Real Madrid - Saluda al campeón

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

RealSyria

***axis of evil***
Das glaube ich gerade auch dir :floet:

Ich werde einen Teufel tun, hier derartige Aussagen zu wiederholen, die weit mehr als Sprengkraft haben und mit Sicherheit Dinge nach sich ziehen könnten, die zumindest ich nicht benötige :Wehe:
Keine Ahnung, ob Sky90 in einer Mediathek oder den Untiefen des Netzes anzusehen ist. Versuchs einfach!
Könntest du wenigstens den Namen des Journalisten nennen? Das würde mir weiterhelfen :)
 

RealSyria

***axis of evil***
Eine Milliarde Schulden aber Mbappe für 150 Millionen kaufen wollen. Real ist einfach nur krank. :lachtot:
Im Übrigen sollte jeder 6 jährige verstanden haben, wie das Spiel auf dem Transenmarkt abläuft.
“Real Madrid will Spieler X,Y,Z...”

Wenn du jeden Müll der Presse glauben schenkst, dann müsste nächste Saison jeder Topspieler Europas bei Real Madrid auflaufen.
Weder Mbappé, noch Halaand oder eine Lewadingens werden 2021 zu Real Madrid wechseln.

Nicht mal der Alaba Wechsel ist in trockenen Tüchern...

Aber natural amendment...gegen Real Madrid pesten, it’s so easy.

#klimaneutral seit 1990
#nachhaltigkeit
#meToo
#cantStopwontStop
#spargelISback
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Mittlerweile bin ich dafür das sich die Grössenwahnsinnigen zusammen schliessen und ihre Kirmesliga austragen sollten.
Dafür Ausschluss aus den nationalen Ligen und der Championsleauge.
Das Projekt wird in Europa nämlich krachend scheitern und ob die Amis begeistert sein werden Mannschaften aus Städten von denen sie entweder nie gehört haben oder gar nicht wissen wo die liegen dabei zuzuschauen wie sie in 90 Minuten 1,2 oder maximal 3 Treffer erzielen wage ich auch zu bezweifeln.
Wieso 90 Minuten? Perez wollte doch verkürzen. Und man könnte ja noch Abseits abschaffen oder die Tore größer machen. :zahn:
 

CarlosChiliPimmel

Bekanntes Mitglied

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
Könntest du wenigstens den Namen des Journalisten nennen? Das würde mir weiterhelfen :)
Tut mir leid, ich schreibe nicht mit, wenn ich Sky 90 schaue :zwinker3:
Ich denke, dass er womöglich auch schon für Sky dort gearbeitet haben könnte, weil P. Wasserziehr ihn recht freundschaftlich begrüßte. Seine Informationen brachte er sehr sicher und gefestigt rüber. Allerdings hab ich mir dabei gedacht, dass da eine Menge Sprengkraft dahinter steckt. Wie dem auch sei ...
Keine Ahnung, ob man die Sendung oder Infos dazu im Netz finden kann. Ich äußere mich dazu jetzt nicht weiter.
 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Das ist falsch. Real Madrid war vor COVID-19 schuldenfrei und hat nunmehr fast 300 Millionen Euro Schulden angehäuft.
Stadionbau hat da nichts verloren.
Betriebswirtschaftslehre...
Wobei man schon auch sagen muss, dass man mit der Periodenabgrenzung so seine Spielchen treibt, wie etwa das regelmäßig Passivum der noch ausstehenden Prämien und Gehälter in neunstelliger Höhe Jahr für Jahr zeigt. Stand 30.6.2020 waren das ausm Kopf ca. 140 Mio. Euro. Mit der Grundaussage, dass medial und insbesondere von deutschen Fans da gern Äpfel und Birnen verglichen werden um ein Narrativ zu pflegen, hast du dessen ungeachtet freilich Recht.
 

