So geil wie selten zuvor!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

AIRwin

The boss keeps rockin´
Borussia, Borussia BVB! :schal2: :schal2:

Bin immer noch völlig aus dem Häuschen von der gestrigen Partie! Ein unglaubliches Gefühl.
Der Block stand die ganze Partie über Kopf und ich frage mich wann meine Stimme wohl einigermaßen wieder kommen wird.

Spitzenmäßiger Support für die Mannschaft und passende Antworten auf die beiden Arschgeigen an der Spitze der KGaA.

Begeistert war ich vor allem über das permanente Pressing der Mannschaft. Lange nicht gesehen und sooooo effektiv.

Selbst die Spieler habe ich selten so glücklich und euphorisch erlebt wie gestern. Ein Weidenfeller der über das ganze Gesicht strahlte und vor der Fankurve im Takt klatschte und wippte! :cheerlead

Erfreulich aber auch, und das ist wohl noch wichtiger als der Sieg, dass die Fans gestern eine absolute Einheit gebildet haben. Beginnend mit dem Marsch vom Bahnhof Hannover-Linden zum Stadion (Not for sale, Es reicht, Niebaum raus, Meier raus <--- all dies stand auf Bannern, Plakaten und eigens angefertigten Schals) bis hin zum Ende der Partie.

Edit: Wohin mit Rosicky? :zucken:
Ricken steht nach gestern außerhalb jeglicher Diskussion, Kringe ist Gold wert und was Kruska im Mittelfeld veranstaltet ist für seine gerade mal siebzehn Lenzen unfassbar gut.

Völlig berauschte und euphorisierte Grüße! :schal2:
 
Zuletzt bearbeitet:

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Das glaube ich das du da Spaß hattest, habe mich auch echt geärgert, dass ich nach Hannover gefahren bin.

Wenn man die 2 Halbzeit gegen Gladbach mit der ersten in Hannover vergleicht, das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Die Sammer Handschrift verbleicht so langsam und BvMs System wird erkennbar
Hoffen wir das es genau so weiter geht.

Am Samstag muss Bochum dran glauben, da zwingen wir Peter zum Rücktritt :zwinker3:
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
b-726-1.jpg


das sah sooo geil aus :spitze: :schal2:
 

duplo

Bekanntes Mitglied
DÄN-de-Borussia schrieb:
Das glaube ich das du da Spaß hattest, habe mich auch echt geärgert, dass ich nach Hannover gefahren bin.

Wenn man die 2 Halbzeit gegen Gladbach mit der ersten in Hannover vergleicht, das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Die Sammer Handschrift verbleicht so langsam und BvMs System wird erkennbar
Hoffen wir das es genau so weiter geht.

Am Samstag muss Bochum dran glauben, da zwingen wir Peter zum Rücktritt :zwinker3:
Ich bin dafür, erst mal Ruhe zu bewahren und nicht gleich wieder von anderen Zeiten zu träumen. Schön ist natürlich, dass sich endlich eine Veränderung im Spiel nach vorne abzeichnet. Aber im eigenen Stadion müssen sie wieder das Spiel machen, erst mal schauen, wie das funzt. Und nicht vergessen, wir müssen mindestens 2 Tore schiessen, bei uns spielt ja immer noch die Karrikatur eines Abwehrspielers.
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Sportlich gesehen kann man beim BVB wieder aufatmen. Die Mannschaften, die hintendrin stehen, machen keine Anstalten in großen Schritten den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu finden.
Der Rest wird sich zeigen.
 

Blubb

Aktives Mitglied
Es ist wie die beidnen letzten Jahre:
Wenn Rosicky nicht spielt, läufts viel besser. Das ist echt krass, das war schon die beidne letzten Jahre so!
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Blubb schrieb:
Es ist wie die beidnen letzten Jahre:
Wenn Rosicky nicht spielt, läufts viel besser. Das ist echt krass, das war schon die beidne letzten Jahre so!
Das halt ich für einen Witz, Schnitzel jetzt die Qualitäten absprechen zu wollen. In den letzten 2 Jahren hat es in der Mannschaft nicht gestimmt und er hatte mit Verletzungen zu kämpfen. Zu dem sollte man nicht vergessen, dass mehr über die Firma BVB als über den Sportverein geschwätzt wurde. Er ist jung und konnte mit der Situation nicht umgehen. Wäre schöner gewesen, wenn es anders wär, aber in Normalform ist er allemal eine Verstärkung, dass zeigen seine Auftritte in seiner NM deutlich. Sollte jetzt langsam Besserung (sportlich) eintreten, wird auch er wieder mehr helfen.

