Seid ihr heute schon in...

zariz

Bekanntes Mitglied
eisenfuß schrieb:
Sehr verehrter zariz,

ich habe Dir nur sagen wollen, dass ich grad keinen Bock auf 'ne Politdiskussion habe.

Nur so viel: Ich bin gegen Aussagen á la "die Gewerkschaften gehören aufgelöst" (damit meine ich nicht Dich :zwinker3: ) und ich bin gegen dümmliche Forderungen mancher profilneurotischer Gewerkschaftsbosse, die unter Verkennung der Gegebenheiten, utopische Forderungen stellen.

jo... da sind wir wohl änhlicher meinung...

deswegen lasse ich mich von meinem landsmann auch nicht als kapitalist (obwohl es wohl weitesgehend zutreffen könnte) bezeichnen, und ich gestatte ihm auch kein urteil über meine eltern, welche er nicht kennt! :mahnen:
 
zariz schrieb:
derzeit... bei mir ändert sich das ziemlich oft... vor kurzem nur margaritha-style mit viel tabasco :fress: ... aber jetzt eben nicht mehr :mahnen:

Echt?! Ich hab da nur eine Vorliebe bei Pizza (ich bin nicht so der Pizza Esser), Pizza mit frischen Tomatenscheiben, Gorgonzola Käse und ich hau dann noch Sambal Olek drauf :fress:
 
Serres schrieb:
eisenfuß...ich eröffnete diesen Thread aus purer Langeweile und ließ Euch entscheiden über was gequatscht werden soll...manchmal entstehen so die interessantesten Dialoge...

Ja, klar Dynamik rulez, aber ich mag gerade nicht über Tolstoi reden, lieber über Milchschnitte.
 
In letzter Zeit bin ich vom Döner eher zur türkischen-Pizza-Fraktion gewechselt. Da fühl ich mich hernach nicht ganz so gemästet. :mahnen:

























allerdings meistens mit doppelt Fleisch :floet:
 
Serres schrieb:
hat nichts mit anderen Vorlieben zu tun, woanders bin ich sehr flexibel :floet: :zwinker3:

Sehr schön!

*imdudennochmalnachschlag*

Aha :hammer:

flexibel

biegsam, elastisch, anpassungsfähig, beugbar

frau weiß, worauf es ankommt,

ich hatte gehofft, da auch noch dehnbar :floet: zu finden, aber wir sind hier ja nicht bei "Wünsch Dir was"
 
eisenfuß schrieb:
Sehr schön!

*imdudennochmalnachschlag*

Aha :hammer:

flexibel

biegsam, elastisch, anpassungsfähig, beugbar

frau weiß, worauf es ankommt,

ich hatte gehofft, da auch noch dehnbar :floet: zu finden, aber wir sind hier ja nicht bei "Wünsch Dir was"


Du besitzt einen Duden?! :eek: :zwinker3:
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
zariz schrieb:
@the great:

meine eltern sind bereit dafür, für ihr geld gegenleistung zu erbringen... sie waren es von kleinauf nicht anderst gewohnt, und nach diesem prinzip haben sie mich auch erzogen. also rede nicht von sachen, von denen du nix verstehst!

was glaubst du denn ist mit die ursache von der derzeitigen wirtschaftsflaute und imensen arbeitslosigkeit? etwa das kooperative mitwirken der gewerkschaften?[/QUOTE]


WOW............durch und durch ein Kapitalistens.....

Klar die Gewerkschaften sind Schuld, das glaubst du doch selber net oder?! Den einzigen Fehler der Gewerkschaften ist das Sie vor ca. 8-10 Jahren fast auf Null Runden eingegangen sind, das heisst damals gab es ein Entgegenkommen der Gewerkschften, ok es waren keine Null Runden aber relativ positiver zu bewerten für den Arbeitnehmer.

Und dies wird jetzt ausgenützt, damals den Finger ausgstreckt, und nun nehmen Sie dir die ganze Hand.

Die großen Unternehmen meckern nur noch, aber kuck mal was für Gewinne die einfahren, immer mehr und mehr. Wenn man nicht aber mehr erreicht weil der Markt z.B. überlastet ist oder ausgereift, versucht man die Bilanzen zu verschönern indem man Arbeitsplätze vernichtet !!


Sei froh das es die Gewerkschaften gibt und wir nicht total ausgebeutet werden !!

Ich bin der Mensch, ich will leben, nicht immer arbeiten

Meine Meinung
 
The_Great_VfB schrieb:
zariz schrieb:
@the great:

meine eltern sind bereit dafür, für ihr geld gegenleistung zu erbringen... sie waren es von kleinauf nicht anderst gewohnt, und nach diesem prinzip haben sie mich auch erzogen. also rede nicht von sachen, von denen du nix verstehst!

was glaubst du denn ist mit die ursache von der derzeitigen wirtschaftsflaute und imensen arbeitslosigkeit? etwa das kooperative mitwirken der gewerkschaften?[/QUOTE]


WOW............durch und durch ein Kapitalistens.....

Klar die Gewerkschaften sind Schuld, das glaubst du doch selber net oder?! Den einzigen Fehler der Gewerkschaften ist das Sie vor ca. 8-10 Jahren fast auf Null Runden eingegangen sind, das heisst damals gab es ein Entgegenkommen der Gewerkschften, ok es waren keine Null Runden aber relativ positiver zu bewerten für den Arbeitnehmer.

Und dies wird jetzt ausgenützt, damals den Finger ausgstreckt, und nun nehmen Sie dir die ganze Hand.

Die großen Unternehmen meckern nur noch, aber kuck mal was für Gewinne die einfahren, immer mehr und mehr. Wenn man nicht aber mehr erreicht weil der Markt z.B. überlastet ist oder ausgereift, versucht man die Bilanzen zu verschönern indem man Arbeitsplätze vernichtet !!


Sei froh das es die Gewerkschaften gibt und wir nicht total ausgebeutet werden !!

Ich bin der Mensch, ich will leben, nicht immer arbeiten

Meine Meinung


:rolleyes: edit: den rolleyes smily gibt's nemmer, schade
...und dabei war es gerade so schön sinnfrei geworden :schimpf: Spielverderber :zwinker3:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
eisenfuß schrieb:
pffft, babbel, bestenfalls bsoidoinde-leckduell
Gibs doch zu - du Großhirn :zwinker3: , ist doch auch schön, dass wir belesene Klugschreiber :floet: in unserer Runde haben, wenngleich dies unserem Klassenkampfgriechen vielleicht nicht in seine Arbeiterklassewelt :lachtot: passen wird.
 
regelbert schrieb:
Gibs doch zu - du Großhirn :zwinker3: , ist doch auch schön, dass wir belesene Klugschreiber :floet: in unserer Runde haben, wenngleich dies unserem Klassenkampfgriechen vielleicht nicht in seine Arbeiterklassewelt :lachtot: passen wird.

uiuiui, jetzt kommt er sicher gleich mit der ganzen Reiterei Alexanders des Großen um's Karree geritten.

Arbeiterklassewelt [/QOUTE] - und das einem Neokon, wie man ihn in manchem think tank um die Pennsylvania Avenue vergeblich sucht.

ähm, Großhirn(?), na ja vielleicht Großhirnrinde, oder Großmeister des belanglosen Palavers.

Großmeister im Schach wäre mir, gelinde gesagt, lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben