Real Madrid - Saluda al campeón

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Die L'Equipe schreibt dass Zidane noch die Spiele gegen Barcelona und Gladbach zur Bewährung bekommt. Wenn es schief geht soll er entlassen werden. Als Nachfolger bringen sie Raul und Pocchettino ins Spiel.
 

RealSyria

***axis of evil***
Auch wenn drei Elfmeter heftig sind, bei einem 1-4 - noch mit Eigentor - hast du als Mannschaft schon Fehler gemacht und mit hoher Wahrscheinlichkeit zurecht verloren, klar.

Ist noch früh in der Saison. Verschmerzbar.

So ein Spiel noch nie gesehen.
30 Minuten absolute Kontrolle.

Dann erster berechtigter 11m

Danach wird ein Foul an Asensio nicht geahndet und im gleichen Spielzug versenkt
Varane den Ball ins Tor, wie es nur alle 1000 mal der Fall sein wird.
Real Madrid liegt 1:2 zurück und weiß nicht wie es dazu kam.
Nach der Pause kurz Druck und Marcelo wird gefoult und tritt auch aus, Valencias Gomez
schreit lauter und 2. 11m, 3:1.
Real Madrid wirft alles nach vorn und Sergio Ramos spielt Handball, 11m Nummer 3. 4:1

Alle 11m kann man mit VAR vertreten.
Im Normalfall würden aber nur einer gepfiffen werden, trotz VAR.

Trotzdem verdient, weil Fehler dabei waren und zugleich verrückt, weil Valencia nichts machen musste, außer 11m zu versenken.

Fortsetzung folgt...

PS: Atlético wird sich dieses Jahr die Meisterschaft nicht nehmen lassen...
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Mittelfeldspieler Isco hat offenbar die Nase voll von seinem Bankstatus bei Real Madrid. Laut einem Bericht der spanischen Sportzeitung ‚Marca‘ strebt der 28-Jährige inzwischen einen Abschied im Winter an. Trainer Zinedine Zidane wiederum wolle Isco bei seinen Plänen nicht im Weg stehen.

Am gestrigen Freitag noch war aus dem Isco-Lager zu vernehmen, dass der Spanier die Saison bei Real zu Ende spielen wolle. „Wir hören uns weder andere Angebote an noch wollen wir Madrid verlassen“, zitierte ‚Cadena SER‘ einen namentlich nicht genannten Vertreter des Edeltechnikers. Fazit: Eine Prognose bezüglich Iscos Zukunft fällt schwer. Mit Blick auf den 2022 auslaufenden Vertrag besteht spätestens im kommenden Sommer aber ohnehin Handlungsbedarf.
FT.com
 
Oben