Sportvorstand Schneider verlässt Schalke im Sommer

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SchalkeLover

Mitglied
Der Schalker Aufsichtsrat hat sich mit dem Vorstand Sport und Kommunikation einvernehmlich auf die Auflösung seines Vertrages zum 30. Juni 2021 geeinigt. Ursprünglich wäre Schneider noch bis zum 30. Juni 2022 beim Verein angestellt gewesen. Er wird bis zur Übernahme der Geschäfte durch einen neuen sportlich Verantwortlichen im Amt verbleiben und das Tagesgeschäft der Lizenzspielerabteilung führen.

 

Buschmeister

...der Nonkonformist
Der Schalker Aufsichtsrat hat sich mit dem Vorstand Sport und Kommunikation einvernehmlich auf die Auflösung seines Vertrages zum 30. Juni 2021 geeinigt. Ursprünglich wäre Schneider noch bis zum 30. Juni 2022 beim Verein angestellt gewesen. Er wird bis zur Übernahme der Geschäfte durch einen neuen sportlich Verantwortlichen im Amt verbleiben und das Tagesgeschäft der Lizenzspielerabteilung führen.

Und aus Dankbarkeit arbeitet er noch bis 30.06 um an der Mannschaft für die nächste Saison zu arbeiten? Versteh ich nicht
 

Buschmeister

...der Nonkonformist
Btw. Ich sage das vollkommen ohne Häme. Voller Überzeugung.

Wenn es Schalke nicht gäbe, würde der Deutschen Fussballgeschichte echt was fehlen. Ein ganz spezieller unter den speziellen Vereinen. Wie sagte Rudi Assauer mal „ Entweder du schaffst Schalke, oder Schalke schafft dich“.

Ich hoffe nicht, das die mit dieser Glorie untergehen. Einen Verein wie Schalke brauchen wir.
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
Btw. Ich sage das vollkommen ohne Häme. Voller Überzeugung.

Wenn es Schalke nicht gäbe, würde der Deutschen Fussballgeschichte echt was fehlen. Ein ganz spezieller unter den speziellen Vereinen. Wie sagte Rudi Assauer mal „ Entweder du schaffst Schalke, oder Schalke schafft dich“.

Ich hoffe nicht, das die mit dieser Glorie untergehen. Einen Verein wie Schalke brauchen wir.
Ein Mensch mit Sachverstand. :spitze:
 

Bojack

Eine Laune der Natur
Btw. Ich sage das vollkommen ohne Häme. Voller Überzeugung.

Wenn es Schalke nicht gäbe, würde der Deutschen Fussballgeschichte echt was fehlen. Ein ganz spezieller unter den speziellen Vereinen. Wie sagte Rudi Assauer mal „ Entweder du schaffst Schalke, oder Schalke schafft dich“.

Ich hoffe nicht, das die mit dieser Glorie untergehen. Einen Verein wie Schalke brauchen wir.
Genauso ist es. Ob Fan oder nicht, solche Vereine machen die Liga interessant und spannend. Leider braucht Schalke nicht weniger als ein Wunder, um das noch zu verhindern.
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
Und aus Dankbarkeit arbeitet er noch bis 30.06 um an der Mannschaft für die nächste Saison zu arbeiten? Versteh ich nicht
Jochen Schneider wird bis zur Übernahme der Geschäfte durch einen neuen sportlich Verantwortlichen im Amt verbleiben und das Tagesgeschäft der Lizenzspielerabteilung führen. Des Weiteren beschloss der Aufsichtsrat, die zweigleisige Vorbereitung der Spielzeit 2021/2022 in die Hände des Teams Kaderplanung zu legen, das sich aus den gleichberechtigten Mitgliedern Mike Büskens (Koordinator für verliehene Spieler und internationale Aktivitäten), Peter Knäbel (Direktor Nachwuchs und Entwicklung) und Norbert Elgert (U19-Chef-Trainer) zusammensetzt. Jochen Schneider wird dem Trio beratend zur Seite stehen und inhaltliche Entscheidungen, die in Abstimmung mit dem dreiköpfigen Team getroffen werden, umsetzen.

