Rummenigge will Amateure in der 2. Liga

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Icke

Bekanntes Mitglied
München - Die Diskussion erregt seit Wochen die Gemüter. Sollen die Amateurteams der Bundesligisten aus den Regionalligen verbannt werden?
Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge fordert jetzt das Gegenteil: Er plädiert für die Abschaffung des Aufstiegsverbots in die 2. Liga. "In Spanien dürfen die zweiten Mannschaften ja auch bis in die 2. Liga aufsteigen", führt Rummenigge als Vorbild an. "Unsere zweite Mannschaft wäre als Regionalliga-Meister dort ohnehin spielberechtigt."
Eine entsprechende Eingabe hat Rummenigge bereits gemacht. "Ich war am Montag bei einer Sitzung des DFL-Vorstandes und da war klar: Alle Vorschläge in diese Richtung werden von den Profiklubs abgelehnt, ohne Wenn und Aber."
Damit geht Rummenigge ganz klar auf Konfrontationskurs mit den Traditionsklubs der 3. Liga. Das ist ihm jedoch egal: "Wir haben doch nicht für die Regionalliga Sorge zu tragen, sondern für die Nationalmannschaft und den DFB."
 
das wär schlimm... aber der widerstand wird zum glück wohl zu gross sein... :floet:

spanien als vorbild... hab da mal ne frage... sollte man sich spanien als vorbild nehm? läuft es da besser? :nachdenk:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Icke schrieb:
Eine entsprechende Eingabe hat Rummenigge bereits gemacht. "Ich war am Montag bei einer Sitzung des DFL-Vorstandes und da war klar: Alle Vorschläge in diese Richtung werden von den Profiklubs abgelehnt, ohne Wenn und Aber."
In welche Richtung? Die Richtung die Amateure zu verbannen oder die Richtung die Amateure in der 2.BL spielen zu lassen :gruebel: Ich find's interessanter mit BL-Amateuren als ohne. Außerdem lernen die jungen Spieler dann schon mal viel besser den Wettbewerb kennen und können sich kontinuierlich verbessern. Was schlagen die Gegner der Amteure eigentlich vor? Wo sollen die Amas denn sonst spielen?
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Ich kann Rummenigge nur beipflichten. Die 2.Liga ist, von der Qualität her, weitaus höher anzusiedeln als die RL und würde diversen Talenten in ihrer Entwicklung sicherlich nicht "schaden"...

Ich habe ohnehin noch nie wirklich nachvollziehen können, was diese imho schwachsinnige Regelung soll. Mit sportlicher Qualifikation hat dies jedenfalls rein gar nichts mehr zu tun.

MFG!
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Was schlagen die Gegner der Amteure eigentlich vor? Wo sollen die Amas denn sonst spielen?

Eine Reserverunde nach englischem Vorbild...da sind die Amateurmannschaften der Profis untereinander und können sich da austoben...
Es wird sowieso nicht so kommen, dass Amas in der 2.Liga spielen dürfen, dazu wäre der Widerstand viel zu groß! Und das ist auch gut so, man stelle sich vor...Wolfsburg Amas gegen Mainz Amas=200 Zuschauer...

Außerdem werden die TV-Sender "dankend" :zwinker3: ablehnen...das DSF würde kaum noch ein Spiel solcher Konstellationen übertragen! :mahnen:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Kerpinho schrieb:
Ich kann Rummenigge nur beipflichten. Die 2.Liga ist, von der Qualität her, weitaus höher anzusiedeln als die RL und würde diversen Talenten in ihrer Entwicklung sicherlich nicht "schaden"...

Ich habe ohnehin noch nie wirklich nachvollziehen können, was diese imho schwachsinnige Regelung soll. Mit sportlicher Qualifikation hat dies jedenfalls rein gar nichts mehr zu tun.

MFG!
Naja, außer den Bayern-Amateuren haben die anderen Bl-Amateure ja nicht wirklich große Aussichten aufzusteigen oder? Aber sicherlich wäre es dann ne zusätzliche Motivation, als wenn man weiß: Bis hierher und nicht weiter. Jetzt spielt man sicherlich ein paar Spiele mit halber Arschbacke da man weiß: Aufsteigen kann ich nicht, aber absteigen auch nicht mehr.
 
