sieg der gerechtigkeit neuville drohen 2 spiele sperre

Soll Neuville nachträglich gesperrt werden?

  • Nein

    Stimmen: 32 62,7%
  • Ja er gehört gesperrt

    Stimmen: 19 37,3%

  • Umfrageteilnehmer
    51

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

sowas nennt man tatsachenentscheidung und muss leider hingenommen werden...:mahnen:

ich sehe keine grund warum man den spieler deswegen im nachhinnein bestrafen soll/darf und ein wiederholungsspiel ala baiern/nürnberg (wegen dem tor das nie erzielt wurde) fand ich damals schon als lächrelich...

oder sollte man den argentinos wegen der hand gottes ihren wm titel wieder aberkennen geschweige denn die wm nochmal nachholen?!.. :floet:
 
Webchiller schrieb:
Ehrlich gesagt nein ...
Ich auch nur noch an Aachen - Nürnberg...

Nachholspiele sind als Entscheidungsträger unfug! Tatsachenentscheidungen sollten selbige auch bleiben und net im Nachinein korrigiert werden! Und ob der Deutsch-Franzose jetzt gesperrt wird oder net, das kümmert den gemeinen Lauterer doch eh nemmer!
 
1. wäre neuville vom platz geflogen, da der selbe spieler 10 minuten später ne gelbe karte wegen foulspiels sah.

2. hätte dann nochmals der gleiche spieler nicht das 2-0 erzielen können.

3. müssten kemmling und seine kumpanen gesperrt werden,
denn 50000 im stadion und 22 spieler auf dem platz haben das handspiel gesehen, aber der der es eigentlich hätte sehen müssen, hatte mal wieder tomaten auf den augen... :suspekt:

wieso hat kemmling nach den massiven protesten der lauterer nicht mal bei neuville nachgefragt ?
ein durchaus probates mittel... :frown:
 

GladbacherSuperstar

Vollblut-FCCler
kriggebächler schrieb:
1. wäre neuville vom platz geflogen, da der selbe spieler 10 minuten später ne gelbe karte wegen foulspiels sah.

2. hätte dann nochmals der gleiche spieler nicht das 2-0 erzielen können.
Das ist doch Blödsinn.
Das Spiel wäre völlig anders verlaufen und nicht genau gleich nur mit dem Unterschied,dass das Tor nicht gezählt hätte und Neuville Gelb bekommen hätte.Das ist ein bisschen zu weit hergeholt. :schlecht:
 
GladbacherSuperstar schrieb:
Das ist doch Blödsinn.
Das Spiel wäre völlig anders verlaufen und nicht genau gleich nur mit dem Unterschied,dass das Tor nicht gezählt hätte und Neuville Gelb bekommen hätte.Das ist ein bisschen zu weit hergeholt. :schlecht:


richtig festgestellt.
und bis zu diesem handtor war lautern die klar bessere mannschaft.
hast du das spiel gesehen ? :suspekt:
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Webchiller schrieb:
Für mich eine grobe Unsportlichkeit, die ich deutlich höher, als die "üblichen" Tätlichkeiten bestrafen würde ... Damit wird ein Ergebnis "erstohlen" und das ganze Schiedsrichtergespannt, einschließlich der Gegner bewusst hinters Licht geführt.
Natürlich hätten das vermutlich viele Spieler nicht zugegeben, aber allein die Art, wie Neuville da mit der Hand zum Ball gegangen ist und das anschließende Interview verdienen nichts anderes als eine lange Sperre ... Man stelle sich vor, so einer würde auch noch Torschützenkönig in der Bundesliga werden ... Am Schluss noch mit diesem Hand-Tor ...

Ich glaube, dui verwechselst hier etwas... Wie unser Schiri hie rim Frum schon sagte, hätte er nur GELB bekommen, wenn es der Schiri gesehen hätte... Für eine Tätlichkeit gibt es mindestens 4 Spiele Sperre.....und das ein Erschleichen eines Tores höher bestraft werden muß, halte ich für absoluten Schwachsinn....

