Quo vadis Fohlenelf?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

LumpyBMG

BMG Freunde Lübeck
Prognose: Hütter müsste den Schweizer umstimmen. Denn dieser hatte sich eigentlich bereits entschieden, Gladbach zu verlassen. Tendenz derzeit: Abschied.
Habe ich da was verschlafen oder schwätzt die Sportblöd wieder nur rum? Zakaria soll nach dieser Saison dankbar sein wieder Fußball zu spielen, sich auf Gladbach konzentrieren, stolz sein weiterhin ein Teil dieses Vereins sein zu dürfen und nächste Saison versuchen wieder an seine einstige Topform anknüpfen zu können. Was er in den letzten Monaten gezeigt hat war einfach unterirdisch. Verletzungsgeschichte hin oder her. Das sind doch mal die Tatsachen.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Habe ich da was verschlafen oder schwätzt die Sportblöd wieder nur rum? Zakaria soll nach dieser Saison dankbar sein wieder Fußball zu spielen, sich auf Gladbach konzentrieren, stolz sein weiterhin ein Teil dieses Vereins sein zu dürfen und nächste Saison versuchen wieder an seine einstige Topform anknüpfen zu können. Was er in den letzten Monaten gezeigt hat war einfach unterirdisch. Verletzungsgeschichte hin oder her. Das sind doch mal die Tatsachen.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
In mir wächst die Gewissheit das Marco Rose zwar seinen Anteil hat, denn ich halte ihn auch weiterhin für keinen sehr guten Trainer weil er meines Erachtens zu viele Fehler gemacht und auch nicht daraus gelernt hat, aber das Hauptproblem die Mannschaft ist.
Eberl legt zuviel wert auf Harmonie und Charaktereigenschaften die zwar zu einer guten Stimmung,aber nicht zu dauerhaften Erfolg führen.
Es fehlen Spieler wie Neuer,Goretzka,Kimmich,Müller oder Lewandowski fehlen,abgesehen von deren fußballerischen Qualität . Allenfalls Stindl ist anzumerken zu wollen.
Man muss die Entwicklungen unter Schubert,Hecking und Rose mal vergleichen und wird erkennen das nach einer guten Saison immer eine Rückwärtsentwicklung zu erkennen war. Meist war auch die Rückrunde z.T. deutlich schlechter als die Hinrunde.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Spieler wie Neuer, Goretzka, Kimmich, Müller und Lewandowski fehlen allen anderen Bundesligisten auch, also bis auf Bayern. :LOL:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Spieler wie Neuer, Goretzka, Kimmich, Müller und Lewandowski fehlen allen anderen Bundesligisten auch, also bis auf Bayern. :LOL:
Wichtig ist der Zusatz "abgesehen von deren fußballerischen Qualitäten"
Deren Mentalität ist ebenso heraus zu heben. Obwohl schon alles gewonnen und mehr Spiele in den Knochen als die aller,allermeisten anderen Spieler wollen die in jedem Spiel als Sieger vom Platz gehen.
Dortmund hat meines Erachtens in etwas die selbe fussballerische Qualität ,aber zu wenige Spieler die diese Mentalität mitbringen.
Gladbach hat nur Stindl, und vielleicht noch Lainer. Der kann aber nicht Fussball spielen.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Diese Mentalität wirkt sich doch automatisch auf die Qualität aus. Ansonsten würden die Bayern diese Leute auch nicht zu sich holen. Darüber hinaus entwickeln die Bayer bei ihren Zugängen diese Mentalität weiter, denn sonst haben die Spieler bei der dortigen Konkurrenz mittelfristig keine Zukunft.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
In mir wächst die Gewissheit das Marco Rose zwar seinen Anteil hat, denn ich halte ihn auch weiterhin für keinen sehr guten Trainer weil er meines Erachtens zu viele Fehler gemacht und auch nicht daraus gelernt hat, aber das Hauptproblem die Mannschaft ist.
Eberl legt zuviel wert auf Harmonie und Charaktereigenschaften die zwar zu einer guten Stimmung,aber nicht zu dauerhaften Erfolg führen.
Es fehlen Spieler wie Neuer,Goretzka,Kimmich,Müller oder Lewandowski fehlen,abgesehen von deren fußballerischen Qualität . Allenfalls Stindl ist anzumerken zu wollen.
Man muss die Entwicklungen unter Schubert,Hecking und Rose mal vergleichen und wird erkennen das nach einer guten Saison immer eine Rückwärtsentwicklung zu erkennen war. Meist war auch die Rückrunde z.T. deutlich schlechter als die Hinrunde.

