Rebellin nicht fürs Straßenrennen zugelassen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Der im Radweltcup führende Italiener Davide
Rebellin vom Team Gerolsteiner darf am Sonntag nicht im
Straßenrennen der Weltmeisterschaften von Verona starten. Am
Freitagmittag musste der 33-Jährige eine letzte Frist zur
Nachreichung seines zweiten Passes, der ihn als neuen
argentinischen Staatsbürger ausweist, ungenutzt verstreichen
lassen.

Eine vorgelegte Identitätskarte sowie eine Beglaubigung, dass
er den Pass erhalten werde, wurden vom Rad-Weltverband UCI nicht
akzeptiert. Rebellin hatte die zweite Staatsbürgerschaft beantragt,
nachdem er nicht für das italienische Team berücksichtigt worden
war.

Na, da haben die Italiener aber mächtig Schiss bekommen und die UCI unter Druck gesetzt. :schimpf:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Na, da haben die Italiener aber mächtig Schiss bekommen und die UCI unter Druck gesetzt.


Scheint mir auch so :suspekt:
Wäre recht lustig gewesen, wenn Rebellin ausgerechnet in Italien Weltmeister für Argentinien geworden wäre :zahn:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
Scheint mir auch so :suspekt:
Wäre recht lustig gewesen, wenn Rebellin ausgerechnet in Italien Weltmeister für Argentinien geworden wäre :zahn:

Das war wohl auch der Alptraum des ital. verbandes. :schimpf:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
kommt ja nicht allzu überraschend, dass der italienische Verband sich nicht die Blöße geben wollte Rebellin als Argentinier starten zu lassen. Wäre bestimmt interessant zu sehen gewesen, wie die Italiener Rebellin wohl bei jeder Gelegenheit hinterher gefahren wären. :zahn:
Für das italienische Team macht das die Sache deutlich einfacher, denn so müssen sie Rebellin nicht bei jeder Gelegenheit hinterherfahren.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
derMoralapostel schrieb:
kommt ja nicht allzu überraschend, dass der italienische Verband sich nicht die Blöße geben wollte Rebellin als Argentinier starten zu lassen. Wäre bestimmt interessant zu sehen gewesen, wie die Italiener Rebellin wohl bei jeder Gelegenheit hinterher gefahren wären. :zahn:
Für das italienische Team macht das die Sache deutlich einfacher, denn so müssen sie Rebellin nicht bei jeder Gelegenheit hinterherfahren.

Die Italiener werden sicher genug Mühe haben für ihre Fahrer eine Taktik zu finden. :lachtot: Nächstes Jahr will ja ein Italiener (Wer wer das noch?) ja für Österreich starten
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Die Italiener werden sicher genug Mühe haben für ihre Fahrer eine Taktik zu finden.

die Taktik der Italiener dürfte eigentlich klar sein. Die Fahrer wurden größtenteils so ausgesucht wie es Bettini haben wollte, weswegen ja z.B. Rebellin, Bartoli und Petacchi nicht dabei sind, die sich wohl nicht der Teamorder untergeordnet hätten.
Gespannt bin ich mehr auf die Taktik der deutschen Mannschaft. Mit Hondo und Zabel hat man ja zwei sehr gute Sprinter dabei und zusätzlich sind mit Wesemann, Kessler und Wegmann auch Fahrer für Ausreißergruppen dabei. Man hat also beste Möglichkeiten zum Taktieren, aber Mario Kummer wirds schon irgendwie versaubeuteln. :wut30:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
derMoralapostel schrieb:
die Taktik der Italiener dürfte eigentlich klar sein. Die Fahrer wurden größtenteils so ausgesucht wie es Bettini haben wollte, weswegen ja z.B. Rebellin, Bartoli und Petacchi nicht dabei sind, die sich wohl nicht der Teamorder untergeordnet hätten.
Gespannt bin ich mehr auf die Taktik der deutschen Mannschaft. Mit Hondo und Zabel hat man ja zwei sehr gute Sprinter dabei und zusätzlich sind mit Wesemann, Kessler und Wegmann auch Fahrer für Ausreißergruppen dabei. Man hat also beste Möglichkeiten zum Taktieren, aber Mario Kummer wirds schon irgendwie versaubeuteln. :wut30:

In der Theorie ist die Taktik der Italiener klar. Nur ob sich auch alle am Ende dranhalten werden?

