Objektivität- eine Utopie??

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Wir sind ja alle Fußballfans und die meisten auch Fans irgendeines Vereins!

Was mir auffällt und auch z.T. entsetzt ist die fehlende Obkektivität,bis hin zum Schwachsinn,wenn es um den eigenen Verein geht.

Ganz davon abgesehen,das ich der Meinung bin das man ab einem gewissen Alter und einem gewissen IQ nur noch Sympathisant,aber nicht mehr Fan einer Fußballmannschaft sein kann,aer wir kennen ja alle den Spruch "Das Kind im Manne!" :zwinker3:

Das aktuellste Beispiel für beschränkte,unobjektive Betrachtungsweise im Leben eines Fans ist die Neuville-Diskussion.

Gladbach Fans entschuldigen die Tat des kleinen Schweitzers (denn ein Deutscher sollte deutsch sprechen können!! :mahnen: )mit Argumenten wie "Hat es für Boriussia getan" (ne Kinders. Für die Siegprämie!) oder "geschieht den Bescheissern vom Betze ganz recht"!
Die FCK Fans regen sich über die Schieberbande vom Niederrhein auf,und das es eine Schande wäre, solch ein "Charakterschwein" in der Mannschaft zu haben. By the Way,würde mich interessieren wie sich die vorbildlichen Profis Janker oder gar Sforza in einem ähnlichen Fall verhalten und geäußert hätten?! :zwinker3:
Auch die Popel-Aktion von Kahn gegen Klose war so ein Fall. Nahezu alle Bayern-Fans meinten,das es völlig normal ist diese Art von "Agressionsabbau"völlig normal wäre und außerdem Torwart X oder Y dies und jenes gemacht hätte. Ich möchte EINMAL von einem Bayernfan hören das Oli Kahn psychologische Betreuung braucht!!

Schaltet das Hirn,oder das was davon übrig ist,wirklich aus,wenn es um eine Truppe wildfremder Kerls in kurzen Hosen geht,die eher zufällig für einen Verein spielen,den ich in Kindertagen,aus welchem Grund auch immer,ins Herz geschlossen habe??!!
Kann mir jemand diese Momente der "Unzurechnungsfähigkeit" erklären??
 

muffy1971

RodalBär
wenn du dieses posting nun noch in euerm lager unterbringst ist alles ok

z.b. bruno" das war ja vorher auch ein foul"

viele andere : " jeder hätte es gemacht"

aber es gab auch faire gladbacher insbesondere marky......
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
muffy1971 schrieb:
wenn du dieses posting nun noch in euerm lager unterbringst ist alles ok

z.b. bruno" das war ja vorher auch ein foul"

viele andere : " jeder hätte es gemacht"

aber es gab auch faire gladbacher insbesondere marky......

Eben nicht!!
Denn es geht um ALLE Fans! Nicht nur Gladbacher!!
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Schabbab schrieb:
Sowas passiert immer wenn man sein Herz allzu sehr an einen Verein hängt...das ist nun wirklich nicht Neues. :zucken:


Nicht Neues und dennoch (für mich) unverständlich!!

Selbst an Dingen an denen mein Herz hängt,lass ich den Verstand nicht ausfallen!!
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Stan-Kowa schrieb:
Wir sind ja alle Fußballfans und die meisten auch Fans irgendeines Vereins!

Was mir auffällt und auch z.T. entsetzt ist die fehlende Obkektivität,bis hin zum Schwachsinn,wenn es um den eigenen Verein geht.

Ganz davon abgesehen,das ich der Meinung bin das man ab einem gewissen Alter und einem gewissen IQ nur noch Sympathisant,aber nicht mehr Fan einer Fußballmannschaft sein kann,aer wir kennen ja alle den Spruch "Das Kind im Manne!" :zwinker3:

Das aktuellste Beispiel für beschränkte,unobjektive Betrachtungsweise im Leben eines Fans ist die Neuville-Diskussion.

Gladbach Fans entschuldigen die Tat des kleinen Schweitzers (denn ein Deutscher sollte deutsch sprechen können!! :mahnen: )mit Argumenten wie "Hat es für Boriussia getan" (ne Kinders. Für die Siegprämie!) oder "geschieht den Bescheissern vom Betze ganz recht"!
Die FCK Fans regen sich über die Schieberbande vom Niederrhein auf,und das es eine Schande wäre, solch ein "Charakterschwein" in der Mannschaft zu haben. By the Way,würde mich interessieren wie sich die vorbildlichen Profis Janker oder gar Sforza in einem ähnlichen Fall verhalten und geäußert hätten?! :zwinker3:
Auch die Popel-Aktion von Kahn gegen Klose war so ein Fall. Nahezu alle Bayern-Fans meinten,das es völlig normal ist diese Art von "Agressionsabbau"völlig normal wäre und außerdem Torwart X oder Y dies und jenes gemacht hätte. Ich möchte EINMAL von einem Bayernfan hören das Oli Kahn psychologische Betreuung braucht!!

Schaltet das Hirn,oder das was davon übrig ist,wirklich aus,wenn es um eine Truppe wildfremder Kerls in kurzen Hosen geht,die eher zufällig für einen Verein spielen,den ich in Kindertagen,aus welchem Grund auch immer,ins Herz geschlossen habe??!!
Kann mir jemand diese Momente der "Unzurechnungsfähigkeit" erklären??

Anscheinend brauchst du Aufklärung :floet:

Also das mit den Vereinen und Fans ist genauso wie das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern, klar machen die Kinder Fehler oder lügen die Eltern auch an. Trotzdem können die meisten Eltern Ihren Kindern verzeihen oder können halt die Lügen nicht durchschauen auf die Art "mein Kind lügt mich doch nicht an".