Genau das, habe ich schon letztes Jahr gesagt als man mit viel Glück die Vorrunde in der Championsleague überstanden hat, gesagt. Man war damals gegen Real und auch im Spiel gegen Mailand nahezu chancenlos. Da war nichts von der vermeintlichen Qualität der Spieler zu sehen. Man sah damals schon, das wenn es mal darauf ankommt man jedes Mal kläglich versagte. da fehlte der absolute Wille.
Gladbach hat nicht die Spieler wie Xhaka oder früher Effenberg, die den nötigen Dreckskerlfaktor verkörpern. Nur mit Neuhaus´, Elvedi´s oder Thuram´s kannst du mal ab und an eine Blumentopf gewinnen, aber der Hauptpreis wird immer in der Losbude bleiben.
Am Anfang habe ich Rose tatsächlich abgenommen, dass er mit der Mannschaft einen neuen Weg gehen wollte. Das Pressing sah wirklich in der ersten Saison richtig gut aus, aber in dieser Saison entwickelte sich absolut nichts weiter.
Ich war anfänglich richtig böse auf ihn, da er sich vermeintlich für die Kohle entscheiden hat, aber ich denke, dass er in Dortmund wohl anfänglich in den Himmel gehoben wird, aber nach einer gewissen Zeit, er genauso abstürzt wie jetzt mit uns.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Diese Mentalität wirkt sich doch automatisch auf die Qualität aus. Ansonsten würden die Bayern diese Leute auch nicht zu sich holen. Darüber hinaus entwickeln die Bayer bei ihren Zugängen diese Mentalität weiter, denn sonst haben die Spieler bei der dortigen Konkurrenz mittelfristig keine Zukunft.
Das die Bayern ihre Spieler auch nach diesen Kriterien aussuchen scheint offensichtlich, aber Mentalität hat nichts mit der fußballerischen Qualität zu tun.
Nehmen wir mal Allassane Plea....der Kerl ist ein fantastischer Fussballer,der aber leider nur selten Lust hat.
Neuhaus wird aufgrund seiner zweifelsfrei vorhandenen fußballerischen Fähigkeiten von einigen als Kroos-Nachfolger in der NM und potentieller Spieler bei diversen Topvereinen,darunter immer wieder die Bayern, gehandelt.......der geht aber regelmässig unter.
Nur wenn fussballerische Qualität und Mentalität zusammen kommen wird man ein Topspieler der auch das Zeug hat sich in den Topvereinen durchzusetzen.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Das die Bayern ihre Spieler auch nach diesen Kriterien aussuchen scheint offensichtlich, aber Mentalität hat nichts mit der fußballerischen Qualität zu tun.
Nehmen wir mal Allassane Plea....der Kerl ist ein fantastischer Fussballer,der aber leider nur selten Lust hat.
Neuhaus wird aufgrund seiner zweifelsfrei vorhandenen fußballerischen Fähigkeiten von einigen als Kroos-Nachfolger in der NM und potentieller Spieler bei diversen Topvereinen,darunter immer wieder die Bayern, gehandelt.......der geht aber regelmässig unter.
Nur wenn fussballerische Qualität und Mentalität zusammen kommen wird man ein Topspieler der auch das Zeug hat sich in den Topvereinen durchzusetzen.
nichts anderes habe ich geschrieben
 

Fohlenelf

Neues Mitglied
Ein versöhnliches 4:2 zum Saisonabschluss in Bremen. Es wurde aber auch Zeit. Nächste Saison muss vieles besser werden.
 

LumpyBMG

BMG Freunde Lübeck
"Er ist eine Mischung aus Flo Neuhaus und Denis Zakaria", erklärt der Gladbach Manager. Klingt ja soweit schon mal recht vielversprechend. "Er hat fußballerische Intelligenz und die Torgefahr von Neuhaus. Dazu ist er auch ein sehr aggressiver Spieler, wenn er auch nicht ganz die Dynamik von Zakaria hat", stellt Eberl seinen Neuzugang vor.


Das hört sich doch gut an! :spitze:
 
Oben