Rebellen!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Verehrte Fridays-for-future-Zombies, Suffragetten*innen, Gläubiger von Eiscat, paradoxerweise scheint die Attitüde des Rebellen der sicherste Weg von der Majorität unserer Gesellschaft akzeptiert zu werden.

Was genau ist ein Rebell? Heinrich Heine war ein Rebell und ein romantischer dazu, Jerry Lee Lewis, der es jeden Abend mit seinem Piano trieb, war es und Rosa Parks, die erste schwarze Frau in den USA, die es wagte in einem öffentlichen Bus in Alabama entgegen den Gesetzen vorne zu sitzen, war es ebenfalls. Die wenigsten wissen allerdings, dass sie es tat, weil Jerry Lee Lewis hinten saß.

Rebellion ist hauptsächlich eine Funktion der Jugend, in fortgeschrittenem Alter wird Sie häufig zur Methode.

Wer den Vulkanier sieht, seine Spitzen Ohren, seine zynischen Bonmots liest, das gelegentliche sardonische „aharharhar“ vernimmt, der hält ihn automatisch für einen Rebellen. Lasst euch gesagt sein, ihr Clickcount-Schäflein: Ich werde von der Forenleitung dafür bezahlt, um wenigstens in einem Sub für Leben zu sorgen.

Was wissen wir schon über die wahren Rebellen. Die "jungen Wilden" der CDU beispielsweise sind in etwa so rebellisch wie der Triangel-Spieler der Berliner Philharmonie während seiner Vertragsverhandlungen.

Und wenn Annalena Baerbock, das "grüne Gewissen" der Republik, Kanzlerin werden könnte, vorausgesetzt sie singt "Roxanne" in Strapsen und Pumps auf dem nächsten Parteitag, dann schaltet besser schon mal das Rotlicht an.

Piercings schienen über Jahre hinweg Ausdruck der Andersartigkeit und des Protestes zu sein, bis ich auf der letzten Screwface-Party von MDB Agnieszka Brugger, Mutter Beimer und Stan-Kowas Frau verfolgt wurde.

Manche Leute, die vor 40 Jahren mit Ihrer "Putztruppe" im Frankfurter Westend gegen Angepasstheit, Machtgeilheit und Reaktion randalierten, endeten als angepasste, machtgeile und reaktionäre Bedienstete des Auswärtigen Amtes, ausgestattet mit der Glaubwürdigkeit von Scooter auf einem Schumann-Liederabend mit Hermann Prey.

Machen wir uns nichts vor, die wahren Rebellen gibt es nur im Rock’n’Roll. Der echte Rock wird immer vom Establishment abgelehnt werden und wir werden niemals auch nur ein einziges Wort von dem verstehen was Bob Dylan singt, aharharhar.
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Hey, die Verschiebefunktion im neuem Forum ist viel simpler und hübscher!

Lässt sich deutlich besser nutzen.
 

Crazyyyy

SechzigOida
Teammitglied
Man muss ja auch immer was haben gegen was man rebellieren kann..so wie kahnsinn z.B. gegen H.J.Watzke :mahnen:
 

Buschmeister

...der Nonkonformist
Die Sache mit dem Piercing. Da wollte ich mal nachfragen. .,,.............." verfolgt wurden". Das heißt jetzt nicht mehr? Im Folgeschluss vielleicht auch, dass StanKowa jetzt Brustnippel- und Bauchnabelpiercing trägt?
 

StrolchoDulle

Forumsältester! Never Too Old To Rock!
Verehrte Fridays-for-future-Zombies, Suffragetten*innen, Gläubiger von Eiscat, paradoxerweise scheint die Attitüde des Rebellen der sicherste Weg von der Majorität unserer Gesellschaft akzeptiert zu werden.

Was genau ist ein Rebell? Heinrich Heine war ein Rebell und ein romantischer dazu, Jerry Lee Lewis, der es jeden Abend mit seinem Piano trieb, war es und Rosa Parks, die erste schwarze Frau in den USA, die es wagte in einem öffentlichen Bus in Alabama entgegen den Gesetzen vorne zu sitzen, war es ebenfalls. Die wenigsten wissen allerdings, dass sie es tat, weil Jerry Lee Lewis hinten saß.

Rebellion ist hauptsächlich eine Funktion der Jugend, in fortgeschrittenem Alter wird Sie häufig zur Methode.

Wer den Vulkanier sieht, seine Spitzen Ohren, seine zynischen Bonmots liest, das gelegentliche sardonische „aharharhar“ vernimmt, der hält ihn automatisch für einen Rebellen. Lasst euch gesagt sein, ihr Clickcount-Schäflein: Ich werde von der Forenleitung dafür bezahlt, um wenigstens in einem Sub für Leben zu sorgen.

Was wissen wir schon über die wahren Rebellen. Die "jungen Wilden" der CDU beispielsweise sind in etwa so rebellisch wie der Triangel-Spieler der Berliner Philharmonie während seiner Vertragsverhandlungen.

Und wenn Annalena Baerbock, das "grüne Gewissen" der Republik, Kanzlerin werden könnte, vorausgesetzt sie singt "Roxanne" in Strapsen und Pumps auf dem nächsten Parteitag, dann schaltet besser schon mal das Rotlicht an.

Piercings schienen über Jahre hinweg Ausdruck der Andersartigkeit und des Protestes zu sein, bis ich auf der letzten Screwface-Party von MDB Agnieszka Brugger, Mutter Beimer und Stan-Kowas Frau verfolgt wurde.

Manche Leute, die vor 40 Jahren mit Ihrer "Putztruppe" im Frankfurter Westend gegen Angepasstheit, Machtgeilheit und Reaktion randalierten, endeten als angepasste, machtgeile und reaktionäre Bedienstete des Auswärtigen Amtes, ausgestattet mit der Glaubwürdigkeit von Scooter auf einem Schumann-Liederabend mit Hermann Prey.

Machen wir uns nichts vor, die wahren Rebellen gibt es nur im Rock’n’Roll. Der echte Rock wird immer vom Establishment abgelehnt werden und wir werden niemals auch nur ein einziges Wort von dem verstehen was Bob Dylan singt, aharharhar.
Der GP, der Thread der Rockmusik und deine schrägen Vorlesungen sind das, was ich im vergangenen halben Jahr vermisst habe. Alles was ablenkt, hilft im Moment. Danke dafür Spock.
 
Oben