Sterben in homöopatischen Dosen...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

D

downie

Guest
Dortmund - Der börsennotierte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht knapp vier Wochen vor seiner Jahresbilanz für 2003/04 mit einem erwarteten Defizit in Höhe von 50 bis 60 Mio. Euro vor weiteren finanziellen Kraftakten.

Bis Jahresende muss die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) in zwei Raten insgesamt noch 4 Mio. Euro zur Rückabwicklung des Vertrages über die Namensrechte am Westfalenstadion an die Assunta GmbH überweisen. Zudem wird eine Gewerbesteuerzahlung an die Stadt Dortmund in einer Größenordnung von rund 5 Mio. Euro fällig. Beide Summen bestätigte BVB-Geschäftsführer Michael Meier am Freitag in einem Redaktionsgespräch bei den Ruhr Nachrichten.

Die Gewerbesteuer errechnet sich aus Gewinnen der Stadiongesellschaft. Die hatte das Westfalenstadion im vergangenen Jahr für 75,4 Mio. Euro an die Molsiris GmbH veräußert und nur einen Teil des Erlöses, rund 42 Mio. Euro, in den Ausbau der Stadionecken reinvestiert.

Stadt steuert nichts bei

Meier bezeichnete die Zahlung der Gewerbesteuer als „gewaltige Nummer“, die beweise, welch immense wirtschaftliche Bedeutung dem BVB nicht zuletzt mit Blick auf die öffentlichen Kassen zukomme. „Wir haben auch das Stadiongrundstück und das Luftbadgelände für 12,8 Mio. Euro kaufen müssen. Wir müssen 1 000 Parkplätze bauen.“ Im Gegenzug habe die Stadt „bis heute nicht ein Jota beigesteuert, um 2006 WM-Standort zu werden“. Dass er unlängst zu einem Gespräch im Büro von Dortmunds Stadtkämmerer Guntram Pehlke war, habe mit der Gewerbesteuerzahlung nichts zu tun, so Meier. Er widersprach auch der aus politischen Kreisen geäußerten Vermutung, es sei bei der Unterredung um eine Stundungsvereinbarung gegangen. „Wie könnte ich über die Stundung von Steuerzahlungen verhandeln, wenn uns noch gar keine Veranlagung des Finanzamtes vorliegt?“ Vielmehr spreche er „öfter mal mit Herrn Pehlke“. Der Kämmerer habe „schon viel von mir genommen. Gelegentlich hole ich mir aber auch mal etwas“.

Hingegen hat der BVB für den Rückkauf der Rechte am Stadionnamen eine solche Ratenzahlung vereinbart. Zur Erinnerung: Im Januar 2004 hatte die KGaA das Namensrecht für 5 Mio. Euro exklusiv an die Assunta GmbH, eine Tochter der Commerz Leasing AG, abgetreten. Zum 30. Juni 2004 machte der BVB von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch.

Meier hatte seinerzeit gegenüber unserer Zeitung erklärt, die Namensrechte lägen wieder bei Borussia. Am Freitag berief sich der Manager auf eine gleichlautende Formulierung von Günter Ress, Vorstandsmitglied der Commerz Leasing. Ein Widerspruch zum uns vorliegenden Vertrag vom 27. Juli. In dem tritt die Assunta das Namensrecht „unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung“ der 5 Mio. Euro „nebst der vereinbarten Zinsen in Höhe von 6 Prozent vollumfänglich zurück“ ab. Die letzte Rate (3 Mio. Euro) wird am 30. Dezember fällig.

25-Mio.-Deal geplatzt

Der BVB-Manager arbeitete darüber hinaus dem Eindruck entgegen, bei dem Geschäft mit den Namensrechten habe es sich um eine reine Geldbeschaffungsmaßnahme gehandelt. Vielmehr habe die KGaA Ende 2003 unmittelbar vor dem Abschluss eines Vertrages über die Rechte am Stadionnamen gestanden. Das Volumen: 25 Mio. Euro. Der besondere Clou laut Meier: Die Arena hätte den Namen „Westfalenstadion“ behalten. Als Gegenleistung hätte der BVB „zum Beispiel die Vermarktung im Stadion“ abgetreten.