Monaco_Franze

Wie meinst Krise, Spatzl?
Das ist falsch. Real Madrid war vor COVID-19 schuldenfrei und hat nunmehr fast 300 Millionen Euro Schulden angehäuft.
Stadionbau hat da nichts verloren.
Betriebswirtschaftslehre...
Gibt es das auf einer seriösen Seite zum nachlesen? Ich glaube dir. Aber trotzdem würde ich das gerne nochmal selber durchlesen.
 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Gibt es das auf einer seriösen Seite zum nachlesen? Ich glaube dir. Aber trotzdem würde ich das gerne nochmal selber durchlesen.
Ich empfehle die GEschäftsberichte von Real Madrid auf der vereinseigenen Homepage, da sind die BIlanzen und auch eine GuV drin. Die Aussage ist korrekt.

 

Forentroll

Bekanntes Mitglied
Mal als kleine Interpretationshilfe zur Bilanz auf S. 14 des "Management Reports"

Dort finden sich zum 30.6.2019

"Cash and Cash equivalents" 155,6 Millionen €
./. "Bank Borrowings" 49,8 Millionen €
-----------------------------------------------------
Net Cash: 105,8 Millionen €

Das wären "Schulden im engeren Sinne" als Bankguthaben minus Bankkredite salopp gesagt. In diesem Sinne war die Aussage "schuldenfrei" zweifelsfrei richtig.

Da Fußballvereine gern Transfergelder strecken kann man da den Saldo zwischen ausstehenden Einnahmen und Ausgaben gern noch mit einrechnen:

Transfer Receivables: 78,9 Millionen €
./. Transfer Payables: 115,9 Millionen €
---------------------------------------------
(37,0 Millionen €)

Man schuldete also anderen Vereinen aus Transfers 37 Millionen € mehr als andere Vereine Real Madrid schuldeten.

So wäre man immer noch etwa 68,8 Millionen Euro "im Plus"

Bleibt noch der eher ungewöhnliche Posten

"Wages and salaries payable": Also noch ausstehende Löhne und Gehälter, die in die alte Periode gehören, aber erst später bezahlt werden, wenn ich das richtig im Kopf habe ist das ein Spanien-spezifisches Steuersparmodell Prämien statt Gehalt zu zahlen und sind noch mal 149,5 Millionen Euro an Verbindlichkeiten. Den meinte ich vorhin mit "ungewöhnlichen Spielereien um den Bilanzstichtag". Aber selbst wenn wir das noch voll als "Schulden" verbuchen, wären das vor Corona netto 80,7 MIllionen € Schulden was weder in Relation zum Eigenkapital von 528 Millionen Euro noch im Vergleich zum EBITDA ungewöhnlich hoch wäre. Solider als die FC Bayern Konzernbilanz nach dem Arenabau bis zu den Anteileverkäufen an Allianz und Audi.
 

Melkor

Wahre Liebe rostet nicht
Der Traum geht leider zu Ende, wir waren Chelsea unterlegen, keine Ausrede, ich wünsche Chelsea alles Gute für das Finale.

Alle unsere Spieler sind außer Puste, es fiel uns schwer Torchancen zu kreieren, wir haben ja schließlich Glück, es könnte schlimmer sein, hoffentlich kann Real Madrid wenigstens die Liga gewinnen.

Höchste Zeit, uns auf Sevilla am Samstag zu fokussieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

RealSyria

***axis of evil***
Der Traum geht leider zu Ende, wir waren Chelsea unterlegen, keine Ausrede, ich wünsche Chelsea alles Gute für das Finale.

Alle unsere Spieler sind außer Puste, es fiel uns schwer Torchancen zu kreieren, wir haben ja schließlich Glück, es könnte schlimmer sein, hoffentlich kann Real Madrid wenigstens die Liga gewinnen.

Höchste Zeit, uns auf Sevilla am Samstag zu fokussieren.
Schade aber wird ne titellose saisOn.
Die blancos sind durch...
 

Melkor

Wahre Liebe rostet nicht
Schade aber wird ne titellose saisOn.
Die blancos sind durch...

Ich traue Real Madrid noch einen kleinen Wunder zu, einen Titel in dieser Saison zu holen aber wir werden sehen welchen Einfluß auf den Gemütszustand unseren Spieler die Ausscheidung hatte.

