Rottweiler rettet Frauchen das Leben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Jan

Nur der SFS!
USA: Rottweiler wählt Notruf, rettet hilflosem Frauchen das Leben

Im US-Bundesstaat Washington hat die vierjährige Rottweiler-Hündin 'Faith' ihrem epilepsiekranken Frauchen mit einem Notruf das Leben gerettet. Nach einem Leber-Schock war Leana Beasley bewusstlos aus ihrem Rollstuhl gefallen und liegen geblieben.

'Faith', als Behinderten-Begleithund speziell auf die Bedürfnisse ihrer Besitzerin trainiert und in der Lage epileptische Anfälle vorherzusagen, reagierte trotz unbekannter Situation, ausgelöst durch medikamentöse Nebenwirkung, instinktiv richtig.

Der Hund bediente das Telefon, drückte mit der Nase die Notruf-Kurzwahltaste und bellte so lange, bis die Polizei Hilfe schickte, der der Hund auch noch die Tür öffnete. Die schnelle Hilfe rettete der Frau das Leben.


Quelle: www.cnn.com
---------------------

:suspekt: Ein paar viele Zufälle oder?

"reagierte trotz unbekannter Situation"

Naja, naja, nichts ist unmöglich...aber das?
 

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
Bin selber (gebürtiger) Rottweiler (wohne allerdings nicht mehr dort) und traue mir diese Fähigkeiten durchaus zu ( :zahn: ), einem amerikanischen Hund aber eher nicht. :fröhlich:
 
naja, der hund is ja drauf trainiert...
ich versteh nich was an der situation denn so unbekannt für den hund gewesen sein soll!?
kann doch durchaus angehn...

ich find auf jeden solche hochleistungs-hunde schocken! :spitze:
 
Oben