Sport1 Interview

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

drunkenbruno

Keyser Söze
Vernichtende Kritik von Advocaat

Dick Advocaat ist seit 2. November 2004 Trainer in Gladbach

Marbella - Dick Advocaat ist nicht gerade ein gesprächiger Mensch, aber wenn der "kleine General" mal redet, müssen sich die Spieler des abstiegsbedrohten Bundesligisten Borussia Mönchengladbach warm anziehen.

Geradezu vernichtend fällt die Kritik des früheren niederländischen Nationaltrainers aus. Das war in den letzten Wochen der Hinrunde so, und daran hat sich auch im Winter-Trainingslager auf Marbella nichts geändert.

"Vielen Spielern fehlt die geistige und körperliche Schnelligkeit", bemängelte der Coach nach der jüngsten 1:2-Testspielpleite gegen die SpVgg Unterhaching und kündigte sogleich eine Rückkehr von der Dreier- zur Viererkette an. "Wir müssen ein leichtes System spielen, das jeder versteht."

Die ganze Mannschaft austauschen

Und so würde Advocaat noch am liebsten in der Winterpause die gesamte Mannschaft austauschen.

Mit den Verpflichtungen der Mittelfeldspieler Jörg Böhme (Schalke 04) und Bernd Thijs (Trabzonspor) sowie Abwehrspieler Craig Moore (Glasgow Rangers) wurde bereits der Anfang gemacht, auch der türkische Nationalspieler Ümit Karan (Galatasaray Istanbul) steht vor einem Wechsel und ist bereits zu Verhandlungen im Trainingslager.

"Wir müssen aber im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten noch mehr Spieler holen", fordert der Coach.

Die Neuen spielen

Bis zum Ende der Transferperiode soll der von Sportdirektor Christian Hochstätter und Ex-Trainer Holger Fach zusammengestellte Kader demnach weiter stark nachgebessert werden.

Von einem Konkurrenzkampf - das komplette 26-köpfige Aufgebot ist im spanischen Nobelort - kann aber keine Rede sein. "Den gibt es nicht. Die Neuen sind besser, und wenn sie fit sind, spielen sie auch", sagt Advocaat klipp und klar. Die Rolle des Motivationskünstlers will er gar nicht erst übernehmen.

Ziege wieder verletzt

Einer wird vorerst in jedem Fall nicht spielen. Kapitän Christian Ziege reiste am Freitag mit erneuten Problemen am linken Sprunggelenk aus Marbella ab und begab sich zu weiteren Untersuchungen nach Deutschland.

Bereits seit Ende September laboriert Ziege an dieser Verletzung, auch eine Operation verbesserte die Situation nicht wirklich.

"Anstrengend, aber gut"

Angesichts der konsequenten Linie Advocaats halten sich die Spieler bedeckt. "Das Training ist anstrengend, aber gut", sagt Torjäger Olivier Neuville. Der Vize-Weltmeister von 2002 ist einer der wenigen, die wohl nicht um ihren Platz im Team fürchten müssen.

Nach der Rückkehr aus Spanien am Montag will Advocaat endgültig einen Schnitt machen und den Spielern mitteilen, mit wem er noch plant. Sead Ramovic hat bereits Planungssicherheit, der erst im Sommer verpflichtete und mit einem Vertrag bis 2007 ausgestattete Keeper wird nicht mehr gebraucht.

Melka weiter Nummer eins

Vorerst die Nummer eins bleibt der lange in der Oberliga eingesetzte Michael Melka, der den Ex-Nürnberger Darius Kampa bereits beim letzten Spiel der Hinrunde zwischen den Pfosten
verdrängt hatte.

Kaum eine sportliche Zukunft haben in Gladbach der Südafrikaner Bradley Carnell sowie Steffen Korell, der möglicherweise eine andere Funktion innerhalb des Klubs übernimmt.
 

