Strasser

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

drunkenbruno

Keyser Söze
Aus dem Kicker:

Gladbach: Abwehrspieler verlängert - 24.01.2005 12:57
Strasser bis 2007

Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit seinem luxemburgischen Nationalspieler Jeff Strasser wie erwartet um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2007 verlängert, zudem besitzt der Verein eine Option bis 2008.

Der 30-jährige Defensivstratege war 2002 vom 1. FC Kaiserslautern an den Niederrhein gewechselt. Strasser absolvierte bislang 76 Bundesligaspiele für die "Fohlen" und erzielte zwei Tore.

"Wir wissen, was wir an Jeff haben. Er ist eine wichtige Figur in unserer Mannschaft, und ich freue mich, dass er weiter uns bleibt“, erklärte Sportdirektor Christian Hochstätter.

:eek: :zwinker3:
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Ich bin schwer enttäuscht vom Verein. Ein bißchen mehr Fußballverstand hätte ich ihnen dann doch zugetraut. Und jetzt belegt dieser Depp meine 7 mindestens zwei weitere Jahre.
 
Hehe naja Advocaat wird schon wissen warum er ihn behalten will!

Eben im Forum meinte jemand: Alle suchen eien Spieler mit nem linken Fuß und Strasser hat gleich 2 davon! :lachtot: :floet:
 
Ich finds jut, dass er bleibt....
Der identifiziert sich mit den Fans, kämpft eigentlich immer,spielt solide und macht auch mal den Mund auf!
 
Sehr sehr gute Entscheidung! :spitze:

Strasser ist ein echter "Typ", einer der sich immer den Arsch aufreißt und dem der Verein am Herzen liegt.
So einen braucht auch ihr.
Mit Moore is das n guute Innenverteidigung...
 

muffy1971

RodalBär
auch wenn er nich so gut fußballspiel wie manch andere, jeff macht dieses defizit mit seinem einsatz wieder wett, ich hätt ihn gern in lautern gehalten
 
@ muffy und WBB

sehe ich auch so. Der Einsatz stimmt immer, was bedeutet, dass die Einstellung stimmt. Und die ist erstmal Grundvoraussetzung. Mit Pflippsens und Wynhoffs konnte man mal 'ne Schlacht sehr souverän gewinnen, aber niemals einen Krieg, um es mal martialisch auszudrücken.
 
eisenfuß schrieb:
@ muffy und WBB

sehe ich auch so. Der Einsatz stimmt immer, was bedeutet, dass die Einstellung stimmt. Und die ist erstmal Grundvoraussetzung. Mit Pflippsens und Wynhoffs konnte man mal 'ne Schlacht sehr souverän gewinnen, aber niemals einen Krieg, um es mal martialisch auszudrücken.

Genau,mit 11 Strassers hätten wir in Aachen unser Pokalspiel nicht verloren! :mahnen:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Strasser überzeugt natürlich mit seinem Einsatzwillen. Allerdings ist er spielerisch nicht so gut, immer wieder für den ein oder anderen Schnitzer gut. Ich fands nicht sehr schlimm, dass er Lautern verlassen hat. Ist zwar ein vorbildlicher Typ, aber halt auch für viele Gegentore verantwortlich.
 
Oben