Ohoh...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

AIRwin

The boss keeps rockin´
Dortmunds Trainer will mehr jüngere Spieler


München - Im Anschluss an die 0:2 (0:1)-Niederlage in Bremen hat sich Dortmunds glückloser Trainer Bart van Marwijk enttäuscht über die Leistungen seiner "Stars" gezeigt.

"Wir haben sehr verdient verloren, denn wir hatten nur fünf Spieler, die mitgespielt haben," erklärte der Niederländer. Positiv erwähnte er Roman Weidenfeller, Markus Brzenska, Christian Wörns, Sebastian Kehl und Niclas Jensen.

Kritik gab es vor allem an Jan Koller, Tomas Rosicky und Dede. Für sie sollen zukünftig mehr junge Spieler zum Einsatz kommen.

(sport1.de)


Nun... was soll man dazu sagen?! Recht hat er! Wenn der 17jährige Kruska der einzige ist, der es schafft das Mittelfeld nach seiner Einwechslung zu steuern, dann ist das ein absolutes Armutszeugnis. :schimpf:

Es darf davon ausgegangen werden, dass eben jener Kruska am kommenden Sonntag in der Anfangself stehen wird. Wer von den Stehgeigern ausgetauscht wird, ist da eher zweitrangig.

Die Frage die ich mir stelle jedoch ist, ob BvM sich klar darüber ist, dass er sich seit 2-3 Wochen einen offenen Konfrontationskurs mit den Spielern leistet die er, ohne es auszusprechen, hart, sehr hart kritisiert.
Ich habe die Befürchtung, dass dies ein schnelleres Ende seiner Trainerstation "Borussia Dortmund" bedeutet als mir, als es wahrscheinlich auch ihm, lieb ist.

Fakt ist, dass BvM´s Schicksal am seidenen Faden hängt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich unsere Diven und Mimosen die Kritik vom Trainer derlei zu Herzen nehmen als dass man auf eine Trotzreaktion hoffen könnte.
Eher das Gegenteil wird der Fall sein...

Wenn er nun vollends auf junge Spieler setzen will (ja, mit wem eigentlich?), hat es zumindest den Vorteil, dass es schlimmer nicht werden kann. Fraglich ist nur ob BuLi-Greenhorns dem Abstiegskampf gewachsen wären.

Es darf davon ausgegangen werden, dass BvM das Saisonende unter keinen Umständen erleben wird.

PS: Ich spreche es, auch aufgrund der "Vielzahl" von Schalkern in diesem Forum, nur ungerne aus... aber ich habe wirkliche Angst vor dem kommenden Sonntag. Sollte das kommende Derby auch mit so einer Einstellung der Herren Profis beschritten werden, gibt es auf dem Platz die Hucke voll...

...und ich möchte mir nicht ausdenken was so ein Spiel für Begleitumstände haben könnte... (glücklicherweise spreche ich bis jetzt nur im Konjunktiv).

PS: Vorfreude auf ein Derby sieht mit Sicherheit anders aus. :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Nur der SFS!
Warum wird ein Rosicky überhaupt noch aufgestellt? Der gehört mE auf die Tribüne verbannt.
 

BOH-Boy

Trunkenbold
AIRwin schrieb:
PS: Ich spreche es, auch aufgrund der "Vielzahl" von Schalkern in diesem Forum, nur ungerne aus... aber ich habe wirkliche Angst vor dem kommenden Sonntag. Sollte das kommende Derby auch mit so einer Einstellung der Herren Profis beschritten werden, gibt es auf dem Platz die Hucke voll...

...und ich möchte mir nicht ausdenken was so ein Spiel für Begleitumstände haben könnte... (glücklicherweise spreche ich bis jetzt nur im Konjunktiv).

PS: Vorfreude auf ein Derby sieht mit Sicherheit anders aus. :frown:

Und dann gehts nach Rostock.

Dort kann man sich nur blamieren, nach der bisherigen Rostocker Heimbilanz

Ich habe Angst um meinen Verein :eek:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
BOH-Boy schrieb:
Ich habe Angst um meinen Verein :eek:

Die darfst Du, die dürfen wir alle haben...