Goleo

nackiger Löwe
Endlich einer der mal seine Meinung sagt!! Fach und Howie haben einfach nur schei0e gemacht!! Danke Advocat

Aber ich verstehe immer noch net, wie du mit dem Howie weiterarbeiten kannst
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Was haben wir uns denn da für eine Flachpfeife als Trainer geholt. :schimpf:

Ihr glaubt gar nicht wie sauer ich bin.... :schimpf:
In Psychologie hat der Trainer wohl gefehlt.... :mahnen: Das er ausmisten will ist ja sein gutes Recht, aber man sollte dann doch die Kirche im Dorf lassen und versuchen mit dem vorhandenen Material zu arbeiten....oder ist diese provokante Tour sein Motivationstrick? :suspekt: Ich verstehe ihn nicht.... Als ob er das vorher nicht gewußt hat, was für eine Mannschaft er trainieren wird....

Ich hoffe, die Vereinsführung ist so stark, so dass sie die Einkaufstour alsbald beenden....genug Mist haben sie anscheinend schon gekauft... viel besser als die, die schon da sind, sind die Neuen wahrscheinlich auch nicht..... :mahnen: aber mal abwarten.

Vieleicht sollte sich ein Advcocaat dran erinnern, wozu ein Trainer da ist...das Beste aus der Mannschaft herauszuholen und nach und nach die Qualität des Kaders durch TRAINING zu verbessern und nicht Geld sinnlos aus dem Fenster zu werfen... :mahnen:
 
Zuletzt bearbeitet:

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Ich bin etwas skeptisch, was Advocaats Meinung angeht.
Kann zwar (noch) nicht beurteilen, ob die Neuen besser sind als die alten, aber so wie er es ausdrückt, hat ja kaum einer der vorhandenen Mannschaft Buli-Niveau. Das ist schon ziemlich dreist.
Ich halte grundsätzlich nichts davon, dauernd die Mannschaft umzukrempeln. Manchmal kann ein Neuanfang hilfreich sein, aber es ist immer schwierig, bis sich die neue Mannschaft zusammenfindet.
Auf jeden Fall ist das doch scheiße für viele Spieler, die länger im Verein sind. Selbst wenn sie bleiben, sind sie wahrscheinlich angeknackst und demotiviert. Bei den wenigstens wird das eine Trotzreaktion hervorrufen.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
spielmaker schrieb:
Endlich einer der mal seine Meinung sagt!! Fach und Howie haben einfach nur schei0e gemacht!! Danke Advocat

Aber ich verstehe immer noch net, wie du mit dem Howie weiterarbeiten kannst


Fach hat mehrfach seine Meinung gesagt.......alle haben gesagt, warum haut er seine Mannschaft in die Pfanne...

Ich stehe immer noch auf dem Standpunkt, dass man mit Teamgeist mehr erreicht als mit neuen Einkäufen. Wenn jeder merkt, dass die Mannschaft eine Einheit ist, dann wird es auch besser laufen....

Die Spieler sind zwar keine überragenden Fussballer, aber sie können mehr als sie bisher gezeigt haben... :mahnen:
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Ist schon ziemlich krasss was Advocaat gesagt hat. So ähnliche Sprüche hat er ja schon des öfteren losgelasse. Ich als Spieler kähme mir total verarscht vor. :mahnen: :schimpf: !
 
Im Borussen forum sagte mal jemand:

Unter Köppel haben sie Ihr bestes Spiel gemacht! Er ist wie ein Vater , fördert Teamgeist und gibt Vertrauen und dann holen wir ein menschliches Arschloch der immer drauf haut! :suspekt:

Ob das die richtige Entscheidung war?

Ich habe das gefühl Advoccat setzt uns paar nette Küken ins Nest, dann klappt es nicht und dann haben wir die Graupen auf der Gehaltsliste! :suspekt:

Böhme Wechsel find ich richtig gut, aber der Rest, naja lasse mich gerne eines besseren belehren. :floet:

Und wenn Howie scheiße ist , dann weil er Advocatt geholt hat! :mahnen:
 

BMGLady

Cyber-Schwalbe
Ich habe dazu meine meinung auch schon gesagt,steht ebenfalls unter neuverpflichtungen. die aachener zeitung schreibt nix besseres.
 

