Schwimmen: Kurzbahn-EM in Wien

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Icke

Bekanntes Mitglied
Heute begann die 8. Kurzbahn-Europameisterschaften im Schwimmen in Wien. Aus deutscher Sicht auch schon recht erfolgreich
spitze.gif


Hier die Ergebnisse der Entscheidungen des ersten Tages:

Männer 50m Freistil:
1. Mark Foster GBR 21.50
2. Mark Veens NED +0.22
3. Eduard Lorente ESP +0.25
.
8. Carsten Dehmlow GER +0.72

Frauen 50m Brust:
1. Sarah Poewe GER 31.09
2. Elena Bogomazova RUS +0.37
3. Kate Haywood GBR +0.43
.
6. Simone Weiler GER +0.57

Männer 200m Rücken:
1. Markus Rogan AUT 1:51.24 ER
2. Blaz Medvesek SLO +0:01.15
3. Evgeny Aleshin RUS +0:02.47

Frauen 200m Schmetterling:
1. Martina Moravcova SVK 2:06.68
2. Mette Jacobsen DEN +0:00.31
3. Caterina Giacchetti ITA +0:00.43

Männer 200m Lagen:
1. Markus Rogan AUT 1:55.15 CR
2. Laszio Cseh HUN +0:00.21
3. Vytautas Janusaitis LTU +0:02.30
.
6. Kamil Kasprowicz GER +0:03.73

Frauen 200m Lagen:
1. Teresa Rohmann GER 2:09.40
2. Aleksandra Urbanczyk +0:01.24
3. Julie Hjorth-Hansen DEN +0:03.63

Männer 400m Freistil:
1. Massimiliano Rosolino ITA 3:39.66
2. Yuri Prilukov RUS +0:00.99
3. Pawel Korzeniowski POL +0:01.70

Männer 4x50m Staffel:
1. Deutschland 1:34.56
2. Ukraine +0:00.38
3. Finnland +0:01.33
 

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
:lachtot:

hätte eigentlich insgeheim drauf gewettet, das bald ein schwimmlobhuldigungsfred von meinem landsmann flash eröffnet wird!!!

naja, wette verloren!!! :zucken:
 
Zuletzt bearbeitet:

Icke

Bekanntes Mitglied
bluelion schrieb:
:lachtot:

hätte insgeheim drauf gewettet, das bald der schwimmlobhuldigungsfred von flashilein eröffnet wird!!!

naja, wette verloren!!! :zucken:
Der kämpft wohl noch mit seinem Comp, sonst hättest du die Wette wohl gewonnen :zahn:
Aber ist wirklich schon nicht schlecht, was Rogan da macht. Immerhin gleich mal zwei neue Rekorde geschwommen :respekt:
 

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
Icke schrieb:
Aber ist wirklich schon nicht schlecht, was Rogan da macht. Immerhin gleich mal zwei neue Rekorde geschwommen :respekt:

natürlich, aber schön langsam geht mir seine schleimerei auf den keks. wenn er immer sagt, wieviel leute einen verdienst an seinen wirklich guten leistungen haben und wie toll nicht seine fans sind!!!
seit olympia (die sache mit peirsol), wobei ich sicher fest daran glaube das er seine aussagen ernst gemeint hat, haben ihn die medien in so ein "mutter-theresa-licht" gerückt (sorry, mir fällt nichts besseres ein). und nun versucht er eben mit jedem interview auszudrücken was für ein sozialer mensch er nicht sei usw.
wobei ich auch glaube das er von seinen sponsoren oder managern bewusst auf dieses image draufgesteuert wird, weil der normale österreicher gerade auf solche braven, ehrlichen typen von nebenan steht!!!

sorry, aber langsam wirds zuviel herr rogan!!! :kotzer:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
hmm, kein Ahnung, davon hab ich nichts mitbekommen - vielleicht auch gut so. Klar, bei Peirsol in Athen, aber danach hab ich noch kein interview wieder mit ihm gehört, zumindest kann ich mich an keines erinnern :zucken:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
bluelion schrieb:
natürlich, aber schön langsam geht mir seine schleimerei auf den keks. wenn er immer sagt, wieviel leute einen verdienst an seinen wirklich guten leistungen haben und wie toll nicht seine fans sind!!!
seit olympia (die sache mit peirsol), wobei ich sicher fest daran glaube das er seine aussagen ernst gemeint hat, haben ihn die medien in so ein "mutter-theresa-licht" gerückt (sorry, mir fällt nichts besseres ein). und nun versucht er eben mit jedem interview auszudrücken was für ein sozialer mensch er nicht sei usw.
wobei ich auch glaube das er von seinen sponsoren oder managern bewusst auf dieses image draufgesteuert wird, weil der normale österreicher gerade auf solche braven, ehrlichen typen von nebenan steht!!!

sorry, aber langsam wirds zuviel herr rogan!!! :kotzer:

Alter Nörgel LASK Fan :zwinker3:
 

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
Icke schrieb:
hmm, kein Ahnung, davon hab ich nichts mitbekommen - vielleicht auch gut so. Klar, bei Peirsol in Athen, aber danach hab ich noch kein interview wieder mit ihm gehört, zumindest kann ich mich an keines erinnern :zucken:

im orf gibts seit olympia bei jedem noch so uninteressanten ereignis oder preisverleihung, wo herr markus r. aus w. eingeladen wird (und er ist wirklich überall dabei), ein interview mit dem neuen superstar der angeblich mit hermann maier auf einer stufe stehen soll!!!
 

