Schwimmbad, Naturbad oder See?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Lea1997

Aktives Mitglied
Aber Corona ist dort auch nicht mehr existent. Gestern gab es richtig Ärger. Eine dicke Frau hat sich mit ihrem noch dickeren Freund fast Rücken an Rücken zu uns gelegt. Mit einem riesigen Handtuch und mitgebrachtem Grill. Aber nicht mit uns!
 

gary

Bekanntes Mitglied
Wenn es geht, Meer. Ansonsten See. Öffentliches Freibad nur in Ausnahmefällen.
Ostsee, natürlich :mahnen:

Bei der Wahl zwischen Nordsee und Ostsee (aus Hamburg ist ja beides ungefähr gleich schnell erreichbar und dort dementsprechend eine ewige "Glaubensfrage") bevorzuge ich i.d.R. die Nordsee. Auch wenn die Ostsee ebenfalls ihre Reize hat. An sonnigen Tagen trifft man an den "Hamburger Stränden" in Travemünde, Timmendorf und Scharbeutz gefühlt mehr Hamburger, als in Hamburg. Was die einen mögen, andere eher meiden.
Ich mag den hohen Salzgehalt, die frische-würzige Luft (dort gibt es noch „gute“ Aerosole ohne Ende), die ausgeprägten Gezeiten, die stärkere Brandung und Strömungen der Nordsee. Ostsee ist im Vergleich dazu eher langweilig.
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
Wenn es geht, Meer. Ansonsten See. Öffentliches Freibad nur in Ausnahmefällen.


Bei der Wahl zwischen Nordsee und Ostsee (aus Hamburg ist ja beides ungefähr gleich schnell erreichbar und dort dementsprechend eine ewige "Glaubensfrage") bevorzuge ich i.d.R. die Nordsee. Auch wenn die Ostsee ebenfalls ihre Reize hat. An sonnigen Tagen trifft man an den "Hamburger Stränden" in Travemünde, Timmendorf und Scharbeutz gefühlt mehr Hamburger, als in Hamburg. Was die einen mögen, andere eher meiden.
Ich mag den hohen Salzgehalt, die frische-würzige Luft (dort gibt es noch „gute“ Aerosole ohne Ende), die ausgeprägten Gezeiten, die stärkere Brandung und Strömungen der Nordsee. Ostsee ist im Vergleich dazu eher langweilig.

Ich bevorzuge klares Wasser, die "braune" Soße gefällt mir überhaupt nicht.
 
Oben