Dieser Abschluss sei jedoch geplatzt, weil einer der beiden Vertragspartner aufgrund der Berichte über die angespannte wirtschaftliche Situation beim BVB kalte Füße bekommen habe. Der andere, die Assunta, habe sich mit dem Kauf der Namensrechte am 15. Januar seine Position sichern wollen, um Mitte 2004 neu über den großen Deal zu verhandeln. In der Tat, so Meier, seien die „Kontakte zu beiden Interessenten weiterhin da“. Die Gespräche würden aber „zurzeit ruhen“. (RN)


Krass unverschämt, der Meier.... Übrigens interessant, dass der schon zum 30.06. zurückgezahlte Assunta Kredit in Wahrheit gerade mal zu einem Fünftel liquidiert wurde. Dazu der mittlerweile schon zum Stilmittel erhobene "Dortmund Konjunktiv" (wann erfolgt die offizielle Aufnahme in deutsche Lehrbücher?), verbunden mit Schuldzuweisungen und Seitenhieben an die Presse und, jetzt neu im Programm, die Stadt Dortmund. Wie kann man nur so unverschämt sein und Steuern verlangen? :suspekt:

Die Schlinge zieht sich weiter zu, langsam müsste es schon kräftig jucken im Halswirbelbereich... :frown:

BWRG

downie
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
Da kann man ja wirklich nur noch beten, dass der BvB die Runde hinkriegt, denn der Crash wäre für den deutschen Fußball fatal, da davon vielleicht eine fatale Initialzündung für andere gefährdete Vereine ausgehen könnte.






PS: In der Säbenerstraße spricht man von einem zu erwartenden Jahres-Defizit von ca. 25 Mios. KHR steht beim Aufsichts- und Vereinsbeirat schwerst unter Beschuß und deshalb
Kalle muß raus.

dauni kann meinetwegen bleiben.
 
D

downie

Guest
Zum thema Bayern und die hlg. Finanzen habe ich nich schon mehrfach und vehement im alten Lager zu Wort gemeldet, aber es ist eben wie überall, lieber unterhält man sich über die sinnlosen Millionen Verpflichtungen von Herrn Talentfrei und Fussballgott Lucio, schließt kathegorisch günstigere Lösungen als Irrsinn und nicht adäquat aus, vergibt den verantwortlichen ihr völlig unkreatives Management und wundert sich dann, wenns zu spät ist, über das Ergebnis der eigenen "Überlegungen"....

Ob schwatzgelb oder rotweiss in diesem Punkt der gleiche Sch**.....:schimpf:
(mit unterschiedlichen Dramaturgiestufen, noch...)

BWRG

downie
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
downie schrieb:
Zum thema Bayern und die hlg. Finanzen habe ich nich schon mehrfach und vehement im alten Lager zu Wort gemeldet, aber es ist eben wie überall, lieber unterhält man sich über die sinnlosen Millionen Verpflichtungen von Herrn Talentfrei und Fussballgott Lucio, schließt kathegorisch günstigere Lösungen als Irrsinn und nicht adäquat aus, vergibt den verantwortlichen ihr völlig unkreatives Management und wundert sich dann, wenns zu spät ist, über das Ergebnis der eigenen "Überlegungen"....

Ob schwatzgelb oder rotweiss in diesem Punkt der gleiche Sch**.....:schimpf:
(mit unterschiedlichen Dramaturgiestufen, noch...)

BWRG

downie

Leider ists so!!


mfg
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
Das einzige, was mich an dieser Stelle wirklich beruhigt ist, dass es bei Euch nciht viel anders aussieht zur Zeit. Nicht, weil ich es Euch gönne, sondern weil mit Euch auch der "die müssen wir verpflichten um jeden Preis"-Zug durchgeht.