Quelle: S04.de
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied

"......sagt Jochen Schneider. „Ohne Zweifel trage ich Verantwortung für Planungen, Entwicklungen und Entscheidungen, die ich stets nach bestem Wissen und Gewissen getroffen habe. Hierzu gehören auch Fehlentscheidungen, die mich im Nachhinein sehr ärgern.“...."

Als wenn er im Monopoly verloren hätte :platsch::wut30:
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Liest sich so, als wenn sich die Wege nicht zum Saisonende trennen, sondern schon früher.
Planung für die kommende Zweitligasaison übernehmen Büskens, Knäbel und Elgert. Schneider setzt die von diesem Team Kaderplanung getroffenen Entscheidungen um.
Ich gehe davon aus, dass der AR zeitnah einen neuen Sportvorstand präsentiert und nach einer geordneten Übergabe Schneider zurücktreten wird - schon vor Juni.
Aber es ist schon mal gut, dass Schneider die Planung nicht mehr macht, aber trotzdem ist es vonnöten jemand schnellstens zu präsentieren, der die Schlüsselfiguren, insbesondere den neuen Trainer festzurrt.
Damit können wir unmöglich bis Saisonende warten, sonst bleiben nur noch die traurigen Reste.
Es ist enorm wichtig, dass der Trainer Mitsprache bei der Zusammenstellung seines Kaders hat.
Der neue Trainer ist nun mal eine der wichtigsten Einflussmöglichkeiten für den Neuaufbau.
Dadurch, dass man jetzt auch offiziell einen neuen Sportvorstand sucht (und nicht nur einen Sportdirektor), könnte sich das Ganze ja auch nochmal beschleunigen.

Tedesco + vernünftiger Sportdirektor mit Eiern und ich hätte wieder Bock auf Schalke.

Dazu bitte unter dem neuen Sportvorstand einen wie Asamoah und/oder Höwedes als das was Kehl bei DO ist einbauen. Und Riether zusammen mit Jochen in den Urlaub schicken :zwinker3:
 

Wirrtueller

Bekanntes Mitglied
Liest sich so, als wenn sich die Wege nicht zum Saisonende trennen, sondern schon früher.
Planung für die kommende Zweitligasaison übernehmen Büskens, Knäbel und Elgert. Schneider setzt die von diesem Team Kaderplanung getroffenen Entscheidungen um.
Ich gehe davon aus, dass der AR zeitnah einen neuen Sportvorstand präsentiert und nach einer geordneten Übergabe Schneider zurücktreten wird - schon vor Juni.
Aber es ist schon mal gut, dass Schneider die Planung nicht mehr macht, aber trotzdem ist es vonnöten jemand schnellstens zu präsentieren, der die Schlüsselfiguren, insbesondere den neuen Trainer festzurrt.
Damit können wir unmöglich bis Saisonende warten, sonst bleiben nur noch die traurigen Reste.
Es ist enorm wichtig, dass der Trainer Mitsprache bei der Zusammenstellung seines Kaders hat.
Der neue Trainer ist nun mal eine der wichtigsten Einflussmöglichkeiten für den Neuaufbau.
Dadurch, dass man jetzt auch offiziell einen neuen Sportvorstand sucht (und nicht nur einen Sportdirektor), könnte sich das Ganze ja auch nochmal beschleunigen.

Tedesco + vernünftiger Sportdirektor mit Eiern und ich hätte wieder Bock auf Schalke.

Dazu bitte unter dem neuen Sportvorstand einen wie Asamoah und/oder Höwedes als das was Kehl bei DO ist einbauen. Und Riether zusammen mit Jochen in den Urlaub schicken :zwinker3:
Echt?
Tedesco zurück?

Ok, ich mein ja auch, dass man ihn eigentlich viel zu früh entlassen hat.
Man hätte ihm mehr Zeit geben sollen.

Aber ist er wirklich der Richtige in einer Situation wie jetzt, bzw. dann womöglich Liga 2?
Wäre da vielleicht ein auf Schalke noch "Unverbrauchter" nicht besser?
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Und dann wirds ganz schwer. Mit irgendwo an die 200 Mio in den Miesen wieder was aufbauen (insofern man überhaupt eine Zweitligalizenz bekommt) wäre schon eine sehr anspruchsvolle Aufgabe.
Um mal mit dieser Mär aufzuräumen.
Die Höhe der Verbindlichkeiten ist für die Lizenz nicht relevant. Es geht nur um den Nachweis, dass die Saison durchfinanzierbar ist. Laut Fr. Rühl-Hamers ist das möglich, zumindest ein Jahr.
(Bei mtGEredet sprach sie sogar von drei - vier Jahren)
Das es derbe Umstrukturierungen geben muss falls man nicht direkt wieder aufsteigt, steht natürlich außer Frage.

