• FANLAGER FUSSBALL QUIZ - Thema: 60 Jahre Bundesliga! Traut Euch und nehmt teil! Liebe Lageristi, am Sonntag, den 05.02.23 findet ab 20 Uhr ein großes Fußball Quiz rund um die Bundesliga statt! Gastgeber und Quiz-Master wird an diesem Abend unser geschätzter Löwenfan "Forentroll" sein. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Ihr zahlreich an dieser interessanten und lustigen Fragerunde rund um das runde Leder teilnehmen würdet! Hier geht es zum entsprechenden Thread: FL-Quizabend! Thema: 60 Jahre Bundesliga⚽🏆 DANKE!

Olympia 2022 - Favoriten & Chancen - Ski Alpin

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Ein herzliches Willkommen an alle Sportbegeisterten Olympiafans und alle die es werden wollen :hexe:

In diesem Olympiathread soll es um die Wettbewerbe im Ski Alpin gehen. Hier erfahrt ihr alles zu den deutschen Qualifikationsmodus, den aktuell qualifizierten Teilnehmer:innen sowie weitere wichtige Details / Gossip zu den Stars der Szene.

Deutsche Olympianorm: :ger:
Die deutschen Teilnehmer:innen haben bis Mitte Januar Zeit die erforderliche Olympianorm einzufahren.
Hierzu muss in jeder Disziplin mindesten 1x Top8 oder 2x Top 15 gefahren werden.


Wettbewerbe (11):
In folgenden Wettbewerben wird olympisches Edelmetall verteilt, zudem findet ihr in Rot die aktuell qualifizierten deutschen Starter, die bereits die Olypianorm erfüllt haben.

Abfahrt Herren: Romed Baumann, Simon Jocher, Dominik Schwaiger
Abfahrt Damen: Kira Weidle
Super G Herren: aktuell niemand
Super G Damen: Andreas Sander
Slalom Herren: aktuell niemand
Slalom Damen: Lena Dürr
Riesenslalom Herren: Alexander Schmid
Riesenslalom Damen: aktuell niemand
Kombination Herren: In dieser Saison ist das Kombinationsrennen bei den olympischen Spielen der einzige Wettbewerb dieser Art. Die Teilnehmer werden kurz vor Start bekannt gegeben.
Kombination Damen: In dieser Saison ist das Kombinationsrennen bei den olympischen Spielen der einzige Wettbewerb dieser Art. Die Teilnehmer werden kurz vor Start bekannt gegeben.
Teamevent: aktuell niemand

Ich werde versuchen den Eingangspost aktuell zu halten, Fragen - Wünsche - Anregungen nehme ich gerne entgegen. :laola:
 
Zuletzt bearbeitet:

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Zeitplan Olympia Peking 2022:

06.02.2022 (Sonntag 04:00 Uhr deutsche Zeit, 11:00 Uhr chinesische Zeit) - Abfahrt der Herren

07.02.2022 (Montag 03:15 Uhr (1. Durchgang) / 06:45 Uhr (2. Dg.) deutsche Zeit, 10:15 Uhr / 13:45 Uhr chinesische Zeit) - Riesenslalom der Damen
08.02.2022 (Dienstag 04:00 Uhr deutsche Zeit, 11:00 Uhr chinesische Zeit) - Super-G der Herren
09.02.2022 (Mittwoch 03:15 Uhr (1. Durchgang) / 06:45 Uhr (2. Dg.) deutsche Zeit, 10:15 Uhr / 13:45 Uhr chinesische Zeit) - Slalom der Damen
10.02.2022 (Donnerstag 03:30 Uhr deutsche Zeit, 10:30 Uhr chinesische Zeit) - Kombinations-Abfahrt der Herren
10.02.2022 (Donnerstag 07:15 Uhr deutsche Zeit, 14:15 Uhr chinesische Zeit) - Kombinations-Slalom der Herren

