Road to Olympic Summer Games 2020 in Tokyo

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Alan Smithee

Spezialeinheit!
Die Wohnungen im olympischen Dorf waren auch schon alle vermietet nach den Spielen. Auch eine etwas andere Seite die noch gelöst werden muss.
 

Spielmacher_10

Aktives Mitglied
In Japan steigen jetzt nach der Verkündung der Verschiebung langsam die Infektionszahlen. :floet: So ein Zufall aber auch. Erst recht wenn man weiß, dass in Japan sehr wenig getestet wird.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Wenn die Pandemie im nächsten Jahr noch ein Thema ist, wird Olympia komplett abgesagt.
Eine erneute Verschiebung über den Sommer 2021 hinaus schloss das japanische OK kategorisch aus.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Wenn die Pandemie bis dahin noch Thema ist haben wir ganz andere Probleme :zwinker3:

Man muss ja fast davon ausgehen, dass es im nächsten Jahr noch Thema ist.
Zumindest in irgendwelchen Teilen der Welt.
Dass es ganz andere Probleme gibt, ist klar.

Bzgl. Olympia wird sich halt schon mit dem Szenario einer Komplettabsage beschäftigt, obwohl es noch über 1 Jahr entfernt ist.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Man muss ja fast davon ausgehen, dass es im nächsten Jahr noch Thema ist.
Zumindest in irgendwelchen Teilen der Welt.
Dass es ganz andere Probleme gibt, ist klar.

Bzgl. Olympia wird sich halt schon mit dem Szenario einer Komplettabsage beschäftigt, obwohl es noch über 1 Jahr entfernt ist.

Thema ja, es wird nicht weg sein bis dahin. Aber ich denke es wird irgend n Medikament geben dass anschlägt oder vielleicht sogar ne Impfung. Wieviele Menschen dann bereits geimpft sind steht auf nem anderen Blatt. Von ner völlig normalen Veranstaltung mit voller Hütte und allem Pipapo geh ich auch nicht aus.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Wenn die Pandemie im nächsten Jahr noch ein Thema ist, wird Olympia komplett abgesagt.
Eine erneute Verschiebung über den Sommer 2021 hinaus schloss das japanische OK kategorisch aus.
Finde ich, ehrlich gesagt, schon irgendwie erstaunlich. Die Kosten für der Errichtung der Anlagen sind ja bereits angefallen. Dass man da freiwillig dann auf entsprechende Einnahmen im Sommer 2022 verzichten möchte... Andererseits ist ein Warten aufs Ungewisse (eine Garantie, dass es ein weiteres Jahr später dann klappt wird man ja wahrscheinlich auch nicht bekommen) natürlich auch nicht gerade optimal. Und zumindest das Olympische Dorf wird man nicht ewig leer stehen lassen wollen, bis die Spiele irgendwann mal durchgeführt werden können...
 

gary

Bekanntes Mitglied
Und zumindest das Olympische Dorf wird man nicht ewig leer stehen lassen wollen, bis die Spiele irgendwann mal durchgeführt werden können...

Das ist ja schon jetzt eine der Problemstellen. Die Wohnungen sind längst zu Ende 2020 verkauft. Da Japan durchaus ein Rechtsstaat ist, ist 1 Jahr Verzögerung bereits schwierig und teuer.
Irgendwann muss dann aber mal Planungs- und Rechtssicherheit her.
Ebenso bei den ganzen Haushalten und für Olympia geblockte Ressourcen.

Aber mal abwarten, wie es sich entwickelt. Vielleicht ist der jetzige OK-Chef bis 2021 ohnehin gefeuert.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Heute um 13 UHR MEZ hätte die Eröffnungsfeier für Olympia 2020 sein sollen....

Ob der Alternativplan mit Eröffnung in 1 Jahr durchgezogen werden kann, gilt weiterhin als fraglich. Eine weitere Verschiebung soll es halt nicht geben. Ggf. fällt Olympia ganz aus und Japan hat viel Geld versenkt.

Olympia komplett ohne Zuschauer oder mit nur halber oder geringerer Auslastung (an die man sich wohl ohnehin für längere Zeit überall gewöhnen muss und die Ausrichter mit entsprechend weniger Einnahmen), wird debattiert. Wobei Olympia komplett ohne Zuschauer wohl fast niemand will und es ggf eher auf Absage hinauslaufen dürfte.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Mal ernsthaft: glaubt hier wirklich noch jemand daran, dass die Spiele nächstes Jahr wie geplant stattfinden werden?
 

gary

Bekanntes Mitglied
Mal ernsthaft: glaubt hier wirklich noch jemand daran, dass die Spiele nächstes Jahr wie geplant stattfinden werden?

In 100 Tagen startet der landesweite Fackellauf :zwinker3:

The rearranged Games must be held at any Cost :mahnen:
... sagte die japanische Olympiaminsterin in dieser Woche.

Und Thomas Bach meinte
Tokyo is the best-ever prepared Olympic city.

Was definitiv auch stimmt,wenn es tatsächlich durchgeprügelt wird. Kostensteigerungen alleine durch die Corona-Anpassungen sind auch jenseits jeglicher Rationalität. Also irgendwie normale Verhältnisse für die olympische Familie....
 

Mecki83

Mitglied
Mal ernsthaft: glaubt hier wirklich noch jemand daran, dass die Spiele nächstes Jahr wie geplant stattfinden werden?


Ich bin inzwischen ziemlich sicher, dass Olympia stattfinden wird. Im Notfall wird eine Athleten/Trainer Bubble gebildet und alle Athleten geimpft. Im Vergleich zu den Kosten die entstehen wenn die Spiele ausfallen, wäre das auf jeden Fall überschaubar.

Auf Fans wird man aber wohl verzichten müssen bzw. zumindest auf gefüllte Stadien.
 

sebastian

Mitglied
Mal ernsthaft: glaubt hier wirklich noch jemand daran, dass die Spiele nächstes Jahr wie geplant stattfinden werden?

Da inzwischen regelmäßig wieder Sportereignisse auf aller Welt stattfinden, sehe ich die Chancen zumindest bei 50:50. Der Haken werden jedenfalls nicht die Sportveranstaltungen selbst sein. Wenn man die Tour de France oder die US Open ausrichten kann, kann man auch ein Radrennen oder Tennisturnier in Tokio organisieren. Das größte Problem wird die Unterkunft der zehntausend Teilnehmer und Betreuer/das Olympische Dorf sein. Daran könnte es scheitern.
 
Oben