Kerpinho schrieb:
Ich habe ohnehin noch nie wirklich nachvollziehen können, was diese imho schwachsinnige Regelung soll. Mit sportlicher Qualifikation hat dies jedenfalls rein gar nichts mehr zu tun.

MFG!

weil es einfach wettbewerbsverzerrung ist, wenn ab und zu mal ne hand voll profis bei den amas mitspielen...
schlimm genug, dass es jetzt so in der 3. liga ist und so der aufsteig beeinflusst wird, aber jetzt auch noch in der 2. liga? :nachdenk:
es geht da immerhin um den aufsteig in die buli und wenn da weiter eine solche wettbewerbsverzerrung stattfindet :hammer:
ich stelle mit nur mal vor ich wär köln fan und die baynern amas bzw die 2. mannschaft des fc bayern spielt am letzten spieltag oder so mit n paar profis mehr als sonst gg köln... die bayern gewinnen, köln steigt nich auf... ich würde ammock laufen...
das hat nichts mit sportlichkeit zu tun!
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
MSGKnicks schrieb:
Eine Reserverunde nach englischem Vorbild...da sind die Amateurmannschaften der Profis untereinander und können sich da austoben...
Es wird sowieso nicht so kommen, dass Amas in der 2.Liga spielen dürfen, dazu wäre der Widerstand viel zu groß! Und das ist auch gut so, man stelle sich vor...Wolfsburg Amas gegen Mainz Amas=200 Zuschauer...

Außerdem werden die TV-Sender "dankend" :zwinker3: ablehnen...das DSF würde kaum noch ein Spiel solcher Konstellationen übertragen! :mahnen:
Ne eigene Liga für die Amas fänd ich ne gute Idee :spitze: Rekord-Amateurmeister wäre natürlich Bayern München :zahn:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Vatreni:

Richtig! Was würde dann also dagegen sprechen, das aktuelle Reglement zu überdenken? Ich sehe langfristig keine Gefahr, dass die 2.Liga zu einer "BuLi-Klubs Amateurteams"-Veranstaltung verkommen könnte.
Und unter rein sportilchen Gesichtspunkten, müssten die Bayern-Amas schon längst in der 2.Liga spielen....

MFG!
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Naja, außer den Bayern-Amateuren haben die anderen Bl-Amateure ja nicht wirklich große Aussichten aufzusteigen oder?

Dann würde aber auch ein "Wettrüsten" unter den Amateurmannschaften der Profivereine stattfinden, denn jeder würde seine zweite Mannschaft auch in der 2.Liga haben wollen... :suspekt:

Ich bin ganz entschieden dagegen!!! :hammer: :hammer: :hammer:
 

gary

Bekanntes Mitglied
MSGKnicks schrieb:
Eine Reserverunde nach englischem Vorbild...da sind die Amateurmannschaften der Profis untereinander und können sich da austoben...

Das fordere ich ja auch immer wieder, auf mich hört nur leider keiner :frown:

Mit seiner "Amas in die 2. Liga" Forderung zeigt Rummenigge, das er wohl doch ein wenig abgehoben von der Basis ist. :suspekt:

Im Norden laufen Bestrebungen die Amas aus den Regionalligen (in eine eigene Liga) zu kippen, weil TV-Sender, Zuschauer etc. durch die unattraktiven Ama-Clubs mit ihren permanenten Wettbewerbsverzerrungen abspringen. Bündnispartner ist u.a. auch Werder Bremen, mit einer traditionell starken eigenen Ama-Mannschaft.

Siehe auch hier:

http://www.fanlager.de/forum/showthread.php?t=1621


btw:

Diese Saison wären die Bayern-Amas wohl ohnehin kein Aufstiegskandidat in die 2. Liga. Da schon eher die HSV Amas oder eines der 6 anderen Ama-Teams im Norden....
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
MSGKnicks schrieb:
Dann würde aber auch ein "Wettrüsten" unter den Amateurmannschaften der Profivereine stattfinden, denn jeder würde seine zweite Mannschaft auch in der 2.Liga haben wollen... :suspekt:
Das ist natürlich zu befürchten, da ja dann auch mehr Gelder fließen würden. 2. BL mit Amateuren? :dagegen:
 
B

beribert

Guest
Ich habe es schon oft gesagt und ich sage es wieder, "DER SPINNT DER MARKETINGKALLE"!!!!!

