Rossoneri siamo noi !

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Don Camillo

Neues Mitglied
Was für ein Spieltag !
Die Serie A ist spannender denn je, denn es sind tolle Mannschaften dazugestoßen und ich würde die Serie A fast schon als perfekt einstufen.
Es fehlen 3-4 Traditionsmannschaften, dennoch bin ich sehr froh, dass Teams wie Cagliari, Palermo und die Fiorentina den Weg zurückgefunden haben.

Wenn Napoli, Genoa, Hellas Verona und Torino dazukommen würden, dann wäre die Serie A im siebtem Himmel, aber wie gesagt ... ich bin zufrieden.

Juve und Milan top.
Die alte Dame spielt bisher eine klasse Saison und ohne Zweifel haben sie den besten Start erwischt.
Gegen Palermo gabt es den ersten Punktverlust, aber die Sizilaner sind dieses Jahr auch schwer zu schlagen, denn sie haben sich gut Verstärkt und ihr Kader ist auf internationalem Niveau.
Milan ist auch wieder zurück, denn der Sieg in Rom war auch trotz Unterzahl mehr als verdiehnt.

Inter und Roma nur Mittelmaß.
Roma hat wohl den bittersten Start erwischt und die Konsequenz daraus war der Rücktritt Völlers.
Bei den Giallorossi herscht das pure Chaos und es muss sich einiges ändern, damit sie wieder zurückkommen.
Bei den Nerazzurri sieht es ein wenig besser aus, dennoch fehlen zählbare Erfolge. Inter zeigt in der Defensive große Schwächen, aber Vorne sind sie Top.
Wenn Adriano nicht wäre, dann würde die Lage viel dramatischer sein.

Der Süden ist zurück.
Lecce, Cagliari, Palermo oder Messina ... Mannschaften die vor der Saison nur wenige auf der Rechnung hatten konnten einen erstklassigen Saisonstart verbuchen.
Die Teams des Südens haben es dem Norden vorerst gezeigt, aber die Saison ist noch lang und es wird sich einiges ändern.
Einzig und allein Palermo traue ich viel zu.

Das wars fürs erste.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Eine gute Einschätzung der Lage :spitze: Frage: Wenn du noch die Traditionalisten in die Liga holen könntest würdest du jemanden rauswerfen (wenn ja wen?) oder die Liga weiter aufstocken?
 

Don Camillo

Neues Mitglied
Ich werde einfach mal eine Auflistung meiner Traiditionsliga machen:
1. AC Milan
2. Juventus Torino
3. Internationale
4. AS Roma
5. SSC Napoli
6. AC Fiorentina
7. Torino Calcio
8. S.S. Lazio
9. CFC Genoa
10. AC Parma
11. US Palermo
12. US Cagliari
13. Hellas Verona
14. Atalanta Bergamo
15. FC Bologna
16. Sampdoria
17. Calcio Catania
18. Pro Vercelli
19. Reggina Calcio
20. Udinese Calcio
 
Meine Einschätzung zur Situation:

AltaTensione schrieb:
Was für ein Spieltag !
Die Serie A ist spannender denn je, denn es sind tolle Mannschaften dazugestoßen und ich würde die Serie A fast schon als perfekt einstufen.
Es fehlen 3-4 Traditionsmannschaften, dennoch bin ich sehr froh, dass Teams wie Cagliari, Palermo und die Fiorentina den Weg zurückgefunden haben.

Wenn Napoli, Genoa, Hellas Verona und Torino dazukommen würden, dann wäre die Serie A im siebtem Himmel, aber wie gesagt ... ich bin zufrieden.

Juve und Milan top.
Die alte Dame spielt bisher eine klasse Saison und ohne Zweifel haben sie den besten Start erwischt.
Gegen Palermo gabt es den ersten Punktverlust, aber die Sizilaner sind dieses Jahr auch schwer zu schlagen, denn sie haben sich gut Verstärkt und ihr Kader ist auf internationalem Niveau.
Milan ist auch wieder zurück, denn der Sieg in Rom war auch trotz Unterzahl mehr als verdiehnt.