Taktik?Mario Kummer? Irgendwas passt da nicht :lachtot:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Taktik?Mario Kummer? Irgendwas passt da nicht :lachtot:

das ist ja das Problem :wut30: ich verstehe nicht, wieso Godefroot da noch niemand anderen (nein Pevenage ist die gleiche Pfeiffe) gesucht hat. Vielleicht ändert sich ja was wenn Olaf Ludwig die Leitung des Rennstalls übernimmt.

die ersten Ergebnisse der Straßenrennen:

Straßenrennen Juniorinnen, Verona (73,750 km)
1. Marianne Vos (PBS) 2 h 11:44. (33,591 km/h)
2. Marta Bastianelli (ITA) + 30.
3. Eleonora Van Dijk (PBS) 30.
4. Olena Andruk (UKR) 30.
5. Roxane Knetemann (PBS) 30.
6. Daiva Tuslaite (LIT) 30.
7. Ekaterina Tretiakova (RUS) 30.
8. Savrina Bernardi (ITA) 30.
9. Amanda Spratt (AUS) 30.
10. Suzanne Van Veen (PBS) 30.
...
13. Carolin Ibele (ALL) gl.Z.
16. Virginia Hennig (ALL) 37.
19. Sabine Fischer (ALL) 1:58.

Straßenrennen Espoirs (U23), Verona (177 km)
1. Kanstantsin Siutsou (BLR) 4 h 33:33. (38,823 km/h)
2. Thomas Dekker (PBS) + 1:01.
3. Mads Christensen (DAN) 1:02.
4. Domenico Pozzovivo (ITA) 1:09.
5. Vincenzo Nibali (ITA) 1:30.
6. Matti Breschel (DAN) 1:38.
7. Giovanni Visconti (ITA) 1:38.
8. Marc De Maar (PBS) 1:41.
9. Andreas Dietziker (SUI) 1:50.
10. Nick Ingels (BEL) 1:51.
11. Filipe Cardoso (POR) 2:03.
12. Matic Strgar (SLO) 2:23.
13. Janez Brajovic (SLO) 2:24.
14. Andriy Grivko (UKR) 2:31.
15. Eduard Vorganov (RUS) 2:40.
16. Jeremy Yates (NZL) 2:40.
17. Philip Deignan (IRL) 2:40.
18. Martin Pedersen (DAN) 2:40.
19. Rene Mandri (EST) 2:40.
20. Honorio Machado (VEN) 2:40.
...
26. Paul Martens (ALL) 2:40
42. Marcus Burghardt (ALL) 4:25
58. Heinrich Haussler (ALL) 7:08

-- 84 Fahrer gewertet.

Straßenrennen Junioren, Verona (132,750 km)
1. Roman Kreuziger (TCH) 3 h 25:39. (38,731 km/h)
2. Rafaa Chtioui (TUN) gl.Z.
3. Simon Spilak (SLO) + 06.
4. Eros Capecchi (ITA) 06.
5. Pieter Jacobs (BEL) 06.
6. Robert Gesink (PBS) 06.
7. Ben Hermans (BEL) 06.
8. Alexandre Binet (FRA) 32.
9. Ivan Rovnyi (RUS) 32.
10. Cyril Gautier (FRA) 32.

-- 125 Fahrer gewertet.



im Gegensatz zu den Zeitfahren für den BDR eher enttäuschende Ergebnisse. Man könnte fast behaupten, dass Deutschland zu einem Land der Zeitfahr-Spezialisten wird/geworden ist. :gruebel:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Judith Arndt ist Weltmeisterin der Frauen. :spitze:

diesmal sogar ohne Stinkefinger :zwinker3:

Straßenrennen Frauen, Verona (132,750 km)
1. Judith Arndt (ALL) 3 h 4:38. (34,458 km/h)
2. Tatiana Guderzo (ITA) + 12.
3. Anita Valen (NOR) gl.Z.
4. Trixi Worrack (ALL) gl.Z.
...
31. Theresa Senff (ALL) 3:38.
58. Tina Liebig (ALL) 6:13.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Oscar Freire ist zum dritten mal Straßenweltmeister der Radprofis :respekt: Erik Zabel wurde wieder mal nur Zweiter. Topfavorit Paolo Bettini ist aufgrund der Folgen eines Zusammenstoßes mit der Tür seines Mannschaftswagens ausgeschieden. :zahn:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
derMoralapostel schrieb:
Oscar Freire ist zum dritten mal Straßenweltmeister der Radprofis :respekt: Erik Zabel wurde wieder mal nur Zweiter. Topfavorit Paolo Bettini ist aufgrund der Folgen eines Zusammenstoßes mit der Tür seines Mannschaftswagens ausgeschieden. :zahn:

ITALIEN :lachtot:
 
Oben