Remember 9/11!!!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

B

beribert

Guest
Heute jährt sich der Einsturz der Twintowers in New York zum dritten mal.
Es sind doch tatsächlich schon wieder 3 Jahre vergangen seitdem dieser Anschlag die ganze Welt veränderte!

Jeder von Euch erinnert sich wahrscheinlich noch daran wie er davon erfahren hat und wie er vor dem Fernseher saß und die unglaublichen Bilder der einstürzenden Hochhäuser erleben konnte. Unfassbare Bilder von den Menschen die aus purer Panik aus den Türmen sprangen oder die unter einer Staubmasse der Hochhäuser begraben wurden. Nicht zu vergessen die Menschen die in den Flugzeugen sassen und die vielen Angehörigen die plötzlich ohne Ehemann, Ehefrau, Elternteil oder Kinder weiterleben müssen!!!!! So viel Leid ausgelöst an einem Tag, der wohl nie zu Ende gehen wird.....................................................

Man sitzt so vor dem Fernseher und denkt, dass kann doch gar nicht passiert sein, das ist alles nur ein Traum, ein Film oder Einbildung. Es ist aber doch passiert und danach war die Welt nicht mehr die gleiche!!!

Alles hatte sich verändert:
Krieg in Afghanistan ;Taliban vertrieben; allerdings die EL KAIDA entkommen lassen; OSAMA lebt fröhlich weiter!! Dann weitere Anschläge (Bali, jetzt in Beslan), Krieg in Irak (ohne dass dieser etwas mit den Anschlägen zu tun gehabt hätte), dazu die teilweise religiösen Konflikte in Israel oder Tschetschenien; weltweite Paranoia (Patriot Act)..... UND UND UND!!!!! Der nächste Anschlag kommt bestimmt...........

Als Lösungsschemata wurde fast ausschließlich nur auf Gewalt gesetzt!! Terror kann nach dieser Logik nicht mit friedlichen Mitteln bekämpft werden. Das kann sein aber man kann versuchen den Terror durch Armutsbekämpfung und mehr Gerechtigkeit für die gesamte Welt von vornherein schon zu begegnen!! Diese Prävention sollte vielleicht verhindern dass die Menschen den fundamentalistischen Rattenfängern in die Hände fallen!!!
Diese Art dieser Prävention wurde aber meist nicht mal nur angedacht!! Wen interessiert schon das Leid in der 3. Welt!!!!

Was wir jetzt haben ist eine sehr komplizierte, multipolare und gefährliche Welt, in der der Krieg gegen den Terrorismus nicht zu gewinnen sein wird. Jedenfalls nicht mit den bisher eingesetzten Mitteln!
Es bleibt zu hoffen, daran ändert sich irgendwann etwas. Mit einer Haltung der unbedingten Stärke, wie sie derzeit in allen Ländern (USA, Russland) vorherrscht wird es noch viele Opfer zu beklagen geben!!! Der Fundamentalismus wird so jedenfalls nicht verschwinden!! Noch dazu wo es in den USA einen entgegengesetzten nicht weniger gefährlichen christlichen Fundamentalismus gibt, der auch noch über politischen Einfluss vefügt!!

Ich sehe schwarz für die nächsten Jahre!! Um es mit den Rolling Stones zu sagen: I paint it black!!

MfG
Beribert :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Ich weiß es noch genau, wie ich es mitbekommen habe! Nämlich 5 Stunden später, erst am Abend!
Habe gestern den Dokumentarfilm der beiden französischen Filmemacher, die eigentlich eine Doku über die New Yorker Feuerwehr machen wollten, in der ARD nochmal gesehen. Wirklich tragische Bilder! :frown:
 
B

beribert

Guest
MSGKnicks schrieb:
Ich weiß es noch genau, wie ich es mitbekommen habe! Nämlich 5 Stunden später, erst am Abend!
Habe gestern den Dokumentarfilm der beiden französischen Filmemacher, die eigentlich eine Doku über die New Yorker Feuerwehr machen wollten, in der ARD nochmal gesehen. Wirklich tragische Bilder! :frown:


Dieser Dokumentarfilm ist wirklich hervorragend!! :spitze:
Den habe ich schon vor 2 Jahren gesehen.
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
beribert schrieb:
Dieser Dokumentarfilm ist wirklich hervorragend!! :spitze:
Den habe ich schon vor 2 Jahren gesehen.