Inter und Roma nur Mittelmaß.
Roma hat wohl den bittersten Start erwischt und die Konsequenz daraus war der Rücktritt Völlers.
Bei den Giallorossi herscht das pure Chaos und es muss sich einiges ändern, damit sie wieder zurückkommen.
Bei den Nerazzurri sieht es ein wenig besser aus, dennoch fehlen zählbare Erfolge. Inter zeigt in der Defensive große Schwächen, aber Vorne sind sie Top.
Wenn Adriano nicht wäre, dann würde die Lage viel dramatischer sein.

Der Süden ist zurück.
Lecce, Cagliari, Palermo oder Messina ... Mannschaften die vor der Saison nur wenige auf der Rechnung hatten konnten einen erstklassigen Saisonstart verbuchen.
Die Teams des Südens haben es dem Norden vorerst gezeigt, aber die Saison ist noch lang und es wird sich einiges ändern.
Einzig und allein Palermo traue ich viel zu.

Das wars fürs erste.

Juve hat mich persönlich wenig überzeugt. Sie haben 9 Punkte gegen relativ einfache Gegner geholt. Der erste ernstzunehmende Gegner war Palermo, die sogar ohne Toni angetreten sind. Die so hochgelobte Abwehr war nicht mehr souverän. Was passiert, wenn Emerson nicht spielen kann? Ich denke, dass sie genauso viele Tore kassieren werden, wie Inter. OK vielleicht ein paar Tore weniger, weil Toldo mittlerweile unterirdisch ist. Aber Juve wird sich noch umschauen müssen. Milan hat noch weniger als Juve überzeugt und mich persönlich enttäuscht, weil die Mannschaft sich punktuell verstärkt hat bzw. es nötig hatte und dementsprechend habe ich mir vorgestellt, dass Milan nahtlos die Leistugen der letzten Saison liefert. Aber sie spielen eher, wie ein zusammengakaufte Mannschaft, die von der Shevas Klasse profitiert. Der Vergleich mit Milan 2003/04 ist meines Erachtens anmaßend. Der Sieg gegen Lazio war gestern alles andere als verdient, denn Lazio hat klar dominiert. Und das schreibt sogar die ital. „Presse“. Das will schon was heißen.

Inter hat spielt besser bzw. schöner als letzte Saison, was ja auch nicht schwierig ist. Das Problem liegt aber, dass die Mannschaft verhältnissmäßig viele Tore kassiert. Das liegt nicht an Cannavaros Abgang, sondern an die fehlende Filterfunktion im Mittelfeld. Letztes Jahr hat C. Zanetti diese Arbeit geleistet. Der ist momentan verletzt und Davids ist noch nicht in Form. Hier gilt dasselbe, für Juve. Das defensive MF ist enorm wichtig, da es die Filterfunktion für die Abwehr übernimmt. Deshalb sehe ich das Abwehrverhalten bei Juve und Inter sehr vom def. NF anhängig. Bei Milan weniger, weil sie bessere Abwehrspieler als Juve und Inter haben. Nach vorne läufts bei Inter gut. Die Offensive ist mit Veron qualitativ um Längen besser als letztes Jahr. Hinzu kommt, dass Adriano endgültig zu den Topstürmern gehört und dies auch unter Beweis stellt. Die Roma hat derzeit andere Probleme. Das Unheil hat mit der plötzlichen Abwanderung Capellos angefangen, der gleichzeitig Emerson mitnahm. Zebina will ich gar nicht erwähnen, weil durchschnittlich, aber Emerson ist immens wichtig für Capellos Schema du davon profitiert Juve derzeit.. Capello hatte die Vorbereitung geplant, die völlig entgegen den Vorstellungen Prandellis konzipiert war. Das ist der erste Punkt. Nachdem Prandelli halbwegs was gerichtet hatte (ich halte ihn für einer der besten Trainer Italiens), kamen die bekannten familiären Probleme. Neuer Trainer: Rudi Völler. Die Spieler sind eher schon ziemlich durcheinander. Dies gepaart mit den schweren Charakteren von Totti und Cassano. Was macht Rudi: zieht den Schwanz ein. Jetzt kommt Del Neri. Der kann sich nur noch um Schadensbegrenzung kümmern. Also da bin ich gespannt.

