Sebastian Kehl - wieder da??

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

ConJulio

Nur der BVB!!!
Hi und Hallöchen, Alaaf und Helau - :hand:


hoffe es geht.
Ich habe mal ne ganz kurze Frage weil ich echt nicht mehr darüber hinweg komme über Kehl nach zu denken.
Ich weis nicht warum aber ich habe das Gefühl das er in der letzten Zeit eigentlich mal um ein vielfaches besser geworden ist.

Sei es in der Ballannahme, seine Pässe, wie er sich bewegt und er agiert und vor allem reagiert.
Mir ist das aufgefallen weil mir ein Freund mal wieder unter die Nase gehalten ha wie schlecht der ist - aber ist er meiner Meinung eigentlich mal nicht.

Vielmher ist er gegen Ende November / Anfang Dezember - das sagen Statistiken jedenfalls. Und im Sadion habe ich mir auch lange nicht mehr gadacht: "Gib nicht dem Kehl den Ball"

(Sorry an der Stelle Nicht :schimpf: )

So ein kracher wie bei seinen letzten beiden Toren gegen Bochum gut.
Oder sagen wir so - noch besser, höhö

Was meint Ihr??
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
ConJulio schrieb:
Ich weis nicht warum aber ich habe das Gefühl das er in der letzten Zeit eigentlich mal um ein vielfaches besser geworden ist.

wohl wahr, wohl wahr. Kehl ist zu einem echten Führungsspieler gereift, an dem auch Klinsmann in absehbarer Zeit nicht mehr vorbeikommt und das hat er sich verdient!!! Ich war nie ein Freund von Kehl und seiner Spielweise, aber seit Novemeber hat man gemerkt, dass er sich 90 Minuten vollreinhängt und damit gut fährt. :spitze: Sowohl in Balleroberung, als auch im Spielaufbau hat Kehl unter BvM große fortschritte gemacht :spitze:
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Kehl ist meiner Meinung nach seit Wochen immer einer der besten auf dem Platz. Der grätscht in jeden Ball und ist immer anspielbar.:spitze:

Vielleicht hat ihn die Nichtnominierung von Klinsmann doch sehr getroffen.So wie er jetzt spielt wird es nicht mehr lange dauern und er hat seinen Platz in der NM wieder.
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Und er lässt es auch mal krachen

Vor allem macht er auf dem Platz mal hier nd da die Klappe, was man besonders durch das Fehlen von Metze gemerkt hat. Das war eine bittere Zeit. Und er haut auch mal einen um wenn es sein muss.
Nicht mit nem Foul töten aber mal reinhauen. :zwinker3:
Ihr wisst was ich meine. Ich denke aber auch das er besonders letzte Saison mehr als nur gereift ist. Bei dem was der abbekommen hat :hammer: . Ei ei ei ei

Mal schauen - vielleicht der zweite der mit Ricken wieder kommt. :spitze: :spitze: :spitze: :spitze:

WAS IST SO WUNDERBAR!!!!!!!!!!!

:laola:
SCHWARZ GELB BORUSSIA!!!!!!!!!!
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
DÄN-de-Borussia schrieb:
Vielleicht hat ihn die Nichtnominierung von Klinsmann doch sehr getroffen.So wie er jetzt spielt wird es nicht mehr lange dauern und er hat seinen Platz in der NM wieder.
Wieso sollte ihn diese Nicht-Berücksichtigung getroffen haben? Wenn er auch nur halbwegs selbstkritisch mit sich und seinen (allgemeinen) Leistungen umgeht, dann wüßte er, dass er für die NM keinen Gewinn darstellen kann.
Gemessen an den Vorschußlorbeeren, mit welchen er vor einigen Jahren zum BVB kam, und der bisherigen "Entwicklung" ist er, so leid es mir auch tut, ein absoluter Flop....

MFG!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Kerpinho schrieb:
Gemessen an den Vorschußlorbeeren, mit welchen er vor einigen Jahren zum BVB kam, und der bisherigen "Entwicklung" ist er, so leid es mir auch tut, ein absoluter Flop....

MFG!
War er ... unter Sammer ... In diesem Jahr ist er quasi die "Neuentdeckung" neben Brzenska und Kruska. :zahn:
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
....ich frage mich nur, warum mir diese angebliche "Neugeburt" noch nicht wirklich auffallen wollte? Liegt es vielleicht daran, dass die BVB-Fans Ihre Anforderungen inzwischen etwas relativiert haben?