Ja habe ich auch schon mehrmals gesehen, ist wirklich sehr gut, vor allem da er die Geschehnisse auch aus anderen Perspektiven betrachtet.
Wollte eigentlich auch am Donnerstag so ne Film-Doku über den 11.9. auf 3sat schauen, aber das komm leider schon Mittwochs, hatte beim Fernsehprogramm von Mittwoch geguckt :floet: . Ich Depp! Hat das jemand gesehen?
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
MSGKnicks schrieb:
Ja habe ich auch schon mehrmals gesehen, ist wirklich sehr gut, vor allem da er die Geschehnisse auch aus anderen Perspektiven betrachtet.

Hab ihn auch gesehen, aber was meinst Du mit "anderer Perspektive" ???

War doch wieder die amerikanische ...

Wer hat von Do. auf Fr. die Diskussion "Gut gegen Böse?" auf dem ZDF gesehen? Da kam doch glatt mal ein Araber zu Wort....

Gruss
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
whiteman schrieb:
Hab ihn auch gesehen, aber was meinst Du mit "anderer Perspektive" ???

War doch wieder die amerikanische ...

Wer hat von Do. auf Fr. die Diskussion "Gut gegen Böse?" auf dem ZDF gesehen? Da kam doch glatt mal ein Araber zu Wort....

Gruss

Nein mit der Perspektive hab ich nicht den amerikanischen Standpunkt gemeint, sondern eher das Geschehen an sich!
Man bekommt keine Bilder von irgendwelchen Hubschraubern, die einige Kilometer weg sind, sondern steht mit den Feuerwehrleuten im WTC! Es ist viel näher dran!

Den Anfang der Diskussion habe ich gesehen, aber bin dann Schlafen gegangen, weil ich vergleichsweise früh aufstehen musste! Die "Plädoyers", wenn man sie so nennen kann, habe ich aber noch gesehen!
 

Flash

Bienenkönigin
so schlimm das mit dem 11. September auch war...

....aber im Vergleich zu den Millionen Menschen die jedes Jahr durch Aids, Unterernährung und Krankheiten sterben die bei uns in der zivilisierten Welt mit einem einfachen Medikament geheilt werden können, sind die paar tausend Toten vom WTC ein Klacks. Nur gibts halt von Dürrekatastrophen und Aidswaisen nicht so spektakuläre Bilder wie von diesem Terroranschlag. Mag zwar sarkastisch klingen, aber solange ein Teil der Weltbevölkerung am Verhungern ist während wir tonnenweise Lebensmittel einfach wegschmeißen, fehlt mir da ein wenig die Relation....
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Flash schrieb:
....aber im Vergleich zu den Millionen Menschen die jedes Jahr durch Aids, Unterernährung und Krankheiten sterben die bei uns in der zivilisierten Welt mit einem einfachen Medikament geheilt werden können, sind die paar tausend Toten vom WTC ein Klacks.

Was hat das mit dem Thema zu tun?

Gruss
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
MSGKnicks schrieb:
Nein mit der Perspektive hab ich nicht den amerikanischen Standpunkt gemeint, sondern eher das Geschehen an sich!
Man bekommt keine Bilder von irgendwelchen Hubschraubern, die einige Kilometer weg sind, sondern steht mit den Feuerwehrleuten im WTC! Es ist viel näher dran!

Am heftigsten fand ich die Tonaufnahmen, als sich die Menschen aus den Fenstern stürtzten...