Ein angenommenes Jahresdefizit von 25 Mio. belegt das ja nur zu gut. Und ich möchte nciht wissen, was passiert, wenn Ihr mir dem - zugegebenermaßen - stärksten Kader seit ich mich zurückerinnern kann, nicht Meister werdet, oder weit in der CL kommt. Dann brennt aber der Baum.

Ihr habt nur einen Vorteil: Ihr habt noch Potential das auszugleichen und steht noch nicht mit dem Rücken zur Wand. Wir dagegen werden sukzessive durch die Wand durchgedrückt (siehe Ausgangsmeldung von oben).

Gruß
 

torwarttrainer

The revenge
docbio schrieb:
Das einzige, was mich an dieser Stelle wirklich beruhigt ist, dass es bei Euch nciht viel anders aussieht zur Zeit. Nicht, weil ich es Euch gönne, sondern weil mit Euch auch der "die müssen wir verpflichten um jeden Preis"-Zug durchgeht.

Ein angenommenes Jahresdefizit von 25 Mio. belegt das ja nur zu gut. Und ich möchte nciht wissen, was passiert, wenn Ihr mir dem - zugegebenermaßen - stärksten Kader seit ich mich zurückerinnern kann, nicht Meister werdet, oder weit in der CL kommt. Dann brennt aber der Baum.

Ihr habt nur einen Vorteil: Ihr habt noch Potential das auszugleichen und steht noch nicht mit dem Rücken zur Wand. Wir dagegen werden sukzessive durch die Wand durchgedrückt (siehe Ausgangsmeldung von oben).

Gruß

Tja, manchmal reicht dann aus, daß ein Vögelchen ins Wasser kackt, um die Nasenlöcher vollaufen zu lassen.
Ich glaub, es geht jetzt dem Höhepunkt entgegen...
Jetzt werden schon Hilferufe nach dem Steuerzahler laut...

Tschüss Nie vs. Meier!

Tschüss BVB?
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Wie kann es eigentlich angehen, dass die Herrschafften Niebaum und Meier immer noch in Amt und Würden sind? :suspekt:

MFG!
 
B

beribert

Guest
Kerpinho schrieb:
Wie kann es eigentlich angehen, dass die Herrschafften Niebaum und Meier immer noch in Amt und Würden sind? :suspekt:

MFG!


In jeder normalen KGaA oder AG wären die Vorstände nach solchen Ergebnissen schon lange vom Aufsichtsrat auf Nimmerwiedersehen verabschiedet worden.

Der BVB ist halt irgendwie nur auf dem Papier eine KGaA!! Damals wollte man schnelles Geld generieren. Dinge die eigentlich noch zu dieser Unternehmensform gehören hat man allerdings einfach weggelassen!!
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Ist zwar OT: Das mit den 25 Mio. Miesen beim Hl. FCB von 1900 bezieht sich auf das lfd. Geschäftsjahr AFAIK. Das vorherige Periode wird mit einer knappen schwarzen Null abgeschlossen, was allerdings angesichts der Umstände und der historischen Entwicklung (Umsatzstagnation seit 3 Jahren) auch nicht wirklich toll ist.

Achja, die Gewerbesteuer ergibt sich natürlich aus dem Ertrag den der Altgesellschafter BvB KGaA beim Losklopfen der Anteile an der WFS KG gemacht hatte (Kaufpreis 75 Mio abzgl. Molsiris-Unterbet. abzgl. Wert eigener Anteile)... das ist im obigen Artikel ein wenig seltsam dargestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

downie

Guest
docbio schrieb:
Ihr habt nur einen Vorteil: Ihr habt noch Potential das auszugleichen und steht noch nicht mit dem Rücken zur Wand. Wir dagegen werden sukzessive durch die Wand durchgedrückt (siehe Ausgangsmeldung von oben).