Schabbab

in Therapie
Icke schrieb:
hmm, kein Ahnung, davon hab ich nichts mitbekommen - vielleicht auch gut so. Klar, bei Peirsol in Athen, aber danach hab ich noch kein interview wieder mit ihm gehört, zumindest kann ich mich an keines erinnern :zucken:
Ist ja auch kein Wunder...Schwimmen ist schon mit deutscher Beteiligung hierzulande eine Randsportart (und das ist auch gut so :zwinker3: )
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Thomas Rupprath hat bei der Kurzbahn-EM in Wien
seine Favoritenstellung über 50 m Rücken untermauert. Der
27-Jährige zog auf seiner Weltmeisterstrecke als Schnellster ins
Halbfinale ein. Am Nachmittag schwimmt der Staffel-Zweite von Athen
zudem um Gold über 100 m Schmetterling.

`Zwischen den Rennen am Nachmittag liegt nicht viel Zeit. Ich
hoffe, dass ich mich schnell erholen kann. Ein Titel ist mein
Minimalziel", sagte Rupprath, der in seiner Lieblingsdisziplin in
24,22 Sekunden deutlich vor dem Zweiten Wjatscheslaw Schirschow aus
der Ukraine (24,75) blieb. Am Donnerstag hatte der Hannoveraner
beim Gold der 4x50-m-Lagenstaffel seinen Europarekord als
Startschwimmer auf 23,34 Sekunden geschraubt. Als Sechster
ebenfalls im Halbfinale steht der Wiesbadener Helge Meeuw (24,96).

Chancen auf einen Doppelsieg haben die deutschen Frauen über
200 m Brust. Die Olympia-Dritte Anne Poleska (Essen) setzte im
Vorlauf in 2:24,07 Minuten die Bestmarke vor Sarah Poewe (2:24,72)
aus Wuppertal, die einen Tag nach ihrem Titel über 50 m auch über
die lange Distanz überzeugte. Messen muss sich das Duo im Finale
vor allem mit Titelverteidigerin und Lokalmatadorin Mirna Jukic.

Pech hatte indes einmal mehr Simone Weiler. Die Heidelbergerin
schwamm im Vorlauf in 2:25,06 Minuten zwar die drittbeste Zeit,
fiel aber der Regelung zum Opfer, dass sich nur zwei Starterinnen
pro Nation für den Endlauf qualifizieren
:mahnen: . Bereits am Donnerstag
hatte die Dritte des Vorjahres über 50 m Brust eine Medaille
verpasst, weil die elektronische Zeitmessung beim Anschlag nicht
unmittelbar gestoppt worden war.


Gold hat die 4x50-m-Freistilstaffel der Frauen im Visier. Im
Vorlauf blieb das deutsche Quartett in 1:39,41 Minuten vor der
Staffel aus den Niederlanden (1:39,97). Nachwuchshoffnung Teresa
Rohmann aus Erlangen präsentierte sich einen Tag nach ihrem Titel
über 200 m Lagen auch auf der halben Distanz in guter Verfassung.
Die 17-Jährige erreichte in 1:02,25 Minuten mit der drittbesten
Zeit das Semifinale am Samstag.
 

sebastian

Mitglied
Pech hatte indes einmal mehr Simone Weiler. Die Heidelbergerin
schwamm im Vorlauf in 2:25,06 Minuten zwar die drittbeste Zeit,
fiel aber der Regelung zum Opfer, dass sich nur zwei Starterinnen
pro Nation für den Endlauf qualifizieren

Was ist das denn für eine bekloppte Regel? Entweder sie sollen es wie sonst beim Schwimmen üblich so machen, dass nur zwei pro Nation teilnehmen dürfen, aber wenn mann mehr starten lässt, dann müssen die sich auch alle fürs Finale qualifizieren können. Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes und man sieht ja, wohin es führt.
 

Herminator

United we stand!
da lion hat recht , immer wenn der anfangt ich danke dem herrn schwulelch und dem herrn arsch........ ich konnte auszucken. "Wie ich die fans ghört hab hab ich ma halt dacht das ich für sie gewinne , ich hab mich von denen tragen lassen" wortwörtlich vom rogan.
der schleimt mehr als jeder andere
 
Oben