11.02.2022 (Freitag 04:00 Uhr deutsche Zeit, 11:00 Uhr chinesische Zeit) - Super-G der Damen
13.02.2022 (Sonntag 03:15 Uhr (1. Durchgang) / 06:45 Uhr (2. Dg.) deutsche Zeit, 10:15 Uhr / 13:45 Uhr chinesische Zeit) - Riesenslalom der Herren
15.02.2022 (Dienstag 04:00 Uhr deutsche Zeit, 11:00 Uhr chinesische Zeit) - Abfahrt der Damen
16.02.2022 (Mittwoch 03:15 Uhr (1. Durchgang) / 06:45 Uhr (2. Dg.) deutsche Zeit, 10:15 Uhr / 13:45 Uhr chinesische Zeit) - Slalom der Herren
17.02.2022 (Donnerstag 03:30 Uhr deutsche Zeit, 10:30 Uhr chinesische Zeit) - Kombinations-Abfahrt der Damen
17.02.2022 (Donnerstag 07:00 Uhr deutsche Zeit, 14:00 Uhr chinesische Zeit) - Kombinations-Slalom der Damen

19.02.2022 (Samstag 04:00 Uhr deutsche Zeit, 11:00 Uhr chinesische Zeit) - Teamevent
 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Am 23. und 24.10.2021 startete die neue Weltcupsaison mit den Riesenslalomrennen in Sölden.

Die deutschen Teilnehmer:innen konnte Ihre Form testen.

Bei den Damen konnte Marlene Schmotz nach langer Verletzungspause direkt den Finaldurchgang buchen. Am Ende stand Platz 28 zu Buche. Ihre Form macht Hoffnung, dass Sie die Quali im Riesenslalom schaffen könnte. Die zweite Starterin Andrea Filser konnte sich als 52. nicht für den 2. DG qualifizieren.

Bei den Herren verlief der Start etwas erfolgreicher. Stefan Luitz kam als bester Deutscher auf den 17. Platz. Alexander Schmid lag nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 7, fiel jedoch leider im 2. Lauf auf den 19. Platz zurück. Unser dritter Starter Julian Rauchfuss schied im ersten DG aus.

Die nächsten Chancen für eine Olympiaquali im Riesenslalom sind für die
Damen am 27.11.2021 im US amerikanischen Killington. Die Herren dürfen sich am 11.12.2021 im französischen Val D`Isere versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Am 13. und 14.11.2021 fanden in Lech/Zürs 2 Parallelrennen statt. Diese sind die einzigen Rennen in diesem Winter.

Die Damen machten am 13.11. den Anfang. Zunächst wurde eine Qualifikation gefahren, in der Lena Dürr erfreulicherweise den 4. Zwischenrang belegte. Die besten 16. Fahrerinnen qualifizierten sich fürs Finale. Dürr überstand die erste Runde. Im weiteren Verlauf der K.o. Phase wurde sie am Ende auf Platz 7 geführt. Damit hat Lena die direkte Olympiaquali geschafft :laola:
Etwas schwammig ist derzeit die Aussage, ob sie nun generell die Quali für alle Disziplinen in der Tasche hat, hier gibt es unteschiedliche Aussagen. Ich gehe aber davon aus, dass es nur für den Parallelbewerb (für Peking nur im Team) gilt. Die anderen Startplätze bei Olympia werden sicherlich nach Tagesform und Anwesenheit entschieden. Unsere anderen zwei Damen
Andrea Filser und Emma Aicher haben die Quali ganz knapp nicht überstanden als 18. und 19., sammeln aber wichtige Weltcuppunkte.

Die Herren waren am 14.11. am Start, nach der Quali fanden sich
Linus Strasser, Julian Rauchfuss und Alexander Schmid auf den Plätzen 7, 8 und 12 ein. Leider verloren alle ihre ersten K.O Duelle. Am Ende stehen die Plätze 9 für Julian Rauchfuss, 12 für Linus Strasser und 14 für Alexander Schmid zu Buche. Alle haben somit eine halbe Olympianorm geschafft :spitze:

Stefan Luitz als 31. und Fabian Gratz als 41. verpassten die Quali deutlich.
 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
An diesem Wochenende waren die Damen zu Gast im finnischen Levi. Es wurden 2 Slalomrennen ausgetragen.

