Ski Nordisch

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

StrolchoDulle

Never Too Old To Rock!
Platz 5 ist ein ordentliches Ergebnis für die deutsche Staffel. Man darf nicht vergessen, dass sich im Grunde in Deutschland keine Sau für Langlauf interessiert, während das in Norwegen Staatsreligion ist.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Platz 5 ist ein ordentliches Ergebnis für die deutsche Staffel. Man darf nicht vergessen, dass sich im Grunde in Deutschland keine Sau für Langlauf interessiert, während das in Norwegen Staatsreligion ist.
Trotzdem würde es ,mich nicht überraschen, wenn es auch in Deutschland mehr Leute gibt, die ambitioniert Langlauf betreibe als Biathlon.Für Langlauf braucht es nur Skier ;)
Rein auf die Zahl der Aktiven her dürfte Langlauf bei den Wintersportarten konkurrenzlos weit vorne sein.
 

StrolchoDulle

Never Too Old To Rock!
Trotzdem würde es ,mich nicht überraschen, wenn es auch in Deutschland mehr Leute gibt, die ambitioniert Langlauf betreibe als Biathlon.Für Langlauf braucht es nur Skier ;)
Rein auf die Zahl der Aktiven her dürfte Langlauf bei den Wintersportarten konkurrenzlos weit vorne sein.
Ich sprach aber vom Interesse. Ich behaupte, dass sich in Deutschland mindestens zehnmal mehr Leute für Biathlon interessieren als für Langlauf. Dass es beim Selbstbetreiben kaum jemanden gibt ist trivial, denn man braucht ja zum Beispiel einen Schießstand. Noch besseres Beispiel. Skispringen. Dafür interessieren sich echt viele Menschen in Deutschland. Selbst betreiben? :skispringen:
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Ich sprach aber vom Interesse. Ich behaupte, dass sich in Deutschland mindestens zehnmal mehr Leute für Biathlon interessieren als für Langlauf. Dass es beim Selbstbetreiben kaum jemanden gibt ist trivial, denn man braucht ja zum Beispiel einen Schießstand. Noch besseres Beispiel. Skispringen. Dafür interessieren sich echt viele Menschen in Deutschland. Selbst betreiben? :skispringen:
Kann sein bzw glaube ich auch. In Skandinavien ist das anders.Tut den Sportarten ja auch gut, dass die Prioritäten des Publikums nicht überall dieselben sind. Wollte mit dem Verweis auf die Zahl der Aktiven nur darauf hinaus, dass es im Langlauf schwerer ist in die Weltspitze zu kommen als im Biathlon, Skispringen oder Rodeln.Einfach weil es dort viel mehr Aktive gibt.

Gleich geht die NoKo los. Mal gucken, ob der junge Ösi Riiber nicht vielleicht sogar schlagen kann. Schlecht läuft der auch nicht.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Ich sprach aber vom Interesse. Ich behaupte, dass sich in Deutschland mindestens zehnmal mehr Leute für Biathlon interessieren als für Langlauf. Dass es beim Selbstbetreiben kaum jemanden gibt ist trivial, denn man braucht ja zum Beispiel einen Schießstand. Noch besseres Beispiel. Skispringen. Dafür interessieren sich echt viele Menschen in Deutschland. Selbst betreiben? :skispringen:

Die Zahl der Leute in D, die zumindest hin und wieder Skilanglaufen ist evtl. aber auch höher, als du vermutest.
Lt. Dt. Skiverband gibt es in D 2,36 Mio aktive Skilangläufer. Wie auch immer diese Zahl ermittelt wurde.

Insgesamt gibt es in Deutschland 7,39 Millionen aktive Alpin-Skifahrer, 2,36 Millionen Langläufer und 1,98 Millionen Snowboarder.

Deutscher Skiverband

Außerhalb von Skandinavien und Russland sowie evtl. noch Kanada dürfte es keine Länder in der Welt mit mehr Aktiven geben. Und kein Land mit mehr Skilehrern, wie auch der DSV-Seite zu entnehmen ist.
 