Und die Sonderregelung Corona wird noch dazu kommen. Die DFL wird in diesen Zeiten keinem Verein vorab die Lizenz entziehen. Eher riskieren die es, dass ein Verein im laufenden Betrieb Insolvenz beantragt. Aber das wäre nun auch kein Beinbruch für die Ligen, passiert immer wieder mal. Jüngst in Uerdingen.
 

Bojack

Eine Laune der Natur
Um mal mit dieser Mär aufzuräumen.
Die Höhe der Verbindlichkeiten ist für die Lizenz nicht relevant. Es geht nur um den Nachweis, dass die Saison durchfinanzierbar ist.
Hängt da nicht irgendwie das eine am anderen? Also je höher die Schulden, desto schwerer wird es diesen Nachweis zu erbringen?
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Der Abstieg bereits klar. Deshalb kann man dem Rest der Saison auch relativ entspannt entgegen sehen.
Niemand, der halbwegs realistisch denkt, sieht hier noch irgendwo eine Chance.
Natürlich gibt es immer wieder Wunder, dann muss aber alles, und zwar ab nächster Woche, uneingeschränkt für uns laufen. wir müssen eine Serie hinlegen und Punkte gegen die Großen holen und gegen die Kleinen sowieso. Gleichzeitig, müssen einige andere Vereine regelmäßig und eigentlich bis Saisonende patzen.
Ich denke ein Klassenerhalt wäre fast noch schlechter. Dann wird es keine Änderungen geben, ist ja noch mal gutgegangen.
Keine Neuausrichtung, keine Neustrukturierung, keine neue Philosophie, weiter wie bisher.
Es würde versucht werden mal wieder nur Kleinigkeiten zu ändern, und das hilft uns nicht weiter.
Den Abstieg haben wir uns über Jahre erarbeitet und gehen völlig verdient in Liga 2
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Hängt da nicht irgendwie das eine am anderen? Also je höher die Schulden, desto schwerer wird es diesen Nachweis zu erbringen?
Nein. Ob du um besser klarzukommen, bei deinen Verbindlichkeiten, 30 Raten zum abzahlen vereinbarst, oder die vorgeschlagenen 15 nimmst, ist für die DFL nicht relevant. Du musst nur die "Durchfinanzierung" der Saison nachweisen :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Immerhin hat man für Klarheit gesorgt. Finde ich gut. Richtig war die Entscheidung sicher.

Da der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, hat man jetzt genug Zeit die Ausgangslage für die 2.Liga Saison so gut wie möglich zu stellen.
 

Bojack

Eine Laune der Natur
Nein. Ob du um besser klarzukommen, bei deinen Verbindlichkeiten, 30 Raten zum abzahlen vereinbarst, oder die vorgeschlagenen 15 nimmst, ist für die DFL nicht relevant. Du musst nur die "Durchfinanzierung" der Saison nachweisen :zwinker3:
Dann hoffen wir mal, dass die Gläubiger auch geduldig genug sind und in der betreffenden Periode über die Zinsen hinaus nicht mehr zurück haben wollen, als Schalke Gewinn zu machen gedenkt. Ich wünsch euch da alle Gute, aber so ganz ohne ist die Nummer nun auch nicht...
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Dann hoffen wir mal, dass die Gläubiger auch geduldig genug sind und in der betreffenden Periode über die Zinsen hinaus nicht mehr zurück haben wollen, als Schalke Gewinn zu machen gedenkt. Ich wünsch euch da alle Gute, aber so ganz ohne ist die Nummer nun auch nicht...
Das wiederum verstehst du falsch. :zwinker3: Es ist nicht geplant, die Raten oder die Höhe dieser zu verändern.
Sondern die Kosten des Kaders werden reduziert. Heißt geringere Gehälter, und damit auch Verlust an Spielern die wir uns nicht mehr leisten können. Es heißt also allgemein "Konsolidierung"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben