Skispringen 04/05

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
auch hier einen Thread für die ganze Saison :floet:

Das erste Springen in Trondheim endete wieder mit einem Sieg Janne Ahonens.

1 AHONEN Janne FIN 132.0 135.5 281.5
2 JANDA Jakub CZE 130.5 133.0 277.3
3 WIDHOELZL Andreas AUT 128.0 129.5 268.5
4 LJOEKELSOEY Roar NOR 129.5 129.0 265.8
5 MORGENSTERN Thomas AUT 129.5 125.0 262.1
6 HAUTAMAEKI Matti FIN 127.5 130.5 261.9
7 BYSTOEL Lars NOR 125.5 127.5 254.9
8 HOELLWARTH Martin AUT 121.5 130.0 253.7
9 LOITZL Wolfgang AUT 125.5 127.0 251.0
10 HERR Alexander GER 126.5 125.5 249.6

Diesmal war Ahonen nicht ganz so überlegen wie in Kuusamo. Überraschend stark in dieser Saison der Tescheche Janda. :spitze: Das deutsche Team mannschaftlich geschlossen gut, 6 Springer im zweiten Durchgang gabs in der Vergangenheit wohl nicht allzu oft, allerdings in der Spitze nicht ganz vorne dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

mars85

FritzWaltersErben
naja das Ahonnen nicht überlegen gewinnen konnte lag auch daran, das man kaum weiter mehr Springen konnte.
 
Ich finde, es war überlegen genug. Bestweite in beiden Durchgängen, das muß genügen. Allerdings war es knapper als man glauben sollte. Leider waren 2 Punkterichter (ausgerechnet der Tscheche und dazu der Deutsche) völlig blind und haben Ahonen für ein Edelkacherl 19.0 gegeben. Da müßte man also noch einmal 2 Punkte abziehen und dann waren nur mehr 1,5m Unterschied. Auch die 18,5 für Jandas Sprung vom Finnen waren sicher jenseits von gut und böse. Aber wie man es auch rechnet, am verdienten Sieg von Ahonen ändert es nichts. Na, und aus Sicht der Österreicher ist die Leistung von Wildhölzl erfreulich, er kämpft sich langsam aber sicher wieder an die Spitze zurück. Aber das war das schon das Positive, Morgenstern mit einem mittleren und einem schlechten, Höllwarth mit einem sehr schlechten und einem recht guten Sprung. Man sieht es, sie können es aber sie sind einfach viel zu wenig konstant.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Janne konnte beide Sprünge nicht wirklich ausspringen. Sonst wäre der Sieg wohl deutlicher ausgefallen :spitze:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
wie schon letzte Woche mal wieder eine Kuriosität am Rande. Ausgerechnet einer der erfahrensten Springer im Weltcup, Andy Goldberger, wurde gestern disqualifiziert, weil er entweder 100g zu leicht oder die Ski zu lang waren. (jedenfalls sprach er am Eurosport-Mikrofon von 100g)
 

Schabbab

in Therapie
Ahonen ist dieses Jahr bisher einfach eine Klasse für sich. Janda bisher sicher die Überraschung der Saison, wenngleich er schon in den letzten Jahren immer wieder sein Können angedeutet hat.

Das Ahonen beim Telemark gern mal schummelt ist bekannt, genauso bekannt wie die Tatsache, dass die Richter dies bei ihm gerne "übersehen".

Aus österreichischer Sicht bin ich mit der Saison bisher recht zufrieden. Widhölzl, Morgenstern und Höllwarth bringen bisher ordentliche Leistungen, springen immer recht ordentlich. Somit führt AUT auch in der Nationenwertung knapp vor Finnland.
DIE Enttäuschung der Saison bisher ganz klar die Norweger und der im Sommer noch so überlegene Malysz.
 

sebastian

Mitglied
Mir tut es doch sehr Leid wegen Ljoekelsoy, war eine besch.... Situation. (Gar nicht davon zu reden, dass wenn er gewonnen hätte, ich Platz 2 und 3 im Tippspiel korrekt getippt hätte).
 
Hab das Springen leider verschlafen. Wenn ich mir das Resultat anschau, hab ich eh nichts versäumt. Was mir spontan auffällt ist der Totalabsturz vom Morgenstern. Gestern schon ein Totalversager im 2. Durchgang, heute in beide Durchgängen, da läuft derzeit alles schief.
 