Den Anfang der Diskussion habe ich gesehen, aber bin dann Schlafen gegangen, weil ich vergleichsweise früh aufstehen musste! Die "Plädoyers", wenn man sie so nennen kann, habe ich aber noch gesehen!

War mal eine richtig gute Sendung... und sowas kommt dann um 0:30 Uhr...

Gruss
 

Flash

Bienenkönigin
whiteman schrieb:
Was hat das mit dem Thema zu tun?

Gruss
dass mir der Bohei der rund um dieses Datum gemacht wird einfach scheinheilig erscheint. Wenn die Amis nur einen Bruchteil den sie in den "Kampf gegen den Terror" stecken investieren würde um die wahren Probleme dieser Erde anzugehen, wäre der Menschheit mehr gedient als wenn sie einen sinnlosen Krieg nach dem anderen zu führen. Und dabei auch noch die Welt belügen, wie man ja jetzt beim Irak gesehen hat. Von den ach so gefährlichen Massenvernichtungswaffen hat man im Irak absolut nix gefunden. Dabei war das ja der Hauptgrund womit man diesen Angriffskrieg gerechtfertigt hat. Da kann man nur hoffen, dass die Amis nie behaupten, in Deutschland oder Österreich würde man an solchen Waffen arbeiten..... :help:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
whiteman schrieb:
Wer hat von Do. auf Fr. die Diskussion "Gut gegen Böse?" auf dem ZDF gesehen? Da kam doch glatt mal ein Araber zu Wort....

den Anfang hab ich gesehen. Nur sollte man so eine Sendung ruhig mal früher bringen als um halb eins Nachts. :hammer: Auf jeden Fall war es aber sehr interessant mal einen Araber dazu zu hören.
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
derMoralapostel schrieb:
den Anfang hab ich gesehen. Nur sollte man so eine Sendung ruhig mal früher bringen als um halb eins Nachts. :hammer: Auf jeden Fall war es aber sehr interessant mal einen Araber dazu zu hören.


Da sind wir uns ja mal alle einig, dass man dafür ruhig einmal "Forsthaus Falkenau" hatte ausfallen lassen können. Ich hätte es auch gern gesehen, nur nicht zu der Zeit!
 
B

beribert

Guest
whiteman schrieb:
Hab ihn auch gesehen, aber was meinst Du mit "anderer Perspektive" ???

War doch wieder die amerikanische ...

Wer hat von Do. auf Fr. die Diskussion "Gut gegen Böse?" auf dem ZDF gesehen? Da kam doch glatt mal ein Araber zu Wort....

Gruss


Den Dokufilm im ZDF habe ich auch gesehen!! War auch nicht schlecht.

Aber: Man kann dem Film der Franzosen keine Eindimensionalität vorwerfen!!! :mahnen: Er behandelt nunmal hauptsächlich die Bilder des Anschlags und sonst nichts. Mehr ist also auch nicht beasichtigt.
 
B

beribert

Guest
Das geht nicht!!!!

Flash schrieb:
....aber im Vergleich zu den Millionen Menschen die jedes Jahr durch Aids, Unterernährung und Krankheiten sterben die bei uns in der zivilisierten Welt mit einem einfachen Medikament geheilt werden können, sind die paar tausend Toten vom WTC ein Klacks. Nur gibts halt von Dürrekatastrophen und Aidswaisen nicht so spektakuläre Bilder wie von diesem Terroranschlag. Mag zwar sarkastisch klingen, aber solange ein Teil der Weltbevölkerung am Verhungern ist während wir tonnenweise Lebensmittel einfach wegschmeißen, fehlt mir da ein wenig die Relation....

Tote Menschen sind nie ein Klacks!! Solche Aufrechnungen sollte man sich verbitten!!! :schimpf:
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Flash schrieb:
dass mir der Bohei der rund um dieses Datum gemacht wird einfach scheinheilig erscheint.

????

:nachdenk:

War ja auch "nur" ein Terroranschlag mit hunderten von Opfern...