Spiegel: Kapitalerhöhung schon aufgebraucht: Investor sagt dem BVB ab

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat bei seinem Sanierungskonzept einen herben Rückschlag erlitten. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, habe die US-Firma Blackstone schriftlich mitgeteilt, dass sie den geplanten Rückkauf des Westfalenstadions nicht mitfinanzieren werde.

Im Gespräch mit sport.ARD.de dementierte Michael Meier die Meldung: "Eine schriftliche Absage gibt es nicht." Der Geschäftsführer der Borussia Dortmund Kommanditgesellschaft wollte nicht einmal Gespräche mit der amerikanischen Beteiligungsgesellschaft bestätigen: "Keinen Kommentar." Reinhard Rauball, der Präsident des Klubs, sagte jedoch zu sport.ARD.de: "Natürlich gab es Verhandlungen. Ich bin darüber informiert." Von einer schriftlichen Absage sei auch ihm nichts bekannt.

Der BVB will das an einen Immobilienfonds verkaufte Stadion zurückerwerben, um von den hohen Belastungen herunterzukommen, die jährlich mehr als 15 Millionen Euro betragen. Außerdem würde dann ein Depot von etwa 50 Millionen Euro frei, das für den bislang für das Jahr 2017 vorgesehenen Rückkauf angelegt ist. Nach einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung galt Blackstone als Wunschkandidat für das Investment.

"Man muss auch schweigen dürfen"

"Der Spiegel" berichtet zudem, dass etwa 23 Millionen Euro, die aus der Anfang Oktober vorgenommen Kapitalerhöhung in die Kassen flossen, schon wieder ausgegeben seien. Gerd Niebaum, der leitende Geschäftsführer, hatte die Kapitalerhöhung als "Trendwende" bei der Umsetzung des Sanierungskonzeptes bezeichnet.

Die kurzfristigen Verbindlichkeiten des BVB belaufen sich nach Angaben des Spiegel auf 25 Millionen Euro. Neun Millionen davon sollen bereits fällig sein. Michael Meier dazu: "Man muss auch mal schweigen dürfen." Im Geschäftsbericht des Fußball-Unternehmens ist ausgewiesen, dass bis zum 30. Juni 2005 Zahlungen von knapp 65 Millionen Euro fällig werden.


Auch wenn der Thread eigentlich fürs Sportliche sein sollte, darf man sich mal wieder fragen wie lange das Gebilde "Borussia Dortmund" noch hält...

Mal wieder ein gelungenes Wochenende. :frown:
 

ralle04

Adelaide United Supporter
AIRwin schrieb:
Sollte das kommende Derby auch mit so einer Einstellung der Herren Profis beschritten werden, gibt es auf dem Platz die Hucke voll...

Dem kann ich dir nur zustimmen :spitze:
Allerdings erwarte ich nächsten Sonntag einen ganz anderen BVB als gestern in Bremen :suspekt:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
ralle04 schrieb:
Dem kann ich dir nur zustimmen :spitze:
Allerdings erwarte ich nächsten Sonntag einen ganz anderen BVB als gestern in Bremen :suspekt:
Davon ist zwar auszugehen trotzdem sollten wir zumindest einen Punkt dort holen. :spitze:
 

ralle04

Adelaide United Supporter
Aimar schrieb:
Davon ist zwar auszugehen trotzdem sollten wir zumindest einen Punkt dort holen. :spitze:

Wäre höchst zufrieden mit einem Punkt.
Aber meine Hoffnung liegt darin die Gunst der Stunde zu nutzen und einen erneuten historischen Sieg einzufahren :spitze:
 
AIRwin schrieb:
Die Frage die ich mir stelle jedoch ist, ob BvM sich klar darüber ist, dass er sich seit 2-3 Wochen einen offenen Konfrontationskurs mit den Spielern leistet die er, ohne es auszusprechen, hart, sehr hart kritisiert.
Ich habe die Befürchtung, dass dies ein schnelleres Ende seiner Trainerstation "Borussia Dortmund" bedeutet als mir, als es wahrscheinlich auch ihm, lieb ist.