Wir sollten hier mal nicht Ross und Reiter verwechseln. Auch für die sportliche Talfahrt sind in erster Linie die beiden Kasperköppe in der Vereinsführung verantwortlich. In keinem Verein würde so eine Scheisse an den Spielern vorbei gehen, zumal man wegen der eigenen Unzulänglichkeiten zu lange an Sammer fest hielt. Man sollte sich mal nur die Entwicklung von Kehl anschauen, der ist erst in den letzten Monaten zu einer wirklichen Verstärkung geworden ist.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Blubb schrieb:
Es ist wie die beidnen letzten Jahre:
Wenn Rosicky nicht spielt, läufts viel besser. Das ist echt krass, das war schon die beidne letzten Jahre so!
Mag vielleicht daran liegen, dass es in den letzten zwei Jahren beim BVB fast immer irgendwie beschissen lief und Rosicky, als "teuerster" - zumindest hat(te) man diese Hoffnung - Spieler im Kader noch immer seinen Stammplatz hatte, egal was war.

Ehrlich gesagt hoffe ich jetzt aber trotzdem, dass auch er sich erst einmal herankämpfen muss und nichts geschenkt bekommt.
Normalerweise MUSS das Mittelfeld gegen Bochum aus Kehl, Kringe und Kruska bestehen. Und die 3 Plätze davor sind auch klar vergeben, also sollte sich der werte Herr Rosicky erst im Training bewähren, um sich auch einen Platz in der ersten Elf zu verdienen.

Nach seinem Muskelfaserriss wird er jetzt sowieso erst einmal wieder 2 Monate brauchen, um wieder in Fahrt zu kommen ...
 

Blubb

Aktives Mitglied
duplo schrieb:
Das halt ich für einen Witz, Schnitzel jetzt die Qualitäten absprechen zu wollen. In den letzten 2 Jahren hat es in der Mannschaft nicht gestimmt und er hatte mit Verletzungen zu kämpfen. Zu dem sollte man nicht vergessen, dass mehr über die Firma BVB als über den Sportverein geschwätzt wurde. Er ist jung und konnte mit der Situation nicht umgehen. Wäre schöner gewesen, wenn es anders wär, aber in Normalform ist er allemal eine Verstärkung, dass zeigen seine Auftritte in seiner NM deutlich. Sollte jetzt langsam Besserung (sportlich) eintreten, wird auch er wieder mehr helfen.

Wir sollten hier mal nicht Ross und Reiter verwechseln. Auch für die sportliche Talfahrt sind in erster Linie die beiden Kasperköppe in der Vereinsführung verantwortlich. In keinem Verein würde so eine Scheisse an den Spielern vorbei gehen, zumal man wegen der eigenen Unzulänglichkeiten zu lange an Sammer fest hielt. Man sollte sich mal nur die Entwicklung von Kehl anschauen, der ist erst in den letzten Monaten zu einer wirklichen Verstärkung geworden ist.

Das kann man so nicht gelten lassen. Aus irgendeinem Grund bringt Rosicky noch nicht mal ein Stückchen Leistung in Dortmund, im Ggenteil, wenn er nicht spielt, läufts beim BVB viel besser.

UNd das konnte ich schon letzte Saison sehr stark belegen, dort hat Rosicky in fast der Hälfte aller Spiele gefehlt und weisste was? Ohne Rosicky hat der BVB fast doppeltsoviele Punkte pro Spiel geholt!
Jetzt fehlt Rosicky wieder und man liefert in Hannover eine gute Leistung ab.
Übrigens ist der BVB in dieser Saison in allen Spielen (immerhin 5, davon 3 auswärts) ohne Rosicky ungeschlagen.

Mal abgesehen davon, dass Ricken im letzten Spiel mehr gezeigt hat als Rosicky in den letzten eineinhalb Jahren... und wenn man sich die Kickernoten vom Rosicky anschaut... etwa 4,5 in den letzten 11 Spielen damit gehört er wohl zu den schlechtesten Spielern der Buli!!!
 