Die süditaliener waren schon immer für ehrlichen Fußball bekannt und dass sie gerne die Grossen ärgern. Da stellt sich die Frage, wie lange die Luft ausreicht. Die haben ja eine gut ausgewogen erste Elf, aber die Ersatzbank? Insbesondere sind Lecce und Messina zu erwähnen. Palermo überrascht mich aufgrund der Einkäufe nicht. Lecce kann sich allemal in die Tabellenmitte etablieren, vielleicht sogar UI-Cup. Messina ist noch unerfahren, um Tiefschläge einstecken zu können. Da es nicht immer so laufen wird wie bisher, werden sie sich um Platz 10 wiederfinden. Für Cagliari gilt dasselbe, wie Messina. Palermo ist die unberechenbarste von den Südvereinen. Sie können zwischen Platz 4 und 12 landen. Mein Wunsch ist es, dass die Südvereine solange wie möglich dort oben bleiben, damit der ital. Fußball an Gleichgewicht zunimmt und die großen vielleicht etwas daraus lernen.

Saluti
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
codino divino schrieb:
Inter hat spielt besser bzw. schöner als letzte Saison, was ja auch nicht schwierig ist. Das Problem liegt aber, dass die Mannschaft verhältnissmäßig viele Tore kassiert. Das liegt nicht an Cannavaros Abgang, sondern an die fehlende Filterfunktion im Mittelfeld. Letztes Jahr hat C. Zanetti diese Arbeit geleistet. Der ist momentan verletzt und Davids ist noch nicht in Form. Hier gilt dasselbe, für Juve. Das defensive MF ist enorm wichtig, da es die Filterfunktion für die Abwehr übernimmt. Deshalb sehe ich das Abwehrverhalten bei Juve und Inter sehr vom def. NF anhängig. Bei Milan weniger, weil sie bessere Abwehrspieler als Juve und Inter haben. Nach vorne läufts bei Inter gut. Die Offensive ist mit Veron qualitativ um Längen besser als letztes Jahr. Hinzu kommt, dass Adriano endgültig zu den Topstürmern gehört und dies auch unter Beweis stellt. Die Roma hat derzeit andere Probleme. Das Unheil hat mit der plötzlichen Abwanderung Capellos angefangen, der gleichzeitig Emerson mitnahm. Zebina will ich gar nicht erwähnen, weil durchschnittlich, aber Emerson ist immens wichtig für Capellos Schema du davon profitiert Juve derzeit.. Capello hatte die Vorbereitung geplant, die völlig entgegen den Vorstellungen Prandellis konzipiert war. Das ist der erste Punkt. Nachdem Prandelli halbwegs was gerichtet hatte (ich halte ihn für einer der besten Trainer Italiens), kamen die bekannten familiären Probleme. Neuer Trainer: Rudi Völler. Die Spieler sind eher schon ziemlich durcheinander. Dies gepaart mit den schweren Charakteren von Totti und Cassano. Was macht Rudi: zieht den Schwanz ein. Jetzt kommt Del Neri. Der kann sich nur noch um Schadensbegrenzung kümmern. Also da bin ich gespannt.
Saluti

Zu deinen Aussagen über JUVE/MILAN sage ich nichts mehr, da sie im grossen und ganzen meiner Meinung entsprechen.

Betreffend INTER:
sie spielen schöner als letztes Jahr - stimmt
das war keine Kunst - stimmt auch
ABER:
der Weggang Cannavaros war ein Entscheidender Fehler! Die Abwehr ist jetzt VIEL zu unstabil, und es fehlt ihr einfach an Klasse. Man kann nicht alles auf das Mittelfeld schieben, so einfach ist das auch nicht! Du sagst Christiano Zanetti war letzte Saison so eine Art Staubsauger, und da er jetzt fehlt hat Inter Probleme. Mag ja nicht ganz falsch sein, aber informier dich mal richtig: Zanetti war auch schon die letzte Saison kaum im Einsatz, hat gerade mal ca 20 Spiele gemacht in der Serie A! Also allein der Punkt Zanetti kann es ja wohl nicht sein, der Inter schlecht dastehen lässt. Ein Inter mit Cannavaro wäre für mich ein wirklicher Titelkandidat. Ohne ihn wird es sehr schwierig!