Am 20.11.21 ging der erste Slalom über die Bühne. Lena Dürr konnte ihre gute Form bestätigen und führ auf ihr erstes WC-Podest.
Erfreulicherweise konnte unser Slalomtalent Emma Aicher mit Nr.60 den Finaldurchgang buchen und wurde starke 14. Damit hat sie die halbe Olympianorm sicher. Zudem konnte sich Jessica Hilzinger fürs Finale qualifizieren und wurde am Ende 25.
Andrea Filser und Marlene Schmotz verpassten knapp das Finale.

Am 21.11.21 stand der zweite Slalom auf dem Programm. Auch hier konnte Lena Dürr, beflügelt vom ersten Podest, erneut auf Platz 3 einfahren. Andrea Filser wurde 18., Jessica Hilzinger 22. und Emma Aicher wurde 23.
Marlene Schmotz schied nach starker Zwischenzeit im ersten Lauf aus.

Lena Dürr konnte somit 2x die direkte Olympianorm liefern.
Emma Aicher konnte die halbe Norm abliefern.
 

StrolchoDulle

"Fanlager-Auszeit" - Gesperrt
An diesem Wochenende waren die Damen zu Gast im finnischen Levi. Es wurden 2 Slalomrennen ausgetragen.

Am 20.11.21 ging der erste Slalom über die Bühne. Lena Dürr konnte ihre gute Form bestätigen und führ auf ihr erstes WC-Podest.
Erfreulicherweise konnte unser Slalomtalent Emma Aicher mit Nr.60 den Finaldurchgang buchen und wurde starke 14. Damit hat sie die halbe Olympianorm sicher. Zudem konnte sich Jessica Hilzinger fürs Finale qualifizieren und wurde am Ende 25.
Andrea Filser und Marlene Schmotz verpassten knapp das Finale.

Am 21.11.21 stand der zweite Slalom auf dem Programm. Auch hier konnte Lena Dürr, beflügelt vom ersten Podest, erneut auf Platz 3 einfahren. Andrea Filser wurde 18., Jessica Hilzinger 22. und Emma Aicher wurde 23.
Marlene Schmotz schied nach starker Zwischenzeit im ersten Lauf aus.

Lena Dürr konnte somit 2x die direkte Olympianorm liefern.
Emma Aicher konnte die halbe Norm abliefern.
Es sind zumindest neue Talente in Sicht, aber für Aicher und Hilzinger kommt Olympia wohl noch zu früh.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mecki83

Moderator
Teammitglied
Es sind zumindest neue Talente in Sicht, aber für Aicher und Hilzinger kommt Olympia wohl noch zu früh.
Ist die Frage was du mit "zu früh" meinst.
Wenn du damit meinst "zu früh um Medaillen zu gewinnen", dann gebe ich dir Recht.
Aber mit Platzierungen unter den Top30 bzw. sogar einmal unter den Top15 hat man bei Olympia auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung. Gerade für junge SportlerInnen ist das ja auch eine tolle Möglichkeit Olympialuft zu schnuppern und vielleicht hilft ihnen diese Erfahrung dann in 4 Jahren dabei, bei den nächsten Olympischen Spielen dann auf Medaillenjagd zu gehen. (y)
 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Am vergangenen Wochenende sollten in Lake Louise 3 Speedrennen (Herren) und in Killinigton 2 Technickrennen (Damen) stattfinden.
Der Wettergott spielte aber nicht mit, sodass 2 Rennen in Lake Louise und der Riesenslalom in Killington dem Wetter zum Opfer fiehlen.

