Ottmar Hitzfeld bewirbt sich bei Newcastle

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Baldrick

Póg mo thóin
Ottmar Hitzfeld bewarb sich bei Newcastle, doch Souness bekam den Job

Ich habe mir gedacht die Meldung paßt am ehesten ins internationale Forum.

http://icnewcastle.icnetwork.co.uk/...50081&headline=forming-a-queue-name_page.html

Ich habe die Meldung bereits gestern aus anderen Quellen gehört gehabt. Es berichtet, Hitzfeld habe über seine Beraterfirma ThePerformers Kontakt mit Newcastle aufgenommen. Ich bin zwar immer noch sehr skeptisch bezüglich des Wahrheitsgehaltes, aber hat ein Jahr nur noch drei Monate??? Oder wie war das mit der Auszeit??? Ich wäre sehr auf die Reaktion in Deutschland gespannt, sollte Hitzfeld tatsächlich kurze Zeit nachdem er den Nationaltrainerposten in der letzten Minute absagt, einen Job im Ausland annehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aimar

Frauensportbeauftragter
Halt das für ein Gerücht. Die Richtung England stimmt zwar. Aber ich sehe ihn erst ab August 2005 einen englischen Verein trainieren
 

Blubb

Aktives Mitglied
Herminator schrieb:
Ich würde zu Newcastle gehen!
den die haben immer noch bessere spieler als die bayern

lol also die Qualität eines Kaders bemisst sich nicht an der Summe der Gehälter... da biste nem Missverständnis erlegen :010:
 
Nachdem schon die Entlassung Robsons viele Newcatle supporter veraergert hat, wird sich dr Club nun wohl daran halten einen "Britishen" oder "Irischen" Trainer zu verpflichten. Derzeitiger Favorit:

NEWCASTLE are ready to turn to David O’Leary in their search for a successor to sacked Bobby Robson.

The Aston Villa boss has moved to the top of Toon chairman Freddy Shepherd’s wish-list.
 

Icke

Europapokalsieger
Aimar schrieb:
Halt das für ein Gerücht. Die Richtung England stimmt zwar. Aber ich sehe ihn erst ab August 2005 einen englischen Verein trainieren
Davon gehe ich auch sau. Mal sehen, welche Meinung der Herminator dann von Hitzfeld hat :floet:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Blubb schrieb:
lol also die Qualität eines Kaders bemisst sich nicht an der Summe der Gehälter... da biste nem Missverständnis erlegen :010:


weiß doch jeder... schließlich wären die bayern ja sonst deutschlandweit unschlagbar, und kahn topmegaweltklasse :zwinker3:
 

Baldrick

Póg mo thóin
jokie schrieb:
Nachdem schon die Entlassung Robsons viele Newcatle supporter veraergert hat, wird sich dr Club nun wohl daran halten einen "Britishen" oder "Irischen" Trainer zu verpflichten. Derzeitiger Favorit:

NEWCASTLE are ready to turn to David O’Leary in their search for a successor to sacked Bobby Robson.

The Aston Villa boss has moved to the top of Toon chairman Freddy Shepherd’s wish-list.

Also ich bin selber gerade erst aus Newcastle zurück, nachdem ch mir die Spiele gegen Tottenham und Norwich angesehen habe. Eigentlich ist es nur eine Minderheit, die über die Entlassung verärgert ist, denn diese hat sich schon lange abgezeichnet. Verärgert sind die meisten nur über die Begleitumstände und den Zeitpunkt. Im Grunde hätte man Robson bereits Ende der letzten Saison eine goldene Brücke bieten und einen Job "upstairs" geben sollen, so hätte man noch halbwegs den Anstand gewahrt.
Was viel mehr Aufsehen erregt, ist der Verkauf Woodgates, im übrigen über den Kopf Robsons hinweg. Das zeigt bereits den Stand, den dieser im Verein nur noch hatte, gleiches wird im übrigen von der Verpflichtung Kluiverts gesagt. Im Anschluß hat Freddie Shepherd, der Vorsitzende, geäußert, daß man natürlich Woodgate, nicht verkauft hätte, ohne einen langfristigen Plan zu haben und das die Fans positiv überrascht wären, über das Ergebnis des deals. Tja, und dann hat Newcastle ein Angebot für Rooney gemacht. Und nicht nur, daß dieser kein Verteidiger ist, die Aussicht Englands, bekanntesten Freier zu verpflichten, war sowieso illusorisch. Das ist, was die Fans verärgert.

Es stimmt aber, daß die Vereinsführung daran denkt, einen Briten/Iren zu holen, anstatt einen Ausländer. Aber das kann kaum als appeasement aufgefaßt werden, denn sollte es sich bewahrheiten, daß Hitzfeld Interesse hatte, und man stattdessen El Tel (Venables ist momentan wohl heißester Kandidat) verpflichten, also einen Mann, der sich in erster Linie um seine Geschäfte kümmert, dann wird diese Verpflichtung auf wenig Verständnis stoßen, außer vielleicht bei BNP-Wählern mit ähnlich ausländerfeindlichen Ansichten, wie sie Shepherd zu haben scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hitzfeld scheints tatsaechlich nicht zu werden, aber auch alle britischen "Favoriten" nicht:




GRAEME SOUNESS has quit Blackburn to take over at Newcastle.