MFG!
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Kerpinho schrieb:
Wieso sollte ihn diese Nicht-Berücksichtigung getroffen haben? Wenn er auch nur halbwegs selbstkritisch mit sich und seinen (allgemeinen) Leistungen umgeht, dann wüßte er, dass er für die NM keinen Gewinn darstellen kann.
Gemessen an den Vorschußlorbeeren, mit welchen er vor einigen Jahren zum BVB kam, und der bisherigen "Entwicklung" ist er, so leid es mir auch tut, ein absoluter Flop....

MFG!

ich könnte mir vorstellen, dass er wahrscheinlich mal einen Dämpfer brauchte. Und der kam von Klinsi. Da hat er wohl erst gemerkt, dass er schon mal besser war.

Für Kehl freut es mich besonders, er ist nämlich ein super netter Kerl :hail:
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
DÄN-de-Borussia schrieb:
Für Kehl freut es mich besonders, er ist nämlich ein super netter Kerl :hail:
Wenn Du das schreibst, will ich es einfach mal glauben. Ich mache allerdings keinen Kehl...äh...Hehl daraus, dass ich ihn bislang für einen kleinen, versnobten und arroganten Schnösel gehalten habe....

MFG!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Mag vielleicht daran liegen, dass du die Spiele des BVB nicht in der Form verfolgst, wie man es als BVB Fan tut?
Kehl war seit Oktober/November immer einer der besten Mannen am Platz und zerriss sich selbst, wenn das restliche Team nichts mehr tat. Das wurde eigentlich auch in den Medien honoriert, weshalb mich schon wundert, dass dir das entgangen ist.

Er war der, der sich nach den Fanprotesten als erster den Anhängern stellte und er war der Einzige, der im Herbst/Winter den Eindruck machte, als würde er auch kämpfen, selbst wenn die 10 anderen längst resigniert haben.
Dadurch hat er sicherlich nciht nur bei mir irre an Sympathien gewonnen.
Dass er plötzlich nun auch weniger Probleme mit dem "Werkzeug" Fußball hat, erstaunt mich nur noch mehr, aber so langsam kann auch ich verstehen, was wohl einst seine Stärken bei Freiburg waren - obwohl mir von denen noch nie etwas bekannt war.

Mich haben diese Saison in Dortmund eine Vielzahl von Spielern eines Besseren belehrt, was vergangene Eindrücke anbelangt. Sowohl im Positiven, als auch im Negativen. Kehl ist jedoch ohne Frage DER Gewinner, was sicherlich nicht an niedriger angesetzten Ansprüchen liegt.
Wobei es vielleicht sein mag, dass ihm der Abstiegskampf mehr liegt, als kultiviertes Fußballspiel einer Spitzenmannschaft ...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Kerpinho schrieb:
....ich frage mich nur, warum mir diese angebliche "Neugeburt" noch nicht wirklich auffallen wollte? Liegt es vielleicht daran, dass die BVB-Fans Ihre Anforderungen inzwischen etwas relativiert haben?

kerp. ich glaube wir können immer noch gut beurteilen, ob ein Spieler Qualität besitzt oder nicht. Aber selbst wenn, dann dürften sich die Kicker-Noten auch inzwischen relativiert haben. dort ist Kehl nämlich zum besten BVb-Mittelfeldspieler gereift, mit dreimal Note 2 und zweimal Note 3 in den letzten 5 Spielen.
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
Mag sein, dass mich mein subjektives Empfinden täuscht....ich werde Herrn Kehl die nächsten Spieltage mal genauer unter die Lupe nehmen. Dann sollten und können wir dieses Thema noch einmal auffgreifen. :)

MFG!
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Webchiller schrieb:
............
Er war der, der sich nach den Fanprotesten als erster den Anhängern stellte und er war der Einzige, der im Herbst/Winter den Eindruck machte, als würde er auch kämpfen, selbst wenn die 10 anderen längst resigniert haben.
Dadurch hat er sicherlich nciht nur bei mir irre an Sympathien gewonnen.
Dass er plötzlich nun auch weniger Probleme mit dem "Werkzeug" Fußball hat, erstaunt mich nur noch mehr ...


Ich denke einfach das er mal auf dem Boden der Tatsachen angekommen ist. :eek:
Ganz einfach.
:eek:
Zu Beginn der letzten Saison hat fast die ganze Fussballnation 2 Wochen lang auf Ihn eingeschlagen. :hammer: Und als er wieder kam dann direkt das gleiche. :hammer: Ein wunderbares Déjá vu.
Dann geht Dein Verein auf einmal auf den absoluten Grund und auf der Aktionärsversammlung kommst Du Dir vor wie S..... H...... auf einem mexikanischem Marktplatz. :gun:
Ich will das jetzt nicht ins komsche ziehen aber wenn man dann auch noch vor den eigenen Fans steht und sagt: "was wollt ihr denn, das wir uns prügeln??" :knueppel:
Und dann schreien manche auch noch aus vollem Herzen "Jaaaaaaa!!!" dann denke ich kann dies schon der Stein des Anstosses sein um jemanden ein wenig zum Nachdenken zu verändern.