Abfahrt Lake Louise Herren:
Romed Baumann konnte als starker 6 das direkte Olympiaticket in der Abfahrt buchen.
Josef Ferstl (19.), Andreas Sander (20.), Dominik Schwaiger (23.) und Simon Jocher (30.) landeten allesamt in den Punkterängen.

Slalom Damen:
Erneute konnte Lena Duerr glänzen und belegte einen guten 5. Rang. Alle anderen dt. Damen konnten sich nicht fürs Finale qualifizieren.
 

Mecki83

Moderator
Teammitglied
Am vergangenen Wochenende sollten in Lake Louise 3 Speedrennen (Herren) und in Killinigton 2 Technickrennen (Damen) stattfinden.
Der Wettergott spielte aber nicht mit, sodass 2 Rennen in Lake Louise und der Riesenslalom in Killington dem Wetter zum Opfer fiehlen.

Abfahrt Lake Louise Herren:
Romed Baumann konnte als starker 6 das direkte Olympiaticket in der Abfahrt buchen.
Josef Ferstl (19.), Andreas Sander (20.), Dominik Schwaiger (23.) und Simon Jocher (30.) landeten allesamt in den Punkterängen.

Slalom Damen:
Erneute konnte Lena Duerr glänzen und belegte einen guten 5. Rang. Alle anderen dt. Damen konnten sich nicht fürs Finale qualifizieren.
Sehr schön. Immer wieder gute Ergebnisse dabei und Lena Dürr hatte ich ehrlich gesagt schon abgeschrieben. Das jemand so viele Jahre dabei ist und dann auf einmal doch nochmal nach oben durchstartet ist der Lohn für ihre Beharrlichkeit. (y) Viele hätten da vermutlich schon vor einigen Jahren die Skier an den Nagel gehängt.
 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
arbeiten wir doch zunächst die Damenrennen im Dezember 2021 auf. Hier gab es einige Lichtblicke aus deutscher Sicht.

Lake Louise
Downhill 1 & 2
Aus deutscher Sicht gingen Nadine Kapfer und Kira Weidle an den Start. Für Nadine Kapfer hieß es Erfahrungen zu sammeln, dabei blieb es leider auch. Kira Weidle konnte mit den Plätzen 10 und 7 die Olympianorm in der Abfahrt klarmachen. :laola:

Super G
Der Super G gehört leider nicht zu den absoluten Lieblingsdisziplinen von Kira Weidle, es gilt in dieser Saison den Anschluss an die Weltspitze zu finden. Hier in Lake Louise sollte es mit Platz 25 noch nicht klappen.

St. Moritz

Super G 1 & 2
Mit den Plätzen 19 und 29 konnte nur bedingt eine Steigerung bei Kira Weidle herbei geführt werden. Kira ist leider unsere einzige deutsche Speedfahrerin derzeit.

Val D`isere

Downhill
Leider mit einem riesigen Fahrfehler versehen, konnte Kira hier nur den entäuschenden 39. Platz belegen.

Super G
Mit Platz 16 konnte Kira im Super G ihr bestes Saisonergebnis erzielen. Es geht bergauf.

Courchevel

Riesenslalom (2x)
Marlene Schmotz und Jessica Hilzinger konnten sich in beiden Rennen nichz für das Finale der besten 30 Fahrerinnen qualifizieren.

Lienz
Riesenslalom

Auch hier konnte Marlene Schmotz nicht den 2.Durchgang erreichen. Es war keine weitere dt. Athletin am Start.

Slalom
Lena Duerr musste ihren ersten Dämpfer der Saison hinnehmen, sie wurde nur 18. Jessica Hilzinger, Marlene Schmotz , Emma Aicher konnten sich nicht für ein Ergebnis unter den ersten 30 qualifizieren.

 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Kommen wir nun zu den Herren und schauen uns die Ergebnisse der dt. Herren an.

Beaver Creek
Super-G (2x)
Andreas Sander
konnte im ersten Rennen Platz 4 und die direkte Olympianorm :laola: klarmachen. Simon Jocher schaffte es in die Punkteränge auf Platz 28. Alle anderen konnten keinen Platz in den Top 30 ergattern.
Im zweiten Rennen konnte
Andreas Sander erneut mit Platz 10 punkten. Diesmal schaffte es Josef Ferstl auf Rang 26. in die Punkte.