Betreffend ROMA:
dass das Chaos dort so gross ist habe ich mir nicht erwartet. Das konnte vor der Saison auchniemand in diesem Aussmass ahnen. Wenn die nicht bald ihre Probleme in Griff bekommen, dann stürzen die in der Tabelle regelrecht ab (leider). Was Völler betrifft: FEIGLING, er lässt die Mannschaft/den Verein im Stich (aber das wurde in einem anderen Thread schon ausreichend diskutiert).

codino divino schrieb:
Die süditaliener waren schon immer für ehrlichen Fußball bekannt und dass sie gerne die Grossen ärgern. ... Mein Wunsch ist es, dass die Südvereine solange wie möglich dort oben bleiben, damit der ital. Fußball an Gleichgewicht zunimmt und die großen vielleicht etwas daraus lernen.

Saluti

:lachtot: das mit "ehrlicher Fussball" ist nicht dein Ernst?? Informier dich mal besser! Oder wenn du was anderes meinst, dann drück dich besser aus!
Trotz des guten Saisonstart wird es wohl speziell für Messina noch eine schwierige Saison. Dass Lecce überraschen kann, davon bin ich überzeugt. Und dass Palermo unter die TOP10 kommt ist ebenfalls mehr als nur eine Möglichkeit. Für mehr wird es aber wohl noch nicht reichen.
 
@ Tricoli

Cannavaro hat bei Inter nie den Unterschied gemacht. Er hat 90% der Elfer verursacht, die Inter gegen sich bekommen hat. Er war größtenteils verletzt und wenn nicht, hat er nicht toll gespielt. Kurz gesagt: den Cannavaro, den ich aus Parma kannte, habe ich bei Inter nie gesehen. In der Abwehr haben Cordoba, Materazzi und Adani die Stange gehalten. Selbst Gamarra hatte in der letzten Saison 18 Einsätze. Ich habe nie behauptet, dass C. Zanetti der Staubsauger war, sondern nur der Filter (es ist nicht dasselbe). Und da ich „ausreichend“ informiert bin, kann ich Dir sogar garantieren, dass in den Spielen, in denen C. Zanetti gespielt hat, die Abwehr am meisten gehalten hat. Meines Erachtens ist die Abwehr nicht besser und nicht schlechter als letztes Jahr. Diese Jahr hat sie nur nicht die Unterstützung aus dem def. MF bekommen. C: Zanetti ist verletzt, Davids noch nicht in Form, Cambiasso braucht Integrationszeit und Karaagounis scheint von Mancini nicht ernst genommen zu werden. Wie DU siehst, ist derzeit bei Inter wenig los mit defensiven MF-Spieler. Mir ist schon klar, dass das def. MF nicht alles ist. Aber eine Abwehr sieht besser aus, wenn pro Spiel 10 oder 20 Angriffe verteidigen muss. Das ist nämlich der Punkt. Zudem ist die Mannschaft unter Mancini viel offensiver ausgerichtet, als sie es jemals war. Damit ist die Abwehr ständig unter Beschuss. Neben den fehlenden wichtigen defensiven Mittelfeldspieler muss die Mannschaft mit dieser neuen Spielkultur klarkommen.


Südvereine:
Das versteht sich von selbst, daß ich den gespielten Fußball meine. "Ehrlich" ist in diesem Fall mit bodenständig und harte Arbeit zu verbinden.

Saluti

PS: Bist Du der selbe Tricoli aus dem Sport1-Forum?
 

Don Camillo

Neues Mitglied
codino divino schrieb:
Cannavaro hat bei Inter nie den Unterschied gemacht. Er hat 90% der Elfer verursacht, die Inter gegen sich bekommen hat. Er war größtenteils verletzt und wenn nicht, hat er nicht toll gespielt. Kurz gesagt: den Cannavaro, den ich aus Parma kannte, habe ich bei Inter nie gesehen. In der Abwehr haben Cordoba, Materazzi und Adani die Stange gehalten. Selbst Gamarra hatte in der letzten Saison 18 Einsätze. Ich habe nie behauptet, dass C. Zanetti der Staubsauger war, sondern nur der Filter (es ist nicht dasselbe). Und da ich „ausreichend“ informiert bin, kann ich Dir sogar garantieren, dass in den Spielen, in denen C. Zanetti gespielt hat, die Abwehr am meisten gehalten hat. Meines Erachtens ist die Abwehr nicht besser und nicht schlechter als letztes Jahr. Diese Jahr hat sie nur nicht die Unterstützung aus dem def. MF bekommen. C: Zanetti ist verletzt, Davids noch nicht in Form, Cambiasso braucht Integrationszeit und Karaagounis scheint von Mancini nicht ernst genommen zu werden. Wie DU siehst, ist derzeit bei Inter wenig los mit defensiven MF-Spieler. Mir ist schon klar, dass das def. MF nicht alles ist. Aber eine Abwehr sieht besser aus, wenn pro Spiel 10 oder 20 Angriffe verteidigen muss. Das ist nämlich der Punkt. Zudem ist die Mannschaft unter Mancini viel offensiver ausgerichtet, als sie es jemals war. Damit ist die Abwehr ständig unter Beschuss. Neben den fehlenden wichtigen defensiven Mittelfeldspieler muss die Mannschaft mit dieser neuen Spielkultur klarkommen.