Toon chairman Freddie Shepherd issued a statment saying: “Graeme Souness leaves Blackburn Rovers today to take up the position of team manager of Newcastle United
 

Baldrick

Póg mo thóin
Bei der Verpflichtung von Souness scheint sich der chairman "Fat Fred" Shepherd wohl gedacht zu haben "I've a cunning plan"! Schade, selbst die Verpflichtung eines Rettichs a a la Baldrick wäre eine sinnvollere Entscheidung gewesen als dieser Witz.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Baldrick schrieb:
Bei der Verpflichtung von Souness scheint sich der chairman "Fat Fred" Shepherd wohl gedacht zu haben "I've a cunning plan"! Schade, selbst die Verpflichtung eines Rettichs a a la Baldrick wäre eine sinnvollere Entscheidung gewesen als dieser Witz.


Wieso Witz, mit Souness hat Newcastle garantiert eine bessere Wahl getroffen als z.b. mit einem ausgebrannten Hitzfeld.

Blackburn hat wohl einen "zufriedenstellenden Ausgleich" für die Freigabe bekommen. Vielleicht ist es ganz gut, das dort nach 4,5 Souness-Jahren mal wieder ein neuer Wind weht.
 

Baldrick

Póg mo thóin
garylineker schrieb:
Wieso Witz, mit Souness hat Newcastle garantiert eine bessere Wahl getroffen als z.b. mit einem ausgebrannten Hitzfeld.

Blackburn hat wohl einen "zufriedenstellenden Ausgleich" für die Freigabe bekommen. Vielleicht ist es ganz gut, das dort nach 4,5 Souness-Jahren mal wieder ein neuer Wind weht.

Wir sprechen über den Souness, der als Nachfolger Dalglishs seinen gehörigen Teil dazu beigetragen hat, daß Liverpool nach den Erfolgen in der Bedeutungslosigkeit verschwand. Z.B. in dem er sich mit dem ganzen Team anfeindete (etwas was ihm eigentlich überall geschieht und weswegen man in Blackburn ganz froh über seinen Abschied ist), Leute wie Beardsley verkaufte und durch unfähige Spieler ersetzte.

Danach hat er eigentlich nirgends irgendwelche Erfolge vorzuweisen. OK, einen Ligapokal mit Blackburn.

Also mir wäre da selbst ein ausgebrannter Hitzfeld lieber gewesen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Daglish beerbt er ja ganz gerne :024:

Rein statistisch waren die Jahre vor Souness in Blackburn natürlich auch deutlich erfogreicher (u.a. mit der Meisterschaft) als mit ihm.
Vergleichbar sind die Zeiten aber in keinster Weise, in den großen Jahren hatte Blackburn z.b. auch noch einen Shearer in Bestform.

Ich denke, auch in Liverpool sind die Zeiten nicht vergleichbar, der FC Liverpool lebt doch schon ewig nur noch von seinen früher mal geholten Pokalen und ist ansonsten ein reiner Durchschnittsclub.

Klar eckt Souness immer wieder mit Spielern an. Überwiegend wegen ihm hat ja auch Andy Cole den Verein verlassen, sportlich war es aber auch nicht mehr der große Verlust. Und u.a. mit J. Stead hat er immer wieder günstige gute, junge Leute geholt.

Froh ist man in Blackburn über seinen Abschied nicht, traurig allerdings auch nicht. Es ist wie gesagt eher die Hoffnung, das mal wieder ein neuer Wind weht. Mit dieser Truppe darf normalerweise kein Trainer seit 1,5 Jahren im Abstiegskampf stehen.
 

Baldrick

Póg mo thóin
Oh, ich vergleiche gar nicht die erfolgreichen Zeiten von Blackburn mit denen von heute. Die Blackburn-Zeit mit Shearer gilt in England immer noch als Beweis, daß es möglich ist, den Titel durch Spielerverpflichtung "zu kaufen". Dieses Geld hatte Souness nicht bei den Rovers, von da her hat tatsächlich einen ordentliche Job gemacht, indem er sie ins Mittelmaß der Premierleague geführt hat. Allerdings sind das derzeit nicht die Ansprüche in Newcastle und zudem hat er sich auch in Blackburn wieder mit einem Großteil der Mannschaft überworfen.

Im Hinblick auf Liverpool bin ich entschieden anderer Meinung: Er übernahm die Mannschaft Dalglishs, die sowohl in England als auch in Europa eine dominierende Macht war. Souness hat es geschafft, diese Mannschaft zu zerstören.

Zur Reaktion der Blackburn fans, wenn auch nicht repräsentativ...

Are you happy that Souness has left

Rover the Moon [ 10 ] [8.55%]
Yes [ 36 ] [30.77%]
Indifferent [ 41 ] [35.04%]
No [ 22 ] [18.80%]
Disgusted [ 3 ] [2.56%]
Total Votes: 112

http://www.brfcs.co.uk/mb/index.php?showtopic=9529
 
Oben