OK-Chef der Schwimm-WM in Montreal begeht Selbstmord!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Yvon DesRochers, Präsident des Organisationskomitees der gescheiterten Schwimm-WM in Montreal, hat Selbstmord begangen und wurde am Mittwoch tot in seinem Auto aufgefunden.

Laut einem Beitrag von Radio Canada hat sich der zweifache Familienvater selbst erschossen. IOC-Präsident Jacques Rogge reagierte bestürzt und erklärte: "Wir möchten die Hingabe hervorheben, mit der er die Organisation der WM vorangetrieben hat."

Seit dem WM-Entzug hatte DesRochers hart in der Kritik gestanden.
Das ist ja mal heftig wie einen so eine Entscheidung und die daraus resultierende Kritik zur Verzweiflung treiben kann :frown:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
So wird die WM nochmal in ein anderes Licht gerückt. Je nachdem wo sie denn nun stattfinden wird (Berlin bewirbt sich wohl auch) wird sie auf jeden Fall einen faden Beigeschmack bekommen... :frown:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Die Schwimm-WM findet nun doch in Montreal statt. Die Organisatoren konnten doch noch Sponsoren und somit die nötigen Mittel aufbringen. Für DesRochers kams trotzdem zu spät...
 
Oben