Südvereine:
Das versteht sich von selbst, daß ich den gespielten Fußball meine. "Ehrlich" ist in diesem Fall mit bodenständig und harte Arbeit zu verbinden.

Saluti

PS: Bist Du der selbe Tricoli aus dem Sport1-Forum?
Du kannst das nicht nur vom defensiven Mittelfeld abhängig machen, denn auch die Fullbacks werden meistens als Filter benutzt. Nicht alle Angriffe kommen durch die Mitte und deshalb ist der Spieler im tiefen Mittelfeld nicht so wichtig wie es von dir beschrieben wurde.
Cannavaro hatte bei Inter wirklich keine gute Zeit, in der Squadra Azzurra hat er jedenfalls gespielt wie damals in Parma und bei Juve war er bis jetzt auch ein sicherer Rückhalt.
Jetzt zu C. Zanetti:
Er ist sicher ein wichtiger Spieler für Inter, aber ich halte von Pirlo (seinem größten Konkurenten) viel mehr.
Ihr hättet es so gut haben können, denn wie du vielleicht weißt ist Pirlo Inter Fan, aber mittlerweile will er bei Milan bleiben, da Inter es sich mit ihm verscherzt hat.

Tricoli ist übrigens der selbe Tricoli wie aus dem S1 Forum

PS: Kannst du bitte noch ein paar Sport1 User abwerben ? :floet:
Hier im Fanlager kommt es zu keinen Quärelen und wir können besser über den Fußball diskutieren.
 
AltaTensione schrieb:
Du kannst das nicht nur vom defensiven Mittelfeld abhängig machen, denn auch die Fullbacks werden meistens als Filter benutzt. Nicht alle Angriffe kommen durch die Mitte und deshalb ist der Spieler im tiefen Mittelfeld nicht so wichtig wie es von dir beschrieben wurde.
Cannavaro hatte bei Inter wirklich keine gute Zeit, in der Squadra Azzurra hat er jedenfalls gespielt wie damals in Parma und bei Juve war er bis jetzt auch ein sicherer Rückhalt.
Jetzt zu C. Zanetti:
Er ist sicher ein wichtiger Spieler für Inter, aber ich halte von Pirlo (seinem größten Konkurenten) viel mehr.
Ihr hättet es so gut haben können, denn wie du vielleicht weißt ist Pirlo Inter Fan, aber mittlerweile will er bei Milan bleiben, da Inter es sich mit ihm verscherzt hat.

Tricoli ist übrigens der selbe Tricoli wie aus dem S1 Forum

PS: Kannst du bitte noch ein paar Sport1 User abwerben ? :floet:
Hier im Fanlager kommt es zu keinen Quärelen und wir können besser über den Fußball diskutieren.