StrolchoDulle

Never Too Old To Rock!
Kann sein bzw glaube ich auch. In Skandinavien ist das anders.Tut den Sportarten ja auch gut, dass die Prioritäten des Publikums nicht überall dieselben sind. Wollte mit dem Verweis auf die Zahl der Aktiven nur darauf hinaus, dass es im Langlauf schwerer ist in die Weltspitze zu kommen als im Biathlon, Skispringen oder Rodeln.Einfach weil es dort viel mehr Aktive gibt.

Gleich geht die NoKo los. Mal gucken, ob der junge Ösi Riiber nicht vielleicht sogar schlagen kann. Schlecht läuft der auch nicht.
Im Rodeln stimmt das sicher. Obwohl man da argumentieren könnte, dass das für Nichtdeutsche nicht gilt, denn die müssen ja erst mal an den Deutschen vorbei. :zwinker3: Im Biathlon ist das wie ich finde fast genau so schwer. Da gibt es mittlerweile Riesenteilnehmerfelder und 30 teilnehmende Nationen. Ist halt eine echte TV-Sportart.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Die Zahl der Leute in D, die zumindest hin und wieder Skilanglaufen ist evtl. aber auch höher, als du vermutest.
Lt. Dt. Skiverband gibt es in D 2,36 Mio aktive Skilangläufer. Wie auch immer diese Zahl ermittelt wurde.
Der deutsche Skiverband hat über 500.000 Mitglieder. Da würde mich die Aufschlüssekung nach Sportarten mal interessieren, um in etwa zu überblicken, wie viele welche Sportart halbwegs ambitioniert betreiben.

Ich bin kein aktiver Wintersportler. Braucht man da nicht immer auch einen Skipass? Falls ja, könnte man die Zahl der reinen Feizeitläufer ja darüber ermitteln.
 

StrolchoDulle

Never Too Old To Rock!
Der deutsche Skiverband hat über 500.000 Mitglieder. Da würde mich die Aufschlüssekung nach Sportarten mal interessieren, um in etwa zu überblicken, wie viele welche Sportart halbwegs ambitioniert betreiben.

Ich bin kein aktiver Wintersportler. Braucht man da nicht immer auch einen Skipass? Falls ja, könnte man die Zahl der reinen Feizeitläufer ja darüber ermitteln.
Was wohl der kleinste Teilverband ist? Bob? Skeleton? Paarlaufen Eiskunst?
 

gary

Bekanntes Mitglied
Ich bin kein aktiver Wintersportler. Braucht man da nicht immer auch einen Skipass? Falls ja, könnte man die Zahl der reinen Feizeitläufer ja darüber ermitteln.

Je nach Skigebiet kosten Loipen beim Skilanglauf teilweise auch Gebühren. Das sind im Vergleich zu den Preisen für alpine Skipässe aber eher symbolische, meist überschaubare Gebühren. Gibt auch diverse kostenlose Loipen. Wo sich die Betreiber natürlich trotzdem über Spenden freuen.

Die grobe Zahl der Aktiven in D glaube ich schon, wenn da jeder mitzählt, der im Laufe des Jahres wenigstens eine kleine Runde auf einer Loipe war. Sieht trotzdem etwas kurios aus, wenn da 2,36 Mio (warum nicht 2,4 oder 1,9 was auch immer) genannt sind, da es sich mindestens teilweise nur um Schätzungen handeln kann.

Nordischen Langlauf kann man ansonsten auch als schneeunabhängigen Ganzjahressport betreiben. Manchen bei uns in der Ecke auch einige der Cracks. Wenn nicht mehr genug Schnee liegt, sind die oft mit Nordic Skates und Stöcken unterwegs.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Kann sein bzw glaube ich auch. In Skandinavien ist das anders.Tut den Sportarten ja auch gut, dass die Prioritäten des Publikums nicht überall dieselben sind. Wollte mit dem Verweis auf die Zahl der Aktiven nur darauf hinaus, dass es im Langlauf schwerer ist in die Weltspitze zu kommen als im Biathlon, Skispringen oder Rodeln.Einfach weil es dort viel mehr Aktive gibt.

Gleich geht die NoKo los. Mal gucken, ob der junge Ösi Riiber nicht vielleicht sogar schlagen kann. Schlecht läuft der auch nicht.
Kann er.
 
Oben