:nachdenk:

Und was der Junge in der letzten Zeit sagt ist schon ein wenig anders als das zu früheren Tagen.



Gruß
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Webchiller schrieb:
Er war der, der sich nach den Fanprotesten als erster den Anhängern stellte und er war der Einzige, der im Herbst/Winter den Eindruck machte, als würde er auch kämpfen, selbst wenn die 10 anderen längst resigniert haben.
Dadurch hat er sicherlich nciht nur bei mir irre an Sympathien gewonnen.

Aber das stimmt doch gar nicht: Spätestens hier im Forum habe ich doch gelernt, dass Kehl das alles nur aus blanker Berechnung heraus macht, um sich mit seinem überschaubaren fußballerischen Können hinter seinen pompösen Meinungsäußerungen und seinem Aktionismus in Sachen Integrität verstecken zu können..... :floet:

Mich haben diese Saison in Dortmund eine Vielzahl von Spielern eines Besseren belehrt, was vergangene Eindrücke anbelangt. Sowohl im Positiven, als auch im Negativen. Kehl ist jedoch ohne Frage DER Gewinner, was sicherlich nicht an niedriger angesetzten Ansprüchen liegt.
Wobei es vielleicht sein mag, dass ihm der Abstiegskampf mehr liegt, als kultiviertes Fußballspiel einer Spitzenmannschaft ...

Kehl, Metzelder und Weidenfeller sind nicht nur sehr gut befreundet, sondern könnten auch langfristig so etwas wie einen Kern der Mannschaft bilden, bei dem zumindest mir charakterlich alles andere als grün im Gesicht wird. Nimmt man dann noch Kruska, Brenzska und Dede hinzu sowie einige "Ergänzungsspieler", hat man mehr als mit all den Millionen der letzten Jahre zusammen: Eine Mannschaft, die diesen Namen auch verdient! Und das bei zuletzt bis zu acht deutschen Spielern, von denen bis zu vier dem eigenen Nachwuchs entspringen........

Was ich übrigens sehr spannend finde ist die Frage, in wieweit Ewerthon bei seiner Rückkehr sowohl in dieses Gefüge als auch in das sich mittlerweile abzeichnende Spielsystem einfügen wird.






Moment, habe ich gerade geschrieben, dass sich beim BVB so etwas wie ein Spielsystem abzeichnet? :eek: :zwinker3:

(Übrigens freue ich mich zwar riesig über die Entwicklung des Lars R., traue dem Braten aber noch lange nicht weiter als ich ihn werfen könnte.....)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dante

Double 2012!! Nur der BvB
Ich schätze aber Ernst, Baumann, unf Frings stärker als kehl ein und da Klinsi jede Position nur 2-3mal besetzen will kann ich mir ein kehlcomeback unter Klinsi nicht vorstellen.
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Krieg_der_Knöpfe schrieb:
schon mal jemand auf die idee gekommen, dass sowohl kehl, also auch das spielsystem diese saison einen anderen trainer haben? :floet:

:eek:
Defätist! :zwinker3:

Dante schrieb:
Ich schätze aber Ernst, Baumann, unf Frings stärker als kehl ein und da Klinsi jede Position nur 2-3mal besetzen will kann ich mir ein kehlcomeback unter Klinsi nicht vorstellen.

Entschuldige bitte den billigen Kalauer, aber Baumann ist nicht Dein Ernst, oder? Frank Baumann mag ja ein lieber Kerl sein - als Fußballer ist er allenfalls bieder. Letzteres mag ja gut zu Völler und Skibbe gepasst haben, ist dem "Quasi-Weltstar" aber wohl zu wenig. War Baumann unter Klinsmann eigentlich schon mal im Aufgebot? :suspekt:
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Ich meine nicht - auf jeden Fall hat er nicht gespielt. Ob er schonmal im Kader war - ich weiss es nicht.

Aber ich weiss das wir Argentinien schlagen werden UND das Kehl hoffentlich noch nicht berücksichtig wird. Dann denkt er sich das er noch nicht gut genug ist und wird vielleicht noch besser. Falls er überhaupt besser geworden ist was wir ja debattieren


Gruß an euch,


Der ConJulio
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Es zweifelt ja auch keiner an, dass Kehl "besser" geworden ist, als in seinen übrigen Jahren in Dortmund.
Naja, fast keiner ...
Aber halt niemand, der sich zumindest die Zusammenfassungen der Dortmunder Spiele ansieht.
 
Oben