Downhill
In der Abfahrt überzeugte Dominik Schaiger mit Platz 11 und somit der halben Olympianorm. Andreas Sander, Romed Baumann, Josef Ferstl konnten die Plätze 20, 23 und 26 belegen.

Val D´isere

Riesenslalom
Alexander Schmid konnte mit Platz 6 die direkte Olympiaquali perfekt machen :laola:
Julian Rauchfuss holte sich mit Platz 22 wichtige Punkte für die Startliste.

Slalom
Im Slalom sieht es eher düster aus, die Konkurrenzs cheint dieses Jahr unberechenbar. Einzig Julian Rauchfuss konnte als 24. wenige Punkte einsacken.

Gröden

Super-G
Josef Ferstl kann mit Platz 11 sein bestes Saisonergebnis einfahren und hat die halbe Olympiaquali sicher. Simon Jocher kann das mit Platz 15 auch von sich behaupten :spitze: Andreas Sander, Romed Baumann komplettieren das gute dt. Ergebnis mit den Plätzen 18 und 20.

Downhill
Simon Jocher gelingt mit Platz 8 die direkte Olympiaquali :laola:
Josef Ferstl auf Platz 9 und Andreas Sander auf Platz 11 buchen die halben Olympianormen. :spitze:
Romed Baumann kann Platz 18 belegen.

Alta Badia

Riesenslalom (2x)
Im ersten Rennen kann kein dt. Athlet das Finale der Top 30 erreichen.
Im zweiten Rennen kann
Alexander Schmid das erste deutsche Podest mit Platz 3 einfahren :laola: Olympianorm somit bestätigt.

Madonna di Campiglio

Slalom
Leider ein weiterer rabenschwarzer Tag für die deutschen Athleten.

Bormio

Downhill
Dominik Schwaiger bucht das direkt Olympiaticket mt Platz 5 :laola:
Josef Ferstl, Romed Baumann und Andreas Sander belegen die Plätze 16,22 und 28.

Super-G
Andreas Sander, Josef Ferstl, Simon Jocher und Romed Baumann landen abgeschlagen auf den Plätzen 19,21,22 und 26
 

Mecki83

Moderator
Teammitglied
Sieht doch insgesamt gar nicht so verkehrt aus. Bei den Männern immer wieder punktuell gute Ergebnisse.
Klar ist da jetzt kein sicherer Medaillenkandidat dabei, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Markus Wasmeier ist weiterhin der letzte deutsche Mann der eine Ski Alpin Medaille gewonnen hat und das ist jetzt 28 Jahre her.

Bei den Damen leider nur Lena Duerr die immer mal wieder einen raus haut. Leider aktuell weder eine Nachfolgerin von Maria Höfl-Riesch als Allrounderin noch eine Spezialistin wie Vicki Rebensburg in Sicht, die als echte Favoritin an den Start gehen könnte.
 

Madame Quiquampoix

Weltherrschaft incoming
Sieht doch insgesamt gar nicht so verkehrt aus. Bei den Männern immer wieder punktuell gute Ergebnisse.
Klar ist da jetzt kein sicherer Medaillenkandidat dabei, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Markus Wasmeier ist weiterhin der letzte deutsche Mann der eine Ski Alpin Medaille gewonnen hat und das ist jetzt 28 Jahre her.

Bei den Damen leider nur Lena Duerr die immer mal wieder einen raus haut. Leider aktuell weder eine Nachfolgerin von Maria Höfl-Riesch als Allrounderin noch eine Spezialistin wie Vicki Rebensburg in Sicht, die als echte Favoritin an den Start gehen könnte.

Kira Weidle in der Abfahrt :mahnen:
Sie ist amtierende Vize-Weltmeisterin
 
Oben