Schabbab

in Therapie
Es ist an der Zeit...ob es was bringt sei mal dahingestellt. Letzte Saison dachte ich noch er kriegt die Kurve, aber es sieht nicht so aus. Ich denke eher wir können uns insgeheim von einem der grössten Skispringer der letzten Jahre verabschieden.

Weltcup-Pause für Martin Schmitt

Der Deutsche Martin Schmitt legt nach seiner enttäuschenden Vorstellung von Trondheim, wo er als 52. in der Qualifikation scheiterte, eine Weltcup-Pause ein.

Das bestätigte dessen Trainer Peter Rohwein. Schmitt wird in ein Trainingslager reisen und auf den nächsten Weltcup in Harrachov verzichten. Auch ein Start beim Weltcup in Engelberg (18./19. Dezember) ist ungewiss.

"Wir müssen erreichen, dass Martin sich wieder normal präsentieren kann und sich nicht blamiert", sagte Rohwein.
 
Schabbab schrieb:
Nicht nur das, er stellt damit den Startrekord von Andi Felder ein! Noch ein Sieg in Harrachov und der Rekord gehört ihm...wer zweifelt im Moment daran? :hail:

ICH!

Schätze das dort entweder Jakub Janda oder Roar Ljoekelsoy das Rennen macht.
Außerdem erwarte ich Höllwart und Swida weit vorne.
 

Schabbab

in Therapie
Skispringen ist ein unberechenbares Geschäft...viele Springer haben das Vermögen vorne reinzuspringen. Janda, Ljökelsoy, Herr, Widhölzl, Höllwarth, Morgenstern und noch ein Dutzend andere. Die einzige Konstante scheint derzeit Ahonen zu sein. Er bringt alles mit...das Können, die Erfahrung und der Erfolg gibt ihm recht. Unter normalen Umständen würde ich sagen seine Serie muss zu Ende gehen, denn schon vier Springen in Serie zu gewinnen ist in dieser Sportart aussergewöhnlich, aber wenn vier möglich sind, warum nicht auch fünf? :zwinker3:
 

Schabbab

in Therapie
flenders schrieb:
ICH!

Schätze das dort entweder Jakub Janda oder Roar Ljoekelsoy das Rennen macht.
Außerdem erwarte ich Höllwart und Swida weit vorne.
Boah...Du Großmaul...sehe jetzt erst das Du im Tippspiel in beiden Harrachovspringen Ahonen auf 1 getippt hast :hammer: :024:
 

mars85

FritzWaltersErben
Schabbab schrieb:
Nicht nur das, er stellt damit den Startrekord von Andi Felder ein! Noch ein Sieg in Harrachov und der Rekord gehört ihm...wer zweifelt im Moment daran? :hail:
er kann beide Springen dort gewinnen. Keiner spingt derzeit so konstant wie er.
 
Schabbab schrieb:
Boah...Du Großmaul...sehe jetzt erst das Du im Tippspiel in beiden Harrachovspringen Ahonen auf 1 getippt hast :hammer: :024:

Das is Taktik... :frown:
Wenn er verliert freu ich mich, weil meine These in Erfüllung ging und wenn er dann eben doch gewinnen sollte krieg ich Punkte im Tippspiel...
 

Schabbab

in Therapie
flenders schrieb:
Das is Taktik... :frown:
Wenn er verliert freu ich mich, weil meine These in Erfüllung ging und wenn er dann eben doch gewinnen sollte krieg ich Punkte im Tippspiel...
Wenn er aber nicht gewinnt, dann hast zwar Recht gehabt aber keine Punkte im TS bekommen:024:
 

arter

Finisher
Jakub Janda

Nach den ersten beiden Wettkämpfen ist der Tscheche für mich (neben der verblüffenden Überlegenheit von Ahonen) die Überraschung des noch jungen Skisprung-Winters. Bislang maximal durch Mittelmaß aufgefallen (ich glaube im vorigen Jahr hatte er wenigstens mal einen Podestplatz) scheint er in diesem Jahr den Durchbruch in die absolute Springerelite schaffen zu können. Sicherlich ist es aber noch zu früh für eine solche Prognose - aber die Konstanz in den ersten 4 Wettkämpfen ist schon erstaunlich. :respekt:

Leider habe ich bislang noch keinen Wettkampf im Fernsehen verfolgen können und weiß daher nichts über die Hintergründe seiner Leistungsentwicklung. :zucken: Irgendjemand schlauer?
 
Oben