Wenn die Amis nur einen Bruchteil den sie in den "Kampf gegen den Terror" stecken investieren würde um die wahren Probleme dieser Erde anzugehen, wäre der Menschheit mehr gedient als wenn sie einen sinnlosen Krieg nach dem anderen zu führen. Und dabei auch noch die Welt belügen, wie man ja jetzt beim Irak gesehen hat. Von den ach so gefährlichen Massenvernichtungswaffen hat man im Irak absolut nix gefunden.


Doch, in einem Erdloch in der nähe von Tikrit, seiner Heimatstadt...


Dabei war das ja der Hauptgrund womit man diesen Angriffskrieg gerechtfertigt hat. Da kann man nur hoffen, dass die Amis nie behaupten, in Deutschland oder Österreich würde man an solchen Waffen arbeiten..... :help:

Also Deutschland hatten sie schonmal aus einer ähnlichen Situation angegriffen...

Gruss

PS: Ich möchte hier nix gut heissen, was schlecht ist, aber sich über "das Bohei" in diesem Fall aufzuregen, finde ich persönlich nicht wirklich moralisch.
 
B

beribert

Guest
whiteman schrieb:
????

PS: Ich möchte hier nix gut heissen, was schlecht ist, aber sich über "das Bohei" in diesem Fall aufzuregen, finde ich persönlich nicht wirklich moralisch.

Vor allem da das Bohei wohl nur allzu berechtigt ist da dieser Anschlag der Auslöser von vielen, vielen Dingen war!!! :mahnen:

Und bei aller Empörung über die amerikanische Politik muss man den Amerikanern wohl zugestehen dass dieser Anschlag die USA wirklich in ihrem Mark getroffen hat!!!
Leider hat die Administration Bush den Anschlag sehr gut für ihre Ziele missbrauchen können!!!
 
S

s04rheinland

Guest
ich habe manche Antwort hier nur überflogen, kann mich auch wirklich nicht dazu bringen, sie ganz zu lesen - natürlich gestehe ich jedem seine Meinung und seine eigene Einschätzung zu, sehe auch ein, dass manche Aussage anders gemacht werden würde, wenn man sich Aug in Aug gegenüberstünde, und nicht in einer anonymen, emotionsgedämpften binären Umgebung begegnete.

Dennoch will ich kurz erzählen, wie ich die Ereignisse des 11.September 2001 erlebte, vielleicht holt das für den ein oder anderen das Thema ein wenig aus der Anonymität heraus.


Ich arbeite für ein amerikanisches Software-Haus. Eines der grössten auf diesem Planeten. 90% der grossen internationalen Finanzinstitute der Welt gehören zu unseren Kunden, und damit auch alles was an der Wall Street Rang und Namen hat.

Am 11.9.2001 richteten wir, zusammen mit Partnerfirmen, einen Banken-Kongress in New York aus. Im "Windows of the World", dem obersten Stockwerk des Nordturms des World Trade Centers. Ich war derweil bei einem Termin in Amsterdam, und auf dem Rückweg nach Deutschland erhielt ich einen Anruf, wurde informiert von dem, was in New York gerade vor sich ging.

Die nächsten Stunden, solange die Verbindung hielt, verbrachte ich auf dem Standstreifen irgendeiner holländischen Autobahn, am Telefon, versuchte über unser Büro am anderen Ende der Wall Street irgendetwas herauszufinden, versuchte, kaum fähig zu atmen, zu erfahren, welcher unser Kollegen, meiner Bekannten, meiner Freunde, sich gemeldet hat. Diese Stunden gehören sicher zu den furchtbarsten meines Lebens, und es dauerte vier Tage, bis wir Klarheit hatten darüber, welche Gesichter wir nie mehr sehen würden, welche Stimmen nie mehr hören.