Blubb

Aktives Mitglied
Webchiller schrieb:
Mag vielleicht daran liegen, dass es in den letzten zwei Jahren beim BVB fast immer irgendwie beschissen lief und Rosicky, als "teuerster" - zumindest hat(te) man diese Hoffnung - Spieler im Kader noch immer seinen Stammplatz hatte, egal was war.

Ehrlich gesagt hoffe ich jetzt aber trotzdem, dass auch er sich erst einmal herankämpfen muss und nichts geschenkt bekommt.
Normalerweise MUSS das Mittelfeld gegen Bochum aus Kehl, Kringe und Kruska bestehen. Und die 3 Plätze davor sind auch klar vergeben, also sollte sich der werte Herr Rosicky erst im Training bewähren, um sich auch einen Platz in der ersten Elf zu verdienen.

Nach seinem Muskelfaserriss wird er jetzt sowieso erst einmal wieder 2 Monate brauchen, um wieder in Fahrt zu kommen ...
Was ich ausddrücken will: Wenn Rosicky spielt, läufts in der Mannschaft nicht!
Vielleicht, weil man ihn als Spielmacher herausheben will und das geht bei ihm nicht.
Offensichtlich spielt die Mannschaft anders bzw. befreiter, wenn Rosicky nicht spielt, vllt weil sich die Spieler dann mehr auf die eigenen Stärken besinnen oder es gibt tatsächlich Neider in der Mannschaft ( auch vorstellbar).
Vergleich mal die Leistungen mit und ohne Rosicky in der Elf, du wirst zum gleichen Schluss kommen, dass Rosicky aus irgendeinem Grund als "Erfolgsbremse" wirkt! Vielleicht muss er zu einem Topklub, indem er nicht der Star ist und niemand von ihm diese Rolle verlangt.
 
duplo schrieb:
Das halt ich für einen Witz, Schnitzel jetzt die Qualitäten absprechen zu wollen.
Ich glaub das will keiner machen.
Fakt ist aber das es scheinbar ohne Rosicky besser läuft als mit ihm.
Das Team wirkt befreiter.
Ergo: Rosicky hat zwar Qualitäten, aber er schafft es nicht die beim BVB zu zeigen. Er ist wohl am falschen Platz!
 

Blubb

Aktives Mitglied
mst8576 schrieb:
Ich glaub das will keiner machen.
Fakt ist aber das es scheinbar ohne Rosicky besser läuft als mit ihm.
Das Team wirkt befreiter.
Ergo: Rosicky hat zwar Qualitäten, aber er schafft es nicht die beim BVB zu zeigen. Er ist wohl am falschen Platz!

Genau das meine ich!
Er passt einfach nicht zum BVB! Er ist sicherlich technsich absolute klasse, aber er zeigts beim BVB einfach nicht. Ein Wechsel würde IMHO dem BVB und Rosicky gut tun!
Wenn da ein bisschen Kohle reinkommt, kann man sogar Ersatz verpflichten.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Man sollte das Ganze etwas differenzierter betrachten:
Ich halte es für verkehrt, die Spiele ohne Rosicky gegen die mit ihm aufzuwiegen. Man sollte hier schon ein paar mehr Faktoren mit einfließen lassen, vor allem die entsprechenden Gegner, etc. Es ist ja nicht so, dass Rosicky das Spiel der Mannschaft kaputt macht und deshalb für Misserfolge verantwortlich gemacht werden kann - in meinen Augen gehörte er auch in dieser Saison stets zu den Bemühtesten, war die ersten 4 Saisonspiele sogar richtig stark, aber litt dann wieder unter der Generaleinstellung im Team.
Es liegt ja beispielsweise auch nicht an ihm, dass, wenn es schlecht läuft, permanent lang auf Koller gespielt wird, was vor allem Rosicky's Spielweise am wenigsten entgegenkommt.

Der Vergleich mit Ricken hakt auch ganz gewaltig: Rosicky sollte jetzt endlich wieder auf seiner Wunschposition, nämlich im zentralen Mittelfeld und nicht auf den Außenbahnen, oder hinter den Spitzen agieren, was ihm eigentlich noch nie so wirklich lag.
Aufgrund mangelnder Alternativen musste er gerade in dieser Saison eben genau auf diesen Positionen spielen. Nun, wo Kruska und Kringe sich mehr und mehr zu etablieren scheinen, kann man ihn auch dahinter setzen und ihn auf seiner Lieblingsposition einsetzen.
In der Vorbereitung zur Rückrunde ließ er ja bereits wieder erkennen, wieviel mehr Spaß es ihm dort macht.

