• WICHTIG! BITTE! Liebe Lageristi, wir haben ein neues Musik Forum🎵 🎧! Leider ist mir, beim Verschieben der Band-Duelle-Threads ein Fehler unterlaufen. Deshalb bitte ich Euch ALLE, noch einmal an den Umfragen in den entsprechenden Threads teilzunehmen und abzustimmen. DANKE!

Peps ManCity will nochmal 120 Mios für zwei Spieler ausgeben

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Bitte, liebe UEFA-Opas, dreht dem nimmersatten Josep endlich den Geldhahn zu! :mahnen:


Aymeric Laporte steht offenbar vor einem Wechsel in die Premier League. Der Verteidiger von Athletic Club befindet sich angeblich schon im Flieger Richtung Manchester City.

Wie verschiedene englische und spanische Medien vermelden, stehen die Citizens vor einem erneuten Transfer. Laporte soll bereits im Flieger in Richtung Manchester sitzen und dort einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Die Ablösesumme beträgt wohl rund 65 Millionen Euro.

Der 23-jährige Innenverteidiger war in der Vergangenheit von zahlreichen Klubs umworben worden, ein Wechsel kam bislang aber nicht zustande. Die Citizens scheinen sich nun durchgesetzt zu haben und verstärken sich somit nach einem ereignisreichen Sommer erneut.

Auch Fred vor Wechsel

Dies ist wohl eine Reaktion auf den gescheiterten Transfer von Jonny Evans. Der Nordire von West Bromwich Albion stand ebenso auf dem Zettel von Pep Guardiola, soll aber laut aktuellen Berichten des Telegraph zum FC Arsenal von Arsene Wenger tendieren.

City muss in Sachen Laporte nicht in Verhandlungen mit Bilbao eintreten, da die Engländer die Ausstiegsklausel des Spielers ziehen. Verhandelt wird derweil eher im Fall Fred: Der Mittelfeldspieler von Schachtjor Donezk soll für rund 60 Millionen Euro verpflichtet werden. Der Spieler hat einem Wechsel bereits zugestimmt.

360 Millionen Euro in zwei Transferfenstern

Können beide Transfers finalisiert werden, hätte Manchester City in Sommer und Winter zusammen rund 360 Millionen Euro in seinen Kader investiert. Dem gegenüber stehen Einnahmen von circa 100 Millionen Euro durch Verkäufe. Fred und Laporte würden sich auf Rang zwei und vier der teuersten City-Transfers aller Zeiten einordnen.

Auf Rang eins steht Kevin de Bruyne, dessen Wechsel im Sommer 2015 vom VfL Wolfsburg nach Manchester rund 74 Millionen Euro kostete. Bisher folgt auf ihn Raheem Sterling, der ebenfalls 2015 für 62,5 Millionen Euro vom FC Liverpool geholt wurde.
 

Adi Preißler

Zweitnick
Bitte?

Die sympathischen Citizens spielen den attraktivsten und torreichsten Fußball der Premiere League. Tolles Team, dass es verdient hätte, auf europäischer Ebene in die Fußstapfen von Real Madrid zu treten.
 
Oben