Ski Nordisch

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

5tef

Bekanntes Mitglied
Riiber macht nicht wirklich Boden gut auf Lamparter ganz vorne. Die drei Medaillengewinner stehen fest, aber dadurch gibt es doch ein Spannungsmoment im Lauf gerade, denn die Reihenfolge ist noch offen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Riiber macht nicht wirklich Boden gut auf Lamparter ganz vorne. Die drei Medaillengewinner stehen fest, aber dadurch gibt es doch ein Spannungsmoment im Lauf gerade, denn die Reihenfolge ist noch offen.
Schon ein bisschen unambitioniert, wie Riiber hier gelaufen ist.Er geht ja nicht mal an Watabe vorbei.
 

5tef

Bekanntes Mitglied
Nein, eine halbe Minute werden werden Riiber und Watabe in einer Runde nicht mehr aufholen können. Der Österreicher wird das gewinnen.
 

5tef

Bekanntes Mitglied
Schon ein bisschen unambitioniert, wie Riiber hier gelaufen ist.Er geht ja nicht mal an Watabe vorbei.
Vielleicht früh gespürt, dass die Kraft heute nicht reicht, um den Österreicher einzufangen. Dann lieber gleich auf Silber konzentriert. Es haben ja auch die guten Läufer dahinter nur wenig Zeit auf Lamparter gutmachen können.

Er hat heute einfach einen überragenden Wettkampf geliefert und ist verdient Weltmeister geworden :respekt:

Es muss ja auch nicht immer Riiber gewinnen.
 

lowi2000

Maailmanmestari
Gut heute war ich dann mal nicht beleidigt, dass Riiber nicht Führungsarbeit machen wollte/konnte. :LOL:

War zwar verdattert, weil er in der erste Runde doch nach Plan aufgeholt hat, dann zu Beginn der zweiten Runde gleich noch das 5sec Loch zu Watabe geschlossen hat, aber kaum war er dran hat er abgestellt und ist hinten geblieben. Da war ja kein bisschen mehr der Versuch ranzukommen.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Chervotkin übergibt Russland beim ersten Wechsel mit 44 Sekunden Vorsprung (und 56 auf Norwegen) und beim zweiten Wechsel übergibt Iversen die Norweger in Führung mit 23 Sekunden Vorsprung auf Russland. Was haben die denn da auf der zweiten Runde gemacht?
 

5tef

Bekanntes Mitglied
Chervotkin übergibt Russland beim ersten Wechsel mit 44 Sekunden Vorsprung (und 56 auf Norwegen) und beim zweiten Wechsel übergibt Iversen die Norweger in Führung mit 23 Sekunden Vorsprung auf Russland. Was haben die denn da auf der zweiten Runde gemacht?
Einen verdammt schwachen Läufer gehabt.

Womöglich auch im Ski vergriffen? :zucken:
Klassisch passiert das ja noch schneller einmal, und vielleicht können das doch nicht nur die Deutschen :gruebel:
 

5tef

Bekanntes Mitglied
Klæbo ging nun mit 35 Sekunden Vorsprung auf Bolshunov ins Rennen, der kann auf 4 Kilometern diese Lücke aber schon schließen. Und das - so sah es zumindest optisch aus - doch mit recht wenig Mühe. Der Russe muss seinen Gegner aber natürlich auch vor dem Ziel noch abschütteln, will er gewinnen.

Letzteres konnte er nicht mehr, Klæbo gewinnt entsprechend. Offenbar geht Bolshunov inzwischen auch einfach ein bisschen die Kraft aus, so erging es ihm ja auch vorgestern schon auf der letzten Runde nicht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

lowi2000

Maailmanmestari
Klæbo ging nun mit 35 Sekunden Vorsprung auf Bolshunov ins Rennen, der kann auf 4 Kilometern diese Lücke aber schon schließen. Und das - so sah es zumindest optisch aus - doch mit recht wenig Mühe. Der Russe muss seinen Gegner aber natürlich auch vor dem Ziel noch abschütteln, will er gewinnen.

Letzteres konnte er nicht mehr, Klæbo gewinnt entsprechend. Offenbar geht Bolshunov inzwischen auch einfach ein bisschen die Kraft aus, so erging es ihm ja auch vorgestern schon auf der letzten Runde nicht gut.
Im Sprint gegen Klaebo verlieren würde ich jetzt nicht als Schwäche werten.

Der Titel am Sonntag dürfte wohl nur über Klaebo gehen. Ich würde zwar auf Niskannen hoffen, der hat aber bei der WM noch nicht wirklich überzeugt.
 

atreiju

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Da würde ich dagegen wetten, die Distanz ist zu lang für ihn, da läuft ihm mindestens einer auf den letzten Kilometern weg, ähnlich wie beim Jagdrennen.

Eher könnte Iversen der Tipp sein, so wie er heute klassisch aufgetreten ist.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Der Abschluss der Kombinierer wurde von Schonach nach Klingenthal verlegt, wegen "Schneeproblemen". Na, wer hätte das denn ahnen können, dass im März in Schonach kaum Schnee liegt? Gab es das schon mal? :p
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Wie Johaug in den Distanzrennen immer schon kurz nach dem Start das Feld sprengt ist einfach nur krank. Wenn da mal nicht wieder die Lippencreme zum Einsatz gekommen ist...
 

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Wie Johaug in den Distanzrennen immer schon kurz nach dem Start das Feld sprengt ist einfach nur krank. Wenn da mal nicht wieder die Lippencreme zum Einsatz gekommen ist...
Bei den Russen hat niemand Probleme damit, ihnen Doping zu unterstellen, nur bei den Norwegern hält man sich zurück. Warum eigentlich? Bei denen ist schon einiges vorgefallen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Bei den Russen hat niemand Probleme damit, ihnen Doping zu unterstellen, nur bei den Norwegern hält man sich zurück. Warum eigentlich? Bei denen ist schon einiges vorgefallen.
Es ist halt bei den Russen bekannt, dass das staatlich initiiert war. Und "einiges vorgefallen" ist halt relativ. Wie viele positirve Fälle gab es bei den Norwegern in den vergangenen 20 Jahren? Sundby, Johaug, aber sonst? Bekannt gewordene Fälle auch nicht mehr als z.B. bei deutschen Sportlern.
 
Oben