So, hoffe dir, die große weite Welt näher gebracht zu haben :zwinker3:



cheers :hand:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Nur wenn ich mein Kind dahingehend erziehe und mit gutem Beispiel voran gehe,kann ich davon ausgehen das es mich nicht anlügt!!

Aber vielen Dank das du mir,wenn auch nicht die Welt,so doch deine Familie nähergebracht hast!! :zwinker3: :floet:
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Mhh....zumindestens zu Kahn gibts hier im Forum doch den ein oder anderen Bayernfan, der sich drüber aufregte.

Das grösste Problem bei der Objektivität ist ja nunmal aber, dass niemand weiss was eigentlich objektiv gesehen richtig wäre. Es ist einfach zu sagen: Die richtige Meinung liegt zwischen a) und b).

Blos dummerweise ist das kein echter Lösungsansatz. Fakt ist, dass man solche Dinge immer von zwei Seiten sehen kann.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Idalismus und Fanatismus (und das Wort Fan leitet sich doch wohl daraus ab?!) sind schlechte Voraussetzungen für Objektivität!!
Ich bin sehr wohl der Meinung,das es möglich sein kann,wenn nicht muß,Objektivität zu wahren. Vor allem bei so unwichtigen Kram wie Fußball!!

Aber wenn hier schon User den Verein mit der Familie gleichsetzen!! :eek:
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Stan-Kowa schrieb:
Aber wenn hier schon User den Verein mit der Familie gleichsetzen!! :eek:

Drehe doch meine Worte nicht um. Ich setzte die Familie doch nicht mit dem Verein gleich. :schimpf:

Ich wollte nur sagen das du die gleiche Art von "objektivität" auch in Familien findest. Sodele, hoffe Ihnen nun endlich doch die große weite Welt näher gebracht zu haben.



cheers :hand:
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Das ist sicher richtig. Ich sehe nur nicht, was es mit den genannten Beispielen zu tun hat. Schliesslich gabs in denen ja einfach nur 2 Meinungen zu einem Thema.

Und das sehe ich nicht als in irgendeiner Form schlimm an.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
@kowalski:

objektivität ist immer schwer, sobald es um etwas geht was man gern hat... ich kann nur soviel sagen: bei mir sind solche spieler, auch wenn sie aus dem eigenen club kommen, ganz schnell unten durch... hat aber weniger was mit "meinem club" zu tun, sondern eher weil ich von mir behaupten kann, ein gerechtigkeitsfanatiker zu sein.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
zariz schrieb:
@kowalski:

objektivität ist immer schwer, sobald es um etwas geht was man gern hat... ich kann nur soviel sagen: bei mir sind solche spieler, auch wenn sie aus dem eigenen club kommen, ganz schnell unten durch... hat aber weniger was mit "meinem club" zu tun, sondern eher weil ich von mir behaupten kann, ein gerechtigkeitsfanatiker zu sein.


Das ist doch schonmal ne gute Voraussetzung!! :zwinker3:
 

drunkenbruno

Keyser Söze
muffy1971 schrieb:
wenn du dieses posting nun noch in euerm lager unterbringst ist alles ok

z.b. bruno" das war ja vorher auch ein foul"

viele andere : " jeder hätte es gemacht"

aber es gab auch faire gladbacher insbesondere marky......

Gruß vom unfairen BRUNO....... :floet:

Vielleicht solltest du deine Sachen, die du geschrieben hast, auch mal überdenken.... :mahnen:

Ferner wäre es angebracht, wenn du mich schon zitierst den Zusammenhang mit zu erwähnen..... :zwinker3:

@Stan Objektivität gibt es im Fussball nicht.....
 

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen daß es Objektivität im eigentlichen Sinne so überhaupt nicht gibt. Es fließen immer irgendwelche Stimmungen, Meinungen oder Prägungen (z.B. Erziehung) in Aussagen ein (bewußt oder unbewußt), egal wie sehr man sich auch um Objektivität bemüht.
Das ist jedenfalls meine Meinung. :zwinker3:

MfG
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Man sollte sich aber um größtmögliche Objektivität bemühen!!

Hier ist nicht mal der Ansatz eines Bemühens festzustellen!!
 

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
Ich will beim Thema Fußball gar nicht objektiv sein (das ist ja der Reiz dabei), ich gebe dir aber in der Hinsicht recht, daß alles eine Frage des Ausmaßes ist.
Manchen Leuten täte es gut, vieles ein bisschen lockerer zu sehen :stricken: und nicht alles als persönlichen Angriff zu werten, es handelt sich immerhin ja nur um Sport.
Fanatiker in jeder Hinsicht sind mir sowieso suspekt!

MfG
 

Martin7851

Aktives Mitglied
Oblektivität ? Ich glaube das ist eine schwierige Geschichte weil u.a. auch Emotionen mitspielen. Nun gut, Emotionen gehören dazu, aber wer unbedingt Recht behalten will wird auf Dauer wenig Gesprächspartner finden.
Bei manchen "Meinungen" allerdings werd ich das Gefühl nicht los, daß absichtlich die "Vereinsbrille" aufgesetzt wird und man um jeden Preis Recht behalten will.

Richtig Problematisch wirds allerdings dann, wenn Meinungen mit Beleidigungen, persönlichen Angriffen und übertriebenen Provokationen (war auch ein sogenannter "Mod" dabei) durchsetzt sind. Was dann passiert haben wir gesehen am Bsp. der Neuville Threads.

Ich glaube der Respekt im Forum untereinander ist der Schlüssel für "fruchtbare" Diskussionen. Wir sind alle gut beraten diesen Respekt, den ich bei den meisten schon erkennen kann, weiterhin als wichtigste Regeln dieses Forum zu achten.

MfG
 
Oben