GladbacherSuperstar

Vollblut-FCCler
Ich finde das zwar generell nicht gut,aber bei diesen Flaschen find ich es nur angebracht.
Wer 6:0 in Berlin verliert,hat gar keine Väterlichkeit verdient.
Die müssen aufwachen und nicht nach dem MottO "Bei Abstieg wechsel ich eh" spielen.
Außerdem hat Advocaat Recht,dass man die alle austauschen muss.
Das fordert doch eh fast jeder.....
 
Zuletzt bearbeitet:
GladbacherSuperstar schrieb:
Ich finde das zwar generell nicht gut,aber bei diesen Flaschen find ich es nur angebracht.
Wer 6:0 in Berlin verliert,hat gar keine Väterlichkeit verdient.
Die müssen aufwachen und nicht nach dem MottO "Bei Abstieg wechsel ich eh" spielen.
Außerdem hat Advocaat Recht,dass man die alle austauschen muss.
Das fordert doch eh fast jeder.....

Ja klar, wenn Dein Chef sagt Du bist scheiße ich hole einen anderen... was machst Du dann?

Dann rennst Du zum Arzt und holst dir nen gelbn Schein! :mahnen: Leistung bringst Du zumindest nicht mehr zu 100%!



Es gibt Dinge im Leben die kann man denken, aber man sollte sie für sich behalten!

Ein kleines Kind, das von Ethik, Moral und anderen Werten noch kaum was weiß, hat schon mehr Fingerspitzengefühl! :mahnen:

Was er vor hat bzw. machen will ist ok, aber nicht so! :frown:
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
baerwurz schrieb:
Es gibt Dinge im Leben die kann man denken, aber man sollte sie für sich behalten!

Ein kleines Kind, das von Ethik, Moral und anderen Werten noch kaum was weiß, hat schon mehr Fingerspitzengefühl! :mahnen:

Was er vor hat bzw. machen will ist ok, aber nicht so! :frown:

So sieht es aus! Das sollte sich ein Herr Advocaat mal durch den Kopf gehen lassen.
 

GladbacherSuperstar

Vollblut-FCCler
baerwurz schrieb:
Ja klar, wenn Dein Chef sagt Du bist scheiße ich hole einen anderen... was machst Du dann?

Dann rennst Du zum Arzt und holst dir nen gelbn Schein! :mahnen: Leistung bringst Du zumindest nicht mehr zu 100%!



Es gibt Dinge im Leben die kann man denken, aber man sollte sie für sich behalten!

Ein kleines Kind, das von Ethik, Moral und anderen Werten noch kaum was weiß, hat schon mehr Fingerspitzengefühl! :mahnen:

Was er vor hat bzw. machen will ist ok, aber nicht so! :frown:
Und wenn ich dauernd von Fans höre,die sind doch alle scheiße oder "Verpiss,du Lusche" .
Fans,die ihre eigene Manschaft ausbuhen,auspfeifen und ausschimpfen in aller Öffentlichkeit.
Dann sagt der Trainer seine Meinung,welche hier viele schon man selbst in ähnlicher Form von sich gegeben haben und das ist dann nicht ok?
Ich sag nicht,dass man jedes Mal drauf hauen soll,Motivation ist gut,aber (momentan) nicht für diese Mannschaft.
Nach dem 0:6 gegen Berlin haben die Fans die Mannschaft angefeuert wie es kaum jemand gemacht hätte,aber was machen die Spieler?
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Mönchengladbach verdrängt das Wort mit "A" Mönchengladbach verdrängt das Wort mit "A"

Der Angst vor dem Abstieg versucht Trainer Dick Advocaat mit neuem Personal zu begegnen - und mit guter Laune

Marbella - Geplagt vom schlechten Gewissen und mit der Gewißheit, daß es schon alle wußten, legte Dariusz Kampa kleinlaut ein Geständnis ab. "Ja, ich habe zuviel getrunken. Und als ich aufgestanden bin, ist mir schlecht geworden", sagte der Torhüter tapfer der gierigen Traube, die sich um ihn gebildet hatte.


