Schöne Anti-Bild Aktion und Fukal 6 Wochen verletzt!!!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

PICT0044.jpg



------------------------------------------------------------------------------------

Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss in den kommenden sechs Wochen auf Abwehrspieler Milan Fukal verzichten. Der tschechische Abwehrspieler wurde bei der 0:2-Heimniederlage gegen Hannover 96 zur Pause mit Verdacht auf Bänderriss im rechten Fuß ausgewechselt. Am Sonntag bestätigte sich bei weiteren Untersuchungen die erste Diagnose. Der Tscheche erlitt einen Teilriss des Syndesmosebandes und erhält einen Gips zur Ruhigstellung.

Quelle: kicker online
 

muffy1971

RodalBär
geht alles nicht

das x mit rechts anklicken dann eigenschaften und dort das bild kopieren
 
Zuletzt bearbeitet:

marky

Wir kommen zurück !!!
War ne gute Aktion . :spitze:
:eek: Die Bild am Sonntag hat heute tatsächlich geschrieben , daß das Foul an Broich im Strafraum war , und das es klaren Elfer hätte geben müssen .
Ich habs fast nicht geglaubt , daß die die Szene überhaupt erwähnen .
 
am geilsten war noch die Anti-DFB-Aktion nicht mal eine Woche nach dem geschenkteN Handtor von Bescheißerville. Ganz großer Support im neuen Nullpark!
 
Netter Spruch gegen die Bild Zeitung aber Sorry ihr Gladbacher auch wenn ihr es nicht hören mögt ,die Bild hat doch vollkommem recht mit der Berichterstattung gegen euren Handballer Neuville! Es mag ja keine Absicht gewesen sein im Spiel, aber sin Kommentar danach war ja nur peinlich! :schimpf:

Die Sache mit Fukal ist natürlich bitter!
 

marky

Wir kommen zurück !!!
DEVILINRED schrieb:
am geilsten war noch die Anti-DFB-Aktion nicht mal eine Woche nach dem geschenkteN Handtor von Bescheißerville. Ganz großer Support im neuen Nullpark!


Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen , daß einige Lauterer ganz ohne Hirn überleben können :floet:
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Am nettesten war das Fach-Interview nach dem Spiel... auf die Frage wegen dem Elfer. "...Sie werden mich hier nicht heulen sehen..." :zahn:

Gruss
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Jetzt gemeinsam gegen Medienhetze!

bild_aktion_2004.jpg

Mönchengladbach - Borussias Fans zeigten am Samstag erneut klar und deutlich auf zahlreichen Transparenten, dass man mit der aktuellen Berichterstattung der BILD erneut in keinster Weise einverstanden ist. Das Boulevardblatt hatte Oliver Neuville nach seinem Handtor gegen den 1.FC Kaiserslautern so massiv an den Pranger gestellt, wie es zuvor noch nie vorkam. Fast täglich wurde Neuville als Torbetrüger beschimpft. Wo aber bitte waren diese "Journalisten" als Borussia in Aachen zwei Handelfmeter versagt blieben? Hier wird erneut massiv schlechte Stimmung gegen Borussia gemacht und wir Fans werden uns das nicht weiter gefallen lassen. OK, es war absichtliches Handspiel und war es grob unsportlich, aber muss man so eine Hetzjagd starten??? Nein, nicht mit uns!

Mannschaft boykotiert BILD
Auch die Mannschaft ist ziemlich ungehalten, was diese miese Stimmungsmache der BILD angeht. Daher gibt es ab sofort keine Interviews der Spieler mehr für das Blatt. Wir möchten zum Ausdruck bringen, dass wir diese Aktion mehr als genial finden und unterstützen diesen Protest. Eigentlich müsste man diesen Schreibern jeden Zutritt zum Stadion verweigern und keine Berichterstattung mehr zulassen, aber mit dem Kauf einer Eintrittskarte kann man selbst den BILD-Finken nicht den Zutritt verwehren!.

Imageverlust der Zeitung
Mit der aktuellen Berichterstattung erleidet diese genannte "Zeitung" erneut einen herben Imageverlust und man muss sich eigentlich fragen, wie die beiden Hauptschreiber noch wirtschaftlich zu tragen sind. Gerade im Dunst der Borussiafans wird das Blatt massiv gemieden. Seit der von einem Schreiber zugegebenen Schmierenaffaire gegenüber Hans Meyer und dem einseitigen öffentlichen Austragen eines Privatkrieges forderten Fans Borussia auf, diese Zeitung als Sponsor der Zwischenergebnisse auf der Anzeigentafel zu verzichten. Dieses wurde erfolgreich umgesetzt. Schon hier war dieser Zeitung ein Schaden und Imageverlust enstanden. Bundesweit kritisierten Journalisten diese einseitige Berichterstattung. Auch im aktuellen Fall bekommt Oliver Neuville Unterstützung aus anderen Vereinen. In der West3-Sportzeit bemerkte der sympathische Aachener Willi Landgraf, dass diese Berichterstattung zu weit geht. Man können einen Tag über ein Handtor schreiben, aber nicht eine Hetzjagd betreiben. Wir Fans schließen uns dieser Meinung an und werden sehr kritisch beäugeln, was da noch kommen wird. Wir werden uns auch von der mächtigen Rechtsabteilung der BILD nicht einschüchtern lassen, da wir unsere Meinung frei äussern dürfen und bei Gewaltaufrufen in Foren unseren administrativen Aufgaben zeitnah nachkommen und für deren Inhalte alleine der Autor verantwortlich ist.