Fakt ist, dass BvM´s Schicksal am seidenen Faden hängt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich unsere Diven und Mimosen die Kritik vom Trainer derlei zu Herzen nehmen als dass man auf eine Trotzreaktion hoffen könnte.
Eher das Gegenteil wird der Fall sein...
Das erinnert mich sehr an den HSV, da haben die Mimosen auch nix zustande gebracht als sie von Toppi kritisiert wurden, das sie es können zeigen sie ja momentan Woche für Woche ...

Verstehe das bei euch nicht, BvM ist doch kein schlechter Trainer, wer sollte denn im Ernstfall kommen ... ?
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
ralle04 schrieb:
Dem kann ich dir nur zustimmen :spitze:
Allerdings erwarte ich nächsten Sonntag einen ganz anderen BVB als gestern in Bremen :suspekt:

Diese Erwartung habe ich mittlerweile schon aufgegeben. Die Mannschaft kann schlichtweg nicht besser Fussball spielen. Dass sich dazu noch die Hälfte der Mannschaft in völliger Lethargie und Lustlosigkeit ergibt, setzt dem ganzen die Krone auf.

PS: Was wurde in den letzten Jahren in Dortmund nicht alles vor einem anstehenden Derby versucht um den Jungs die Wichtigkeit dieses Spiels klar zu machen... :schmoll2:
 
mst8576 schrieb:
Das erinnert mich sehr an den HSV, da haben die Mimosen auch nix zustande gebracht als sie von Toppi kritisiert wurden, das sie es können zeigen sie ja momentan Woche für Woche ...

Verstehe das bei euch nicht, BvM ist doch kein schlechter Trainer, wer sollte denn im Ernstfall kommen ... ?

Jürgen Kohler :floet: :zwinker3: ....

Ne, im Ernst: Ich halte van Marwijk zwar auch für nen guten Trainer und will die
Mannschaft auch nicht entlasten, nur sollte es nen Punkt geben, wo man dann sagt das es nicht geklappt hat und es für beide Seiten besser ist. sich zu trennen...

Eine deutliche Niederlage gegen Schalke könnte so ein Punkt sein :floet: ...
 

ralle04

Adelaide United Supporter
AIRwin schrieb:
Diese Erwartung habe ich mittlerweile schon aufgegeben. Die Mannschaft kann schlichtweg nicht besser Fussball spielen. Dass sich dazu noch die Hälfte der Mannschaft in völliger Lethargie und Lustlosigkeit ergibt, setzt dem ganzen die Krone auf.

Mir solls nächsten Sonntag nur recht sein wenn sich der BVB weiterhin so präsentiert :spitze:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Stewon schrieb:
Ich halte van Marwijk zwar auch für nen guten Trainer und will die
Mannschaft auch nicht entlasten, nur sollte es nen Punkt geben, wo man dann sagt das es nicht geklappt hat und es für beide Seiten besser ist. sich zu trennen...

Eine deutliche Niederlage gegen Schalke könnte so ein Punkt sein :floet: ...

Ich habe lange genug auf Sammer geschimpft weil ihn für denjenigen hielt der die Hauptschuld an der Misere getragen hat.
Jetzt, wo die Hinrunde unter BvM muss man konstatieren, dass der Trainer in dem System beim BVB die ärmste Sau ist.

Eine Mannschaft die zur Selbstüberschätzung neigt obwohl es kaum zu den elementarsten Dingen des Fußballs reicht. Bei der jetzigen Konstellation der Mannschaft geht jeder Trainer auf kurz oder lang zu Grunde!

Du sprichst auch das Derby an... Ich habe im Eröffnungsthread zum Ende hin auch auf eventuelle Folgen hingewiesen... Aber um ehrlich zu sein möchte ich über ein worst-case Szenario bis jetzt nicht weiter nachdenken.... :mahnen:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
ralle04 schrieb:
Mir solls nächsten Sonntag nur recht sein wenn sich der BVB weiterhin so präsentiert :spitze:

Das glaube ich Dir gerne. :zwinkern:

Das Schlimme ist ja nur, dass ich in meinen Prognosen/Einschätzungen, meiner Erachtens nach, nicht mal allzu schwarz male....