Diese Aktion würde den Zweitligafussball kaputt machen.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
MSGKnicks schrieb:
Dann würde aber auch ein "Wettrüsten" unter den Amateurmannschaften der Profivereine stattfinden, denn jeder würde seine zweite Mannschaft auch in der 2.Liga haben wollen... :suspekt:

Ich bin ganz entschieden dagegen!!! :hammer: :hammer: :hammer:
Und irgendwann, wenn die Bayern Amas ein paar mal oben standen und nicht aufsteigen dürfen, fängt er wieder an den Aufstieg in die 1. Liga zu bekommen. das würde irgendwann wohl noch soweit führen, dass Bayern vor den eigenen Amas Meister wird oder so :suspekt: Womöglich setzt er sich dann noch bei der UEFA dafür ein, dass die Amas dann auch in der CL spielen dürfen... :schmoll2:

Ich bin jedenfalls auch für eine eigene Reserveliga. Man könnte ja ggf. dann auch wirklich einen kleinen int. pokal aus den deutschn und englischen Reserveteam bilden, sofern sich dies rechnen würde
 

Zoni

Herthafan aus Überzeugung
Ich habe mal ne Frage: da hier Spanien als Vorbild aufgeführt wurde, würd ich gern wissen, ob in Spanien auch Spieler aus den "Profi" Teams eingesetzt werden dürfen, oder ob die Amateurmannschaften wirklich nur aus Amateuren besteht (ich hoff ihr versteht mich).
Meines erachtens ist es besser, wenn man ein reine Amateurliga einführt, in denen alle Reservemannschaften antreten. Oder man regelt es so, dass die Amateure nur SPieler an die Profis abgeben dürfen, nicht aber Profis zu den Amateuren schicken darf. Denn oft werden die Amateure nur dazu genutzt, verletzten Profispielern Spielpraxis zu geben, und daher kommt es doch oft zu Konstellationen, die nicht wirklich fair sind (wenn ein Lucio, oder ein Deisler in der Regionalliga auftreten, und ne WOche später wieder weg sind).
 
Emmas_linke_Klebe schrieb:
das wär schlimm... aber der widerstand wird zum glück wohl zu gross sein... :floet:

spanien als vorbild... hab da mal ne frage... sollte man sich spanien als vorbild nehm? läuft es da besser? :nachdenk:

Ob es besser oder schlechter läuft, kann man wohl kaum beurteilen...doch ist es normal....

Einzige Regel die es in diesem Zusammenhang gibt...
...Sie müssen in verschiedenen Ligen (Level) spielen....und falls die obere Manschadt absteigt und es zu einem Zusammentreffen kommen würde...dann die 2. Manschaft ebenso absteigt (egal welche Position im Vorjahr).

Real Madrid's B-Team spielt momentan nur in der 2. Liga B (entspricht Dritter Liga = Regionalliga?)...und ist nun im 3. Anlauf erneut in der Aufstiegsrunde gescheitert....
Die Folge davon....
...um den Spielern Spielpraxis zu geben...muss man sie entweder verkaufen (mit Rückkauf-Option) oder verleihen....


Als Anekdote....
...Es gab aber mal zB eine Saison da gewann Real A die Meisterschaft....Castilla (Real Madrid B hies früher so) wurde in der Segunda División Meister (mit Spielern wie Butragueño, Michel, PArdeza, etc.)...und beide spielten das Pokalfinale (Real A gewann gegen Castilla)....


Eine Wettbewerbsverzerrung...ist jedenfalls nicht gegeben....oder ist in Spanien bisher net aufgetaucht....

Die zweiten Manschaften von Atlético, Real, Barcelona und andere haben in der 2. Liga gespielt....jetzt spielt zB die 2. Manschaft von Málaga in der Segunda Division - Ohne Probleme (letzte Saison fast abgestiegen...aber immer noch dabei)...

...Saludos...
 