Natürlich kann man das nicht nur vom def. Mittelfeld abhängig machen. Auch nicht alle Gegentore Inters sind durch die Mitte gekommen. Es fällt aber - und das wird in einem ital. Inter-Forum immer wiederholt - auf, daß der Abwehr die nötige Entlastung fehlt und dementsprechen unsicher ist. Über Cannanvaro rede ich gerne um den 10. Spieltag nochmal. Bei Inter hat er auch im Jahr 2002 die ersten 5 - 6 Spiele gut gespielt. Danach war er nur noch ein Geist seinerselbst. Und überleg' wirklich gut, wie lange es schon her ist, daß Cannavaro in der NM seinem Namen entsprochen hat. Sogar gegen Palermo konnte er nicht mehr an die Leistungen (welche Leistungen?) der ersten drei Spiele anknüpfen. Glaubs mir: Cannavaros Zeit ist vorbei. Ich hoffe nur Lippi erkennt es. Ich bin erleichtert, daß er nicht mehr auf Inters Gehaltsliste steht. Er war nie die 4,5 Mio € Jahresgehalt wert. Aber, wie gesagt: laß' uns in ein paar Wochen nochmal über Cannavaro sprechen, falls er bis dahin noch gesund ist.
Zu C. Zanetti und Pirlo:
Zunächst müssen wir uns bei Cuper bedanken, der Pirlo hat nicht mehr haben wollen. Ob wir ihn so umfunktioniert hätten, wie es Ancelotti getan hat, bleibt nachwievor fraglich. Das war das genialste, was Ancelotti tuen konnte, nämlich Pirlo als "regista arretrato" im "centrocampo a rombo" spielen zu lassen. Er hat diese Position für Pirlo erfunden. Bei Inter wurde immer als Regisseur hinter den Spitzen eingesetzt. In diese Position hat er sein Talent nie zur Geltung kommen lassen (Körperlich noch zu schwach? Wenig Persönlichkeit?). Außerdem ist der Vergleich mit C. Zanetti etwas ungeeignet. Pirlo hat eine konstruktive Spielweise, C. Zanetti hat eine relativ destruktive Spielart. C. Zanetti kann man eher mit Gattuso vergleichen. Vielleicht hat Zanetti ein klein wenig mehr Gefühl in den Füßen als Gattuso, aber nicht viel. Ansonsten sind das die gleichen Typen. Gattuso strahlt nach außen hin mehr Kampf aus, Zanetti wirkt eher wie ein Klaus Kinski des def. MF (der war doch gut, oder?) also etwas kühler.

Saluti
 
Zuletzt bearbeitet:
Die süd Vereine haben ein Formhoch, sowie in der 2Bundesliga die Ostclubs.Wer absteigt ist also schwer zu sagen nach einem so guten Start von Cagliari,Messina und Lecce.Ich hoffe sehr das Torino calcio wieder in die Serie A aufsteigt und sich wie Florenz und Palermo gut verstergt und wieder an alte zeiten anknüpfen kann.
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
@codino divino:

also erstmal: ja ich bin der Tricoli aus Sport1, hab mich dort aber ewig nicht mehr blicken lassen, da es mir dort zu chaotisch abgeht. so habe ich mich nach einem besseren Forum umgesehen und bin hier gelandet.



Deine Meinung zu Cannavaro teile ich nicht! Für mich ist er einer der besten Verteidiger Italiens, und enorm wichtig vor allem auch für das Nationalteam! Und Juve hat in ihm endlich Stabilität in der Abwehr gefunden! Wenn man weiss es steht ein Cannavaro hinten, dann gibt das der gesamten Mannschaft auch einen psychologischen Rückhalt!
 
Folgendes:
Auch hier besteht die Gefahr sich früh festzulegen.....
Ich denke diese Saison ist noch sehr jungfräülich :)
Ich denke eine ernstzunehmende Prognose kann man nach 15 Spieltagen machen...............

Nicht desto trotz

Saluti aus Dortmund

Presidente
 
Tricoli schrieb:
@codino divino:

also erstmal: ja ich bin der Tricoli aus Sport1, hab mich dort aber ewig nicht mehr blicken lassen, da es mir dort zu chaotisch abgeht. so habe ich mich nach einem besseren Forum umgesehen und bin hier gelandet.



Deine Meinung zu Cannavaro teile ich nicht! Für mich ist er einer der besten Verteidiger Italiens, und enorm wichtig vor allem auch für das Nationalteam! Und Juve hat in ihm endlich Stabilität in der Abwehr gefunden! Wenn man weiss es steht ein Cannavaro hinten, dann gibt das der gesamten Mannschaft auch einen psychologischen Rückhalt!

Wir werden sehen, wie sich Cannavaro bei Juve verhält. Ich bleibe dabei, daß er einer der besten Verteidiger Italiens WAR.

Saluti :hand:
 
Oben