Kampa hatte im Wintertrainingslager von Borussia Mönchengladbach feucht-fröhlich gefeiert. Er vergnügte sich beim bunten Abend nicht im Mannschaftshotel, sondern an der Bar der Nobelherberge Barcelo Golf Ressort, in dem die Bundesligarivalen 1. FC Nürnberg und VfL Bochum residieren und - das war Kampas Pech - auch zahlreiche Journalisten.


Als der trinkfreudige Torwart zudem daran erinnert wurde, während des Gelages auch noch mit Bochums Trainer Peter Neururer aneinander geraten zu sein, schaltete sich Kampas Trainer Dick Advocaat ein. "Hast du ihn wenigstens geschlagen", scherzte der Niederländer, bemüht, den Ernst der Lage herunterzuspielen.


Im Winterquartier der Borussen sollten die Differenzen zwischen Trainer und Mannschaft ausgeräumt werden, und Advocaat hielt konsequenterweise die schützende Hand über den Sünder. Der kauzige Übungsleiter begab sich auf Schmusekurs mit der ganzen Mannschaft: "Es ist jetzt alles um hundert Prozent besser. In den Trainingseinheiten und in den beiden Testspielen habe ich viel gesehen, was ich vorher nicht gesehen habe." Fast konnte die harsche Kritik aus der vergangenen Woche ("Vielen Spielern fehlt die geistige und körperliche Schnelligkeit") vergessen werden.


Der plötzliche Stimmungswandel dürfte darauf zurückzuführen sein, daß seine Profis verstanden haben, daß es zu Advocaats Strategie gehört, Spieler erst zu demotivieren, um sie wieder aufzubauen. Oder Advocaat selbst hat eingesehen, daß er den ein oder anderen Verschmähten in den kommenden Wochen noch braucht. "Vielleicht war die Kritik etwas überzogen", relativierte Präsident Rolf Königs, der zu einer Stippvisite nach Marbella gekommen war.


Tatsächlich hat Advocaat in Sachen Personal keine große Wahl. "Für das kleine Geld haben wir das bisher gut gemacht, aber wir müssen noch mehr Spieler holen", sagt er. Nach den bereits verpflichteten Jörg Böhme, Bernd Thijs und Craig Moore suchen die Borussen noch einen Torwart und einen Stürmer. Mit Ajax Amsterdam sind sie sich weitgehend einig über die Verpflichtung von Wesley Sonck. Möglicherweise muß Christian Ziege ersetzt werden. Der Kapitän bangt nach einer erneuten Verletzung am linken Sprunggelenk um die Fortsetzung seiner Karriere.


Für Zugänge steht dem ehemaligen Bondscoach ein sogenanntes Nachbesserungsbudget in Höhe von drei Millionen Euro zur Verfügung, die bereits perfekten Verpflichtungen inklusive. Boss Königs sagt: "Die Borussia ist durchaus bundesligafähig, aber noch nicht absolut bundesligatauglich." Langfristig wolle sich der Traditionsverein mit einem Abschneiden im Mittelfeld der Bundesliga nicht zufriedengeben.

Quelle:http://www.welt.de/data/2005/01/11/386423.html
 
Akoa schrieb:
Als der trinkfreudige Torwart zudem daran erinnert wurde, während des Gelages auch noch mit Bochums Trainer Peter Neururer aneinander geraten zu sein, schaltete sich Kampas Trainer Dick Advocaat ein. "Hast du ihn wenigstens geschlagen", scherzte der Niederländer, bemüht, den Ernst der Lage herunterzuspielen.


Das hätte ich unserem Herrn Übungsleiter gar nicht zugetraut! :spitze: :fress:
 
Oben