Hätte der Schiri nachgefragt und hätrte dann Neuville gelogen, dann könnte man ihn sperren, aber so wie der Sachverhalt heute liegt...no way....wenn der Kontrollausschuß anders entscheidet...dann weiß ich es nicht....

BTW: Wer Fussball spielt, der wird IMMER auf seinen VORTEIL aus sein , egal wie...es wird SCHWALBEN geben und es wird Tore geben, die nicht regulär sind....aber damit muß man leben...Ich habe in der D-Jugend auch ein Ball mit der Hand mitgenommen..und dann ein Tor erzielt....Ich bin auch nicht zum Schiri gegangen...
 

drunkenbruno

Keyser Söze
kriggebächler schrieb:
1. wäre neuville vom platz geflogen, da der selbe spieler 10 minuten später ne gelbe karte wegen foulspiels sah.

2. hätte dann nochmals der gleiche spieler nicht das 2-0 erzielen können.

3. müssten kemmling und seine kumpanen gesperrt werden,
denn 50000 im stadion und 22 spieler auf dem platz haben das handspiel gesehen, aber der der es eigentlich hätte sehen müssen, hatte mal wieder tomaten auf den augen... :suspekt:

wieso hat kemmling nach den massiven protesten der lauterer nicht mal bei neuville nachgefragt ?
ein durchaus probates mittel... :frown:


...und hätte der Hund nicht geschissen , hätte er den Hasen gekriegt...

zu 1. Das Spiel hätte einen ganz anderen Verlauf genommen...und diese Hypothesen kannst du in die Tonne kloppen...

zu 2. siehe 1.

zu 3. Kemmling hat die Situation anders bzw. falsch bewertet.... Warum sollte er dann gesperrt werden? Weil er in seinen Augen ein REGULÄRES Tor anerkannt hat? Nein, dafür ist er ein Mensch und darf Fehler machen... Im Interview nachher hat er ja gesehen , das dieses ein Fehler war... Viel schlimmer war doch, das er aus einem eigentlich recht fairen Spiel ein unfaires gemacht hat...Die roten Karten waren beide ein ganz schlechter Witz....

Kemmling hat heute ein ganz schwaches Spiel gezeigt und wird wohl eine Pause bekommen...aber sperren sollte man ihn nicht......
 

GladbacherSuperstar

Vollblut-FCCler
Da fällt mir ein,dass über das Aachen Spiel deutlich weniger diskutiert wurde.Das war Volleyball und der Schiedsrichter hat auch noch behauptet,er er hätte keine Absicht erkennen können.Dieser Depp von den Kartoffelkäfern hat sich doch gar nicht geäußert.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
GladbacherSuperstar schrieb:
Da fällt mir ein,dass über das Aachen Spiel deutlich weniger diskutiert wurde.Das war Volleyball und der Schiedsrichter hat auch noch behauptet,er er hätte keine Absicht erkennen können.Dieser Depp von den Kartoffelkäfern hat sich doch gar nicht geäußert.

Da ging es leider auch nur um 2 nicht gegebene Elfmeter.....

Das war Tatsachenentscheidung und gestern das leider auch...

Das war höchst unsportlich von Olli, aber in Tat und Wahrheit, wenn man Bescheißen kann , dann tut man das.....

Für meinen Geschmack wird hier viel zu viel Wind gemacht.... :mahnen:
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
HorstNeumann schrieb:
Nö, hätte, wenn der Schiri, die Szene richtig beurteilt hätte, ohnehin nur "Gelb" wegen "absichtlichem Handspiel" gegeben. Riedls Aktion gegen D'Allessandro war eine Tätigkeit, wofür es ja bekanntlich "Rot" gibt.