Die Derby-Stimmung wird auch bei mir umschwenken... Auch ich werde spätestens ab Donnerstag fest davon überzeugt sein, dass wir die Blauen aus dem Stadion schießen... :spitze:

Aber momentan...
 

torwarttrainer

The revenge
AIRwin schrieb:
Ich habe lange genug auf Sammer geschimpft weil ihn für denjenigen hielt der die Hauptschuld an der Misere getragen hat.
Jetzt, wo die Hinrunde unter BvM muss man konstatieren, dass der Trainer in dem System beim BVB die ärmste Sau ist.

Eine Mannschaft die zur Selbstüberschätzung neigt obwohl es kaum zu den elementarsten Dingen des Fußballs reicht. Bei der jetzigen Konstellation der Mannschaft geht jeder Trainer auf kurz oder lang zu Grunde!

Du sprichst auch das Derby an... Ich habe im Eröffnungsthread zum Ende hin auch auf eventuelle Folgen hingewiesen... Aber um ehrlich zu sein möchte ich über ein worst-case Szenario bis jetzt nicht weiter nachdenken.... :mahnen:


Wer war denn hauptmitverantwortlich dafür, daß man einen dicken dreistelligen Millionenbetrag für den Kader in den Treibsand gesetzt hat?

Wenn einer nach Hitzfeld die Möglichkeit hatte, sich einen Kader nach gusto zusammenzustellen, dann ja wohl Sammer.

VM darf mit den gebrauchsunfähigen Trümmern von Sammer´s teurer Spielzeugtruhe das Adagio flöten. Das ist die traurige Wahrheit...

:schimpf:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
torwarttrainer schrieb:
Wer war denn hauptmitverantwortlich dafür, daß man einen dicken dreistelligen Millionenbetrag für den Kader in den Treibsand gesetzt hat?

Wenn einer nach Hitzfeld die Möglichkeit hatte, sich einen Kader nach gusto zusammenzustellen, dann ja wohl Sammer.

VM darf mit den gebrauchsunfähigen Trümmern von Sammer´s teurer Spielzeugtruhe das Adagio flöten. Das ist die traurige Wahrheit...

:schimpf:

Das will ich ja auch gar nicht bestreiten. An der Kaderzusammensetzung trägt Sammer ohne Zweifel die Hauptschuld.

Nur:
Die, berechtigte, Kritik an Sammer zielte ja zuhauf auf die Unattraktivität des Spiels ab. Auch wenn es, mehr oder weniger, noch einigermaßen erfolgreich war.
Und ich denke, dass man Sammer im Nachhinein schon zugute halten muss, dass mit dieser Mannschaft einfach nicht mehr drin war bzw. auch nicht anders gespielt werden konnte.

PS: Damit eines klar ist... ich möchte Sammers Arbeit keineswegs besser machen als sie ist/war. Ich war heilfroh als die Nachricht bekannt wurde, dass er seinen weiteren Weg im Schwabenländle beschreiten wird.
 
Kritik gab es vor allem an Jan Koller, Tomas Rosicky und Dede. Für sie sollen zukünftig mehr junge Spieler zum Einsatz kommen.
nur mal so nebenbei...
soweit ich es mitbekommen habe, hat bvm nur die spieler genannt, denen weniger vorzuwerfen ist... er hat jedoch keine namen derer genannt, die ihn enttäuscht haben...
also, wie kommt sport1 auf diese namen? oder gehen die vllt von einer indirekten kritik aus... :gruebel:
 

BOH-Boy

Trunkenbold
AIRwin schrieb:
Die Derby-Stimmung wird auch bei mir umschwenken... Auch ich werde spätestens ab Donnerstag fest davon überzeugt sein, dass wir die Blauen aus dem Stadion schießen... :spitze:

Aber momentan...

Bei mir wohl nicht. In den letzten Jahren fing das kribbeln schon immer mindestens 4 Wochen vor dem Derby an wo man sich unter Kollegen gegenseitig hochstachelte. Dieses Jahr ist alles anders, ich verspüre nicht die geringste Anzeichen an Vorfreude auf das Derby. Ich habe große Angst das es ne richtige Klatsche geben wird (0:4...oder ähnliches).
Die letzten Spiele waren einfach nur erbämlich

Und die Wunden vom letzten Derby sind auch noch da(Rückrundenstart, große Sprüche vorm Spiel .... dann 0:1 verloren, Rot für Rosicky, 2 Elfer verballert) :schimpf:
 
Oben