Osna - Bayern live im ZDF

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Blubb

Aktives Mitglied
veltins_vom_fass schrieb:
Dass Bayern eine gewisse Sonderstellung hat, bestreitet niemand. Nur ist es auch so, dass es eine gewisse Übersättigung gibt, was Bayernspiele angeht: neben dem Pokal sind sie überdurchschnittlich oft in der CL zu sehen, und das DSF überträgt auch noch das letzte Freundschaftsspiel in Hintertupfingen. Früher gehörte ich auch zu der Klientel, die sich Bayern-Spiele angeschaut haben, um sie verlieren zu sehen.Mittlerweile lockt ein Bayernspiel mich nicht mehr hinter dem Ofen hervor, da muss schon ein besonderer Gegner mitspielen (wie etwa nä. Woche Ajax).
Selbst wenn Lautern - Schalke weniger Leute gesehen hätten, hätten gerade die Ö-R die Pflicht, nicht nur auf Quote zu achten, sondern auch Fussballfans zu bedienen, die sich für andere Vereine als Bayern interessieren, sei es positiv oder negativ.
lol... dann kauf dir Premiere...
Ich schau mir auch leiber Real- Milan an als Kiew- Anderlecht... und wenn du so argumentierst,hätten sie ja auch FRankfurt-Fürth zeigen können,denn Schalke und Lautern hat man ja wohl schon oft genug im Pokal gesehen...
Ich weiss ja nicht,auf welchem Mond du lebst,aber ausser auf Premiere wirst du wohl fast immer nur das Spiel sehen,was die meisten sehen wollen! Deine reine Willkür(" wollen zwar die meisten Bayern sehen, aber da ich Schalkefan bin,will ich,dass die Schalke zeigen") ist so nicht auslegbar... vor allem da ja selbst Freiburg-Bochum (beide Mannschaften haben in 10 Saisonspielen 0 Niederlagen,Lautern und Schalke deren 6, nur mal so zum Thema Niveau) attraktiver wäre... und wie schon gesagt,Freiburg und Bochum wurden wohl och nie live im Pokal gezeigt,dann hätte man die zeigen müssen... also selbst darunter reicht es nicht mal zu Platz 2...

Wie gesagt:
1. ZDF und ARD müssen die Spiele zeigen die diemeisten sehen wollen
2. Selbst unter dem Kriterium Niveau der Mannschaften belegt Lautern-Schalke gerade mal Platz 3!!!
 

Blubb

Aktives Mitglied
veltins_vom_fass schrieb:
PS: die 18.000 Zuschauer an der Bremer Brücke sind weniger auf den Gegner Bayern als auf das recht hohe Fanaufkommen Osnabrücks zurückzuführen: geht mal davon aus, dass das Stadion auch gegen die meisten anderen Bundesligisten ausverkauft gewesen wäre...

Ich denke Gary hat da wunderbar belegt,welche Ausnahmestellung die Bayern da einnehmen... dazu musst du ja beachten,dass das Spiel ja im Fernsehen ausgestrahlt wurde...
 

Blubb

Aktives Mitglied
Hat hier irgendjemand was dagegen,dass Bayern-Stuttgart live gezeigt wird... vielleicht,weil die ÖR auch mal was für die Minderheit von Schalkefans tun soll? :floet:
 
:dagegen:

ja, ich will die Scheiße nicht sehen.
Da gehe ich noch lieber ins Weserstadion und guck mir Eintracht Trier an. 15.000 Zuschauer, davon ein Drittel aus Stuttgart, ein T-Online-T auf der Haupttribüne und Blasmusik dazu, das muss dann echt nicht sein...
 

veltins_vom_fass

augmentiert
Blubb schrieb:
Ich denke Gary hat da wunderbar belegt,welche Ausnahmestellung die Bayern da einnehmen... dazu musst du ja beachten,dass das Spiel ja im Fernsehen ausgestrahlt wurde...

Wieso? Mehr wären auch nicht gekommen, wenn das Spiel nicht live gewesen wäre, das Stadion fasst nämlich nicht mehr Zuschauer... :floet:
Wollte lediglich sagen, dass die Zuschauerzahl nichts mit den Golden Boys zu tun hat, sondern mit dem hohen Fanaufkommen der Osnabrücker.

Im übrigen hätte man wirklich überlegen sollen, ob man statt Osna-Bayern lieber Freiburg-Bochum überträgt, attraktiver war das Spiel allemal.
Es geht mir gar nicht darum, dass jetzt unbedingt Schalke übertragen wird, ich finde es nur abartig, dass -unabhängig vom Gegner- jeder noch so bekloppte Bauern-Kick live im TV gezeigt wird. Jedes zweite Live-Spiel im deutschen Free-TV hat den FCB als Beteiligten. Und da denke ich sehr wohl, dass da gerade die Ö-R die Pflicht hätten, auch mal andere Teams -n.n. Schalke- zeigen sollten. Klar wird im Achtelfinale wieder das Bayern-Spiel übertragen (diesmal zurecht), aber damit sind von drei Live-Spielen schon wieder zwei mit Bayernbeteiligung. Gehen wir mal davon aus, dass sie ihr Heimspiel mit dem wiedergewonnenen Dusel gewinnen, dürfen wir uns wahrscheinlich im Viertelfinale auf das nächste Bayern-Spiel "freuen".
Klar besitzt Bayern eine Sonderstellung im deutschen Fußball, aber in meinen Augen übertreiben die Medien diese Sonderstellung ein wenig.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
veltins_vom_fass schrieb:
Wieso? Mehr wären auch nicht gekommen, wenn das Spiel nicht live gewesen wäre, das Stadion fasst nämlich nicht mehr Zuschauer... :floet:
Wollte lediglich sagen, dass die Zuschauerzahl nichts mit den Golden Boys zu tun hat, sondern mit dem hohen Fanaufkommen der Osnabrücker.

Das wurde ja eindrucksvoll widerlegt :floet: :

garylineker schrieb:
2004 VfB Stuttgart (FS) 8.000 Zuschauer
2003 Borussia Dortmund (FS) 5.000 Zuschauer (war allerdings kurzfristig angesetzt)
2003 Hansa Rostock (Pokal) 8.000 Zuschauer
2001 Werder Bremen (FS) 6.700 Zuschauer
2001 Bayern München (FS, kurz nach Werder) 19.700 Zuschauer
2001 Hansa Rostock (Pokal) 8.000 Zuschauer
2001 Bayern München (Pokal) 17.660 Zuschauer

veltins_vom_fass schrieb:
Klar besitzt Bayern eine Sonderstellung im deutschen Fußball, aber in meinen Augen übertreiben die Medien diese Sonderstellung ein wenig

Die Medien haben aber nun mal das Ziel Geld zu scheffeln und zwar auch die ÖR. Wenn die ÖR kein Geld verdienen würden dann möcht ich nicht wissen wie hoch dann erst die GEZ-Gebühren wären. Ist zwar schade, aber leider nicht mehr zu ändern :zucken: Ein bißchen Vielfalt würde der Medienlandschaft sicher gut tun.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
kriggebächler schrieb:
der dfb kann ja seinen cup in "bayernTV-pokal" umbenennen.
wäre den tatsachen entsprechender... :suspekt:

Da müßten sie aber was für die Namensrechte abdrücken, außerdem müßte vertraglich festgeschrieben sein dass entweder die Profis oder die Amas das Finale bestreiten :mahnen: :zwinker3:
 
Oben