Gruß


Das Problem ist halt, dass zu dem Zeitpunkt, an dem man noch wirkungsvoll und seriös gegensteuern kann (bei Bayern also jetzt...) sich keine *** dafür interessiert, da die Lage noch nicht als bedrohlich eingeschätzt wird, das wisst ihr hier ja nur zu gut.... :mahnen:

BWRG

downie
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
und genau das ist die gefahr, wenn wir nicht mal mehr als schlechtes beispiel dienen können, dann hat wirklich keiner daraus gelernt. das wäre tragisch.

also meine herren, die hlg. reissleine gezogen und heilig auf die hlg. strassen marschiert, sonst überholt ihr uns noch rechts im eiltempo ... :zwinker3:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Ok, danke doc.

@ downie:

Bitte beim zitieren kompletter Artikel unbedingt am Ende den Quellenverweis setzen. Danke.

MFG!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Richtig, Apostel. Leider geht aus dem Textverweis aber nicht eindeutig hervor, welche Passagen denn nun entnommen/kopiert wurden und welche nicht.
Deshalb ist es immer ratsam, direkt unter die kopierte Textzeile einen Quellennachweis zu setzen.

MFG!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

downie

Guest
Kerpinho schrieb:
Richtig, Apostel. Leider geht aus dem Textverweis aber nicht eindeutig hervor, welche Passagen denn nun entnommen/kopiert wurden und welche nicht.
Deshalb ist es immer ratsam, direkt unter die kopierte Textzeile einen Quellennachweis zu setzen.

MFG!

Muss ich das jetzt verstehen? Am Ende des RN Artikels steht die Quelle, danach ein Absatz von 2 Zeilen und dann meine Anmerkungen, reict das ned?

BWRG

downie
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Frag mal bei doc nach, der kann Dir bezgl. des "reicht das nicht?" bestimmt so manch schöne Story erzählen :floet: ....

RWG!
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
docbio schrieb:
Das einzige, was mich an dieser Stelle wirklich beruhigt ist, dass es bei Euch nciht viel anders aussieht zur Zeit. Nicht, weil ich es Euch gönne, sondern weil mit Euch auch der "die müssen wir verpflichten um jeden Preis"-Zug durchgeht.

Ein angenommenes Jahresdefizit von 25 Mio. belegt das ja nur zu gut. Und ich möchte nciht wissen, was passiert, wenn Ihr mir dem - zugegebenermaßen - stärksten Kader seit ich mich zurückerinnern kann, nicht Meister werdet, oder weit in der CL kommt. Dann brennt aber der Baum.

Ihr habt nur einen Vorteil: Ihr habt noch Potential das auszugleichen und steht noch nicht mit dem Rücken zur Wand. Wir dagegen werden sukzessive durch die Wand durchgedrückt (siehe Ausgangsmeldung von oben).

Gruß

Vorerst, mein Freund haben wir nicht den stärksten, sondern den teuersten Kader aller Zeite.
Für alles andere gilt: Wehre den Anfängen!

Gruß E.
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
RomanAbramovich schrieb:
Ist zwar OT: Das mit den 25 Mio. Miesen beim Hl. FCB von 1900 bezieht sich auf das lfd. Geschäftsjahr AFAIK. Das vorherige Periode wird mit einer knappen schwarzen Null abgeschlossen, was allerdings angesichts der Umstände und der historischen Entwicklung (Umsatzstagnation seit 3 Jahren) auch nicht wirklich toll ist.

Achja, die Gewerbesteuer ergibt sich natürlich aus dem Ertrag den der Altgesellschafter BvB KGaA beim Losklopfen der Anteile an der WFS KG gemacht hatte (Kaufpreis 75 Mio abzgl. Molsiris-Unterbet. abzgl. Wert eigener Anteile)... das ist im obigen Artikel ein wenig seltsam dargestellt.


Roman, alter Freund! Auch wenn sich 25 Mio Miesen auf das laufende Geschäftsjahr beziehen, ist dies ein bedenkliches Novum in den letzten 20 Jahren beim FCB.
 
Oben