leichte Kappe nimmt.
Aber ich habe sie durchschaut Herr Finke, nicht mit Uns. Ich geh morgen gleich zum Kloppo und werde ihn von Ihrem gemeinen Plan in Kenntniss setzen.

Tja dumm gelaufen :suspekt:
 

Bremoli

Mitglied
SuperMainzer schrieb:
Aber ich habe sie durchschaut Herr Finke, nicht mit Uns. Ich geh morgen gleich zum Kloppo und werde ihn von Ihrem gemeinen Plan in Kenntniss setzen.
was für schlaue Füchse die Meenezr doch sin.....
:spitze: :zwinker3:
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Sehnsucht Heimsieg - der SC Freiburg kommt

www.mainz05.de schrieb:
Mit einem Sieg könnte Mainz 05 am Samstag um 15.30 Uhr im ausverkauften Stadion am Bruchweg den Konkurrenten im Abstiegskampf SC Freiburg auf zehn Punkte distanzieren und einen Befreiungsschlag landen. Für den SC Freiburg allerdings geht es (fast) schon um alles, will man noch eine realistische Chance auf den Klassenverbleib wahren.


So richtig gut ist die Stimmung derzeit bei beiden Teams nicht. Die Mainzer haben ihre Negativserie auf neun Spiele ohne Sieg (bei acht Niederlagen) und mehr als 400 Minuten ohne eigenen Torerfolg ausgebaut und zuletzt gegen eine anfangs ähnlich verunsicherte Dortmunder Borussia deutlich 0:3 verloren. Der SC Freiburg hat den 05ern einen Sieg in diesem Jahr voraus (1:0 gegen den VfL Wolfsburg), kassierte aber zuletzt nach der Niederlage in der Bundesliga auch im DFB-Pokal gegen Bayern München eine Schlappe, da aber empfindlich deutlich 0:7. Die Partie stand klar unter dem Aspekt der Schonung für das wichtige Spiel in Mainz. 05-Coach Jürgen Klopp betonte in der Pressekonferenz am Donnerstag, das Resultat der Pokalbegegnung werde bei seiner Mannschaft bestimmt zu keiner Fehleinschätzung führen. „Keiner glaubt, nur weil die gegen die Bayern sieben Stück bekommen haben, dass wir dann denen auch fünf Stück einschenken“, sagte Klopp. „Der SC Freiburg hat eine sehr gut organisierte Mannschaft. Nichts in diesem Spiel am Samstag ist für uns leicht lösbar. Aber es ist lösbar.“

Die Situation der 05er und des Tabellenvorletzten ist durchaus vergleichbar. Beide Teams fallen in den meisten ihrer Spiele nicht deutlich vom Gegner ab, gerade aber in der Konsequenz im Offensivspiel hapert es. „Wir spielen ordentlich mit, treffen aber nicht. Das verbindet uns alle da unten in der Tabelle“, sagte Klopp. Bei den 05ern kam zuletzt eine fatale Reaktion auf Gegentore hinzu. Allzu sehr ließen sich die Spieler von Gegentreffern beeindrucken, die Sicherheit im Offensivspiel ging sehr schnell flöten. „Wir haben auch in Dortmund einige Bälle erobert“, erinnerte Klopp. „Aber wenn wir ihn erobert hatten, haben wir nicht mehr richtig verhalten. Wenn man selbst immer nur drei Sekunden im Ballbesitz ist, erhöht sich der Druck des Gegners irgendwann so, dass ihm keine Mannschaft mehr standhält.“

Mut und Entschlossenheit fehlten den Mainzern zuletzt in nahezu allen Auswärtsspielen. In den Heimspielen sah es meist anders aus. Das 0:0 gegen Arminia Bielefeld im vergangenen Heimspiel sollte durchaus Mut machen. Die 05er setzten den Gegner 90 Minuten unter Druck und scheiterten zwei Mal am Innenpfosten. An dieser engagierten Leistung soll sich die Mannschaft orientieren. „Das Niveau der Partie im kämpferischen Bereich muss von uns festgelegt werden“, fordert der Trainer. „Und aus den Balleroberungen müssen wir unsere Spieler zwangsweise in Abschlusssituationen bringen. In diesem Spiel werden wir eher zu früh abschließen als zu spät. Nichts in diesem Spiel darf uns davon abhalten, 90 Minuten lang am Rad zu drehen.“ Jeder Zuschauer soll den 05ern die Bedeutung dieser Partie anmerken. „Wir haben die Chance einen großen Schritt in die richtige Richtung zu tun. Wir wollen endlich wieder einmal dafür sorgen, dass unsere Fans jubeln können.“

Mit welchem Team Mainz 05 am Samstag aufläuft, ist völlig offen. Dem Trainer fehlen nur Michael Falkenmayer (Reha), Claudius Weber (Flüssigkeit im Knie) und Dennis Weiland (trainiert nach seiner Rückenzerrung noch reduziert. Benjamin Auer hat sich von seiner Grippe erholt und ist, genauso wie Christof Babatz (Rückenprellung) wieder beim Training der 05er dabei.


Quo vadis mainz05 ?
 

Blubb

Aktives Mitglied
Ich denke dass die 3 Absteiger auch einfach schon feststehen. Natürlich könnent noch Nürnberg und Mainz da reinrutschen, aber die drei Mannschaften da ganz unten präsentlieren sich einfach kläglich.

Nächste Saison steigt dann Mainz aber ganz sicher ab und wird dann wahrscheinlich auch noch Probleme haben, die zweite LIga zu halten.
 

SuperMainzer

Meenzer Bubb
Blubb schrieb:
Ich denke dass die 3 Absteiger auch einfach schon feststehen. Natürlich könnent noch Nürnberg und Mainz da reinrutschen, aber die drei Mannschaften da ganz unten präsentlieren sich einfach kläglich.

Nächste Saison steigt dann Mainz aber ganz sicher ab und wird dann wahrscheinlich auch noch Probleme haben, die zweite LIga zu halten.


Genau, sehe ich genauso :024: :hammer: :lachtot:
 
Oben