Ich hoffe schon sehr, dass er jetzt noch einmal in Form kommt und dort spielen kann, wo er sich wohlfühlt. Es würde das Niveau des BVB Offensivspiels schon gewaltig anheben und zudem dafür sorgen, dass wir ihn im Sommer vielleicht doch endlich zu nem verhältnismäßig ordentlichen Preis loswerden.
Ein Rosicky in Topform wäre natürlich in jeder Mannschaft eine tolle Sache, nur ist ein vernünftiger Verkaufserlös im Moment wohl für das Überleben des Vereins deutlich wichtiger, als ein gut aufgelegter Rosicky ...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Blubb schrieb:
Genau das meine ich!
Er passt einfach nicht zum BVB! Er ist sicherlich technsich absolute klasse, aber er zeigts beim BVB einfach nicht. Ein Wechsel würde IMHO dem BVB und Rosicky gut tun!
Wenn da ein bisschen Kohle reinkommt, kann man sogar Ersatz verpflichten.

würde ich so auch nicht sagen. ich glaube hier werden mir viele beipflichten, wenn ich sage, dass uns ein Rosicky gg. gladbach / 2. halbzeit gefehlt hat!!!
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Über das "Problem Rosicky" lässt sich natürlich vorzüglich spekulieren. Gegen Mönchengladbach, und da gehe ich mit Kurz vollkommen d´accord, wäre ein Rosicky in Hälfte zwei eminent wichtig gewesen.

Nicht weil er ein Führungsspieler oder eine Leitfigur wäre, nein:
er merkt wann das Spiel auch mal verlangsamt werden muss.

Die Frage die man sich mittlerweile dennoch stellen darf, ist jene, ob man Rosicky von Beginn an nicht zuviel Ballast auf die Schultern gelegt, seine Entwicklung gebremt oder die Erwartungen alles in allem zu hoch gesteckt hat.

Zur Erinnerung:
Vor Rosicky schwang kein Geringerer als Andreas Möller das Zepter im Dortmund Mittelfeld. Nach seinem Wechsel zu den Blau-Weißen mag man zu ihm stehen wie man will... er war stets ein begnadeter Fußballer und hat die Borussia der 90er Jahre entschieden geprägt.

Wahrlich kein leichtes Los für ein damals 20(?)jähriges "Wunderkind".

Nur, wie bereits oben angesprochen, wäre es momentan fatal das Mittelfeld umzubauen. Aus dem einfachen Grunde, dass es schlichtweg keinen Grund gäbe einen Kehl, Kringe oder Kruska auf die Bank zu beordern.

Der These, dass mit Rosicky alles schlechter sei, halte ich jedoch auch für Humbug. Als Erklärungsansatz könnte m.M. nach dienen, dass Rosicky evtl. hemmend auf den Rest der MF-Besatzung wirkt. Frei nach dem Motto "Der Tomas wirds schon richten"...

Reine Spekulation halt.
 
rosicky ist das opfer der transferpolitik der letzten jahre. BvM stellte bereits im sommer fest, dass beim bvb viel zu viel gleichartig veranlagte spieler zusammen sind. jeder von ihnen kann ein team weiterbringen, aber in der masse behindern sie sich, oder werden doch wenigstens kein ganzes team abbilden können. es gibt einige spieler, die man schon auf so vielen positionen beim bvb hat auflaufen sehen. es würde der gleichmacherei von sammer entsprechen, wenn in seinem teil unserer vergangenheit zu wenig wert auf spezialisierung, zumindest für einen mannschaftsteil gelegt worden ist. ich vermute daher, dass diese homogenität des kaders der entwicklung oder besser der entfaltung von rosicky nicht dienlich ist. und im sommer hat er zuerst gute leistungen gebracht, bevor ihn verletzungen und die miese stimmung wieder ins loch beförderten.

als beispiel für diese these will ich kehl herausstellen. seit dem sommer hat er eine klare position und spielt im grunde immer dasselbe, und fast immer gut. unter sammer dachte man, der bvb habe versehentlich seinen minder begabten bruder verpflichtet.
 
Oben