Das würde mich interessieren. Hätte Neuville wirklich nur gelb gesehen, hätte es Kemmling gesehen? Oder hätte er die Aktion auch als (grobe) Unsportlichkeit, was sie sicherlich war, ahnden können?
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Webchiller schrieb:
Für mich eine grobe Unsportlichkeit, die ich deutlich höher, als die "üblichen" Tätlichkeiten bestrafen würde ... Damit wird ein Ergebnis "erstohlen" und das ganze Schiedsrichtergespannt, einschließlich der Gegner bewusst hinters Licht geführt.
Natürlich hätten das vermutlich viele Spieler nicht zugegeben, aber allein die Art, wie Neuville da mit der Hand zum Ball gegangen ist und das anschließende Interview verdienen nichts anderes als eine lange Sperre ... Man stelle sich vor, so einer würde auch noch Torschützenkönig in der Bundesliga werden ... Am Schluss noch mit diesem Hand-Tor ...

Matthias, ich finde dich sehr sympathisch, aber die Fans von Vereinen, die mit so viel "illegaler Kohle" die Gegner schädigen (sei es Dortmund, Schalke oder Lautern), sollten wegen so einem Tor wirklich nicht über die Strenge schlagen. Ein Ewerthon ist so gesehen auch nicht wirklich würdig in Dortmund Tore zu schießen und mit Neuville um die Torjäger-Krone zu kämpfen. Alles eine Frage des Blickwinkels ...

Die Aktion war unsportlich, da gibt es nichts zu rütteln.
Euer Finanzgebaren ist extrem unsportlich, da gibt es ebenfalls nichts zu rütteln.
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Webchiller schrieb:
Wenn man dann aber so argumentiert, dass der Spieler nicht mit Rot für solch eine Aktion bestraft werden kann und der daraus resultierenden Sperre, müsste man zumindest ein Wiederholungsspiel ansetzen, da durch diesen Betrug das Spielgeschehen maßgeblich beeinflusst wurde ...
Auf irgendetwas muss es hinauslaufen und da ich diese Aktion hochgradig unsportlich fand, sähe ich eine Sperre Neuville's lieber ...


Eigentlich bin ich nicht so gegen die kleine Borussia, aber solche Aussagen kann nur quittieren mit: Einen Lizenzentzug des BVB sähe ich lieber ...
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
GladbacherSuperstar schrieb:
Da fällt mir ein,dass über das Aachen Spiel deutlich weniger diskutiert wurde.Das war Volleyball und der Schiedsrichter hat auch noch behauptet,er er hätte keine Absicht erkennen können.Dieser Depp von den Kartoffelkäfern hat sich doch gar nicht geäußert.


Gladbach hat in den Medien keine Lobby. Die Aufmerksamkeit haben die Erfolgsvereine, die Gegner von Gladbach oder solche Everybody's Darling-Vereine wie Stuttgart (2003/04) oder Mainz.

Was BILD wieder von sich gibt, ist einfach nur lächerlich ...
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
drunkenbruno schrieb:
Da ging es leider auch nur um 2 nicht gegebene Elfmeter.....

Das war Tatsachenentscheidung und gestern das leider auch...

Das war höchst unsportlich von Olli, aber in Tat und Wahrheit, wenn man Bescheißen kann , dann tut man das.....

Für meinen Geschmack wird hier viel zu viel Wind gemacht.... :mahnen:

Wird es auch ...

Ich habe in der C-Jugend mal 'ne Schwalbe gemacht, der Elfer war drin. 4:0. 5:0 haben wir gewonnen. Hätte mich der Schiri gefragt, hätte ich es zugegeben, bei 'ner Gelben Karte hätte ich mich nicht beschweren dürfen. So war es mir wurscht, es gehörte dazu. Es ist und bleibt ein Spiel.
 
Schade, dass Amanatidis den Sekunden später nicht richtig getroffen hatte, dann müssten wir uns darüber nicht unterhalten!

NEUVILLE, DU BIST EIN H********!
 
Oben