Die später gesendeten Bilder kann ich mir selbst heute noch nicht ansehen ohne bis ins Mark getroffen zu werden von purer Angst. Mir bricht der Schweiss aus. Sofort. Auf manchen Bildern, Tele-Einstellungen, sieht man Bewegung im obersten Stockwerk , ein Mensch, der sich unter tötendem Qualm so weit aus dem zerborstenen Fenster lehnt, wie nur irgend möglich. Schatten am Fenster, Menschen auf dem Dach, meine Freunde, vielleicht?

Ich verstehe, dass nicht jeder so fühlen kann wie ich, ich würde sogar gerne "tauschen", aber ich ertrage diese Bilder genauso wenig, wie leichtfertigen Umgang mit dem Geschehen.
 

Teddy

Huck Finn
Flash schrieb:
dass mir der Bohei der rund um dieses Datum gemacht wird einfach scheinheilig erscheint. Wenn die Amis nur einen Bruchteil den sie in den "Kampf gegen den Terror" stecken investieren würde um die wahren Probleme dieser Erde anzugehen, wäre der Menschheit mehr gedient als wenn sie einen sinnlosen Krieg nach dem anderen zu führen. Und dabei auch noch die Welt belügen, wie man ja jetzt beim Irak gesehen hat. Von den ach so gefährlichen Massenvernichtungswaffen hat man im Irak absolut nix gefunden. Dabei war das ja der Hauptgrund womit man diesen Angriffskrieg gerechtfertigt hat. Da kann man nur hoffen, dass die Amis nie behaupten, in Deutschland oder Österreich würde man an solchen Waffen arbeiten..... :help:

100% Agree....

Und haltet mich für bekloppt, ich bin nach wie vor davon überzeugt, das da gewisse Menschen derbe ihre Finger mit ihm Spiel hatten und daras ihren Nutzen gezogen haben...
 
Teddy schrieb:
Und haltet mich für bekloppt, ich bin nach wie vor davon überzeugt, das da gewisse Menschen derbe ihre Finger mit ihm Spiel hatten und daras ihren Nutzen gezogen haben...

Ich halte Dich keineswegs für bekloppt, Teddy.
Wenn´s im eigenen Land nicht so läuft hilft es bekanntlich, die Aufmerksamkeit der Wähler aufs Ausland zu verlagern. Massenvernichtungswaffen bei Saddam suchen ? Bin Laden und Al Kaida jagen ? Dass ich nicht lache ! Alles geplant - und wenn man ein bisschen nachdenkt, ist es auch nicht schwer zu erraten, von wem. (...) Das Schlimmste ist, dass es wie immer unschuldige Bürger trifft. Diese "Politik" ist zum :kotzer: Auch die derzeitige Terrorwelle ist ganz sicher kein Zufall. Wann sind nochmal Wahlen in USA ? Und wer setzt voll auf Anti-Terror-Politik ?
 
B

beribert

Guest
Verschwörungstheoretiker aller Länder vereinigt euch!!

b3rnard0 schrieb:
Ich halte Dich keineswegs für bekloppt, Teddy.
Wenn´s im eigenen Land nicht so läuft hilft es bekanntlich, die Aufmerksamkeit der Wähler aufs Ausland zu verlagern. Massenvernichtungswaffen bei Saddam suchen ? Bin Laden und Al Kaida jagen ? Dass ich nicht lache ! Alles geplant - und wenn man ein bisschen nachdenkt, ist es auch nicht schwer zu erraten, von wem. (...) Das Schlimmste ist, dass es wie immer unschuldige Bürger trifft. Diese "Politik" ist zum :kotzer: Auch die derzeitige Terrorwelle ist ganz sicher kein Zufall. Wann sind nochmal Wahlen in USA ? Und wer setzt voll auf Anti-Terror-Politik ?


Seid mir nicht böse, aber das ist jetzt doch zu viel Unsinn als dass ich dazu noch mehr sagen werde!!

Es wäre sicherlich noch mehr zu sagen, aber es hat ja doch keinen Sinn!! :schimpf:
 
Oben