Keine Gewalt!
Diese Berichterstattung brachte einige unverbesserliche Fans unter der Woche soweit, dass erneut eine Adresse gegen den Willen eines der BILD-Schreiberlinge in einem Forum gepostet wurde. Wir rufen Euch hiermit erneut zur Vernunft auf, solche Dinge zu unterlassen!

Gefahr abschwächen!
Nur durch massive Proteste und einer Aufklärung schaffen wir es, die Meinungsbildung der BILD zu verhindern. Dieses Blatt bedient sich seit Jahren eines Journalismus, wie man ihn nur verurteilen kann. Große Bilder, statt gute Texte, einfache Sätze, damit jeder diese versteht und vor allem immer kräftig drauf. Das kennen wir und dessen sind wir uns alle bewusst. Die Gefahr dieser Meinungsmache ist enorm und wir alle können nur hoffen, dass in einem Krisenfall nicht dieses Blatt mit seinen vielen (dummen?) Lesern dieses Land regiert und steuert. Versucht haben sie es oft genug. Wir werden das bei Borussia und im Sinne aller Borussenfans nicht zulassen und wehren uns gemeinsam mit der Mannschaft.

GEMEINSAM GEGEN MEDIENHETZE!!!

Quelle:http://www.fanprojekt.de/cgi-bin/show_news.cgi
 

marky

Wir kommen zurück !!!
Seit der von einem Schreiber zugegebenen Schmierenaffaire gegenüber Hans Meyer

Allein deswegen , gehört dieser Schreiber schon gefeuert . :schimpf:
Aber nö , der darf weiter Schmutz über die Borussia verbreiten . :suspekt:
Daran sieht man schon das Niveau der Bild . :frown:
Ich jedenfalls kaufe diesen Müll nicht mehr ! :schmoll2:
 
Ich auch nicht!

BILD DIR DEINE LÜGEN! :lachtot:

Ne das ist der Abschaum der Nation und die Propaganda des 21. Jahrhunderts! :zwinker3:

*kotz* wenn ich schon diese schmierigen typen von dem noch schmierigeren blatt beim Doppelpass sehe dann könnt ich k****, und das geilste ist wie die argumentieren.... :floet:

Erinnert mich sehr stark an was :floet: ...., Phrasen raushauen, populistische sprüche raushauen, hetzten, propaganda!

Naja das ist auf Dauer auch vor 50 Jahren schon nicht gut gegangen! :frown:
 

Bremoli

Mitglied
ich habe mir ncoh NIE eine Bild gekauft denn es war immerschon niveualos und völlig flach...
manche meiner freunde sagen:"aber der sportteil ist so gut"
da wird auch nur alles spektakulärer gemacht als es ist und alles schon vorher verkündet, dass es dann oft passiert liegt nur daran das die Bild viel zu viel macht hat und es so auch noch öfters erreicht das das passiert was sie gesagt haben...
 

Sandmann

Europas Thron!!!
Ach als ob jetzt alle in dem Borussia Block die BILD boykottieren werden, vielleicht 2x danach schlägt die Sucht nach Lügen über andere wieder durch...
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Gladbacher Spieler boykottieren "Bild"

Wenige Weltereignisse der letzten, sagen wir, 2000 Jahre haben die Redaktion der "Bild"-Zeitung so erregt wie die Tatsache, dass der Mönchengladbacher Stürmer Oliver Neuville am 16. Oktober gegen Kaiserslautern ein Tor mit der Hand erzielte, darüber jubelte und es nach dem Spiel als korrekt bezeichnete. Mit selbst für "Bild"-Verhältnisse ungeahnter Wucht prügelte das Blatt tagelang und teilweise seitenfüllend auf den "Tor-Betrüger" ein:

Er schlug den Ball wie ein Volleyballer zum 1:0 gegen Lautern (Endstand 2:0) über die Linie. Neuville war so dreist und feierte seinen Betrugs-Treffer mit einem Jubel-Tanz.
Nach dem Spiel log er uns die Hucke voll. Neuville: "Keine Absicht. Ich bin geschubst worden. Ein reguläres Tor."
Von Neuville gibt‘s keine Entschuldigung, nur noch mehr dummes Geschwätz. Der Tor-Betrüger: "Andere Spieler haben Schwalben gemacht und sind dafür nicht bestraft worden." Weiß er eigentlich, daß er als Nationalspieler auch eine Vorbildfunktion hat?
BILD meint: 2 Spiele Sperre sind eine zu milde Strafe für einen uneinsichtigen Tor-Betrüger!


Selbst dem Schwesterblatt "Welt" wurde das zuviel. Es sprach in einem Kommentar von einem "Aufstand der Heuchler".

Fans und Mannschaft haben aus der "Bild"-Berichterstattung jetzt Konsequenzen gezogen. "Im Mannschaftsrat haben alle Spieler beschlossen, auf unbestimmte Zeit nicht mehr mit den zwei verantwortlichen 'Bild'-Reportern zu sprechen", bestätigte die Pressestelle.

Das offizielle Fanprojekt der Borussia startete eine Aktion unter dem Motto: "Gemeinsam gegen die Medienhetze". Am vergangenen Samstag entrollten sie entsprechende Transparente, darunter ein gewaltiges Banner mit der Aufschrift: "Eine Zeitung, die uns verachtet – hat unseren ganzen Hass gepachtet"


Quelle:
http://www.bildblog.de/index.php?p=287
 
Oben