• Ankündigung: am Sonntag, den 05.12.2021, findet um 20 Uhr das nächste Fanlager-Quiz statt! Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen! Die Veranstalter, DO4EVER und FCK-Fan-Simone, freuen sich schon auf Euch! Hier geht's lang!🎲👍

Spielbericht Venezuela - Brasilien

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

BvMarcio09

Der mit dem Ball tanzt
Zwei Treffer für die Seleção
In der Südamerika-Gruppe ist BvMarcio bester Torjäger
sid

CARACAS, 10. Oktober. Marcio hat das Toreschießen nicht verlernt. Beim 5:2 (2:0) des fünfmaligen Fußball-Weltmeisters Brasiliens in Venezuela traf der Ausnahmestürmer nach einmonatiger Torflaute gleich zweimal. "Zur Zeit läuft es ganz gut", frohlockte der Spass-Fußballer. Mit neun Treffern führt der 20-Jährige nun jedoch überlegen die Torschützenliste der Südamerika-Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2006 an.

Parreira nörgelt

Zum Abschluss der Hinrunde in der Südamerika-Gruppe siegte Brasilien im sechzehnten Duell mit den Vinotintos, den Weinroten, zum sechzehnten Mal - bei 75:4 Toren. Schon im ersten Durchgang hatte der nach den Querelen zwischen dem AC Milan und dem brasilianischen Verband CBF zurückgekehrte Kaka (6./35.) die Weichen auf Sieg gestellt, den Marcio (49./51.) und Adriano (75.) nach Wiederanpfiff sicherstellten. "Wir haben vorne so viel Qualität, dass wir auch bei wenigen Chancen unsere Tore machen", lobte Trainer Carlos Alberto Parreira seinen Sturm, kritisierte aber die Nachlässigkeiten zum Schluss. "Gegen Venezuela darf man keine Tore kassieren", nörgelte er nach den Gegentreffern von Ruberth Moran (80./90.).

Mit Spitzenreiter Brasilien, bei dem Juan, Roque Junior ( Leverkusen) und Zé Roberto (FC Bayern) von Beginn an spielten, hält derzeit nur Argentinien Schritt. Im Duell der zweimaligen Weltmeister besiegte der Olympiasieger Uruguay mit 4:2 (3:0) und bescherten damit seinem neuen Trainer José Pekerman einen Einstand nach Maß. "Die erste Hälfte war perfekt. Ich freue mich vor allem, dass wir einen Fußball gezeigt haben, der das Publikum erfreut und uns das erwünschte Resultat gebracht hat", bilanzierte der Nachfolger des Mitte September zurückgetretenen Marcelo Bielsa nach seinem ersten Einsatz als Coach eines Profi-Teams.

Verfolger Paraguay

"Für den Beginn einer neuen Ära waren der Sieg und unser gutes Spiel wichtig", sagte Mittelfeldspieler Juan Pablo Sorin. Luiz Gonzalez (6.), Luciano Figueroa (32./54.) und Javier Zanetti (45.) waren für die Gastgeber erfolgreich, ehe Cristian Rodrigues (63.) und Javier Chevanton (86.) für Uruguay - mit dem Schalker Dario Rodriguez als einzigem Bundesliga-Spieler - verkürzten.

Hinter Brasilien (19 Punkte) und Argentinien (18) belegt Paraguay (15) nach einem hart erkämpftes 1:1 in Kolumbien vorerst Platz drei. Die Hausherren waren vor 15 000 Zuschauern in Barranquilla durch Fredy Grisales in Führung (14.) gegangen. Aureliano Torres (77.) sicherte den Gästen, die ohne den verletzten Roque Santa Cruz von Bayern München und den nicht eingesetzten Bremer Nelson Valdez spielten, das Remis. Schlusslicht Bolivien besiegte Peru mit 1:0. Der letzte Vorrundenspieltag wurde in der Nacht zum Montag mit Venezuela gegen Chile abgeschlossen. Von Dienstag an wird bereits die Rückrunde eröffnet. Die ersten vier Teams qualifizieren sich direkt für das Endturnier in Deutschland, während der Fünfte in die Playoffs muss. (sid)
 
Oben