Nicht vergessen: solange Atletico 3 Punkte in Camp Nou nicht einfährt, stehen unsere Chancen gut!!!
 

RealSyria

***axis of evil***
Ich traue Real Madrid noch einen kleinen Wunder zu, einen Titel in dieser Saison zu holen aber wir werden sehen welchen Einfluß auf den Gemütszustand unseren Spieler die Ausscheidung hatte.

Nicht vergessen: solange Atletico 3 Punkte in Camp Nou nicht einfährt, stehen unsere Chancen gut!!!
Ja. Aber gg Sevilla, Granada , Athletic und Villarreal wird Real Madrid nicht alle spiele gewinnen. Alle 3 Tage ein Spiel.
0.1% Titel Chance ...
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Mal als kleine Interpretationshilfe zur Bilanz auf S. 14 des "Management Reports"

Dort finden sich zum 30.6.2019

"Cash and Cash equivalents" 155,6 Millionen €
./. "Bank Borrowings" 49,8 Millionen €
-----------------------------------------------------
Net Cash: 105,8 Millionen €

Das wären "Schulden im engeren Sinne" als Bankguthaben minus Bankkredite salopp gesagt. In diesem Sinne war die Aussage "schuldenfrei" zweifelsfrei richtig.

Da Fußballvereine gern Transfergelder strecken kann man da den Saldo zwischen ausstehenden Einnahmen und Ausgaben gern noch mit einrechnen:

Transfer Receivables: 78,9 Millionen €
./. Transfer Payables: 115,9 Millionen €
---------------------------------------------
(37,0 Millionen €)

Man schuldete also anderen Vereinen aus Transfers 37 Millionen € mehr als andere Vereine Real Madrid schuldeten.

So wäre man immer noch etwa 68,8 Millionen Euro "im Plus"

Bleibt noch der eher ungewöhnliche Posten

"Wages and salaries payable": Also noch ausstehende Löhne und Gehälter, die in die alte Periode gehören, aber erst später bezahlt werden, wenn ich das richtig im Kopf habe ist das ein Spanien-spezifisches Steuersparmodell Prämien statt Gehalt zu zahlen und sind noch mal 149,5 Millionen Euro an Verbindlichkeiten. Den meinte ich vorhin mit "ungewöhnlichen Spielereien um den Bilanzstichtag". Aber selbst wenn wir das noch voll als "Schulden" verbuchen, wären das vor Corona netto 80,7 MIllionen € Schulden was weder in Relation zum Eigenkapital von 528 Millionen Euro noch im Vergleich zum EBITDA ungewöhnlich hoch wäre. Solider als die FC Bayern Konzernbilanz nach dem Arenabau bis zu den Anteileverkäufen an Allianz und Audi.
Interessant, also im Grunde "Peanuts" für einen so grossen Verein wie Real.
 

Melkor

Wahre Liebe rostet nicht
Unabhängig von VAR-Entscheidungen klappt es ja nicht, sich darüber zu beklagen.

Pech gehabt!!!

Wir müssen nur weiter, in vier Tagen wird das nächste Spiel gegen Granada auswärts stattfinden.

Es verbleiben drei Endspiele, La Liga ist nicht vorbei.

Bis zum Ende, Aufgeht's Real.
 

RealSyria

***axis of evil***
Unabhängig von VAR-Entscheidungen klappt es ja nicht, sich darüber zu beklagen.

Pech gehabt!!!

Wir müssen nur weiter, in vier Tagen wird das nächste Spiel gegen Granada auswärts stattfinden.

Es verbleiben drei Endspiele, La Liga ist nicht vorbei.

Bis zum Ende, Aufgeht's Real.
Real Madrid ist physisch durch.
Ich sehe Atlético nicht mehr patzen und glaube nicht das Real Madrid alle drei spiele gewinnen wird...
Mehr ist nicht drin...leider...
VAR hin oder her...
 
Oben