Zoni schrieb:
Ich habe mal ne Frage: da hier Spanien als Vorbild aufgeführt wurde, würd ich gern wissen, ob in Spanien auch Spieler aus den "Profi" Teams eingesetzt werden dürfen, oder ob die Amateurmannschaften wirklich nur aus Amateuren besteht (ich hoff ihr versteht mich).
Meines erachtens ist es besser, wenn man ein reine Amateurliga einführt, in denen alle Reservemannschaften antreten. Oder man regelt es so, dass die Amateure nur SPieler an die Profis abgeben dürfen, nicht aber Profis zu den Amateuren schicken darf. Denn oft werden die Amateure nur dazu genutzt, verletzten Profispielern Spielpraxis zu geben, und daher kommt es doch oft zu Konstellationen, die nicht wirklich fair sind (wenn ein Lucio, oder ein Deisler in der Regionalliga auftreten, und ne WOche später wieder weg sind).

Das Wort Amateuere...ist ein sehr weit auslegbarer Begriff....

...Bei Real Madrid B...gibt es keine Amateure....wohl auch nicht bei Real Madrid C (spielen in der 3ª División - Gruppe 7 / bei Euch Oberliga?)...

...die Spieler aus den unteren Kategorien, dürfen in den oberen Kategorien genutzt werden...solange sie nicht eine bestimmte Spielanzahl überschreiten...dann müssen sie fix dem A-Team übertragen werden...

...Bestes Beispiel dafür dürfte wohl der Fall RAUL sein....
...Er "sprang" direkt von Real Madrid C...zu REal MAdrid A auf...spielte ein paar Spiele....(machte in seinem 2. Spiel gegen Atlético Madrid sein erstes Tor)...kehrte dann für 1-2 Spiele zu RM-C zurück....bevor er dann endgültig in das A-Kader übernommen wurde...

Nachträglich Edit:
Ein Transfer von Spielern "nach unten"...ist nicht zulässig...

Hoffe diese Info ist ausreichend...wenn net...frag weiter...

...Saludos...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zoni

Herthafan aus Überzeugung
Nachträglich Edit:
Ein Transfer von Spielern "nach unten"...ist nicht zulässig...

Hoffe diese Info ist ausreichend...wenn net...frag weiter...

...Saludos...

das heisst doch jetzt, dass ein Ronaldo, der bei RM A verpflichtet wurde nicht zu RM B oder C kommen darf, oder? Auch nicht, wenn er sich mal wieder verletzt hat, und in der Aufbauphase befindet, so wie es in Deutschland oft praktiziert wird? Wenn nicht, dann denke ich, dass das System in Spanien gar nicht so schlecht ist.
 
Juhu!

Schon jetzt zieht das Spiele Bielefeld (A) gegen Hertha (A) immerhin satte 150 Zuschauer ins Stadion!

Die Fernsehanstalten werden sich über solch eine Zuschauerresonanz freuen!
 

Celtic_Championees

Mayor of Pussytown
Icke schrieb:
München - Die Diskussion erregt seit Wochen die Gemüter. Sollen die Amateurteams der Bundesligisten aus den Regionalligen verbannt werden?
Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge fordert jetzt das Gegenteil: Er plädiert für die Abschaffung des Aufstiegsverbots in die 2. Liga. "In Spanien dürfen die zweiten Mannschaften ja auch bis in die 2. Liga aufsteigen", führt Rummenigge als Vorbild an. "Unsere zweite Mannschaft wäre als Regionalliga-Meister dort ohnehin spielberechtigt."
Eine entsprechende Eingabe hat Rummenigge bereits gemacht. "Ich war am Montag bei einer Sitzung des DFL-Vorstandes und da war klar: Alle Vorschläge in diese Richtung werden von den Profiklubs abgelehnt, ohne Wenn und Aber."
Damit geht Rummenigge ganz klar auf Konfrontationskurs mit den Traditionsklubs der 3. Liga. Das ist ihm jedoch egal: "Wir haben doch nicht für die Regionalliga Sorge zu tragen, sondern für die Nationalmannschaft und den DFB."

Also selbst als bayern-sympathisant muss ich sagen, dass der KHR immer bescheuerter wird. :schimpf:
 
Oben